Junge Perserkatze aus dem TH -Erziehungsfragen

N

Newton

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2011
Beiträge
6
Hallo,

Ich habe letzte Woche eine Katze aus dem Tierheim geholt. Tsukiko ist meine erste Katze und ich muss sagen, sie macht es mir wirklich leicht. Als Perser liebt sie es sich kaemmen zu lassen, kratzt nur an ihrem Kratzbaum und bleibt ohne Probleme auch mal ein paar Stunden alleine. Sie ist total verschmust und menschenbezogen und kein bisschen scheu. Wie man so eine Katze einfach laufen lassen kann (ich nehme mal an, dass sie entlaufen ist, weil sie sehr 'erzogen' erscheint) ist mir schleierhaft!

Sie ist allerdings noch sehr abgemagert und meine Frage ist, ob junge Katzen bestimmte Vitamine zugefuettert bekommen sollten und wenn ja welche?
Tsukiko wird in etwa einem Monat sterilisiert und ich wuerde gerne wissen, ob Katzen sich danach charakterlich aendern?
Ich bringe ihr momentan bei, dass das Schlafzimmer tabu ist und sie versteht ein striktes 'Nein' sehr gut. Dazu wuerde ich gerne wissen ob Katzenerziehung auch mit 'Leckerchen' funktioniert oder wie man die Katze am besten belohnt?

Ich hoffe ich habe das hier richtig gepostet und freue mich ueber eure Antworten und Tipps. Danke!
 

Anhänge

  • 281399_10150310614940860_728160859_9799325_1436103_n.jpg
    281399_10150310614940860_728160859_9799325_1436103_n.jpg
    54,5 KB · Aufrufe: 72
Werbung:
BavariaCat

BavariaCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Mai 2010
Beiträge
375
Ort
München
Hallo Newton,

schön, dass du der Kleinen ein neues Zuhause gegeben hast!
Wie alt ist sie denn? Sieht ja noch recht klein aus auf dem Foto, aber sehr süß :pink-heart:.

Spezielle Vitamine brauchst du nicht zufüttern, aber du solltest auf hochwertiges Futter achten. Was fütterst du im Moment?

Bekommt die junge Dame denn noch kätzische Gesellschaft? Perserkatzen sollten, wie alle andere Katzenrassen auch, nicht in Einzelhaft gehalten werden. Hier mal ein Link dazu.

http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/8827-warum-zwei-katzen-besser-sind-als-eine.html

Und bitte nicht sterilisieren sondern kastrieren lassen!
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo Newton,

einerseits freue ich mich, daß ihr einer Katze aus dem TS eine Chance gegeben habt. Andererseits finde ich es enorm schade, daß du aus dem anderen Thread anscheinend nicht viel mitgenommen hast. Ich hätte mir sehr gewünscht, ihr hättet euch für 2 Katzen entschieden. Eine junge Einzelkatze in Wohnungshaltung, die dazu noch mehrere Stunden tgl. allein sein muß, ist nicht schön.

Ontopic: Eine Katze wird ebenso kastriert wie ein Kater, also nicht sterilisiert. Normalerweise verändern sie sich im Charakter danach nicht. Meine 2 waren hinterher so drauf wie vorher.

Extra Vitamine sind eigentlich nicht nötig. Achte auf hochwertige Fütterung: gutes Nafu und/oder Rohfleisch/Barf.

Katzen"erziehung" ist so eine Sache. Ich würde die Katze nun nicht ständig mit Leckerlies vollstopfen, wenn sie mal macht, was sie soll. Unerwünschtes Verhalten würde ich, wie du es schon tust, mit lautem "Nein" quittieren. Und zwar immer wieder. Einmal geschwächelt, für immer verloren.

Am Ende nützt dir aber alle "Erziehung" nichts, wenn die Katze doch tut, was sie will, wenn ihr außer Haus seid. Tipp: legt euch ein dickes Fell zu und eine gehörige Portion Gelassenheit und Geduld!

Gruß
Jubo
 
Streunerchen

Streunerchen

Forenprofi
Mitglied seit
13. November 2010
Beiträge
1.461
Alter
41
Ort
in einem Haus
Hallo,

schön das du einer Tierheim-Katze eine Chance gegeben hast, was allerdings wie schon erhänt wurde, hättest du besser 2 Katzen nehmen sollen :(

Was extranes füttern brauchst du nicht, les doch einfach mal in unserer Futter "Ecke" da findest du bestimmt das richtige futter für euch, falls du dieses onch nicht gefunden hast.

Übrigens ist die Mietze total süß :pink-heart:
 
N

Newton

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. April 2011
Beiträge
6
Hallo!

Vielen Danke fuer eure Antworten. Huch da habe ich mich wohl in der Wortwahl vertan. Kastrieren also und nicht sterilisieren. Was ist denn da der Unterschied? Wohne in Belgien und da habe ich einfach mal ins deutsche uebersetzt aber ich hoffe dochmal, dass das Tierheim weiss was da tut? In dem 'Vertrag' steht naemlich, dass ich sie zur Kastration zurueckbringen muss.

Ich fuettere 'One' das ist wohl eine belgische Marke (http://www.purina-one.fr/purina-one/alimentation-chat/index.aspx) aber ich schaue dann gleich mal in das Forum denn es gibt hier auch deutsche Marken.

Ja ich habe wirklich lange gezoegert mit einer Zweitkatze, aber dazu muss ich sagen, dass sie auch etwas an meinen Lebensverhaeltnissen geaendert hat und meine Freundin nur noch Teilzweit arbeitet, so dass sie Katze wirklich nicht lange alleine zu Hause ist. Als Katzenanfaenger wollte ich mich aber erstmal an eine wagen und sehen wie wir alle zurechtkommen.

Also trotzdem finde ich diese Forumsache doch wirklich super, ich lese nun schon eine Weile immer mal wieder und habe auch schon viel gelernt.

Danke :verschmitzt: ja ich bin auch ganz verliebt in sie! Im Tierheim haben sie sie auf 7 Monate geschaetzt aber sie ist auch wirklich duerr, was man wegen dem Fell nicht so sieht. Frage mich wie lange die arme draussen rumgeirrt ist.
 
A

amylein

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juni 2010
Beiträge
2.851
Zwei Katzen sind jedoch viel einfacher zu halten als eine.


Ist die Katze denn eine Einzelkatze? Was hat das TH denn darüber gesagt?

Wäre wirklich schade wenn du aus einer Katze, die eigentlich Gesellschaft mag eine Einzelkatze machst. Denn der Mensch kann der Katze nicht das bieten, was ein artgerechter Katzenkumpel könnte - selbst wenn man 24 Stunden am Tag daheim wäre.
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Kastrieren also und nicht sterilisieren. Was ist denn da der Unterschied? .

Bei der Sterilisation wird die Eileiter nur abgeklempt, die Katze wird trotzdem noch rollig (worunter sie sehr leidet) und kann Gebärmutterkrebs bekommen. Bei der Kastration wird die Gebärmutter komplett entfernt und sie kann weder Gebärmutterkrebs bekommen, noch rollig werden.
In Deutschland macht das eigentlich kein Tierarzt mehr, die Katzen sterilisieren, ich weiß aber nicht, wie es bei euch ist.

Ich fuettere 'One' das ist wohl eine belgische Marke (http://www.purina-one.fr/purina-one/alimentation-chat/index.aspx) aber ich schaue dann gleich mal in das Forum denn es gibt hier auch deutsche Marken.

Füttern sollte man grundsätzlich kein Trockenfutter, Trockenfutter ist ziemlich ungesund: http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

Hochwertiges Nassfutter ist besser. Also nicht Whiskas, Sheba und der Müll, sondern eher Macs, Schmusy und co. Gibt es bei euch ein Fressnapf? Da könnt ihr mal nachsehen.
Wichtig ist, dass kein Getreide und kein Zucker drinnen ist und der Fleischgehalt möglichst hoch ist. Leider ist der Fleischgehalt bei den bekannten Marken sehr niedrig, der Getreideanteil hoch und Zucker ist auch drinnen.

Ja ich habe wirklich lange gezoegert mit einer Zweitkatze, aber dazu muss ich sagen, dass sie auch etwas an meinen Lebensverhaeltnissen geaendert hat und meine Freundin nur noch Teilzweit arbeitet, so dass sie Katze wirklich nicht lange alleine zu Hause ist.

Naja und was ist, wenn die Lebensumstände sich wieder ändern? So eine Katze wird gut 20 Jahre alt. Was ist, wenn in 10 Jahren wieder alles anders wird? Eine ältere Katze ist meist desozialisiert und wird kaum noch mit anderen Katzen zu vergesellschaften sein.
Außerdem könnt ihr als Menschen keine Katze ersetzen. Katzen brauchen ein Spielkumpel, ein Mensch kann niemals das ersetzen, was eine Katze braucht.
Daher hole ihr bitte noch eine 2. Katze, sieh mal hier:
http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/8827-warum-zwei-katzen-besser-sind-als-eine.html
http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/41071-warum-2-kitten-unbedingt-noetig-sind.html

Im Übrigen machen 2 Katzen weniger Arbeit als eine Katze, da die sich auch miteinander beschäftigen können ;).
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Menschen ersetzen keine kätzischen Kumpels, so oder so. Es ist egal, ob deine Freundin nur noch Teilzeit arbeitet, das hilft der Katze nicht. Sie braucht kätzischen Kontakt.
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
OOOch und dann darf sie nicht ins Schlafzimmer und ist die ganze Nacht allein,das würde ich nicht übers Herz bringen,so eine süsse Maus;)
Überlegt Euch doch noch mal ob ihr nicht doch eine zweite Katze dazuholt.
Da braucht ihr auch keinen Fernseher und kein Inet mehr,da könnt ihr immer zuschauen wie sie spielen.
Und mehr Arbeit macht es auch nicht,ich versprechs Euch:D
 
lucian

lucian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. April 2011
Beiträge
160
Ort
Bitterfeld
  • #10
Danke :verschmitzt: ja ich bin auch ganz verliebt in sie! Im Tierheim haben sie sie auf 7 Monate geschaetzt aber sie ist auch wirklich duerr, was man wegen dem Fell nicht so sieht. Frage mich wie lange die arme draussen rumgeirrt ist.



Mit 7 Monaten wirds höchste Zeit für die Kastra, da brauchst du nicht noch ein paar MOnate warten. Wär ja schade, wenn das arme Mäuschen rollig werden würd


Ansonsten, Zweitkatze ist ein Muss, außer, ihr seit 24 Stunden am Tag bei ihr, rennt mit ihr über den Kraztbaum, putzt mit der Zunge ihre Ohren und ihren Po und so weiter

Ein Mensch kann eine kAzte nicht ersetzen, egal wie sehr er es veruscht und gerade in dem jungen Alter die Süße allein zu lassen, find ich nicht gut.

Und wie die anderen schon sagten, zwei KAtzen machen weniger Arbeit als eine, da sie sich gegenseitig bespaßen und man so auch mal länger außer Haus bleiben kann, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben

LG
 
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4. Dezember 2008
Beiträge
3.933
  • #11
Bei der Kastration wird die Gebärmutter komplett entfernt und sie kann weder Gebärmutterkrebs bekommen, noch rollig werden.

Das stimmt so nicht. Bei einer Kastra werden in der Regel nur die Eierstöcke entfernt. Die Gebärmutter kommt meist nur bei bestehenden oder wahrscheinlich auftretenden Komplikationen mit raus. Meine Jule z.B. hat ihre Gebärmutter noch.

Ich fuettere 'One' das ist wohl eine belgische Marke (http://www.purina-one.fr/purina-one/alimentation-chat/index.aspx) aber ich schaue dann gleich mal in das Forum denn es gibt hier auch deutsche Marken.

Purina gehört zur Nestlé-Gruppe und hat seinen Hauptsitz in der Schweiz. Es ist also sicherlich kein belgisches Produkt an sich. Nebenbei solltest du gar nicht erst mit Trockenfutter anfangen. Füttere hochwertiges Nassfutter und gerne auch roh. Das wäre völlig ok.

Ja ich habe wirklich lange gezoegert mit einer Zweitkatze, aber dazu muss ich sagen, dass sie auch etwas an meinen Lebensverhaeltnissen geaendert hat und meine Freundin nur noch Teilzweit arbeitet, so dass sie Katze wirklich nicht lange alleine zu Hause ist. Als Katzenanfaenger wollte ich mich aber erstmal an eine wagen und sehen wie wir alle zurechtkommen.

Dennoch ist die Katze zeitweise alleine zuhause. Das ist nicht gut. Und so sehr ihr euch bemüht, ihr werdet NIEMALS den Artgenossen adäquat ersetzen können. Was man als Katzenanfänger mit einer Katze wagt, klappt garantiert auch mit zweien. Im Gegenteil, vieles erleichtert sich von ganz allein, weil die Katzen sich gegenseitig haben.

Ich kann gar nicht deutlich genug betonen, wie wichtig es ist, eurer Katze die gut sozialisierte Kumpeline an die Seite zu geben. Kitten sollten niemals allein aufwachsen. Katzen sind keine Einzelgänger, höchstens Einzeljäger. Sie werden erst vom Menschen zu Einzelgängern gemacht. Je älter sie sind, desto schwieriger kann eine Zusammenführung ausfallen. Manche Katzen lernen überhaupt kein kätzisches Sozialverhalten mehr.

Abschließend auch von mir noch mal der Rat, die Katze schnellstmöglich kastrieren zu lassen, sie hätte ein ausgezeichnetes Kastraalter. Sie sollte gar nicht erst rollig werden müssen.

Gruß
Jubo
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
5
Aufrufe
484
BlackSquirrel
BlackSquirrel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben