Katze erbricht braun

  • Themenstarter Claudine Hilland
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
7.419
Ort
Allgäu
  • #21
Hallo Quilla, danke
das große Blutbild war in Ordnung. US hat die TÄ nicht gemacht, weil die Werte, auch Pankreas ok waren. Das hatte sie mit mir besprochen.
Liebe Grüße
Das ist einerseits echt beruhigend. :)

Bei uns lief es so, dass der Pankreas Wert erhöht war (aber durchaus nicht extrem). Mit Behandlung bald normal, US dann auch normal. Nach Absetzen ging es wieder los.
Es war unklar, ob nicht noch ein anderer Entzündungsherd vorhanden ist oder ob die BSP inzwischen (durch das chronische Geschehen) mit aufgestiegenden Darmbakterien zu kämpfen hat - oder - ob auch der Magen durch das viele Erbrechen geschädigt ist.

Bevor wir eine Magenspiegelung mit Narkose machen lassen, haben wir die Kortison Behandlung probiert.
Bisher (toi toi toi - 3 x auf Holz klopf) keine Rückfälle.

Ich drücke euch dann mal weiterhin die Däumchen. :smile:
 
Werbung:
GinaCasa

GinaCasa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
12
Ort
Braunschweig
  • #22
… ich weiß nicht mehr weiter…
Lisa hatte am Mittwoch Magenspiegelung und US. Auch spez.Pankreaslipase wurde zum zweiten Mal gemacht. Teile der Magenwand sind verdickt und gerötet Biopsie Ergebnis bekommen wir in drei Tagen. Tabletten werden verweigert egal was wir versuchen (Leckerlies, Butter Kügelchen usw) sie schafft es irgendwie sie später auszuschleimen oder wir finden sie an den unmöglichsten Stellen wieder (Antibiotikum und Omeprazol). Das zweite Blutbild ist auch Super sagt TÄ.

Jetzt fängt ihre Schwester Mona auch an. Hat heute Morgen ihr Futter geschlungen nachdem sie tagelang Nassfutter verweigert hat. Ergebnis: alles ausgekotzt. Bei der Kotabgabe ist was hängen geblieben und das Hascherl ist wie wild durch die Wohnung gesaust. Am schlimmsten ist, dass Lisa heute Morgen wieder braun gebrochen hat.
Ich habe Easypill für Lisa bestellt in der Hoffnung dass die Tabletten dann auch reingehen. Hat jemand Erfahrungen damit?
 
simsalagrimm

simsalagrimm

Benutzer
Mitglied seit
13. Januar 2014
Beiträge
55
  • #23
Gibt es etwas Neues? 😐
 
GinaCasa

GinaCasa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
12
Ort
Braunschweig
  • #24
Ja leider keine besonders guten Nachrichten. Die Tabletten hat sie auch mit Easypill nicht geschluckt. Dann war es wie immer. Einige Tage ohne Erbrechen und etwas Nahrungsaufnahme und dann wieder Futterverweigerung und ohne Ende brechen.
Wir füttern inzwischen nur noch Hills z/d für beide Katzen, was aber auch nichts bringt.
in der letzten Woche war es dann wieder so schlimm, dass wir gestern zum Tierarzt mussten.

Lisa hat jetzt eine Depotspritze Cortison für ca. 6 Wochen bekommen und eine Spritze gegen Übelkeit. Als wir nach Hause kamen hat sie auch gleich gefressen und war wieder putzmunter wie früher.
Heute morgen haben beide Fellnasen ihr Futter gar nicht angerührt und Lisa wirkt wieder so schlapp und müde wie vorher. Ich will die Hoffnung noch nicht aufgeben, vielleicht braucht das Cortison noch etwas länger um zu wirken.
Leider steht unser Urlaub vor der Tür und wir haben nur noch einige Tage Zeit die Reise zu stornieren. Meine liebe Nachbarin schafft das nicht mit einem so kranken Tier.
 
GinaCasa

GinaCasa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
12
Ort
Braunschweig
  • #25
Hallo Quilla,
hast du eigentlich für deine Fellnase eine Depotspritze Cortison vom TA bekommen oder gibst du Tabletten? Geht es deinem Kätzchen immer noch gut?
Bei Lisa ist die Depotspritze jetzt fast 1 Woche her und sie hat bisher nicht erbrochen und frisst auch wieder. Wir sind happy.
Der TA sagte, dass die Wirkung 6-8 Wochen andauert. Die Erfahrungen in den unterschiedlichen Foren sind ja eher negativ. Ich würde mich freuen auch mal etwas Positives zu hören.
Was mir allerdings doch noch Sorgen macht ist , dass Lisa so schlapp und teilnahmslos ist . Sie spielt nicht mehr auch nicht mit ihrer Schwester und wirkt fast depressiv. Vielleicht ist das eine Nebenwirkung. Kenne mich da nicht so aus.
Aber wichtig ist erstmal, dass der gestresste Magen zur Ruhe kommt.
 
GinaCasa

GinaCasa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
12
Ort
Braunschweig
  • #26
Meine geliebte Katze Lisa,

als du zu uns kamst, warst du ein entzückender etwas klein geratener süßer Kobold, sehr zärtlich - auch zu deiner Schwester -, fröhlich und immer zu Schabernack aufgelegt. Mit deinem sanften Wesen hast du sofort unsere Herzen erobert. Du hast uns soviel Liebe geschenkt.

Fröhlich und wild bist du hinter den Kügelchen von Frauchens Mon-Cherie-Papier hergejagt, hast Papas Wanderschuhe geliebt und dich herum gewälzt. Auch die Amazon-Kartons waren für dich ein tolles Spielzeug. Alles Neue musste genau untersucht werden, in der Küche hast du die Türen geöffnet immer auf der Suche nach Abenteuern. Unser kleiner Panzerknacker.

Mit Mona zusammen bist du die Treppe rauf- und runtergejagt. Es war eine Freude euch zuzuschauen. Ihr beide habt miteinander geschmust, euch geputzt und oft zusammen in unseren Betten oder den Katzenkörbchen geschlafen.

Du warst so gesprächig und hast dich gerne unterhalten. Ich habe mich immer so gefreut wenn du mich schon an der Eingangstür begrüßt hast.


Gestern bist du gestorben und wir haben dich auf deinem Weg zum Regenbogen begleitet. Viel zu früh mit 5 Jahren.

Es ist so still geworden. Deine Schwester liegt ganz gegen ihre Gewohnheit schon den ganzen Nachmittag neben mir auf dem Sofa. Sie weiß mehr als wir glauben.



Unser Sonnenschein ist gegangen, wir werden dich nie vergessen.
 
  • Crying
Reaktionen: Vyshr, minna e und Usambara
Loewis

Loewis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
485
  • #27
Ein stiller Gruß 🌈✨🌈✨🌈✨
 
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
7.419
Ort
Allgäu
  • #29
Es tut mir unheimlich leid.
Fühl dich gedrückt.
Es ist sehr traurig, dass euch nicht mehr Zeit gegönnt war. :cry:




(ich habe deine Nachricht vom 4.8. leider nicht gesehen und deshalb nicht geantwortet)

Hat es mit dem Kortison bei euch dann irgendwann auch nicht mehr geholfen?
(bei uns gibt es nach wie vor eine geringe Dosis als Tablette - nicht als Depotspritze)


Geht es deiner anderen Mieze gut?
 
GinaCasa

GinaCasa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
12
Ort
Braunschweig
  • #30
Danke für deine Worte.
Lisas Schwester geht es ganz gut. Gestern Nacht hat sie gejammert aber nur kurz. Ansonsten verhält sie sich relativ normal.

Im Sommer hatte Lisa sich nach der Cortison Spritze sehr gut erholt. Das hat bis fast Oktober vorgehalten. Dann ging es mit dem Erbrechen ganz allmählich wieder los. Wir haben ihr dann nochmal das Langzeit Cortison spritzen lassen. Aber ihr Zustand verschlimmerte sich. Mitte November sollten wir mit Antibiotika weitermachen. Aber es wurde schlimmer und schlimmer. Am Mittwoch haben wir sie in die Tierklinik gebracht. Bei den Untersuchungen wurde festgestellt, dass die Magenwände durch die IBD total verdickt und entzündet waren. Es hatte sich ein aggressiver Tumor gebildet. Eine Magenwand war schon völlig zerfranst.
Ja, das ist Lisas Leidensgeschichte.
 
  • Crying
Reaktionen: Quilla

Ähnliche Themen

Ashley
Antworten
6
Aufrufe
13K
Ashley
F
Antworten
3
Aufrufe
5K
Weltenseele
W
M
Antworten
8
Aufrufe
538
Motzfussel
M
Serafinchen
Antworten
0
Aufrufe
582
Serafinchen
Serafinchen
S
Antworten
23
Aufrufe
5K
stephani
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben