Katze eine Einzelprinzessin?

  • Themenstarter Eos
  • Beginndatum
E

Eos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. August 2012
Beiträge
2
Liebe Katzenfreunde,

ich weiß, Alleinhaltung ist ein leidiges Thema und ich versichere euch, dass ich absolut dagegen bin, aber dennoch stehe ich nun vor diesem Problem...
Meine Kätzin Mia (Main Coon) ist knappe 5 Jahre alt und lebte zuvor bei ihrer Züchterin mit 6 weiteren Katzen. Mia soll da wenig mit den Katzen zu tun gehabt haben und reagierte sogar gereizt, wenn die ihr zu Nahe kamen. Sie saß meist abseits alleine, spielte wenig (da die anderen Katzen dazu kamen, sobald die Katzenangel rausgeholt wurde), war aber dem Menschen gegenüber eine liebe und verschmuste Katze. Ich habe Mia, bevor ich sie zu uns holte, paar Mal besucht, damit wir uns schon einmal beschnuppern :) Es war Liebe auf den ersten Blick und nun habe ich sie seit zwei Wochen bei mir. Sie hat sich erstaunlich schnell und gut eingelebt und begegnet jedem im Haushalt neugierig und offen. Sie kuschelt sehr gerne und sie kommt mir aktiver vor als bei ihrer Vorbesitzerin, spielt mittlerweile sehr viel und liebt ihr Fummelbrett :)

Dennoch zerbreche ich mir den Kopf darüber, dass sie alleine gehalten wird... sie soll nicht verkümmern, das wäre eine Horrorvorstellung für mich. Mit der Vorbesitzerin haben wir es so abgemacht, dass sie zurück kann, sollte sie sich nicht wohlfühlen.

Nun zu meiner Frage: Mia kuschelt zwar sehr gerne und schnurrt und trettelt dabei und scheint mir zufrieden zu sein, miaut aber viel und gibt Laute von sich (die mich an sich nicht stören), die mich in Bedenken versetzen, ob sie die anderen Katzen sucht und vermisst...?
Woran merke ich denn, dass sie sich wohlfühlt, ich habe bisher keine Verhaltensstörungen ausmachen können, dafür ist sie aber auch noch nicht lange genug bei uns.
Ich weiß nicht genau, was ich tun soll, ich will sie gerne bei uns behalten, aber auf gar keinen Fall, dass sie unglücklich ist :(
Eine zweite Katze fände ich persönlich toll, aber leider lässt das unsere momentane Wohnsituation nicht zu, also erst wenn wir in ein/zwei Jahren umziehen.

Um Ratschläge von erfahrenen Katzenhaltern wäre ich sehr dankbar.

p.s.: Mia ist meine zweite Katze, zuvor hatte ich einen EKH Kater aus dem TH, absoluter Einzelgänger, aber mit viel Freigang (das war noch auf dem Land, mittlerweile lebe ich in der Stadt)

Vielen Dank schonmal
 
Werbung:
C

Catma

Gast
Willkommen, Eos,
beschreib doch mal bitte die Situation, in der Mia lebte. Lebte sie ihre 5 Jahre dort bei den 6 weiteren Katzen? Oder war sie dort recht kurze Zeit mit wechselnden Katzen, evtl Kitten, weil Züchterin? Ist sie die Zuchtkatze?

Es kann sein, dass ihr die Gesellschaft von 6 weiteren Katzen einfach zu viel war. Gerade Katzen mit etwas zurückhaltendem Wesen kommen mit kleineren Katzengruppen oder mit nur einem aber dafür gut passendem Kumpel viel besser zurecht. Falls es Kitten waren oder Kater dabei, ist es nicht ungewöhnlich, dass es Disharmonien gibt.

Einzelkatze ist sie gewiss nicht. Eine Kätzin (kein Kater, denn das Spielverhalten ist zu unterschiedlich) in ihrem Alter (nicht jünger, weil die Interessen ganz andere sind) und mit ähnlichem Wesen würde gut zu ihr passen. Also schau Dich nach einer Katze um, die quasi ihr Ebenbild ist. Mit der Ausnahme, dass "die Neue" gut sozialisiert ist, im Umgang mit andern Kätzinnen souverän und gelassen, nicht zu aufdringlich aber selbstbewusst ist, dann wird das schon :)
Eine zweite Katze fände ich persönlich toll, aber leider lässt das unsere momentane Wohnsituation nicht zu, also erst wenn wir in ein/zwei Jahren umziehen.
Bitte warte nicht so lange, denn damit machst du sie zur Einzelkatze. Was ist denn das für eine Wohnsituation, die Platz für eine Katze hat, aber für 2 nicht ;) wenn ich fragen darf?
Lieber zwei Katzen in etwas zu kleiner Wohnung (mit Option auf baldigen Umzug) als die Katze einzeln halten, das wäre mehr als traurig für sie.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Eos

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. August 2012
Beiträge
2
Liebe Catma,

danke schon einmal für die Antwort :)

Also Mia kam mit ca. 14 Wochen zu der Züchterin und wurde auch zwei Mal Mama, ist jetzt aber kastriert.
Die Konstellation der Katzengruppe hatte sich aber, seitdem die Vorbesitzerin sich entschieden hatte, mit dem Züchten aufzuhören, nicht mehr geändert, das muss ca. ein Jahr her sein.

Ich lebe momentan mit meinem Partner in einer 4er WG, wir haben zwar eine große Wohnung und unsere Mitbewohner finden Mia toll und kümmern sich auch um sie (sie ist eig. nie alleine), wollen aber partout keine zweite Katze :/ und da muss ich leider Rücksicht drauf nehmen... Sobald wir aber in eine eigene Wohnung ziehen, würde ich sehr gerne eine zweite dazu holen.
Wir haben die letzten Monate zwar sehr fleißig nach einer Wohnung gesucht, aber leider sieht die Wohnungssituation momentan mehr als mies aus :(
 

Ähnliche Themen

Tombomboli
Antworten
11
Aufrufe
1K
Tombomboli
Tombomboli
Mya
Antworten
79
Aufrufe
11K
Baset
AnnaMiaVienna
Antworten
12
Aufrufe
865
LadyNanbo
LadyNanbo
Tombomboli
2 3
Antworten
48
Aufrufe
18K
SarahFa
SarahFa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben