Kater oder Katze zu unserem Kater?

  • Themenstarter Kai79
  • Beginndatum
K

Kai79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
4
Hallo,

nachdem ich nun so lange im Internet geforscht habe und dabei öfter über diese Seite gestolpert bin und dann noch feststellen musste, dass mein Freund hier schon angemeldet ist (ich schreibe auch mit seiner Erlaubnis über seinen Account, ich hoffe das ist ok?) möchte ich hier mein Anliegen schreiben...

Damals hatten wir das Problem der Unsauberkeit. Nachdem wir dann doch noch einen zweiten Tierarzt hinzugezogen haben, mussten wir erfahren, dass ein Kater Leukose hat und vor einer Woche dann eingeschläfert werden musste. Der verbliebene 2. jährige Kater ist bereits negativ getestet und geimpft. Wahrscheinlich wurde es vom Muttertier übertragen...

So viel ganz kurz zur Vorgeschichte. Nun suchen wir für Tom einen Partner und haben 2 mögliche Partner gefunden. Beide sind etwa 5 - 6 Monate alt, eins weiblich, eins männlich und beide zuckersüß. Vom Charakter würden wohl auch beide passen, dennoch bin ich unsicher und würde mich freuen, wenn ihr mir eine Einschätzung posten würdet.

Wichtig ist ja, dass es charakterlich passen würde. Kann man das bei so jungen Tieren überhaupt schon sagen?

Tom ist 2 Jahre alt und war bei seinem verstorbenen Partner eher dominant und eifersüchtig. Sie spielten wenig miteinander und Tom ist kein wirklich ruppiger Kater, er jagt den anderen ein wenig und macht halt immer mal wieder deutlich, dass die Menschen eigentlich nur für ihn da sein sollten... Aber alles im wirklich verträglichem Maße, denn eigentlich steckt auch in Tom ein kleiner Angsthase und Riesenschmuser.

Ein kleiner Kater, schwarz und ca. 6 Monate alt, noch nicht kastriert (wird entweder in 2 Wochen vom Tierschutzverein oder dann von uns übernommen) kommt als Partner in Frage. In der Katzengruppe vom Tierschutz spielt er sehr sozialverträglich und passt sich einfach gut in die Gruppe ein. Er ist ein wirklich lieber und könnte vielleicht unserem Kater etwas "Leben einhauchen" und die beiden könnten zusammen spielen. Er hat sich uns ausgesucht, weil er wohl sonst kaum zu anderen Menschen rauskommt. Er hat sich sogar auf meinen Schuh gesetzt :pink-heart:
Meine Sorge ist, wenn er in die Rüpelphase kommt. Bleibt sein Charakter so, wie jetzt? Wie kommen zwei Kater miteinander aus?

Die Katze ist ebenfalls ca. 6 Monate alt und gerade kastriert. Sie hat ein unheimlich süßes Gesicht und ist eine ganz liebe. Sie lag noch von der Operation geschwächt in einem Korb. Als wir zu ihr gingen, eine Tierheimmitarbeiterin hat uns auf sie aufmerksam gemacht, kam sie sofort raus und wollte beschmust werden. Wir haben ein wenig mit ihr gespielt, aber mit anderen Katzen haben wir sie nicht gesehen.
Im Tierheim sagte man uns, dass sie eine Kampfschmuserin ist und mit allen total gut verträglich. Morgen wollen wir noch mal hin, um zusehen, wie sie ein paar Tage nach der OP so ist.
Ich bin in beide gleichermaßen verliebt und es fällt mir so schwer mich zu entscheiden.

Vielleicht wäre die Katze zum Schmusen besser und vielleicht auch für die Verträglichkeit, da sie keinerlei dominante Anwandlungen zeigen würde. Der Kater wäre vielleicht besser zum Spielen...

Ich bin so unerfahren, was junge Katzen und die Konstellation Kater-Kater angeht . Bisher hatte ich Katze - Kater und Katze - Katze. Beides hat gut geklappt, aber das waren erwachsene Tiere und die Menschen vom Tierschutz haben uns super gut beraten.

Was meint ihr? Passt der Kater oder die Katze besser zu unserem Kater?
Vielen Dank :)

Liebe Grüße,
Nicole
 
Werbung:
*Gary*

*Gary*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2011
Beiträge
726
Ort
Südbaden
Also ich würde ja eher zu keinem von den 2 raten.
Lieber einen gleichaltrigen Kater zu Tom, dass würde als Konstellation viel besser passen.
Tom wäre evtl. zu überfordert mit einem 6-monatigen Kätzchen. Vor allem, weil er doch eher dominant und eifersüchtig ist, wie du schreibst.

Es KÖNNTE gut gehn, aber die Chancen eine erfolgreiche ZuSaFü zu haben, liegen höher, wenn ihr einen ca. 2-jährigen Kater zu eurem Tom holt.
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
hallo nicole :)

also, ich habe jetzt über die zeit in der ich emma und gino habe, die erfahrung gemacht, dass irgendwan die interessen verschiedener geschlechter auseinander gehn
als gino und emma noch jung waren, haben sie wirklich viel zusammen gemacht, sich gekloppt, zusammen gespielt.
irgendwann hab ich gemerkt, emma wurde ruhiger und hatte die backen dick vom weiter raufen wollenden gino.
sie wurde immer mehr zur furie, wenn er ankam.
zusammen schlafen und sich gegenseitig putzen ging, aber spielen gar nicht mehr. also holte ich einen katerausgleich für den gino.

also selbst wenn sich kater und katze sonst gut verstehen, sind die reibungspunkte doch mehr, als wenn kater und kater zusammen wohnen.
also würde ich dir einen kater raten.
als ich damals mekki gesucht hab, sind mir aber auch immer die weibchen ins auge geschossen, die warn alle irgendwie immer niedlicher ;)
aber ein kater sollte es ja sein.

und der 6 monate alte kater kann seine rüpelphase ja ruhig haben oder bekommen, dein 2 jähriger ist noch laaange nicht aus seiner aktiven zeit raus.
 
K

Kai79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
4
Hallo Gary,

vielen Dank für Deine Einschätzung!

Das war ehrlich gesagt auch mein erster Einwand, aber bei den Tierheim unserer Umgebung gibt es momentan nur jüngere oder Freigänger oder EInzeltiere. Unsere können auf einen gesicherten großen Balkon, aber Freigang bieten wir nicht, da wir an einer befahrenen Straße wohnen.
Wir könnten natürlich noch länger warten bis ein etwa gleichaltriges Tier da wäre, aber uns fällt schon auf, dass Tom sehr sehr menschenbezogen geworden ist und ich möchte nicht, dass er lange allein bleibt (wir arbeiten den ganzen Tag).

Hallo Sitzwurst,

vielen Dank für Dein Post!

Das zwei gleichgeschlechtliche besser zusammenpassen, habe ich auch schon oft gelesen. Aber die Meinung, dass es vom Charakter passen muss, waren auch stark vertreten. Mein allererster Impuls war auch das Katerchen zu nehmen. Danach schwankte ich immer mal wieder.
Hm, mal sehen, was noch für Posts und Erfahrungen kommen.:)
 
dreamy

dreamy

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2008
Beiträge
1.184
Ort
NRW
Hallo :)

Also, ich wollte damals zu meinem zweijährigen Tequila ganz gerne einen Kater haben. Hatte auch schon öfters gehört, dass gleichgeschlechtliche Paarungen besser sind.

Und erst hatte ich auch einen Kater... Dieser Kater (das rote Etwas in meiner Sig) war ein Haufen Elend, als ich ihn gefunden habe.

Tequila ging sehr sozial mit "ihm" um, passte auf, teilte das Fresschen und so weiter. Und das ist auch heute noch so, obwohl sich nach ca. 6 Monaten herausstellte, dass "Kater" Benny eine Katze ist :rolleyes: :D.

Es läuft sehr harmonisch zwischen den Beiden, obwohl sie unterschiedlichen Geschlechts sind und einen Altersunterschied von gut 2 Jahren haben.

Tequila hatte ich übrigens schon, als ich noch bei meinen Eltern wohnte und dort lebte er mit einem anderen Kater zusammen, der da schon viel älter war. Auch das ging sehr gut. Zwar rüpelhafter, aber es war in Ordnung.

LG
dreamy
 
K

Kai79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. August 2011
Beiträge
4
Ich melde mich nun noch mal, nachdem wir uns für die Katze entschieden haben. Wir glauben einfach, dass das besser passt und haben mit dem Tierheim genau gesprochen und die kleine noch mal besucht. Am Freitag wird sie jetzt gebracht und wir hoffen, dass alles gut geht und die beiden sich wirklich so gut verstehen. Natürlich so nach und nach, ich weiß ja auch, dass es dauern kann.
Lieben Dank für eure Tipps!
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
3
Aufrufe
844
krissi007
krissi007
M
Antworten
10
Aufrufe
5K
mrbundy
M
Katerlili
Antworten
32
Aufrufe
5K
nikita
T
Antworten
13
Aufrufe
1K
Irm
bitoftoni
Antworten
5
Aufrufe
294
bitoftoni
bitoftoni

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben