Kater pinkelt; langsam verzweifel ich

  • Themenstarter Schaumbad
  • Beginndatum
S

Schaumbad

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2010
Beiträge
298
Mister Spock kam vor ca. einem halben Jahr aus schlechter Haltung zu uns; da er angeblich von einem Tierarzt untersucht wurde, glaubte ich, dass seine Wohnungspinkelei wirklich davn kommt, dass er hier vllt. nicht genügend Markier/Kratzmöglichkeiten hat. (So wie es mir jemand von den Katzenleute, durch die er herkam, erzählte.)

Nachdem hier alles Mögliche für den Kerl angeschafft wurde, wurde sein Pinkelverhalten nicht besser... Und ich habe doch endlich den Urin überprüfen lassen. Ergebnis: Struvitkristalle.
Er hatte irgendetwas gegen Entzündungen gespritzt bekommen; eigentlich für seine Ohren, soll aber gleichzeitig auch der Blase gut tun. Das Ganze drei Mal.
Dazu bekommt er Guardacidtabletten zur Harnansäuerung und sein Futter wurde auch umgestellt (jetzt halb Barf).

Und trotzdem pinkelt er... Mal unterlässt er es drei Tage; wo ich schon innerlich "drei Mal aufs Holz klopfe". Aber dann ist irgendwo wieder eine große Pfütze.

Das Blöde ist, es ist nicht immer eine Selle, sondern mal hier, mal da.

In der Küche ist es noch irgendwie in Ordnung, da wir dort Fliesen haben. Aber jetzt macht er es immer öfter im Flur, wo Parkett ist. (Und wo wir bereits einen Parkettschaden durch seine Pinkelei haben..-.-)

Ich weiß nicht, was ich machen soll, damit er damit aufhört.
Einstreu wurde auch schon testweise gewechselt... Und an seine bevorzugte Pinkelstelle hatte ich ein großes Klo mit Küchenrolle ausgelegt hingesetzt. (Da er anscheinend gern auf Küchenrollenpapier macht...) Dieses Angebot hat er exakt eine Woche genutzt; danach ging das Pinkeln wieder los.


Was können wir noch tun?

Denn es nervt mich sehr... Und ich weiß nicht, wieso er das tut... Und da er auch noch wahnwinnig, wahninnig nervig ist, fällt es mir manchmal nicht leicht, ihn wirklich lieb zu haben:rolleyes:

lG, Schaumbad mit Spock:oops:
 
Werbung:
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Wurde tierärztlich abgeklärt, ob die Struvit-Erkrankung vollkommen ausgeheilt ist? Die Pinkelstellen müssen mit Biodor Animal (Internet) oder Myrtheöl (Apotheke) behandelt werden, damit nicht immer auf die gleichen Sachen gemacht wird.

Fülle bitte noch den

Fragebogen

aus, damit die gesamte Situation beurteilt werden kann.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben