Kater frisst zu wenig?

  • Themenstarter TheCore92
  • Beginndatum
T

TheCore92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
24
Hallo zusammen,

ich habe einen Kater und eine Katze. Der Kater wohnt bei mir seit er ein knappes halbes Jahr alt ist. Habe ihn von einer Züchterin. Die Katze habe ich ca. 1 1/2 Jahre später aus dem Tierheim adoptiert. Mein Kater war schon immer sehr schwierig in Sachen Ernährung. Ich habe gefühlt tausend Futtersorten und Hersteller ausprobiert. Am Anfang bekam er zum Nassfutter noch Trockenfutter. Da hat er wenn es hoch kommt 100 g Nassfutter in 24 h gefressen. Meistens weniger. Aber da war er ja auch noch im Kittenalter. Inzwischen ist er 2 1/2 Jahre alt und bekommt nur noch Nassfutter. Einmal morgens und einmal Abends, da ich berufstätig bin. Er frisst Abends mithilfe von Leckerlis (gefriergetrocknetes Huhn) 100-150 Gramm Nassfutter. Also schon mal mehr als früher. Das Trockenfutter was er früher gefressen hat war auch nicht viel vlt. so 20 Gramm. Ich bin schon froh, dass ich ihm Nassfutter anerziehen konnte, da die Züchterin ihm nur Trockenfutter gegeben hat (minderwertiges). Abends frisst er also so ca. 150 Gramm (mal mehr mal weniger) + eine Hand voll Leckerli. Morgens frisst er ca. 4 Leckerli und so 10 Gramm Nassfutter. Tagsüber geht er dann von alleine nur noch selten ans Nassfutter. Das kann ich am Wochenende beobachten, wenn ich da bin. Da frisst er vlt. nochmal so 10-20 Gramm wenn überhaupt. Ich füttere ihm ein mittelgutes Nassfutter. Animonda Vom Feinsten mit Pute in Tomatensauce und Lachs in Kräutersauce. Die haben wenigsten knappe 50 Gramm Fleischanteil und kein Getreide und keinen Zucker. Außerdem war ich froh, dass er überhaupt ein Nassfutter frisst. Zum testen hatte ich mal Rosies Farm bei meiner anderen Katze. Da ist er auch dran gegangen. Darum habe ich das jetzt mal zum testen bestellt. Ist denke ich noch hochwertiger. Er nimmt aber im Moment nicht ab vom Gewicht her und die Tierärztin meinte, dass es dann in Ordnung wäre. Er war mal bei 3,2 kg nach einem Krankenhausaufenthalt. Jetzt habe ich ihn aber auf 3,8 KG mit meiner Anfütterung von Leckerli bekommen. Er ist fürr einen Kater (BKH) relativ klein und auch kleiner als meine BKH Katze. Meine BKH Katze wiegt aber 5,2 KG. Die ist etwas zu dick :) Ich mache mir jetzt trotz Versicherung des Tierarztes sorgen, dass er zu dünn ist. Er ist halt eine Wohnungskatze und auch nicht der größte. Bewegen tut er sich nur beim Spielen Abends oder mal beim spielen (raufen) mit meiner Katze. Sorry für den vielen Text. Ich hoffe, dass man mir sagen kann, ob 3,8 kg ausreichen.
 
Werbung:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.229
Ort
an der schönen Bergstrasse
Es heißt "all you can eat", d.h. es sollte 24/7 NaFu dastehen....und keine Sorge, BKH mit nur 5 kg ist nicht dick, die sind so pummelig. Mein BKH Kater hat um die 9 kg,ist 5 1/2 J. und sieht auch etwas pummelig aus, das ist bei der Rasse so.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.061
Ort
Unterfranken
Wie machst Du das mim Futter? Füllst Du den Napf auf und lässt ihn dann stehen oder räumst Du ihn weg, wenn aufgefuttert wurde?

Es kann zwei Gründe geben, warum er „so wenig“ frisst (vorausgesetzt er is gesund):
1. Manche Katzen brauchen einfach nicht so viel.
Wenn man das überschlägt, was er frisst, kommt er doch auf etwa 200gr NF. So lange er nicht abmagert, sollte diese Futtermenge seinem Bedürfnis entsprechen.
Oder 2. Er hat Hunger, aber dann is nix im Napf, weil nur frühs und abends was in den Napf gefüllt wird.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.665
Ort
Alpenrand
Katzen sind in der Menge an benötigten Futter recht unterschiedlich. Es gibt die Vielfrasse und die Wenigesser ..und Alles dazwischen.
Solange du deinen Katzen rund um die Uhr Nassfutter zu freien Verfügung stellst und sie sich nehmen können, wann immer sie Hunger haben, pendeln sie irgendwann ihre benötigte Menge selber ein.
Klar sind 100-200g Nassfutter am Tag nicht sonderlich viel, aber manchen Katzen reicht das..
Meine "Plagen" haben immer gefüllte Näpfe stehen und können sich bedienen wann sie wollen..Beide fressen im durchschnitt auch nur so 150-200g per day. Sie könnten aber jederzeit auch mehr fressen..ist ja immer genügend da..aber sie haben sich eben so rund um diese Menge eingependelt..beide haben Idealgewicht (zumindest würden das Tierärzte so sehen) mit um die 4 Kg und sehen weder dürr noch fett aus..
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
Katzen benötigen möglichst oft am Tag kleine Portionen. Bitte rund um die Uhr Futter anbieten.
 
racoon20

racoon20

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juli 2020
Beiträge
1.244
Ort
Österreich
Wenn du 24/7 Futter anbietest und der Kater kommt mit 175-200 Gramm aus (nimmt nicht ab), dann wird es ihm wohl reichen. Lässt sein Verhalten denn irgendwie darauf schließen, dass er hungrig sein könnte?

Fütterungsempfehlungen können locker 30% über- bzw. auch unterschritten werden. Das richtet sich individuell an die einzelne Katze.

Dein Kater scheint aber auch in der Auswahl sehr wählerisch zu sein und bei Animonda gäbe es noch ganz viel Luft nach oben. Wie steht er den zu BARF? Schon ausprobiert?
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.064
Ort
Mittelfranken
Grüß Dich
Lässt die Katze den Kater problemlos an den Futternapf oder gibt es da Einschränkungen?
 
T

TheCore92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
24
Mein Problem ist, dass ich morgens frisches Futter hinstelle. Aber die andere Katze frisst es halt bis Mittags auf und ich komme erst am Nachmittag gegen 17:15 Uhr heim. Ich gebe der anderen Katze am Abend 100 g, sperre sie nachts im Wohnzimmer ein und er bekommt dann gegen 20 Uhr sein Futter (200 g). Am Morgen lasse ich die andere Katze aus dem Wohnzimmer und stelle ihr 100 g hin. Ihm gebe ich morgens nochmals 200 g (füttere ihn damit an) und stelle den napf mit dem Rest ca.190 gramm dann ins Wohnzimmer. Dort haben dann natürlich tagsüber beide Zugang. Leider frisst sie dann bis Mittags so 12 oder 13 Uhr alles auf. Er geht aber dann auch bis 13 Uhr nicht mehr ans Futter. Deswegen sperre ich sie nachts im Wohnzimmer ein, damit er nachts eine Chance auf Futter hat. Er frisst halt häppchenweise immer mal wieder und sie ist da das Gegenteil. Wenn ihr schreibt, dsss manche Katzen weniger brauchen, meine Tierärztin das sagt und er nicht abnimmt ist ja gut denke ich. Er hat halt dann von 13 Uhr oder etwas früher bis ca. 19:45 Uhr nichts zu fressen. anders kann ich das aber als Berufstätiger nicht lösen.

Auch wenn ich ihr z.B. Abends 200 gramm geben würde, frisst sie morgens auch die gemeinsame Portion noch auf. Und dann habe ich Angst, dass sie zu dick wird.

Ich habe ihn schonmal Hühnerbrust gebraten (ohne Fett) auf Anraten meiner Tierärztin gegeben. Hat er nur angeleckt.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.229
Ort
an der schönen Bergstrasse
"Zeigt aufs Post da oben" von mir
 
die Herrschaften

die Herrschaften

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2018
Beiträge
1.105
  • #10
Wie wäre es mit einem Futterautomaten mit Chip?
Also je einen für jede Katze..
da könnt er immer ran wenn er will, die Katze Käme auch nur an ihr eigenes Futter dran..
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
  • #11
Warum stellst du nicht einfach 4-6 Näpfe auf, wo genügend Futter drin ist. So. Dass jeder zu jeder Zeit was haben kann.
Mach es doch nicht so furchtbar kompliziert.
 
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.438
  • #12
Dann stell doch bitte soviel Futter hin, dass die eine Katze endgültig satt wird und dann trotzdem noch was für den Kater da ist.

Und stell deine persönliche Angst, dass sie zu dick wird, mal hinten an. Sich über etwas Sorgen zu machen, was passieren KANN ist weniger wichtig, als für bereits BESTEHENDE Probleme Lösungen zu finden. Und da sie eine BKH ist, ist es auch ok, wenn sie ein bisschen propperer ist, das entspricht ja nun mal dieser Rasse. Abgesehen davon wird sie im Frühjahr/Sommer eh wieder abnehmen. Deine Katze hat schlichtweg immer Hunger und damit zusammenhängend existentielle Futterangst und solange sie immer nur rationiert zu fressen bekommt, wird sie das immer haben. Alles lass das mal mit dem Rationieren und stell einfach Massen hin - es bzw. sie wird sich im Laufe der Zeit daran gewöhnen und verstehen, dass immer Futter da sein wird und sie nicht auf Vorrat fressen muss.
 
  • Like
Reaktionen: GroCha
Circe

Circe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. November 2020
Beiträge
695
  • #13
Ich finde den Tipp mehrere Näpfe zu füllen und hinzustellen ziemlich gut. Vielleicht probierst du das einfach mal aus? Hier bekommen 4 Katzen 24/7 Nassfutter und keine von Denen ist dick geworden :) Vielleicht sollte ich Cassy mal erzählen, dass andere Katzen mit 200g Nassfutter auskommen :D
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.665
Ort
Alpenrand
  • #14
..ich schliesse mich an, mehrere Näpfe und diese so voll, dass die Katzen das gar nicht schaffen können.
Anstelle mehrere Näpfe geht auch ein grosser Napf wie z.B nen grosser Welpenring und dieser dann eben mächtig befüllt.
Kann sein, dass sie sich zu Anfang heillos überfressen und auch am Anfang zugenommen wird. Das pendelt sich aber dann wieder ein, wenn die Katzen sich daran gewöhnt haben, dass immer ausreichend Futter da ist und sie futtern können, wenn ihnen danach ist.

Wenn du morgens zur Arbeit gehst, schau ob noch genügend im Napf ist, wenn nicht dann einfach gut auffüllen bevor du gehst.

Man kann Nassfutter sehr gut einige Stunden (hier steht es schon mal so 8-12 Stunden rum) stehen lassen ohne dass es verdirbt.
Insofern kann man, während man Arbeiten ist, davor eben die Näpfe richtig vollmachen, so dass das Futter bis zum Feierabend reicht.
 
T

TheCore92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
24
  • #15
Danke für die Tipps. Dann werde ich das mal probieren mit den mehreren Näpfen und diese mit ordentlich Futter auffüllen. Eigentlich muss bei meiner anderen Katze dann irgendwann ja das Hungergefühl auftreten bzw. sie denkt dann irgendwann, dass eh immer genug da ist.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
  • #16
Genau so wird es kommen. Aber das kann durchaus einige Wochen oder Monate dauern. Nicht wundern, wenn sie zwischendurch zunimmt. Das gibt sich wieder.
 
T

TheCore92

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
24
  • #17
Werde einige Monate den Verlauf beobachten. Man liest halt viel im Internet und achtet auf die Angaben der Hersteller und vergisst dabei, dass jede Katze unterschiedlich ist. Sie war halt früher mit anderen Katzen zusammen, mit denen sie sich laut alter Eigentümerin nicht verstanden hat. Deshalb kam sie ins Tierheim. Eventuell wurde ihr da Futter weggefressen und sie hatte Angst, dass sie zu wenig bekommt. Bei ihm ist das halt nicht so, da er relativ früh zu mir kam und alleine war. Habe erst später erfahren, dass das psychische Probleme auslösen kann. Er hatte nie Futter mit anderen teilen müssen und immer Zugang. Eventuell frisst er deshalb langsamer und in Häppchen verteilt über den Tag.
 
Knoedel

Knoedel

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2020
Beiträge
1.298
  • #18
Ich gebe meinen Stinkern ( früher 2x8kg, jetzt 2x 7,2kg) Nassfutter bis zum Abwinken und selbst mein Trofu Junkie ist langsam von selber auf Nass umgeschwenkt und hat auch schon abgenommen .
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.064
Ort
Mittelfranken
  • #19
Ich wollte dir auch gerade den Futterautomaten vorschlagen.
Da hat man wenigstens die Gewissheit, dass das Futter in der richtigen Katze gelandet ist
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.665
Ort
Alpenrand
  • #20
Er hatte nie Futter mit anderen teilen müssen und immer Zugang. Eventuell frisst er deshalb langsamer und in Häppchen verteilt über den Tag.

Das ist eigentlich das normale Fressverhalten von Katzen..über den Tag sich immer wieder ein paar Häppchen holen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
0
Aufrufe
2K
lady24774
L
L
Antworten
0
Aufrufe
1K
lady24774
L
frauwurst
Antworten
7
Aufrufe
1K
sternchen1987
sternchen1987
seseselen
Antworten
1
Aufrufe
826
Frau Sue
Frau Sue
H
Antworten
8
Aufrufe
1K
Henriline
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben