Kater niest Blut

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Hallo liebe Foris,
ich möchte Euch um Hilfe bitten, und fragen, ob jemand Erfahrung damit gemacht hat. Zur Vorgeschichte:
Der Kater meines Freundes ist ca. 9 Jahre alt, Freigänger und hat keine Vorerkrankungen. Am Samstag Abend fiel uns ein weicher, beweglicher Knoten unterhalb des Kiefers auf (links) und ein tränendes linkes Auge. Er hat gut gefressen, aber er war ein bisschen schläfriger als normal. Am Sonntag hat er dann öfter mal geniest. Da habe ich ihm auch ins Maul geschaut, weil ich überprüfen wollte, ob auch vielleicht etwas mit den Zähnen nicht stimmt. Er bekam plötzlich einen Niesanfall bei dem eine Vielzahl an Blutspritzer mit heraus kam. Er hatte zuvor keinen eitrigen Ausfluss oder sonstiges. Ich habe dann sofort in der Tierklinik angerufen. Mit wurde mitgeteilt, dass ich bis Montag morgen abwarten könnte, weil er vermutlich einen Fremdkörper (Grashalm) in der Nase hätte und sein sonstiges Verhalten stabil scheint. Heute morgen sind wir dann zur TA (allerdings nicht in die Klinik). Diese hat die Nase untersucht und gemeint, dass es eine starke Erkältung wäre. Er bekommt jetzt AB in Form einer Spritze und muss Mittwoch zur Kontrolle. Ich bin natürlich etwas skeptisch, weil ich noch nie die Erfahrung gemacht habe, dass eine Katze bei einer Erkältung Blut niest. Habt ihr damit schon Erfahrung gemacht? Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Was hat denn der Tierarzt zu dem Knoten unterm Kiefer gesagt?

Und nein, ich habe noch nicht gehört, dass Katzen bei einer Erkältung Blut niesen.
Ich habe aber auch noch nie von einer Tierklinik gehört, die rät, bei solchen Symptomen erstmal bis zum nächsten Tag abzuwarten.

Knoten unterm Kiefer, tränendes Auge und Blut niesen, das hört sich nicht wirklich nach einer Erkältung an.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Meine Hexe hatte als Katzenkind mal eine Erkältung und hat dabei Blut geniest. Durch den starken Druck können die feinen Blutgefäße in der Nase schon mal platzen.

Wegen des Knotens würde ich aber auf gründliche Diagnostik drängen. Ich wusste damals noch nichts von Abstrichen etc. und bei uns ist es zum Glück ganz schnell ausgeheilt, heute aber würde ich bei solchen Sachen eine Erregerbestimmung machen und ggf. auch röntgen lassen.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Also die Tierklinik habe ich gegen 22.00 Uhr in Panik angerufen. Er hat mir erklärt, dass die Symptome vermutlich auf einen Grashalm hindeuten. Da er frisst und relativ fit war, könnten wir bis zum Morgen warten und dann kommen. Den Knoten hat er mir damit erklärt, dass dies ein geschwollener Lymphknoten wäre, welcher auf den "Fremdkörper" reagieren würde. Das klang für mich alles logisch. Es ist auch alles auf der linken Seite. (Knoten, Nasenblut, und tränendes Auge) Er war wirklich nett und hat sich Zeit genommen am Telefon. Aber die TA von heute hat mich leicht verwirrt. Mein Freund wollte zu seiner Haus TA und das habe ich natürlich auch verstanden. Aber bei einer Erkältung kommt doch auch eitriger Schleim aus der Nase...... zumindest habe ich bislang die Erfahrung gemacht. :confused:
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Aber die TA von heute hat mich leicht verwirrt. Mein Freund wollte zu seiner Haus TA und das habe ich natürlich auch verstanden.

Was hat die TA von heute gesagt? Dein Freund "wolllte" heute zu seinem Haustierarzt. Und?
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Meine Hexe hatte als Katzenkind mal eine Erkältung und hat dabei Blut geniest. Durch den starken Druck können die feinen Blutgefäße in der Nase schon mal platzen.

Wegen des Knotens würde ich aber auf gründliche Diagnostik drängen. Ich wusste damals noch nichts von Abstrichen etc. und bei uns ist es zum Glück ganz schnell ausgeheilt, heute aber würde ich bei solchen Sachen eine Erregerbestimmung machen und ggf. auch röntgen lassen.

Vielen lieben Dank für Deine schnelle Antwort. Also ehrlich gesagt, habe ich wenigstens ein Röntgenbild auch erwartet. Ich war leider nicht dabei bei der TA und habe nur die Diagnose gehört. Aber so richtig zufrieden bin ich nicht. Aber es ist schon einmal beruhigend zu hören, dass ein Nasenbluten bei einer Erkältung möglich ist.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Aber bei einer Erkältung kommt doch auch eitriger Schleim aus der Nase...... zumindest habe ich bislang die Erfahrung gemacht. :confused:

Erinnere Dich mal daran, wie es ist, wenn Du Schnupfen hast. Das ist anfangs auch eine klare, wässrige Flüssigkeit. Erst wenn sich dann auch noch Bakterien in den Nebenhöhlen etc. ansiedeln, dann wird es eitrig.

Schaut einfach mal, ob die Behandlung schnell anschlägt, wenn nicht, dann würde ich wirklich auf gründliche Diagnostik drängen.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #10
Also er hat eine AB Spritze bekommen und die Nase wurde untersucht. Sie meinte nur, dass er am Mittwoch wieder kommen soll zur Kontrolle. Ich habe keine Ahnung, ob sie nach dem Ausschluss Prinzip arbeitet. Aber ein röntgen wäre doch nötig gewesen oder? Ich warte jetzt natürlich ab, ob die AB Spritze hilft. Aber ich zweifel, ob wir am Mittwoch dort wieder hin sollen, oder nicht doch woanders, wenn es nicht besser wird. Bei einer Erkältung niest man doch schließlich auch eitrigen Schleim, oder nicht? :confused: Das war so unerwartet. Ich habe ins Maul geschaut und dann bekam er den Niesanfall mit Blut:confused:
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #11
Erinnere Dich mal daran, wie es ist, wenn Du Schnupfen hast. Das ist anfangs auch eine klare, wässrige Flüssigkeit. Erst wenn sich dann auch noch Bakterien in den Nebenhöhlen etc. ansiedeln, dann wird es eitrig.

Schaut einfach mal, ob die Behandlung schnell anschlägt, wenn nicht, dann würde ich wirklich auf gründliche Diagnostik drängen.

Das stimmt natürlich. Dann könnte es wieder passen. Vielleicht sollten wir wirklich einfach mal darauf vertrauen, dass die TA recht hat. Aber mit dem Blut das kannte ich wirklich noch nicht.
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
  • #12
Wenn bei einer Erkältung etwas nötig wird/ist, wäre es in erster Linie ein Abstrich. War das AB Convenia?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #13
Also er hat eine AB Spritze bekommen und die Nase wurde untersucht. Sie meinte nur, dass er am Mittwoch wieder kommen soll zur Kontrolle. Ich habe keine Ahnung, ob sie nach dem Ausschluss Prinzip arbeitet. Aber ein röntgen wäre doch nötig gewesen oder? Ich warte jetzt natürlich ab, ob die AB Spritze hilft. Aber ich zweifel, ob wir am Mittwoch dort wieder hin sollen, oder nicht doch woanders, wenn es nicht besser wird. Bei einer Erkältung niest man doch schließlich auch eitrigen Schleim, oder nicht? :confused: Das war so unerwartet. Ich habe ins Maul geschaut und dann bekam er den Niesanfall mit Blut:confused:

Röntgen wäre nur sinnvoll gewesen, wenn da tatsächlich ein Knoten unter dem Kiefer gewesen wäre. Aber bei einer Infektion können die Lymphknoten durchaus ziemlich vergrößert sein, also würde ich das erst einmal vernachlässigen.

Was den Schnupfen angeht, bringt Röntgen eher wenig, denn so kann man ja nicht erkennen, welcher Erreger da am Werk ist.

Bei festsitzenden Grashalmen etc. wäre wiederum eine Rhinoskopie sinnvoll.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #14
Welches AB er bekommen hat, dass weiß ich wirklich nicht. :confused:
 
Lukretia

Lukretia

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2011
Beiträge
47
  • #15
Meine Hexe hatte als Katzenkind mal eine Erkältung und hat dabei Blut geniest. Durch den starken Druck können die feinen Blutgefäße in der Nase schon mal platzen

Genauso wars bei meinem Mowgli auch. Eine recht harmlose Erkältung wurde sehr sehr blutig. So richtig erklären konnte sich das mein HausTA leider auch nicht. Ist nie wieder aufgetreten.

Ich finde es interessant, dass das doch ab und an vorkommt. Er hat nicht zufällig auch Flöhe? Eine Erklärungsmöglichkeit, die ich mir zusammengereimt hatte, ist, dass er durch die vielen Flohbisse eine verminderte Blutgerinnung hatte und es daher kam. Möglicherweise ist es aber auch totaler Blödsinn :oops:
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #16
Genauso wars bei meinem Mowgli auch. Eine recht harmlose Erkältung wurde sehr sehr blutig. So richtig erklären konnte sich das mein HausTA leider auch nicht. Ist nie wieder aufgetreten.

Ich finde es interessant, dass das doch ab und an vorkommt. Er hat nicht zufällig auch Flöhe? Eine Erklärungsmöglichkeit, die ich mir zusammengereimt hatte, ist, dass er durch die vielen Flohbisse eine verminderte Blutgerinnung hatte und es daher kam. Möglicherweise ist es aber auch totaler Blödsinn :oops:

Also Flöhe hat er nicht. Er war auch sonst relativ fit. Sein Fell sah recht glänzend aus. Heute Morgen hat er auch nach Futter verlangt. Ich bin mittlerweile beruhigt, dass doch einige Foris mit diesen Blutungen Erfahrungen gemacht haben und es doch "nur" eine Erkältung sein könnte.
 
Lukretia

Lukretia

Benutzer
Mitglied seit
27. September 2011
Beiträge
47
  • #17
Ok, dann liegt es daran wohl nicht :oops:

Die Frage wo das herkam hat mich halt immer wieder mal beschäftigt und da kommt man auf wirre Ideen :oops:

Ich mus ganz ehrlich sagen, mich beruhigt das auch ungemein, dass er da nicht alleine ist.
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #19
Wir wohnen noch nicht zusammen. Und wenn ich ehrlich bin, weiß ich nicht mal, ob er sich die Rechnung ausdrucken lassen hat. :confused:
Ich muss jetzt eh bis Mittwoch abwarten und hoffe, dass die Diagnose stimmt. Jedenfalls scheint es doch ein paar Fellnasen zu geben, die beim Niesen Blutspritzer verteilen. Das war für mich total neu.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

MisSkorbut
Antworten
9
Aufrufe
4K
MäuschenK.
MäuschenK.
Tabbytier
Antworten
11
Aufrufe
13K
M
B
Antworten
10
Aufrufe
2K
Barbarossa
Barbarossa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben