Katze frisst nicht.. HILFE

J

joyex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
24
Hallo ihr!

Ich habe ein RIESIGES Problem!

wir haben seit 1 1/2 Wochen ein kleines Perserkätzchen und sie frisst alles, außer das was sie soll.
Wir haben sie mit 11 Wochen bekommen und sie hat vollkommen allein gefressen (Vorbesitzer fütterten sie mit Canin Royal für die Kitten)
wir haben genau dasselbe Trockenfutter gekauft, um ihr die Umstellung nicht zu schwer zu machen! Aber leider frisst sie es nicht. Wir haben es dann mit verschiedenen Trockenfutter versucht, aber keines frisst sie.
auch haben wir Nassfutter versucht, dass sie überhaupt nicht kennt. aber auf das Nassfutter hat sie nur mit einer Gestik reagiert, als wäre es ihr eigener Kot und sie wolle ihn zubutteln. Auch frisst sie keine Leckerlis oder sonstiges.
Wir haben anfangs ein wenig schinken gegeben, den hat sie ohne weiters gefuttert. auch Huhn frisst sie. Die Tierärztin hat zu uns gesagt, dass wir alles weg lassen sollen und ihr nur das Trockenfutter und Wasser hinstellen sollen. Das haben wir getan, aber sie hat bis jetzt noch immer nichts gefressen. Wasser trinkt sie brav.
Sie ist sonst auch brav, sie geht brav auf das Kisterl und es gibt sonst keine Probleme.
das einzige, was mittlerweile schon richtig nervt, ist, dass sie die ganze Zeit miaut, weil sie hunger hat. ist auch logisch, wenn sie nichts frisst.

ich bin mittlerweile schon richtig verzweifelt, weil ich nicht mehr weiß, was ich tun soll. Die Tierärztin sagt, dass wir hart bleiben sollen, aber sie hat jetzt schon 2 Tage nichts gefressen und mir zerreißt es schon langsam das Herz.

Vllt könnt ihr mir ein paar tipps geben

Danke =)
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Die Kleine hat seit zwei Tagen nicht gefressen?
Das ist nicht gut, gar nicht gut.

Wenn sie Huhn frisst, gebt ihr das doch.
Thunfisch, leicht erwärmt, wird auch sehr gern genommen.
Rinderhack könntet ihr ebenfalls testen - aber auf keinen Fall rohes Schwein, bitte.

Kein Trockenfutter ist übrigens das beste, was auch passieren kann.
Direkter Vergleich Maus / Trockenfutter
 
J

joyex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
24
also meinst du, dass ich komplett von Trockenfutter weg gehen soll und ihr etwas anderes geben soll?

aber ich kann doch nicht jeden tag extra für sie kochen.. das geht leider nicht..
 
J

joyex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
24
ja, sie setzt ganz normal kot ab.
in den letzten 2 tage eher wenig, da sie nichts fras.

das problem ist, dass sie das Nassfutter auch nicht frisst.
ich hab mal das von royal canin für die Kitten versucht.
hat sie nicht angerührt..

ich hab ihr jetzt eine ersatzmuttermilch gemacht. da frisst sie grad total rein...
ich denke, wenn sie ienen Fremdkörper hätte, würde sie gar nicht fressen, oder?
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28 September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Bis auf Schwein kann deine Katze alles roh fressen.
Sieh jetzt erst mal zu, dass sie frisst, dann sehen wir weiter.

Sollte es euch nicht gelingen, muss die Kleine wieder zum Tierarzt, am besten wirklich zu einem anderen.
So junge Tiere müssen dringend fressen.
 
Kralle

Kralle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
390
Hallo!

Mit der Milch - ich denke, es ist spezielle Aufzuchtmilch? - ist es doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, da bekommt sie etwas Energie und vor allem auch Flüssigkeit. Ich würde ihr von der Aufzuchtmilch soviel geben, wie sie mag, dazu auch das Huhn, damit könnt Ihr Euch erst einmal "über Wasser" halten. Denn so ein Kleines hat wirklich kaum Reserven, sie darf auf keinen Fall mehrere Tage hungern!!

Es gibt tatsächlich Katzen, die verhungern lieber, als etwas zu fressen, das sie nicht mögen; meine Kira ist auch so eine. Insofern würde ich den Rat der TÄ - "hart bleiben" - bei einem Kitten nicht beherzigen. Auch würde mich eine so plötzliche Nahrungsverweigerung stutzig machen; da ist m.E. eine gründliche Untersuchung (Maul, Zähne, Rachen, auch Blutbild etc.) angezeigt.

Und manchmal hilft es nichts, was das Futter angeht: Einfach, z.B. im Fressnapf, alle möglichen Sorten kaufen und durchprobieren, was ihr schmeckt. Wenn sie bei der Züchterin nur TroFu bekommen hat, und ihre Mutter auch, kann es allerdings sein, dass sie derart auf das TroFu geprägt ist, dass sie NaFu gar nicht als Nahrung anerkennt. Deshalb würde ich auch nicht ausschließlich NaFu anbieten, sondern auch verschiedene Sorten TroFu. Vielleicht frisst sie davon etwas. Wenn sie sich dann eingewöhnt und stabilisiert hat, könnt ihr immer noch versuchen, langsam von TroFu auf NaFu umzustellen. Da sie Nahrung zu sich nehmen MUSS, ist es besser sie frisst TroFu als gar nichts.

Alles Gute und viele Grüße
Kralle
 
J

joyex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
24
danke kralle für die vielten Tipps.

Zur Ersatzmuttermilch.
es ist eine vollwert Ersatzmuttermilch - keine Aufzuchtmilch. wenn sie diese bekommt, hätte sie also genug. jedoch möchte ich sie langsam davon abgewöhnen.

Nassfutter sieht sie überhaupt nicht als fressen an. deswegen hab ich wir auch gar nicht versucht verschiende Sorte zu probieren.
Was das trockenfutter angeht, haben wir shcon so ziemlich alles gekauft.
angefangen mit Royal Canin. dann haben wir ein TroFu gekauft, dass einen extrem hohen Fleischanteil hat. Mag sie auch nicht. jetzt haben wir es mit Whiskas versucht. das mag sie schon gar nicht.

Ich habe jz mal das Royal Canin zusammen gedrückt und in die Milch dazu gemischt. das hat sie jetzt ganz getrunken.
Ich werde das in den nächsten Tagen einfach weiter so machen, und weniger Milch und mehr Futter dazu. Mal schauen, vllt klappt das jetzt.

Danke noch mal =)
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
1.608
:eek: Katzen und Katzenbabys darf man nicht hungern lassen, das kann schlimme Leberschäden nach sich ziehen. Hör nicht auf diese Tierärztin und versuche ihr irgendetwas schmackhaft zu machen. Es ist schon seltsam, dass sie ihr bisheriges Futter nicht frisst. Aber da Trockenfutter eh nicht so gesund ist, versuche ihr gleich Naßfutter und Fleisch schmackhaft zu machen. Geh mal in den Fressnapf und kauf verschiedenes Naßfutter. Vielleicht gewöhnt sie sich an Naßfutter, wenn du es ganz fein zerdrückst, und mit Aufzuchtmilch vermischst. Erst ganz wenig Naßfutter in Aufzuchtmilch, dann die Menge immer mehr steigern.

Hat die Tierärztin die Katze überhaupt untersucht? Vielleicht steckt doch ein gesundheitliches Problem dahinter.

Vielleicht hat dein Kätzchen auch ein psychisches Problem. Macht ihr irgendetwas Angst, ist ihr Fressplatz an einem ruhigen Ort an dem sie sich sicher fühlt, ist sie einsam ohne Artgenossen?

LG
 
J

joyex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
24
ich habe meiner kleinen Mitzi jetzt wieder ihre Ersatzmuttermilche gegeben. Leider kotzt sie sie mir immer wieder aus. aber nur dann, wenn wir nicht zu hause sind.
auch hat sie durchfall.
wobei es seit gestern wieder besser geworden ist.

ich koche ihr gerade Hähnchen, ich habe gelesen, dass das gut ist, stimmt das?

ich werde heute zum Tierarzt fahren, aber da er leider erst ab 4 wieder da ist, muss ich noch ein wenig verhaaren..

aber ich frag emich nur, warum sie immer nur kotzt, wenn wir nicht zu hause sind....
 
J

joyex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
24
  • #10
das wird zufall sein, oder sie frisst irgendwas was sie dann zum brechen bringt

meinst du?
also brauch ich nicht zum Tierazt?

Das Hähnchen hat sie grad mit großer Vorliebe verspeist.. also krank kommt sie mir nicht vor.. ich frage mich aber trotzdem, warum sie dann immer kotzt...
 
kurze

kurze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2010
Beiträge
154
Ort
Nordhorn
  • #11
Ich denke, Jerelly meint, es ist zufall, dass die kleine immer dann kotzt, wenn ihr nicht da seid.
Ich würde an deiner Stelle auch auf jeden Fall zu einen (anderen!!) Tierarzt gehen!!
 
Werbung:
M

Mone

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
211
Alter
40
  • #12
Du solltest umgehend zum TA, aber los.....


Ich habe das vor 2 Monaten auch mitgemacht.
Kitten vom Züchter geholt, war recht unauffällig.
nach ein paar Tagen Durchfall, erst breiig dann ab und an mal wässrig.
Ab zum TA, denn die kleine hörte auf zu fressen ( 13 Wochen alt und 1350gramm schwer).

Bei TA abgekommen Schock 40 Fieber! Hat deine Fieber???

Katze ist dort geblieben, für alle Tests, denn es war allen klar, das mit der kleinen was nicht stimmt. Fremdkörper ausgeschlossen, kot haben wir auch gleich eingeschickt, Großes Blutbild, sogar FIP hat die TA nicht ausgeschlossen.

Nach 2 Tagen das Ergbniss, bis dahin hatte die kleine nicht einen Happen zu sich genommen, bereits auf 1000 gramm runtergehungert, zum Glück hat sie immer getrunken, und wir waren die 2 Tage bis zum Ergebniss natürlich jeden Tag beim TA und sie hat ne Zeit am Tropf gelegen.
Ergebniss Salmonellen SCHOCK.

In der Zucht wurde die kleine nur gebarft, mit den Erlebnis werde ich das auuf keinen Fall merh tun, bei uns gibt es nun alles nur noch gekocht.

Nach 7 Tagen Ab und Aufbaufutter AD von Hills, war nun auch die Kotprobe voll i.O. und unsere kleine bringt nun mit 21 Wochen knapp 2800 gramm auf die Waage.

Aber bitte sofort zum TA, sie benötig Traubenzucker und Elektrolüte.

LG Mone Daumen sind gedrückt
 
J

joyex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
24
  • #13
hallo!

Vielen Dank für eure Hilfe! hat mir wirklich sehr geholfen =)

unserer kleinen Amy gehts jetzt wieder prächtig.

Wir sind drauf gekommen, dass sie die ersatzmuttermilch nicht vertragen hat.
seitdem wir ihr diese nicht mehr geben, hat sie weder durchfall noch kotzt sie.

wir sind auch drauf gekommen, dass sie ihr futter warm haben möchte..
seitdem frisst sie das was sie soll =)

mittlerweile frisst sie es auch schon kalt (gott sei Dank - warmes Katzenfutter duftet nicht unbedingt ;) )

jz wächst und gedeiht sie, so wie sie soll..
sie spielt und läuft herum und hat ab und zu auch ihre 5 Minuten =)

danke nochmals für eure Tipps =)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Du gibst ihr das Futter aber nicht kühlschrankkalt, oder?

Zugvogel
 
J

joyex

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
24
  • #15
Du gibst ihr das Futter aber nicht kühlschrankkalt, oder?

Zugvogel

neeiiin.. aus dem kühlschrank kommt nichts direkt in den futternapf..
mit kalt meinte ich, dass ich es ihr nicht mehr aufwärmen muss! =)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
neeiiin.. aus dem kühlschrank kommt nichts direkt in den futternapf..
mit kalt meinte ich, dass ich es ihr nicht mehr aufwärmen muss! =)
Jo, ich habs mir doch gedacht, daß Du den Kardinalsfehler mit kühlschrankkaltem Futter nicht machst. Ich geb meistens etwas warmes Wasser drüber, unser Mariechen mags :)

Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
2K
Petra-01
Petra-01
  • Gesperrt
7 8 9
Antworten
167
Aufrufe
50K
EagleEye
EagleEye
Antworten
19
Aufrufe
751
Pitufa
Pitufa
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben