Kater plötzlich Aggressiv zu anderem Kater?

  • Themenstarter Alagosul
  • Beginndatum
A

Alagosul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2021
Beiträge
2
Hi,

Ich bräuchte mal Hilfe vlt. weiss einer bescheid bevor ich vlt. zum TA rennen muss.

Wir haben 2 Kater, beide relativ Jung 14 Monate und 12 Monate, beide kastriert (vor ca. 4-5 Monaten).

Bis vor 2 Wochen war eigentlich alles noch normal, kleine Machtkämpfe, Spielereien, sich gg. Jagen usw.
Der jüngere ist ne Stubenkatze und eher der ängstliche und will nicht raus.
der andere kann raus wenn ihm Lieb ist und eher der aufgedrehte.

So, vor 2 Wochen waren wir halt über Nacht weg, sie hatten genug Futter usw.
Seid da ist der jüngere komisch...
Mag seid dem sein Felix Katzenfutter nicht mehr, dachte joa, wie Katzen sind...
Haben sicher um die 10 verschiedene Sorten anderer Hersteller probiert bis jetzt...

Aber seid neustem ist der ältere Total hart zum Jüngeren, beisst ihn richtig hart, in die Beine, Nacken usw., der jüngere knurrt und faucht aber juckt ihn nicht.
Und heute 2 Wochen später isst er einfach gar nicht mehr, Leckerlis will er auch nicht, versteckt sich, schläft nurnoch, hat angst usw.

So und seid den "Vorfällen" glaube ich nicht, dass er aus Frust nichts mehr isst?
Hab gelesen "Stärkere" attackieren "schwache/kranke"?
Oder ist der junge seid dem der ältere so gemein ist verängstigt und hat angst zu fressen? oO

Oder ehere ein Fall für den TA?

Danke,
Gruss
 
Werbung:
Glubbschtier

Glubbschtier

Benutzer
Mitglied seit
29. Oktober 2020
Beiträge
70
Hallo,
Wenn eine Katze nicht mehr frisst und sich anders verhält ist es immer ein Fall für den Tierarzt - besser quasi sofort als zu spät. Zu lange ohne Futter ist nicht sehr gesund für die Organe wenn er gar nichts mehr isst.

Ein gesundes Tier kann einem Kranken leider sehr fies gegenüber sein. Kann - nicht muss.
 
  • Like
Reaktionen: Hagebutti, Ayleen und Razielle
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.038
Ort
An der Ostsee
Huhu,

ich rate dir auch zum TA zu gehen. erstens merken andere Katzen wenn eine von ihnen krank ist und tendieren dann zum mobben. Und zweitens, dass er nichts frisst würde mir zu denken geben. Ab zum TA und durchchecken lassen. Auch wenn sie noch so jung sind würde ich evtl mal dentalröntgen lassen. Mein jüngster hat auch schon FORL und musste letzetns 4 Zähne lassen.

lg
 
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
822
Ein Tier, das gar nicht mehr frisst und sich zurückzieht, gehört sofort zu einem Tierarzt. Du solltest nicht mehr warten, da er ja schon so lange verhaltensauffällig ist.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.207
Hi
Kann mich den Vorschreibenden nur anschliessen.
Es kann sein, dass während eurer Abwesenheit zwischen den beiden was unangenehmes passiert ist. Aber dass eine Katze so lange danach das Fressen einstellt, würde mir zu denken geben. Zumal wie bereits erwähnt wurde, es schnell gefährlich werden kann.

Daher auch mein Tipp: Lass den Kater beim TA durchchecken.
 
A

Alagosul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. September 2021
Beiträge
2
Hi,

Ja, alles leider zu spät, laut TA hätte eine frühere Konsultation auch nichts mehr gebracht… Nieren/Leber Versagen + Katzenaids… nichtmal 1 Jahr alt geworden
:((((((

Aufjedenfall den anderen Kater die Tage auch zum TA bringen und mal durchchecken lassen….

:(
:(
 
  • Crying
Reaktionen: Polayuki
Katzenliebhaberin77

Katzenliebhaberin77

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2020
Beiträge
822
Oh nein, wie schrecklich, das tut mir sehr leid😢 und noch so jung....ich hoffe und wünsche dir, dass der andere Kater gesund ist🍀
 

Ähnliche Themen

U
Antworten
3
Aufrufe
541
Petra-01
Petra-01
I
Antworten
16
Aufrufe
939
Ladyhexe
Ladyhexe
Feuerbaby-NIKA
Antworten
10
Aufrufe
5K
CoriSprotte
CoriSprotte
La Sorcière
Antworten
9
Aufrufe
4K
meerwoge
M
T
Antworten
6
Aufrufe
626
tierlieb93
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben