Kätzchen werden nicht sauber

  • Themenstarter Shtin
  • Beginndatum
S

Shtin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2012
Beiträge
12
Hallo :)

Ich bin neu hier im Forum und habe ein immer ernster werdendes Problem mit meinen Katzen. Die Situation ist folgende: Meine Familie und ich, wir haben 3 Wohnungskatzen, eine davon hat vor 3-4 Monaten 3 Junge bekommen. Es handelt sich dabei um 2 Männchen und 1 Weibchen, wobei dazu kommt, dass einer der beiden Kater mit einem Hydrocephalus (Wasserkopf) geboren wurde, der aber sehr gut "verheilt" ist (wir sind deswegen bei einem der am meisten empfohlenen Tierärzte Österreichs, der Kleine ist also in guten Händen).
Allerdings finde ich fast jeden Tag in der Wohnung an ihren bevorzugten Stellen Kot und Urin. Da ich nicht den ganzen Tag zuhause bin kann ich nicht genau sagen, wer in welchem Ausmaß "Übeltäter" ist. Der Kater mit Hydrocephalus ist auf jeden Fall unsauber, er macht an gewisse Plätze (siehe Fragenkatalog) und manchmal auch direkt neben dem Kistchen, sowohl Urin, als auch Kot. Ich finde aber an diesen Stellen mehr Dreck als ein Kätzchen alleine machen kann, daher vermute ich, dass das Mädchen auch nicht völlig sauber ist. Der zweite Kater ist glaube ich bereits sauber, genau sagen kann ich es aber nicht.
Sie benutzen alle auch von selbst die Kistchen und wenn man sie rechtzeitig ertappt bevor sie ihr Geschäft verrichten und sie aufs Kistchen setzt, machen sie es dort. Das Mädchen scheut allerdings unsere großen Kistchen mit Haube und nimmt nur die ohne an.
Die Schwierigkeit für mich ist, dass es so unübersichtlich ist mit sechs Katzen. Hätte ich nur ein oder zwei Katzen, könnte ich sicherlich besser damit umgehen und würde mich nicht so überfordert fühlen. Zusätzlich wäre es auch Zeit sie bereits weg zu geben, allerdings will ich sie nicht hergeben bevor ich mir sicher bin, dass sie sauber sind.


Die Katzen:
- Geschlecht: 1x weiblich, 2x männlich
- kastriert (ja/nein): nein
- Alter: 13 Wochen
- im Haushalt seit: Geburt
- Gewicht (ca.):1-2 Kilo
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): Kitten (typisch für ihr Alter)

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 2 Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: keine

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 6
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: im Haushalt geboren
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: ca. eine halbe Stunde mit allen Katzen zusammen, da sie aber Kitten sind spielen sie aber sehr viel miteinander und mit den erwachsenen Katzen
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere: großteils sehr gut, nur eine der erwachsenen Katzen versteht sich nicht so gut mit den Kleinen (was jenen ziemlich egal zu sein scheint, sie gehen ihr nicht mal aus dem Weg)

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 6
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 2 große mit Haube ohne Klappe (sehr geräumig), 1 großes ohne Klappe, 3 in Kittengröße
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt 2-4 mal täglich, gewechselt wöchentlich
- welche Streu wird verwendet: 3x Klumpstreu (verwenden wir immer schon, nehmen die Erwachsenen sehr gut an), 3x Silikatstreu (wird von dem kleinen Weibchen bevorzugt, haben wir speziell für die Kleinen eingeführt da es nicht klumpt und sie anfangs mit der Streu gespielt und sie teilweise gefressen haben)
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): das Klumpstreu ein wenig, aber nicht penetrant, stark oder unnatürlich
- wo stehen die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo):
Klo 1 & 2: die Katzenklos die wir für unsere 3 großen Katzen immer haben, im Vorzimmer, beide mit Haube um mehr "Geborgenheit" und Privatsphäre zu geben. Das eine davon steht sehr nah an der Eingangstüre, das stört unsere Großen aber nicht. Das andere steht zwischen einem Kasten, der Wand und der nie geöffneten Seite einer Flügeltüre.
Klo 3: Ebenfalls im Vorzimmer, in Kittengröße, bei einer Türe die täglich ein paar mal geöffnet wird. Dort steht es weil die Kätzchen schon ein paar mal an diese Stelle gemacht haben.
Klo 4 & 5: Im Wohnzimmer, das eine von zwei Seiten begrenzt (Kasten&Wand), das andere nur von der Wand, steht allerdings unter einem Tisch.
Klo 6: Kinderzimmer (mein Zimmer, ich bin 18 Jahre alt), von zwei Seiten geschützt (Kasten, Wand)
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: in einem anderen Raum

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Seit je her, die Kätzchen waren noch nie vollständig sauber
- wie oft wird die Katze unsauber: siehe Erklärung am Anfang des Beitrags
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: beides
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: unter Bett & Sofa, unter der Küchenbank (nur einen Meter vom Futter entfernt) bei einer Tür die mehrmals täglich geöffnet wird (siehe Beschreibung Klo 3), im Kinderzimmer an einer ebenfalls von Kasten und Wand beschränkten Stelle, nur ein Meter von Klo 6 entfernt, direkt neben den Kistchen selbst wenn diese sauber sind.
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): nur horizontal (kein Markierverhalten, nur erledigen des Geschäfts)
- was wurde bisher dagegen unternommen: Vermehrung der Katzenklos. Blockieren des Sofas. Genauere Beobachtung der Kätzchen um sie ggf. aufs Katzenklo zu verfrachten.


Ich bin für jede Idee, was ich noch tun könnte dankbar. Ich sollte die Kätzchen sehr bald stubenrein bekommen da es mittlerweile wirklich Zeit wäre sie an ihr neues zuhause abzugeben.

LG,
Shtin
 
Werbung:
mikeytyson

mikeytyson

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. November 2012
Beiträge
395
Ort
Stuttgart
Weshalb gab es überhaupt Nachwuchs? Sind die Eltern Geschwister? Wird kastriert? Bei deinem eigentlichen Problem kann ich dir nicht weiterhelfen, außer dass du vielleicht echt mal ein paar Tage beobachten solltest, wer nicht das Kaklo benutzt..
 
S

Shtin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2012
Beiträge
12
Es war nicht beabsichtigt, die Eltern sind nicht verwandt und der Kater ist bereits auch schon kastriert, die Katze wird folgen...
Wie würdest du danach vorgehen? Das Kätzchen einfach konsequent alle paar Stunden aufs Kistchen setzen und dauernd beobachten?
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.327
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
das problem ist schlicht, dass die beiden kätzchen es von dem unsauberen geschwisterchen lernen. das ist ein echtes dilemma.

in katzenaugen machen die kleinen dorthin, wo es in ordnung ist. es riecht hier nach kaklo hier sieht es aus wie ein kaklo, also ist es wohl ein kaklo.

schwierig.

habt ihr genügend zeit, den deliquenten regelmäßig zu beobachten? damit ihr ihn immer aufs richtige tütü setzt, wenn was ansteht?

und - ganz ganz wichtig: die verschmutzen stellen müssen sehr sehr gründlich gereinigt werden
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Was mir noch einfällt: Kitten "verspielen" sich manchmal und schaffen es dann nicht mehr rechtzeitig ins KaKlo. Daher würde ich anfangs noch mehr Klos aufstellen. Das können ja auch Kartons mit Plastikfolie oder ausrangierte Schalen (große Blumenuntersetzer, alte Auflaufschalen..) sein.

Direkt nach dem Aufstehen, nach dem Fressen, nach ausgiebigem Spiel oder wenn sie einfach unruhig wirken, würde ich sie konsequent ins KaKlo setzen.
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
8
Aufrufe
594
Glueh
G
D
Antworten
7
Aufrufe
1K
Zwillingsmami
Zwillingsmami
prinzessin.eva
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
E
Antworten
1
Aufrufe
1K
Mikesch1
Mikesch1
G
Antworten
9
Aufrufe
3K
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben