Kastration vorziehen

  • Themenstarter Fridolin&Mila
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Fridolin&Mila

Fridolin&Mila

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
48
Hallo :)

Ich habe einen Kater und eine Katze - er ist jetzt ca. 5 Monate alt und sie 3 Monate.

Laut meiner TA soll ich die beiden im Januar kastrieren lassen, dann ist er 8 Monate als und sie sechs.
Mir ist das aber ehrlich gesagt ein wenig zu spät, habe Angst, dass sie dann nachher schwanger wird o_O - bei der Kittenschwämme jedes Jahr, den vollen Tierheimen und in ihrem Alter wäre das echt unverantwortlich.
Deswegen würde ich die beiden gerne schon Anfang Dezember kastrieren lassen, wenn er also ca. 7 Monate alt ist und sie knapp 5.

Meine Tierärztin meinte aber, sie würde Kater ungerne vor dem achten Monat kastrieren, weil sie die Erfahrung gemacht hat, dass die Kater dann zu Harngries neigen weil der Penis und damit auch die Harnröhre zu klein bleibt.
Aber eigentlich hätte ich die beiden gerne in einem "Abwasch" erledigt. ;)

Wie seht ihr das?
Eigentlich kommt mir die TÄ sehr kompetent vor, als die beiden krank waren hat sie sie super behandelt ist auf alle Fragen eingegangen und etc. Außerdem hat sie mir auch ehrlich gesagt, dass es zu dem Thema mit dem Harngries keine Beweise gäbe, es aber ihrer Erfahrung nach so sei.

Aber wenn ich auf sie höre und bis Januar warte.. da ist mir das Risiko zu groß, dass die beiden bis dahin geschlechtsreif sind und ich es zu spät merke!

Gruß, Loreen :)
 
Werbung:
Katz07

Katz07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2012
Beiträge
562
Ort
Alfeld
Also ich habe meinen Kater vor dem 8. Monat kastrieren lassen und es lief alles glatt und bis jetzt ist auch nichts aufgefallen.

Ich kenne das bisher auch so, dass Kater so mit 4-5 Monaten kastriert werden.
 
Fridolin&Mila

Fridolin&Mila

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
48
Ich war auch auf dem Standpunkt spätestens (!) mit einem halben Jahr, aber irgendwie wirkte sie so kompetent, dass mich das jetzt extrem verunsichert hat ;)
 
D

DeanNewton

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2012
Beiträge
196
Das gleiche hat mein Tierarzt auch als Argument gebracht und dann trotzdem mit kurz nach 4 Monaten meinen Kater kastriert, weil ich darauf bestanden habe.

Ich hoffe einfach mal, dass das Harngriesrisiko eh vermindert ist, weil ich hochwertig und (fast) ohne Trockenfutter füttere.

Ob die Penisargumentation stimmt, weiß ich nicht, aber ich bezweifel es.
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
Meine beiden sollten beide Kater sein - plötzlich stand ich dann da mit Kater (fast 5 Monate) und Katze (6,5 Monate).

Da hab ich beide aber allerschleunigstens kastrieren lassen. Mein Kater war auf den Tag genau 5 Monate, er hat das super weggesteckt und war am nächsten Tag, als wäre nix gewesen.

An deiner Stelle würde ich den Kater sofort kastrieren lassen. Er ist dann noch etwa 6 Wochen zeugungsfähig, aber das sollte noch hinkommen, so das deine Katze noch etwas an Gewicht zulegen kann und dann eben mit 5-6 Monaten auch kastriert wird. (Hier wurde mir gesagt, die Tiere sollten mindestens 2 kg haben.)


Geh zu einem anderen TA, hier gibt es SO viele gute Erfahrungen mit frühzeitiger Kastration! Selbst der Dezembertermin erscheint mir zu gefährlich, ein Spiel mit dem Feuer!
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Also bei Mädels kenn ich mich nicht aus. Hab nur 2 Kater hier.

Den Großen bekam ich schon kastriert, hatte ihn mit 15 Monate geholt. Und der zweite kam mit 4einhalb Monate zu mir und ich hab ihn relativ flott kastrieren lassen. Er war keine volle 5 Monate alt....

Würde es imemr so machen.

Das du beide in einem Stück zusammen machen lassen willst kann ich nur verstehen - würde ich auch so wollen...

Aber wenn die TA das nicht machen will würde ich entweder nen anderen suchen oder vielleicht hilft es was wenn du erst nur das Mädel machen lässt?

Kater sind danach ja noch ne gewisse zeit zeugungsfähig, weisste ja sicher - aber wenn Sie gemacht is kann ja SICHER nix mehr passieren...

Aber er kann halt trotzdem evtl wenns dumm läuft zb mit markieren anfangen...

Versteh allerdings nicht das sie nicht drauf eingeht. Schliesslich bist du
Kunde. Und deine Tiere quasi Privatpatienten...hmpf...Rede doch einfach nochmal mit ihr...

Sag einfach das der Kater schon mal versucht hat das Mädel zu besteigen....???
 
Fridolin&Mila

Fridolin&Mila

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
48
Vielen dank für die schnellen lieben Antworten!
Schön, dass man sich hier darauf verlassen kann, dass einem geholfen wird - ich bin jetzt wieder beruhigt und bestärkt, dass ich ich definitiv nicht bis Januar warten werde!

Ich werde morgen auf jeden Fall noch mal mit ihr reden, wäre schade deswegen den Tierarzt wechseln zumüssen.
Aber ich werde mir auch eine zweite Meinung von einem anderen TA einholen :)

lg
 
Cats maid

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
1.804
Hallo, um die Kastration ranken sich soviele Legenden und Mythen. Vermutlich auch, weil besonders Männer häufig vermenschlichende Gedanken dazu haben und es ihnen bestimmte Körperteile zusammenzieht :D schmunzel.

Es gibt im Internet unendliche viel dazu, und in der Gesamtsumme (ich habe damals schrecklich viel dazu gelesen, man kann sagen, dass es keine nennenswerten Nachteile bei einer Frühkastration gibt.
Hier findest Du eine Seite http://www.heiligebirma.eu/kastration.htm
(Mit einem Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link ggf. für die Inhalte der gelinkten Seite verantwortlich ist. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher - für den Inhalt der oben genannten Seite übernehme ich natürlich keinerlei Verantwortung, distanziere mich davon ausdrücklich usw.) :cool:
dazu die mich damals sehr überzeugt hat und auch zu dem Thema urologische Probleme einen tollen Text liefert, der auf entsprechende Studien verweist.


Persönlich glaube ich ja, dass Harngrieß wie bei uns Menschen Harnsteine auf einer Mischung aus Veranlagung und (falscher) Ernährung beruht. Warum bitte sollen Katzen mehr zu Harngrieß neigen weil sie einen kurzen Penis haben? Ich hab mal fast zwei Jahre in einer (Menschen)Urologie gearbeitet, wenn ein kurzer Penis Grieß und Steine verursachen würden, dann wäre das ein deutlich häufiger auftretendes Problem als es jetzt der Fall ist. :D:D:D

Hoffe geholfen zu haben :rolleyes:
LG die Katzenzofe
 
Zuletzt bearbeitet:
Scarlet2010

Scarlet2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. August 2012
Beiträge
101
Ort
Im Hohen Fläming
Hallo,

vor etwa vier Jahren stand ich wegen meiner Katze Tiffy vor der Entscheidung, wann der Zeitpunkt zur Kastration richtig ist. Unser "Haus-TA" in Berlin kommt immer noch aus dem Mus-Topp, denn er meinte, die Katze sollte einmal rollig werden dürfen (...), während eine junge TA in Nähe meines neuen Wohnorts eher Frühkastration unterstützt. So habe ich Tiffy mit nur vier Monaten zu ihr gebracht. Anschließend war ich völlig überrascht, wie wenig Tiffy unter der Prozedur hat leiden müssen.

Als unsere Scarlet vor zwei Jahren ebenfalls vier Monate alt war, habe ich auch sie zu dieser TA gebracht. Auch ihr ging es nach dem Eingriff einfach nur gut. Tierheime ganz in meiner Nähe geben Kitten nur kastriert an Interessenten ab, und zwar ab der 12ten Woche! Ich bin von Frühkastration so sehr überzeugt, dass ich auch die kleine Jackie im November kastrieren lasse, denn dann ist auch sie 12 Wochen alt.

Liebe Grüße, Angela
 
DiedreivonderTankstelle

DiedreivonderTankstelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2012
Beiträge
165
  • #10
Hallo,

hab ja auch grad 21 Wochen alte kitten (Geschwisterpärchen) und steh grad vor gleichen Problem. Hab hier auch schon sämtliche TÄ durchtelefoniert und die meisten kastrieren beide erst mit 6 Monaten. Jetzt war ich noch mal bei einer Praxis, die wirklich sehr gut sind und da hat mir der Arzt fast das gleich gesagt, wie dir deine Ärztin. AUsser mit dem Unterschied, dass ich Emma möglichst bald kastrieren sollte, aber bei Emilio sollte ich solange wie möglcih warten. Am besten auch nicht vor 8 Monate, da er auch die Erfahrung gemacht und sein Praxisalltag das zeigt, dass meistens frühkastrierte Kater dann Probleme mit Blasengrieß etc haben. Weiß grad auch nicht was richti oder falsch ist. Vor allem hätte schon gern beide gleichzeitig kastrieren lassen, da ich halt auch angst habe, dass sie sich dann hinterher nicht mehr verstehen.....

Echt schwierig......

Aber les mir jetzt auf jeden Fall auch mal den Link durch und vielleicht wage ich es mich dann doch auf dem Standpunkt zu stellen, dass Emilio gleich kastriert wird.....

Liebe Grüße

Melanie mit Emma und Emilio
 
Fridolin&Mila

Fridolin&Mila

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
48
  • #11
vielen Dank für den Link, werde mich da mal reinlesen und dann morgen wie gesagt noch einmal mit meiner TÄ sprechen und mir eine zweite Meinung einholen. Mal schauen.

Ich finde das ganze Thema einfach irgendwie komisch zu durchschauen..
Es ist das erste Mal, dass ich Kitten habe und vor der Entscheidung stehe - unsere anderen Katzen waren alle schon kastriert als sie zu uns kamen. ;)

Hier scheinen ja schon einige super Erfahrungen mit Frühkastrationen gemacht zu haben und wenn ich das alles so lese klingt das auch echt super..
aber wenn so viele TÄ das selbe sagen.. dann muss ja entweder was dran sein oder die bilden sich alle nicht weiter? :D
 
Werbung:
Cats maid

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
1.804
  • #12
Also natürlich kann ich nicht ausschliessen das mein süsser kleiner Räuber einmal Harngriess haben wird, aber erstens hat er es jetzt definitiv noch nicht und er hat seit der Kastration noch einen guten Schub getan (Yoda war 5 1/2) Monate bei der Kastra und wiegt heute über dass doppelte von damals.
Zweitens habe ich nirgends eine Studie gefunden, die dass belegen würde.
Drittens werden gerade Tierärzte vielfach bei ihren Fortbildungen von den großen Futterherstellern gesponsert. Die können wohl kaum sagen, dass ihr Futter am Harngrieß schuld seien könnte.
Und außerdem macht das ganze ja auch prinzipiell keinen Sinn, denn angenommen es ist so, dass der Penis der kastrierten Kater sehr klein bleibt, und auch die Harnröhre eng und klein bleibt, warum bitte soll das etwas ausmachen? Urin ist prinzipiell klar und ähnelt bekannter maßen Wasser (deshalb heißt es ja auch Wasserlassen). Solange dieses "Wasser" vor der Kastration durch die Harnröhre gepasst hat, passt es definitiv danach auch hindurch, selbst wenn der Peniswachstum komplett gestoppt wäre. Im schlimmsten Fall hiesse das also, das der kastrierte Kater einige wenige Sekunden länger auf dem Katzenklo sitzt weil er ggf. (das ist nicht bewiesen) durch eine engere Harnröhre pinkelt.
Ergo eine evtl. kleiner Penis mit einer evtl. kleineren Harnröhre verursacht bestimmt kein Harngrieß. Was seien könnte, ich betone könnte, ist, dass wenn der Penis bz. die Harnröhre eng und klein ist und der Kater Harngriess entwickelt, er diesen schlechter durch die Harnröhre bekommt. Dadurch fällt sein Leiden ggf. früher auf und kann früher behandelt werden. Das würde auch erklären warum der ein oder andere Tierarzt den Eindruck hat es gibt da einen Zusammenhang.
Der Harngrieß selber ruht aber auf einer bestimmten Zusammensetzung, der Harnpflichtigen Substanzen. Diese bewirken die verschiedenen Steinleiden.
Am besten beugt man dem mit hochwertigem Futter und guter Flüssigkeitszufuhr vor. Wie bei Menschen auch gibt, es einfach auch eine bestimmte Veranlagung zum Steinleiden. Dann ist gute Ernährung noch viel wichtiger.

Dies ist meine Meinung

LG die Katzenzofe
 
Cats maid

Cats maid

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
1.804
  • #13
Ach und bevor ich es vergesse, unsere Tierärztin hatte von Anfang an Null Problem mit einer frühen Kastra. Wie sagte sie so schön, dass ist heute doch kein Problem mehr, da muss man nur die Narkose sehr exakt dosieren,wegen des niedrigen Patientengewichtes.

LG die Katzenzofe
 
Fridolin&Mila

Fridolin&Mila

Benutzer
Mitglied seit
11. September 2012
Beiträge
48
  • #14
Vielen Dank Katzenzofe!
Deine Erklärung mit dem Harngries klingt für mich sehr logisch. ;)
lg
 
N

NickKnatterton

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #15
Hallo, um die Kastration ranken sich soviele Legenden und Mythen. Vermutlich auch, weil besonders Männer häufig vermenschlichende Gedanken dazu haben und es ihnen bestimmte Körperteile zusammenzieht :D schmunzel.

Persönlich glaube ich ja, dass Harngrieß wie bei uns Menschen Harnsteine auf einer Mischung aus Veranlagung und (falscher) Ernährung beruht. Warum bitte sollen Katzen mehr zu Harngrieß neigen weil sie einen kurzen Penis haben? Ich hab mal fast zwei Jahre in einer (Menschen)Urologie gearbeitet, wenn ein kurzer Penis Grieß und Steine verursachen würden, dann wäre das ein deutlich häufiger auftretendes Problem als es jetzt der Fall ist. :D:D:D

Hoffe geholfen zu haben :rolleyes:
LG die Katzenzofe

Also rein aus Interesse (ich hab z.Zt. keinen Kater) frage ich mich dennoch manches Mal, ob da nicht ein Fünkchen Wahrheit dran ist. :confused: Also... irgendwoher muss die unter Ärzten weit verbreitete Annahme ja kommen und vermutlich nicht nur von Mund-zu-Mund-Probaganda.

Heißt natürlich nicht, dass alte medizinische "Weisheiten" nicht auch überholt sein können, aber, wenn ich richtig informiert bin, werden Frühkastrationen ja in Routine noch nicht sooooo lange vorgenommen, dass es ausreichende Erkenntnisse darüber gäbe. Das schnelle Fitwerden nach der Kastra sagt ja noch rein gar nix über evtl. Spätfolgen aus.

Meinen ersten Kater hab ich DAMALS mit knapp 7 Monaten kastrieren lassen (hatte auch schon Schwierigkeiten, einen TA dafür zu finden), weil ich eine nicht kastrierte Katze hatte und meinen zweiten Kater hab ich mit noch nichtmal 6 Monaten "frühkastrieren" lassen, da er schon den dicken Max machte und meinen Kastraten vom Grundstück verweisen wollte. Hingewiesen wurde ich jeweils immer auf Risiken von Kastraten und insbesondere auf nicht mehr wachsende Organe.

Menschen-Urologie kann man ja nicht wirklich als Vergleich zu Rate ziehen, da, wie ich vermute, Du relativ wenigige Kastraten dabei hattest. :D

Aufgefallen ist mir in den letzten Jahren (nur vom Hörensagen und hier und dort mal lesen), dass es nach meinem Geschmack tatsächlich viele "Penis-Operationen" wg. Schwierigkeiten beim Wasserlassen bei Katern gekommen ist. Ist das Zufall?

Passt vllt. nicht ganz, aber bei Pferden gibt es (meist) einen deutlichen Unterschied zwischen Früh- und Spätkastraten. Allerdings mehr in der allgemeinen Entwicklung (körperlich und geistig), als medizinisch.
 
VelvetRose

VelvetRose

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
3.195
Ort
Kölner Raum
  • #16
Meine TA hat meinen Fundkater ganz problemlos mit geschätzen 4,5 Mon. kastriert und der Junge hat das super weggesteckt!
Alle meine Katzen wurden mit ca. 4 Mon kastriert, ok die anderen Beiden sind Mädels. Aber bei meinem Katerchen bis zum 8 Mon mit der Kastra zu warten, wäre für mich unvorstellbar gewesen! Besonders weil der Kleine mächtig Prügel von meinen Mädels hätte einstecken müssen, wenn er versucht hätte sie zu besteigen!

Dem Gerede vom Harngries durch frühe Kastra bei Katern glaube ich nicht, sind irgendwie die gleichen TAs die dann im nächsten Atemzug die problemlose Fütterung von TF propagieren.... oder so.
Meine TA jedenfalls kennt diese angebliche Gefahr für Kater aus ihrem Praxisalttag nicht! Fazit in meiner Gegend können Kater einfach besser pinkeln!? :rolleyes:
 

Ähnliche Themen

jessy1708
Antworten
3
Aufrufe
653
jessy1708
jessy1708
Franki&Piet
Antworten
7
Aufrufe
97K
Tuxedo
J
Antworten
3
Aufrufe
704
Maiglöckchen
Maiglöckchen
M
Antworten
3
Aufrufe
3K
Rickie
SilvaStar
Antworten
6
Aufrufe
4K
SilvaStar
SilvaStar

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben