Kater 2 Jahre - Kreatininwert nach Metacam immer im Grenzbereich

  • Themenstarter NIN
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kreatinin metacam

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
2.706
  • #21
Die Aussage mit den Zysten war sehr wage. Nach dem Motte da sind wohl zwei kleine Zysten, ist aber nicht so dramatisch, bei der anderen Niere war die "Struktur etwas verändert". Was auch immer das bedeutet.
Ah okay, ich hatte jetzt direkt PKD im Kopf (ich glaube, dass es mittlerweile anders heißt), aber das scheint ja dann erstmal nicht in Frage zu kommen.
Was die veränderte Struktur bedeutet und worauf sie hinweist, würde ich mir nochmal genau erklären lassen. :)
Die Untersuchung war wichtig, damit er aus dem Laufstall endlich wieder raus darf. Deshalb wollten wir das auch so bald wie möglich machen, denn er saß ja bereits seit 8 Monaten nahezu durchgängig darin.
Ohje, so ein armer Schatz.
Ich kann gut verstehen, dass ihr das schnell geröntgt haben wolltet.
Ist denn alles gut verheilt? :)
Am Telefon gerade war nun die Aussage, wenn im Urin nichts nachzuweisen ist (Kreatinin-Protein Verhältnis und noch ein zweiter Wert) dann liegt es wohl doch nicht an der Niere.
:oops:
Dafür wurden dann eventuell umsonst die Blutdrucksenker gegeben, zig Infusionen, und Blutkontrollen gemacht?
 
Werbung:
N

NIN

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
83
  • #22
Ah okay, ich hatte jetzt direkt PKD im Kopf (ich glaube, dass es mittlerweile anders heißt), aber das scheint ja dann erstmal nicht in Frage zu kommen.
Was die veränderte Struktur bedeutet und worauf sie hinweist, würde ich mir nochmal genau erklären lassen. :)
Ja, das werde ich noch tun. Irgendwie brauche ich immer etwas Zeit das Gesagte zu verarbeiten und wenn ich dann aus der Praxis draußen bin, kommen erst noch die Fragen. :(

Ohje, so ein armer Schatz.
Ich kann gut verstehen, dass ihr das schnell geröntgt haben wolltet.
Ist denn alles gut verheilt? :)
Er hat ein künstliches Hüftgelenk bekommen, nachdem die vorherige Hüft-OP nicht erfolgreich war. Bei ihm waren die Wachstumsfugen nicht richtig geschlossen und das Gelenk ist "rausgerutscht". Das künstliche Hüftgelenk ist super verwachsen und er ist wieder richtig flott unterwegs. Auf der anderen Seite hatte er das gleiche Problem auch, da kann in der nächsten Zeit auch noch ein künstliches Hüftgelenk notwendig werden.
:oops:
Dafür wurden dann eventuell umsonst die Blutdrucksenker gegeben, zig Infusionen, und Blutkontrollen gemacht?
Ich war heute mit ihm bei einem anderen Tierarzt um mir eine zweite Meinung zu holen. Unser bisheriger Tierarzt hat sich alleine auf den Kreatininwert gestützt. Aber so 100%ig überzeugt bin ich von der neuen Praxis auch noch nicht. Ich bin gespannt wie das Ergebnis der Urinprobe sein wird...aber nun muss ich da erst irgendwie rankommen
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
2.706
  • #23
Irgendwie brauche ich immer etwas Zeit das Gesagte zu verarbeiten
Das geht mir auch so.
Ich habe mir auch schon einen Zettel gemacht. 🙈😅
Er hat ein künstliches Hüftgelenk bekommen
Oh!
Das ist ja eine recht große OP. :-(
Auf der anderen Seite hatte er das gleiche Problem auch
So ein Mist.
Ich hoffe, dass eine erneute OP nicht so bald nötig ist. 🙏
...aber nun muss ich da erst irgendwie rankommen
Ich habe eigentlich immer Erfolg gehabt, wenn ich sie gestalkt habe. 😎
Dann, wenn sie im Kaklo sitzen, habe ich einfach ein flaches Gefäß drunter gehalten, den Urin auf eine sterile Spritze aufgezogen und direkt in die Praxis gebracht.

Viel Erfolg!
 
N

NIN

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
83
  • #24
Bisher war ich mit der Urinprobe leider noch nicht erfolgreich. Ich bin froh, dass er heute Abend überhaupt noch gepinkelt hat, nachdem er immer panisch das Klo verlassen hat, sobald ich ihm zu nahe kam.

Wir haben jetzt ein flaches offenes Katzenklo mitten im Wohnzimmer stehen. Sein Bruder findet das super.

Wenn das morgen auch nicht hilft, hole ich wieder seinen Käfig von den OPs (Welpenlaufstall) aus dem Keller. Dann muss der arme Kerl mit dem Klo und Spezialstreu da wieder rein, bis ich eine Probe habe. Auch wenn es mir das Herz bricht, ihn dort wieder einzusperren.
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
2.706
  • #25
Ohje, so ein Mist.
Dein Kater scheint ja ein wenig widerspenstig zu sein. 🙈
Ich drücke die Daumen, dass es bald doch noch gelingt, auch ohne Knast. 🙏
 
N

NIN

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
83
  • #26
Ohje, so ein Mist.
Dein Kater scheint ja ein wenig widerspenstig zu sein. 🙈
Ich drücke die Daumen, dass es bald doch noch gelingt, auch ohne Knast. 🙏
Danke dir
Als widerspenstig würde ich ihn eigentlich nicht bezeichnen, aber er traut mir nicht mehr so richtig. Kein Wunder bei dem was er alles mitmachen musste. Er ist ein total gutmütiger Tropf und zum Glück nicht nachtragend.
 
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
2.706
  • #27
  • Like
Reaktionen: NIN
N

NIN

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
83
  • #28
Heute wurde Camillo mit einem Katzenklo gefüllt mit Hydrosand in den Katzenknast verbannt. Vorher gab es noch schön trinkfein. Er hat nicht einen Tropfen in dieses Klo gesetzt.
Als es dann eh keinen Sinn mehr hatte, da die Tierarztpraxis gleich schließt habe ich ihn rausgelassen und er hat sofort das aktuell im Wohnzimmer deponierte Katzenklo, aufgesucht. Nun konnte er es nicht mehr zurückhalten und auch das Auffangen des Urins mit dem Cat-I-noir hat ihn nicht mehr gestört. 5 Min vor Schließung der Praxis konnte ich dir Urinprobe noch überreichen. Morgen wissen wir dann hoffentlich mehr
 
  • Like
  • Wow
Reaktionen: Poldi und yodetta
yodetta

yodetta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
2.706
  • #29
Oh mein Gott!
Das klingt nach einem Krimi. 😁

Toll, dass es letztendlich doch geklappt hat.
Ich bin gespannt und drücke die Daumen.

Liebe Grüße
Melanie
 
N

NIN

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
83
  • #30
Nun habe ich die Ergebnisse der Urinuntersuchung. Die Aussage war, der pH-Wert ist leicht erhöht, was aber damit zusammenhängen kann, dass er kurz vorher gefressen hat und das spezifische Gewicht deutet darauf hin, dass der Urin nicht ganz so konzentriert ist wie er sein sollte. Aber angeblich alles keine Werte die auf eine Nierenschwäche hindeuten.

Ich habe dann explizit nochmal gefragt, ob der erhöhte Krea auch andere Ursachen haben kann, dies wurde verneint, sie hat auch extra Bücher gewälzt.

Wir sollen weiter Nierendiät füttern und SUC geben und in 4-6 Wochen den Kreatininwert erneut kontrollieren lassen.

Die Hoffnung, dass mich der Besuch bei einem anderer Tierarzt weiterbringt, ist nun leider erstmal dahin und ich bin sehr unzufrieden mit den Aussagen. Ob beim Ultraschall jetzt wirklich was festgestellt wurde oder nicht, konnte sie mir auch nicht so genau sagen. Und die Aussage „naja, es ist ja eine Rassekatze da können genetisch immer Nierenschäden auftreten“ kann sie sich auch sparen. :cry:

Was ich zusätzlich noch extrem unverschämt finde, beim Blutabnehmen hat der Azubi Camillo nicht richtig gehalten und er hat sich mit Kanüle in der Pfote losgerissen. Er ist eigentlich wirklich immer ein Vorzeigekater beim Tierarzt. Daraufhin hat in die andere Helferin gehalten und es wurde Blut an der anderen Pfote abgenommen. Jetzt sehe ich auf der Rechnung 2x die Gebühr für eine Blutabnahme. Ich will wirklich nicht kleinlich sein und Camillo hat uns in den letzten 12 Monate über 9.000€ gekostet, aber das geht meiner Meinung nach einfach gar nicht.

NACHTRAG: Das spezifische Gewicht ist 1,018
 

Anhänge

  • F8D8A85B-080B-4846-A4EB-8D219D7F27A6.jpeg
    F8D8A85B-080B-4846-A4EB-8D219D7F27A6.jpeg
    240,7 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.212
  • #31
Nun habe ich die Ergebnisse der Urinuntersuchung. Die Aussage war, der pH-Wert ist leicht erhöht, was aber damit zusammenhängen kann, dass er kurz vorher gefressen hat und das spezifische Gewicht deutet darauf hin, dass der Urin nicht ganz so konzentriert ist wie er sein sollte. Aber angeblich alles keine Werte die auf eine Nierenschwäche hindeuten.

Ich habe dann explizit nochmal gefragt, ob der erhöhte Krea auch andere Ursachen haben kann, dies wurde verneint, sie hat auch extra Bücher gewälzt.

Wir sollen weiter Nierendiät füttern und SUC geben und in 4-6 Wochen den Kreatininwert erneut kontrollieren lassen.

Die Hoffnung, dass mich der Besuch bei einem anderer Tierarzt weiterbringt, ist nun leider erstmal dahin und ich bin sehr unzufrieden mit den Aussagen. Ob beim Ultraschall jetzt wirklich was festgestellt wurde oder nicht, konnte sie mir auch nicht so genau sagen. Und die Aussage „naja, es ist ja eine Rassekatze da können genetisch immer Nierenschäden auftreten“ kann sie sich auch sparen. :cry:

Was ich zusätzlich noch extrem unverschämt finde, beim Blutabnehmen hat der Azubi Camillo nicht richtig gehalten und er hat sich mit Kanüle in der Pfote losgerissen. Er ist eigentlich wirklich immer ein Vorzeigekater beim Tierarzt. Daraufhin hat in die andere Helferin gehalten und es wurde Blut an der anderen Pfote abgenommen. Jetzt sehe ich auf der Rechnung 2x die Gebühr für eine Blutabnahme. Ich will wirklich nicht kleinlich sein und Camillo hat uns in den letzten 12 Monate über 9.000€ gekostet, aber das geht meiner Meinung nach einfach gar nicht.

NACHTRAG: Das spezifische Gewicht ist 1,018

Sieht leider so aus, als müsstest du zu einem 3. TA gehen, damit euch adäquat geholfen werden kann 🙈

Die 2. Blutentnahme brauchst du nicht zu bezahlen. War ja wegen Unfähigkeit der TA und Helferin notwendig. Schlicht eine Frechheit dieser Praxis!

US und keine klare Erklärung dazu?😟

Das spez. Gewicht ist zu niedrig momentan. Müsste nachkontrolliert werden. Ein fähiger TA kann Urin für die Katze schmerzlos entnehmen.

Wenn du uns deine PLZ nennst, weiss ev. jemand einen kompetenten TA.

Betr. Nierensachen kennt sich die Gruppe nierenkranke-katze@groups.io sehr gut aus.

Alles Gute und keine weitere unnötige TA-Stress mehr 🍀
 
Werbung:
N

NIN

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
83
  • #32
Sieht leider so aus, als müsstest du zu einem 3. TA gehen, damit euch adäquat geholfen werden kann 🙈

Die 2. Blutentnahme brauchst du nicht zu bezahlen. War ja wegen Unfähigkeit der TA und Helferin notwendig. Schlicht eine Frechheit dieser Praxis!

US und keine klare Erklärung dazu?😟

Das spez. Gewicht ist zu niedrig momentan. Müsste nachkontrolliert werden. Ein fähiger TA kann Urin für die Katze schmerzlos entnehmen.

Wenn du uns deine PLZ nennst, weiss ev. jemand einen kompetenten TA.

Betr. Nierensachen kennt sich die Gruppe nierenkranke-katze@groups.io sehr gut aus.

Alles Gute und keine weitere unnötige TA-Stress mehr 🍀

Im Moment bin ich wirklich hin- und hergerissen, ob wir noch einen weiteren Arzt konsultieren, oder ob ich nochmal bei meinem bisherigen Tierarzt einen Gesprächstermin möchte und ihn nochmal alle Fakten mitbringe. Eigentlich waren wir die letzten 10 Jahre immer zufrieden und er hat sich auch informiert oder weiterüberwiesen wenn er nicht weiter gewusst hat. Er hat unserem HCM-Kätzchen noch viele glückliche Jahre beschert. Warum er diesmal mit dem Semintra so sorglos umgeht weiß ich einfach nicht.

Wir sind aus Nürnberg und haben gefühlt schon alle Tierärzte durch. Manchmal glaube ich, meine Ansprüche sind einfach zu hoch, andererseits denke ich mir, dass kann doch einfach alles nicht sein. Aber über eine Empfehlung wäre ich trotzdem dankbar.

Das spezifische Gewicht verunsichert mich auch etwas, wahrscheinlich war es kontraproduktiv ihn mit trinkfein abzufüllen. Den Wert werde ich auf jeden Fall nochmal überprüfen lassen. Wenn die Niere doch Schaden genommen hat, würde ich das ja akzeptieren. Aber die anderen Werte sprechen halt nicht wirklich dafür.

Danke für die Empfehlung der Gruppe, die werde ich mir mal befragen.
 
N

NIN

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
83
  • #33
Ich muss mir nochmal kurz meinen Frust von der Seele schreiben. Heute war ich nochmal bei einem anderen Tierarzt um Camillo Blutdruck zu kontrollieren. Das Gerät (gefühlt Vorkriegsmodell) hat nicht funktioniert. Die TFA hat es mit verschiedenen Manschetten an der Pfote und am Schwanz bestimmt 20x versucht. Daraufhin hat sie die Ärztin geholt. Sie hat dann auch ein paar Messungen an der Pfote durchgeführt, das Gerät hat nach wie vor keine Werte angezeigt. Daraufhin sagt sie, die Werte sind im Normbereich und hat gleich abkassiert. Ich war so überrumpelt und konnte gar nichts sagen. Wie unverschämt kann man eigentlich sein? Ich wohne in einer Großstadt und finde keinen auch nur annähernd fähigen Tierarzt. :mad:
 
  • Wow
Reaktionen: cakehole
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.212
  • #34
Unglaublich so manche Praxen 😟

Wenn du deine PLZ nennst, kann dir ev. jemand einen TA empfehlen.
Gibt es eine Klinik in der Nähe, wo sich Spezialisten mal der armen Katze annehmen können? (Gibt zwar auch dort solche und solche TAE ...)

"Daumendrück"
 
N

NIN

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
83
  • #35
Wir sind aus Nürnberg, also 904xx

Bei uns gibt es auch 2 Tierkliniken, aber unsere Erfahrungen dort sind auch sehr gemischt, es kommt ganz massiv darauf an, an welchen Arzt man kommt. Unsere Banshee wurde in der einen Klinik auf Verstopfung behandelt, dabei hatte sie eine Mandelentzündung und die Symptome waren eigentlich sehr eindeutig. In der anderen Klinik haben wir Banshee damals einschläfern lassen, das lief leider sehr unschön ab, ich kann dort einfach nicht mehr hin.

Für die Hüft-OPs sind wir extra 150 km nach München gefahren, aber das möchten wir Camillo im Moment nicht antun, da ihm ja so schlecht wird beim Auto fahren.
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
2.077
  • #36
Hallo,

ich sehe diesen Thread leider erst jetzt und melde mich mal zu Wort: ein einfacher TA-WEchsel wird dir vermutlich nicht so viel bringen, auch wenn es schon auch sehr gute und umsichtige TÄ gibt. Doch diese zu finden ist nicht einfach. Ich habe gesehen, die "Nierenbibel" wurde dir per link schon gegeben. Hast du da mal reingeschaut und dich zu den unterschiedlichen Themen informiert?
Dann kann ich dir zwei Gruppen empfehlen die sich mit Nierenschädigungen gut auskennen, eine Gruppe davon beschäftigt sich zusätzlich mit sehr vielen weiteren Erkrankungen bei Katzen und schaut dabei auch auf mögliche Zusammenhänge beispielsweise auf die Nieren. Hier die links zur nierenspezifischen:nierenkranke-katze groups.io Group und hier zur umfassenden: siebenkatzenleben groups.io Group
Was man ganz sicher schon sagen kann: auch die Narkosen tun ihre Wirkung auf die Nieren, zusätzlich mit Metacam kann es deutlicher werden. Ob Metacam jetzt aber für den Kreatininwert die Ursache ist bleibt dahingestellt. Schaue dir die Gruppen an, du bekommst da Hilfe und sicher auch Tipps.
VG
 
  • Like
Reaktionen: Lehmann
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
  • #37
Puschkina

Puschkina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
183
Ort
Nuernberg
  • #38
hallo nin, aus welcher ecke in nuernberg kommst du - in welchen tierkliniken bzw tieraerzten warst du schon? gerne per pn weitere infos (bin uebrigens die freundin von ottilie, sie hat mich kontaktiert)
 
N

NIN

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
83
  • #39
Hallo ihr Lieben,

danke für eure Antworten. In die Nierenbibel habe ich mich schon fleißig eingelesen, aber ich weiß noch immer nicht, ob es bei Camillo wirklich die Nieren sind. Da ja „nur“ der Kreatininwert erhöht ist. Alles andere nicht, was meiner Meinung nach, auch andere Ursachen haben könnte.

In der einen Gruppe habe ich mich schon angemeldet, es dann über den Urlaub aber völlig aus den Augen verloren. Das werde ich jetzt nachholen

Und bitte versteht mich nicht falsch, ich will Metacam nicht verteufeln, dem kleinen Spatz wurde sehr viel zugemutet die letzte Zeit. Das hatten nur zwei Ärzte als möglichen Auslöser genannt

@Puschkina ich schreibe dir mal, welche Ärzte ich schon alle ausprobiert
 
  • Like
Reaktionen: Puschkina
N

NIN

Benutzer
Mitglied seit
14. April 2021
Beiträge
83
  • #40
So, heute waren wir mal wieder einem neuen. Zufälligerweise genau bei der Ärztin, mit der Puschkina sehr gute Erfahrungen gemacht hat.

Sie hat sich sehr viel Zeit genommen und auch die ganzen Laborergebnisse ausgiebig studiert. Warum Semintra verordnet wurde, konnte sie gar nicht nachvollziehen und auch das SUC ist wohl mit 1x täglich deutlich zu oft. Wir sollen es ihm 2x in der Woche geben.

Sie denkt, dass durch die vielen Narkosen und Medikamente die Nieren tatsächlich Schaden genommen haben, also CNI im Anfangsstadium.

Zusätzlich ist sein Zahnfleisch recht entzündet und auch Zahnstein vorhanden. Das soll sich ein Zahnspezialist nochmal genauer ansehen. Mein persönliches Gefühl sagt, der erhöhte Crea kann auch davon kommen, die Ärztin verneinte das aber.

In 3 Monaten sollen wir das Blut und Blutdruck nochmal kontrollieren lassen.

Auf jeden Fall habe ich heute die Praxis, zur Abwechslung zu den letzten Terminen, mit einem guten Gefühl verlassen

Die Ärztin war von Camillos OP-Berichten ganz fasziniert, denn sowas (künstliches Hüftgelenk usw) sieht ein normaler Tierarzt wohl eher selten
 
  • Like
Reaktionen: Puschkina
Werbung:

Ähnliche Themen

HaseMuck
Antworten
19
Aufrufe
6K
HaseMuck
HaseMuck

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben