Kater sieht sein Spiegelbild im Fenster als den Nachbarskater

Samtpfote

Samtpfote

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Oberfranken
Hallo zusammen,

so langsam weiß ich wirklich nicht mehr weiter.Mein Kater bildet sich in der Terassantür ständig den Nachbarskater ein, anscheinend durch sein Spiegelbild. Am besten ich fange mal von vorne an. Vor einigen Wochen ist eine Nachbarskatze bei uns vor der Terassentüre aufgetaucht. Unser Kater hat das natürlich sofort bemerkt und so standen sie sich immer Abend für Abend gegenüber und mein Kater hat den anderen durch die Glasscheibe angejault. Raus wollte er nicht...
Dann gab es irgendwann anscheinend einen heftigen Kampf zwischen den Beiden, mein Kater war an der Pfote verletzt und durfte einige Tage nicht raus. Seitdem hat sich der Nachbarskater auch nicht mehr blicken lassen. Aber plötzlich hat mein Kater, wenn er in die Fensterscheibe gesehen hat, das jaulen angefangen. Anscheinend dachte er, dass sein Spiegelbild der Nachbarskater sei (??). Wir haben dann immer die Rollos runter gemacht, aber er konnte sich ja dennoch in der Fensterscheibe sehen. Das ging dann bis weit nach Mitternacht, bis er sich eben mal beruhigt hatte.
Jetzt nimmt das ganze allerdings große Ausmaße an. Er sitzt nur noch (selbst Tagsüber) vor der Fensterscheibe und jault/schreit/faucht sein Spiegelbild an. Stört man ihn dabei irgendwie, wird er äußerst aggressiv. Überhaupt ist er nur noch angespannt und immer auf der Lauer. Sitzt er draußen vor der Fensterscheibe ist es das selbe...er meint sein "Feind" sei bei uns drinnen und traut sich nicht mehr so recht rein. Heute hat er mich einfach im Gesicht angegriffen, als ich mich in die Hocke gesetzt habe. Ich habe ihn weggestoßen, aber gleich darauf hat er mich wieder attackiert. So heftig habe ich das wirklich noch nie bei ihm erlebt...so langsam mache ich mir da irgendwie Sorgen. Früher hat er vorallem immer kapiert, dass ER sich selbst in einem Spiegel sehen kann. Wir haben auch schon einen richtigen Spiegel vor das Fenster gesetzt. Er hat "sich" einige Minuten angefaucht, dann aber verstanden, dass das wohl sein Spiegelbild ist.

Ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen

Liebe Grüße, Ina
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
:eek: Oh Mann, dass stell ich mir aber auch heftig vor grad. Und dann wird er auch noch aggresiv, wenn du ihn berührst? Oje.

Ich glaube schon fast, dass er ein Trauma hat, seit dem Kampf mit dem anderen.:( Und evtl. denkst du, dass er sein Spiegelbild anfaucht. Ich glaube eher, dass er immer an der Türe steht und faucht und jault, um den Gegner vorab schon mal zuwarnen.

Bin gespannt, was andere noch zu sagen haben.
 
S

Siv

Gast
Kannst du die Scheibe nicht teilweise abkleben?
LG
 
Goldengel1985

Goldengel1985

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2008
Beiträge
1.331
Alter
35
Ort
Rudersberg (BaWü)
Hallo ein strück kenn ich das auch mein einer Kater hat sich auch mal mit unserem nachberskater angelegt, der auch bei uns vor der terrassentür stand.
Ein paar tage danach hater auch immer gedacht wenn er sein spielgelbild gesehen hat, in der terassentür, das es der nachberskater war und hat angefangen zu jaueln. Mein Mann hat dann eben einfach ein handtuch vor die scheibe gemacht so das er sich nicht mehr sehen konnte. Das was Siv vorgeschlagen hat.
Wir haben dann das Handtuch ein paartage, glaube sogar gute 2 wochen dran gelassen und nach den zwei wochen wie es wieder ab war hat auch unsere Kater wieder vor der tür gesessen aber es hat ihn dan genauso wie vorher nicht mehr intessiert.
Und wenn er dann wieder angefangen hat haben wir mit einer wasserpistole (oder womit man Pflanzen besprücht) besprüht damit er einfach aufhört.
Das ist mein Tip den ich dir geben kann. Vielleicht haben andere aber auch noch gute tips für dich.
Lg Jenni
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
Ich war der Meinung, Katzen würden auf ihr Spiegelbild gar nicht reagieren - genausowenig wie auf Katzen im Fernsehen.

Sicher, daß das Spiegelbild die Attacken auslöst?
 
Goldengel1985

Goldengel1985

Forenprofi
Mitglied seit
16 Januar 2008
Beiträge
1.331
Alter
35
Ort
Rudersberg (BaWü)
Kann nur von meinem Katzen sprechen (schreiben) meine Reagieren auch drauf wenn Katzen im Fehrnsehr miauen dann schauen sie immer ganz genau wo es her kommt. Und es kann auch schon mal vorkommen das mein Dicker dann anfängt zu knurren.

Ich weiß nur noch aus der zeit raus wie das mit dem jaueln an der terassentür war das ich den anschein hatte er denkt das sein spiegelbild der nachberskater ist. Kann es den sonst auch sein das er einfach die terassentür, also vielleicht auch einfach nur das er da raus schauen konnte, mit dem nachberskater verbunden hat.
Den wie schon geschrieben nach den er zwei wochen da nicht mehr raus sehen konnte, durch das handtuch, war er wieder ganz friedlich und ruhig.

Lg Jenni
 
Samtpfote

Samtpfote

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Oberfranken
Danke für eure vielen Antworten!

Ich war der Meinung, Katzen würden auf ihr Spiegelbild gar nicht reagieren - genausowenig wie auf Katzen im Fernsehen.

Sicher, daß das Spiegelbild die Attacken auslöst?

Das habe ich auch schon getestet, indem ich das Fenster einfach zur Seite geschoben habe. Sobald er sich nicht mehr gesehen hat im Fenster hat er aufgehört zu jaulen. War die Glasscheibe wieder da, ging es wieder von neuem los. Als ich ihn gestern hochgenommen habe vor einem anderen Fenster und er sich plötzlich darin entdeckt hat, fing er auch wieder das jaulen an und ging in Lauerstellung. Anscheinend sieht er in seinem Spiegelbild wirklich den "bösen Nachbarskater".

Das mit dem Abkleben werde ich auf jeden Fall mal probieren. Wie habt ihr das Handtuch dann befestigt an der Glassscheibe ohne das die Katze es einfach runterreißen konnte?

LG Ina
 
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
Am besten funktionert das mit nem Pappkarton. Einfach auf Fenstergröße zuschneiden und mit Tesa Powerstrips oder ähnlichem festkleben. Wir hatten das gleiche Porblem auch mal, allerdings wurde das Handtuch immer runtergerupft...
 
Samtpfote

Samtpfote

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Oberfranken
Wir haben also gestern Abend den Karton ans Fenster geklebt. Am Anfang schien das auch recht gut zu klappen, doch später sprang Janosch dann auf und versuchte den Karton runterzureißen. Als er das nicht schaffte, sprang er daran hoch um über die 50cm Karton drüber gucken zu können...da hat er sich dann natürlich wieder im Fenster entdeckt :rolleyes: Wir haben ihn dann ordentlich geschimpft, bis ers gelassen hat. Nun gut, ich habe den Eindruck, das Fenster lässt ihn jetzt kalt...
Allerdings fängt er jetz auch bei allen anderen Fenster an. Sobald er sein Spiegelbild sieht, dreht er vollkommen durch. Wir können ja schlecht alle Fenster abkleben. Vorhin hat er so laut herumgeschrien, dass ich ihn einfach mal vor die Tür setzen wollte...denkste. Er hat mich richtig ernsthaft angegriffen und sogar an den Pulsadern erwischt. Ich war danach erstmal richtig geschockt. Trau mich schon gar nicht mehr, ihn irgendwie zu berühren. Das alles ist kein Spiel oder Spaß mehr...
Zudem macht meine Mutter so langsam auch nicht mehr mit. Ihr geht das ganze ziemlich auf die Nerven und wenn er in zwei Wochen das ganze nicht abgelegt hat, will sie sich überlegen ihn wieder ins Tierheim zu geben :eek:

Habe mir jetzt überlegt es mal mit Bachblüten zu probieren...Meint ihr das hilft in der Sache was?

Liebe Grüße, eine etwas verzweifelte Ina
 
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
  • #10
Also ich würde es auf jeden Fall mit Bachblüten versuchen - überhaupt würde ich alles versuchen, bevor ich ihn zurück ins Tierheim gebe. Hier ist ja wohl eine Forine unterwegs, die sich da wohl sehr gut auskennt und das anbietet. Hatnefner oder so ähnlich :confused:

Ich drück dir die Daumen, dass ihr das Problem wieder in den Griff kriegt!
 
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
  • #11
btw: wo genau wohnst du denn? Oberfranken is ja buchstäblich nur ein Katzensprung von hier ;)
 
Werbung:
Samtpfote

Samtpfote

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Oberfranken
  • #12
Selbst wenn er sein Verhalten nicht mehr ändern würde...niemals würde ich den "Kleinen" weggeben. Er hatte es vorher so schwer, hat so schlimme Erfahrungen machen müssen. Das will ich ihm nie wieder zumuten.
Meiner Mutter war vorhin in unserer Apotheke. Die Frau dort kennt sich sehr gut mit Bachblüten aus. Sie hat uns jetz eine Mischung gegeben, die gegen die Angst und den ständigen Stress, den er zur Zeit hat, helfen soll.
Ich komme übrigens aus Kulmbach, Rofi ;)

Inzwischen lässt er sich nämlich überhaupt nicht mehr von mir streicheln oder berühren. Er beißt, kratzt und faucht mich nur noch an sobald ich ihm zu Nahe komme :( Vielleicht war ich immer dann da, wenn er so viel Angst hatte...und jetzt verbindet er das ganze mit mir *schulterzuck* Wenn ich daran denke, wie lange es gebraucht hat, bis ich sein Vertrauen hatte, als er zu uns kam...ich hoffe, es hängt wirklich nur mit den momentanen Umständen zusammen.
Wenn er mich beißt und kratzt, sollte ich ihn dann kurz mit dem Wassersprüher zeigen, dass es nicht so geht? Ich habe irgendwie Bedenken, dass er mich dann noch mehr "hasst" und erst recht kein Vertrauen mehr zu mir bekommt.

LG Ina
 
Zuletzt bearbeitet:
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
  • #13
Ich denke, du solltest ihn auf jeden Fall erstmal nicht bedrängen. Wann genau beisst er denn? Fällt er dich von sich aus an, oder macht er das wenn du auf ihn zugehst und streicheln oder anfassen willst?

Bei den scheuen oder auch aggressiven Pflegekatzen die wir ab und zu haben, hilft es meist wenn du sie erstmal ne zeitlang ignorierst, so dass sie merken, dass du eigentlich garnichts von ihnen willst, sondern "nur" auch hier lebst und sie nicht jedesmal bedrängst wenn du da bist.

Ansosnten würde ich erstmal abwarten was die BB Therapie bringt. Im schlimmsten Fall wirst du um einen Wassersprüher wohl nicht rumkommen. Lautes schimpfen oder klatschen könnte auch helfen - je nachdem wie cool die Katze ist *g*
 
Samtpfote

Samtpfote

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Oberfranken
  • #14
Er hat mich gebissen, wenn ich auf ihn zugegangen bin. War es irgendwie so gewohnt... :rolleyes: Jetzt habe ich ihn zwei Tage in Ruhe gelassen und mich kaum in seine Nähe begeben. Nun lässt er mich wieder an sich heran, ist auch allgemein nicht mehr so aggressiv.

Die Fenstergespenster sieht er nach wie vor, er jault aber nicht mehr ganz so intensiv herum wie vorher.
Die Bachblüten bekommt er seit gestern, frisst das Futter, was wir ihm geben, aber nie ganz auf...also bleibt ein Rest von den Globuli immer liegen. Er hatte bisher eben nie besondere Fresszeiten sondern hat über den ganzen Tag mal was bekommen. Stellt man ihm früh und abends was hin frisst er das sowieso nie ganz, sondern hebt sich was für später auf (eigentlich schlau :D) Wir versuchen jetzt mal sein Futter so zu reduzieren, dass er sich mit großem Hunger auf die kleinen Mahlzeiten mit den Globuli stürzt.
Trotzdem ist er im großen und ganzen schon ruhiger geworden...es scheint so langsam also wieder zu werden.

LG Ina
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
  • #15
Rofi

Rofi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
183
Ort
97421 Schweinfurt
  • #16
Na das hört sich doch gut an! Versuch ihn zusätzlich weiterhin noch ignorieren bis er sich völlig beruhigt hat - dann sollte auch das mit dem anfassen wieder klappen. Der Junge hat einfach Stress: erst ein blöder anderer Kater der ihm sein Revier streitig macht und dann auch noch ne Dosi, die ihn ständig antatscht während er damit beschäftigt ist, sein Revier zu verteidigen - das kann ja nix werden ;)

Berichte mal weiter, wie es sich denn so entwickelt!

lg
Romana
 
A

Angel-Jacky

Gast
  • #17
Vielleicht braucht er einfach auch nur nen Kumpel...Ablenkung sozusagen....mein großer Kater ist, als er noch alleine war, ab und zu wie ein durchgedrehter Stier gegen den Spiegelschrank gesprungen, bzw. hat dem "fremden" Kater sein ganzes Leid geklagt, hat ihn angemauzt, abgeleckt, angefaucht, bespuckt, angeguckt usw. Das hörte abrupt auf, seit Jacky da ist....allerdings kam es auch nicht täglich vor, teilweise nicht mal wöchentlich...war ganz unterschiedlich....
 
Samtpfote

Samtpfote

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 Dezember 2007
Beiträge
8
Ort
Oberfranken
  • #18
Janosch ist schon ein ganzes Stück ruhiger geworden, seine Globulis frisst er inzwischen auch problemlos. Er kommt sogar wieder zu mir zum schmusen - fast noch anhänglicher als vorher.
Das Spiegelproblem besteht allerdings nach wie vor, nur steht er nicht mehr allzu lange davor und auch nicht mehr so oft tagsüber.
Früher kam er früh immer ins Bad, da hat er geschnurrt vor dem Spiegel und alles war in Ordnung. Jetzt sieht er sich dort und fängt das fauchen an. Konsequenz ist eben, dass er nicht mehr mit ins Bad früh darf....auch wenn die morgendliche Begrüßung noch so schön ist ;)
Ich glaube zwar irgendwie nicht mehr ganz daran, dass wir das Spiegelmonster wieder loswerden, aber so langsam gewöhnen wir uns alle daran und lassen ihn einfach spinnen...wird ja nach einiger Zeit dann auch wieder.
Haben wir eben einen Kater der gerne mit seinem Spiegelbild um die Wette faucht/jault :D

@Angel-Jacky: Jegliche Versuche ihn mal mit anderen Katzen zusammenzubringen sind bisher gescheitert. Vor einem Jahr war er ja noch im Tierheim und die mussten bald auch einsehen, dass er ein Einzelzimmer braucht. Er hat sich nicht mal mehr auf die Toilette getraut und panische Angst vor den anderen...als er dann zu uns kam, hat er sich deshalb auch erst mal ein halbes Jahr nicht rausgetraut. Er ist einfach ein Einzelgänger und hat da wohl mal schlechte Erfahrungen gemacht.

LG Ina
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
6K
Odji88
2
Antworten
30
Aufrufe
1K
Ivylein
Ivylein
Antworten
52
Aufrufe
6K
Meeresrauschen
M
Antworten
5
Aufrufe
1K
wabigoon
wabigoon
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben