Kater markiert plötzlich

  • Themenstarter Irrlicht
  • Beginndatum
I

Irrlicht

Gast
Hallo zusammen,

ich brauche mal euren Rat.

Ich muss wohl etwas ausholen. (Sorry für den langen Text)

Vor ca. einem halben Jahr hatte ich zwei Pflegekatzen zu besuch da bei ihrem Frauchen ein Wasserrohrbruch war.

Der Größere war mutig und neugierig, hat versucht mit uns Nachts im Bett zu schlafen, wollte mit uns kuscheln und auch die Leckerlies haben. Mit meinen beiden haben die beiden Pflegekatzen sich leider gar nicht verstanden. Gegen den Größeren und deutlichen jüngerem Kater konnte meine beiden sich nicht durchsetzen.

Die kleine Pflegekatze war völlig verängstigt und blieb oft tagelang am selben ort, was leider auch zur Folge hatte, dass sie da hingemacht hat (hinterm Fernsehr, auf dem Kratzbaum, unters Sofa).

Seitdem machen meine Katzen, vor allem der Kasimir aufs Sofa und auf den Kratzbaum (der bereits entsorgt wurde, auf den neuen KB wurde glücklicherweise noch nicht gemacht).
Allerdings macht er relativ regelmäßig (alle 1-2 Wochen mal) noch auf unser Sofa. Das stinkt und wir empfangen keinen Besuch mehr. Auf anraten hier im Forum habe ich mir Myrtenöl gekauft und das Sofa mehrmals nach dem draufmachen damit gereinigt und dann noch mit Feliway eingesprüht. Soweit so gut.

Jetzt sind wir vor gut einem Monat in ein Haus gezogen. War natürlich alles sehr aufregend und sie haben einige Tage gebraucht um sich daran zu gewöhnen. Vor allem der Kasimir. Der war am Anfang sehr aggresiv zum Louis, nicht zu uns. Aber das hat sich dann auch wieder gelegt. Inzwischen fühlen sie sich hier richtig wohl.

ABER

nun fängt der Kasimir an überall zu markieren.
Wir haben die beiden auch schon rausgelassen, was sie als ursprüngliche Wohnungskatzen wirklich sehr aufregend finden.

Wir haben hier auch mind. zwei Streunerkatzen (sehern sehr gepflegt aus, also vermutlich eher Freigänger), wobei uns eine davon ziemlich regelmäßig besuchen kommt. Meine Katzen sind ihm auch schon draußen begegnet, aber er scheint wie meine Katzen wenig streitlustig zu sein. Wenn meine drinnen sind und er draußen ist, gucken sie sich neugierig an, geben aber kein Geräusch von sich.

Jetzt haben wir entdeckt, dass irgendeine Katzen vor unsere Haustür gemacht hat. Meine können es nicht gewesen sein, also muss es eine von den Streunerkatzen sein. Das stinkt echt in unserem Windfang. Also habe ich das mit Wasser gereinigt und die Haustür von aussen mit Feliway besprüht. Hat nur leider nichts gebacht. Ein paar Tage später das selbe Spiel.

Wir konnten gut beobachten wie Kasimir draußen markiert. Er versucht ganz hoch zu pieseln, berührt dabei fast den Boden mit seinen Hinterbeinen nicht mehr und wackelt mit seinem Schwanz dabei. Draußen ist es mir vorerst egal, aber nun beginnt das auch teilweise drinnen!

Ich lag auf dem Sofa (auf dem Stück auf den sie nicht gemacht haben) und er stand hinter mir auf dem Kratzbaum und pinkelt gegen die Fensterfront!!
Gestern habe ich gesehen dass er (vermutlich war es Kasimir) neben den Fernsehr auf das Sideboard gemacht hat!

Ich habe zwei Katzenklos. Eines im ersten Stock im "Katzenzimmer" und eines im Keller. Im Keller haben sie nun vors Klo gemacht. Das machen sie immer wenn es ihnen nicht sauber genug ist. Leider haben wir da Teppich.
Also habe ich beide Katzenklos komplett sauber gemacht und jetzt solche Tüten gekauft die man unters Streu legt.
Was ist heute morgen? Sie haben wieder davor gemacht! - Warum?
Wobei hier eher der andere Kater verdächtig ist.
Kann es wegen der Umstellung mit den Tüten sein?
Es ist das selbe Katzenstreu wie von Anfang an.

Und warum beginnt Kasimir zu markieren? So plötzlich? Er ist kastriert und was können wir dagegen tun? Es ist ja nicht so dass er täglich irgendwo hinmacht, aber halt immer mal wieder. Ist nicht krankheitsbedingt.

Ich war am 30.12. mit Kasimir beim Arzt, er ist komplett gesund.

Danke für eure Geduld und die tollen Tipps.

Nicole
 
Werbung:
C

catfaerie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
423
Ort
Berlin
Bitte füll doch mal den Fragenkatalog aus. Das erspart unnötiges Nachfragen. Dann kann man sicher noch genauer darauf eingehen. :)
 
I

Irrlicht

Gast
Hier der Fragebogen:

Die Katze:
- Geschlecht... männlich, beide
- kastriert (ja/nein)... ja beide
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):... nein
- Alter... etwa 10 Jahre alt
- im Haushalt seit... September 2007
- Gewicht... (ca.) 6,5 kilo
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß)... Durschnittlich groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch... 30.12.2011
- letzte Urinprobenuntersuchung... noch nie gemacht seit ich sie habe
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt.... Kasimir hat einen Tumor im linken Ohr, als ich sie bekommen habe hatten sie beide Katzenschnupfen
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt... 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt... etwa 7
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..)... Ich habe sie aus dem Tierheim, näheres nicht bekannt
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt?... unterschiedlich da sie sich schwer animieren lassen
- Freigänger (ja/Nein)... nein, aber inzwischen Auslaufmöglichkeit
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel)... Umzug vor knapp einem Monat. Beiden fühlen sich aber inzwischen sehr wohl
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere... Kasimir kann den Louis nicht ausstehen, aber sie können in einem Bett liegen und schmusen wenn sie hunger haben

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es jetzt (ca. 1/2 Jahr)... nur noch 2 da sie eins fast nie benutzt haben
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe)...Haube und Klappe. Beide passen gut rein
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert... ich versuche es jeden Morgen sauber zu machen, spätestens aber jeden zweiten Morgen. Ganz wird es ein mal im Monat erneuert
- welche Streu wird verwendet... Biokat´s Classic
- gab es einen Streuwechsel... nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.)... nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo)... eines steht im Kellerflur, das andere steht im "Katzenzimmer" in einer ruhigen Ecke da ich sie Nachts (ab ca. 4.00 - 6.00 Uhr) einsperren muss
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau... nein nicht im selben raum

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht... Vor ein paar Wochen. Etwa mitte August mit dem Sofa. Aber sie haben immer mal wieder auf runtergefallene Handtücher oder in skatzenkörbchen gemacht. Seit ca. 2 Wochen vermehrtes markieren
- wie oft wird die Katze unsauber... speziell beim Sofa ca. alle 3-4 Wochen
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot... Urin
- Urinpfützen oder Spritzer... Pfütze, beim markieren Spritzer
- wo wird die Katze unsauber... Wohnzimmersofa
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch)... Couch
- was wurde bisher dagegen unternommen... stinkende Kissen wurden auf dem Balkon entsorgt, das Sofa selbst wurde erst mit Wasser gereinigt, später mit Febrezz, Feliway und Zitronnenscheiben, gegen das markieren wurde an entsprechenden Stellen Feliway gesprüht
 
C

catfaerie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
423
Ort
Berlin
Grundsätzlich würde ich mal sagen, dass dein Kater markiert um sein Revier gegen die anderen Katzen von draußen zu sichern. Dass sie, wenn sie sich sehen keinen Laut von sich geben, heißt nicht viel. Katzen machen die Rangfolge oft ohne erkennbare Kämpfe, nur mit Blickkontakt und direktem Anstarren aus. Da deine Kater neu im Revier sind, fühlen sie sich natürlich noch nicht so sicher, so dass sie alle Register ziehen um den potentiellen Eindringling klar zu machen, dass sie in euren Haus wohnen. Daher markieren sie eben. Die fremde Katze hat ja immerhin direkt an eurem Haus markiert - also eine Bedrohung pur.

Dazu kommt dass beide Klos mit Haube und Klappe sind, d.h. man kann als Katze, wenn man sich doch von einem potentiellen Eindringling bedroht fühlt, gar nicht schnell genug reagieren, wenn man in dem Klo steckt. Daher wird eben (sie wissen schon noch wofür die Klos gut sind) direkt davor gemacht. Offene Klos könnten hier helfen.

Ob euer Sofa noch zu retten ist, kann man auf die Entfernung natürlich nicht erkennen. Wenn Myrteöl auch nicht hilft, dann vielleicht ein Geruchsvertilger auf mikrobiologischer Basis. Z.B. der hier. Ich hab mit dem allerdings noch keine Erfahrungen sammeln können. Ansonsten wird von Katzen das was nach Katzenklo riecht auch wie Katzenklo behandelt. Also entduften oder austauschen wird wahrscheinlich die einzige Möglichkeit sein, beide Katzen davon abzuhalten weiter drauf zu pinkeln.

Feliway ist übrigens nicht als Abweisungsspray zu verwenden sondern sind Pheromone (die Katzen an den Duftdrüsen der Wangen und der Pfoten abgeben) die der Entspannung dienen sollen, d.h. du markierst die Stellen zusätzlich noch, was bestimmt nicht so hilfreich ist.

Effektiver sind für Hauswände sicher heißes Wasser, Alkohol, und auch Sagrotan soll schon geholfen haben. Bitte keine zusätzlichen Duftstoffe wie Febreze drüber geben. Das animiert die Katzen dazu ihre Duftbotschaften schnell wieder zu erneuern.

Da noch keine Urinuntersuchung stattgefunden hat, solltest du das unbedingt nachholen. In der Aufregung vom Umzugsstress und der Konfrontation mit fremden Katzen kann es schon mal zu einer stressbedingten Blasenentzündung kommen. Äußerlich muss man den Katzen nichts ansehen, außer dass es sich durch Unsauberkeit zeigt.

Ansonsten hoffe ich, ihr habt keine Katzenklappe. Das könnte das Problem mit den Draußen-Katzen noch verstärken.
 
I

Irrlicht

Gast
Hallo Sabine,

vielen Dank dass du dir für mein Problem so viel Zeit nimmst.

Ich glaube kaum dass die beiden (oder Einer) eine Blasenentzündung haben. Sonst würden sie ja viel öfter irgendwo hinmachen.
Da ich die beiden aber demnächst chippen lassen möchte, kann ich auch beim Tierarzt ihr Urin gleich mit untersuchen lassen.
Wie läuft das genau ab? Die können ja schlecht in ein Röhrchen machen ^^

Eine Katzenklappe haben wir nicht. Die Zwei werden nur unter Aufsicht am Wochenende rausgelassen. Unter Aufsicht heißt nicht dass ich hinter den Beiden herlaufe, aber ich geh halt immer mal wieder gucken.

Das wir uns wohl ein neues Sofa kaufen müssen, damit haben wir uns schon fast abgefunden, aber wie wahrscheinlich ist es, dass sie nicht auch aufs Neue machen?

Vielen Dank auch für den Geruchsvertilger. Ich werde mal schauen was sich da machen lässt.

Das mit den Toiletten lässt sich leider schwer machen.
Der Kasimir pinkelt auch oft gegen den Deckel. Ist kein Deckel da, würde er ja dann gegen die Wand pinkeln. Er macht es nicht immer so, aber öfter, vor allem wenn er es eilig hat (er denkt er könnte etwas verpassen wenn ich so "komisch" mit dem Louis rede :rolleyes:)

Das die ihr Revier markieren wird wohl so sein. Dafür spricht ja alles, abe ich würde es eben besser finden wenn sie das draußen machen würden. Hmmm

Was das Feliway betrifft gebe ich dir Recht. Das habe ich evtl. etwas zu sorglos benutzt. Ich dachte halt dass die beiden dann an der Stelle beruhigt sind und dann nicht hinmachen. Aber ich werde es in Zukunft schlauer anwenden.

Das Febrez habe ich vor allem dann benutzt, wenn wir Besuch erwartet haben. Man möchte den ja nicht auf dem stinkenden Sofa platznehmen lassen *seuftz*

Danke dir trotzdem soweit :)
 
C

catfaerie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
423
Ort
Berlin
Du kannst, wenn einer auf z.B. glatten Boden hingepinkelt hat, den Urin mit einer Pipette oder Einwegspritze aufnehmen. Der sollte dann aber innerhalb der nächsten zwei Stunden zum TA.

Ansonsten ist es bei Stehpinklern immer nen bißchen schwierig ohne Haube auszukommen. Vielleicht wäre das Karli Cabicat eine Möglichkeit. (Es gibt das Klo woanders wohl noch günstiger, aber dort sind ganz gute Abbildungen davon.) Es hat eine geteilte Haube. Eine Kundin von mir hat auch einen Stehpinkler Zuhause, der aber keine Haubentoiletten akzeptiert. Sie hat einfach vorn die erste Hälfte der Haube abgenommen. Dabei kann man schön im Stehen pinkeln aber auch gut in der Gegend umherschauen, um den Überblick zu behalten. :rolleyes:
 
A

Ann-Marie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Januar 2011
Beiträge
512
hi,

die Geschichte erinnert mich an meinen (leider schon verstorbenen) Kater. Er war auch kastriert und fing mit ca. 8 Jahren auf einmal das Markieren an. Am Anfang waren es noch die Wände, danach folgten Sitzecke, Teppiche und sogar das Bett.
Nach ein paar Tagen habe ich dann festgestellt, dass er sich mit einer meiner Katzen, die zu der Zeit langsam "erwachsen" wurde, garnicht mehr gut verstand. Öfters mal Gefauche und er wurde hin und wieder gejagt. Da wars klar, dass das von ihm ein Zeichen für "mir passt was nicht" war und daher psychisch bedingt. Auch als der Katzenstress vorbei war, pinkelte er trotzdem noch hin und wieder an bestimmte Stellen. Wir haben auch alles probiert was man sich vorstellen konnte, ohne Erfolg. Kann mich erinnern, dass wir damals sogar die Pinkelstellen extra mit Folie etc abgedeckt haben, damit die Möbel nicht völlig kaputt gehen.
Jedoch nach einer gefühlten seeehhhr langen Zeit, wars auch auf einmal wieder vorbei. Den Grund wissen wir heute noch nicht. Nur sobald mal ein Handtuch auf dem Boden lag, konnte er sich das "Draufpinkeln" trotzdem nicht verkneifen (wie eine schlechte Angewohnheit - aber damit konnten wir leben).
Vielleicht hat es ja bei dir auch was mit der angespannten Situation zwischen deinen Katzen zu tun. Wäre eine Möglichkeit. So eine "Trotzreaktion" wie vor das saubere KaKlo pinkeln, sehe ich als Zeichen, dass deinen Katzen was stinkt. Eine meiner Katzen hat mal eine Zeit lang immer direkt neben das Katzenklo gemacht, genau während der Zeit, in der ich Uni-technisch sehr wenig zu Hause war.
Andererseits hört sich das Verhalten "er streckt sich weit nach oben und wackelt mit dem Schwanz" mehr nach Reviermarkierung an.
Deine Katzen haben ja, nachdem die Pflegekatzen wieder weg waren, überall den Geruch der anderen Katzen (vorallem den Urin) wahrgenommen. Sie werden einfach versucht haben ihr Terretorium wieder einzunehmen und den anderen Geruch zu überdecken. Ein Pinkel-Auslöser kann auch situationsbedingter psychischer Stress gewesen sein oder der Drang nach Aufmerksamkeit.
Als ihr dann in eurem neuen Haus wart, wiederholte sich ja fast die Situation. Kasimir hatte ziemlichen Stress in der neuen Wohnsituation (gab vermehrt Ärger zwischen deinen Katzen) und dann waren da schon wieder fremde Katzen. Eigentlich ist es dann fast "logisch", dass sie in alte Verhaltensmuster zurückfallen und zeigen wollen, dass das ihr Reich ist (sie könne ja nicht wissen, dass die fremden Katzen nicht in die Wohnung kommen).
Also, so würde ich mir das Verhalten zumindest erklären. Ich kann mich aber natürlich auch irren. Ich würde sagen er markiert z.B. das Sofa und wenn es nach einer Zeit nicht mehr nach ihm riecht, wird es erneut markiert (daher auch nur "ab und zu").
Ja, aber einen wirklichen Rat gegen das Markieren kann ich dir leider auch nicht geben. Ich kann dir nur sagen, das bei uns alle Weg-Halte-Mittel nichts geholfen haben. Wenn deinen Katzen was nicht passt, dann zeigen sies. Eine Stelle konnten wir mal retten, in dem wir Katzenminze drauf verteilt haben. Das war ihm dann zu schade zum überdecken. Aber das ganze Sofa in Katzenminze einzuweichen, ist wahrscheinlich für den Besuch genauso unangenehm. :aetschbaetsch2:
Das erfolgreichste wird sein, zu versuchen diese verschiedenen "Stressauslöser" zu minimieren, was alles andere als leicht ist - aber dem Wohlergehen deiner Katzen (und deinem Sofas) wert.

lg, Ann-Marie
 
I

Irrlicht

Gast
Guten Morgen

und auch dir Ann-Marie vielen Dank für deine Antwort.

Also das mit dem Urinaufnehmen wird wohl schwierig werden, aber ich werde mich mal mit Pinzetten ausrüsten. Der Tierarzt ist glücklicherweise gleich bei uns in der Straße.

Die Idee mit dem Karli Cabicat ist super! Da werde ich mich gleich drum kümmern. Die Katzenklos die wir haben sind auch schon solange hier wie meine beiden Katzen. Müssten vielleicht sogar tatsächlich mal ersetzt werden.

Ann-Marie, du machst mir Hoffnung. Wäre wirklich toll wenn das aufhören würde. Vielleicht sollte ich das mit dem Katzengras mal probieren. Ob wir unsere Besucher wegen dem Katzengestank oder dem Katzengras nicht mehr aufs Sofa lassen ist dann eigentlich auch egal :grin:

Ich versuche die beiden, vor allem Kasimir auch ordentlich zu betüddeln. Was das Spielen angeht wars immer sehr schwer weil die beiden alten Herren sich kaum animieren lassen, aber seit dem ich den DaBird habe, sind die was das Spielen angeht wie ausgewechselt. Das macht uns allen Spaß.

Ich würde sagen er markiert z.B. das Sofa und wenn es nach einer Zeit nicht mehr nach ihm riecht, wird es erneut markiert (daher auch nur "ab und zu").

Ja das ergibt Sinn. Vielleicht sollte ich ihm Haare rausreißen und das Sofa damit auslegen ^^

Vielen Dank für eure Hilfe! Ich werde mal schauen ob ich einige eurer Tipps umsetzen kann.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
2
Aufrufe
235
GroCha
GroCha
S
Antworten
3
Aufrufe
407
Neol
Kitty__
Antworten
19
Aufrufe
2K
Kitty__
Kitty__
chalupe
Antworten
4
Aufrufe
3K
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben