Impfungen nach 11 Jahren ?

  • Themenstarter Kurzhaar9
  • Beginndatum
  • Stichworte
    impfungen senioren

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
  • #21
Ist die HCM diagnostiziert und wird behandelt?

Ups, habe das Überlesen.

Die HCM ist diagnostiziert, Ja.
Der vorherige Dok war aber nicht wirklich der Beste deswegen die Tage bei nem Kardiologen Termin - da wird dann nochmal nachgeprüft.

Der hatte Betablocker verschrieben bekommen aber das hat meinen Kater deutlich zugesetzt und wird daher weggelassen.
 
A

Werbung

  • #22
Der Titer ist nicht Alleinaussagend. Antikörper verschieben sich in den Mark.

Kann man das auch testen? Da fehlt mir ehrlicherweise das vertiefte Wissen. Es wurde damals Blut abgenommen und der Tierarzt stellte mit Blick auf die Werte fest, dass keine Immunität vorliege. Er war sehr überrascht.
 
  • #23
Kann man das auch testen? Da fehlt mir ehrlicherweise das vertiefte Wissen. Es wurde damals Blut abgenommen und der Tierarzt stellte mit Blick auf die Werte fest, dass keine Immunität vorliege. Er war sehr überrascht.

Das kann ich gerade nicht wirklich beantworten leider.

Das war ja aber auch ein langes Thema beim Menschen auch. Die Antikörper künstlich ständig im Titer hochzuhalten bedeutet nicht = stärkere Immunität.

Es gibt ja auch immer neuere Papers wie häufig eine Auffrischung notwendig ist. Da werden die Zeiten teilweise auf das 10fache der früheren Empfehlungen verschoben. So einfach ist das alles nicht.

Wenn es rein nur auf den Titer ankommen würde, dann hätten wir alle ein ziemlich groses Problem.
 
  • #24
Bei einer kerngesunden Katze würde ich vermutlich von einer Impfung im Alter absehen. Aber wenn eine Katze schon angeschlagen ist, würde ich sie (jetzt) immer mit einer Impfung vor weiteren Risiken schützen.
 
  • Like
Reaktionen: Kurzhaar9 und Freewolf
  • #25
Ein weiterer Bericht:
alle meine Seniorenkatzen waren ab Alter 8 Jahren nicht mehr geimpft, leidenschaftliche Freigänger und ohne jede Infektion.
Glück gehabt!?
 
  • #26
Bei älteren Organismen ist das Immunsystem nicht mehr so gut, Impfreaktionen und auch Immunität nicht mehr so gut.
Wie lange Impfung üen wirklich halten, da ist fast nirgends das letzte Wort gesprochen.

Meine Oldies (10 bis 16 plus) werden weiter jährlich gegen Schnupfen / Seuche geimpft, sind chronische Schnupfer, wurden erst in fortgeschrittenem Alter mit Einzug bei mir geimpft. Negative Auswirkungen der Impfungen bisher keine.
Tollwut gibt es alle drei Jahre, weil im Fall der Fälle wird bei Verdacht getötet.

FeLV und FIV wird hier nur bei Verdacht getestet.
Die Miezers sind eh da, keiner wird deshalb ausziehen. Und Freigänger müsste ich ja mehrfach in Jahr, spätestens nach der nächsten Rauferei testen.
 
  • Like
Reaktionen: Black Perser und Freewolf
Werbung:
  • #27
Ich würde jedes Tier gegen Schnupfen und Seuche impfen lassen.

Über alles andere kann man wegen mir diskutieren.

Übrigens wurde der Immunstatus nach durchmachten Infektionen bei Menschen wissenschaftlich untersucht: gewisse Infektionen radieren quasi das Immunsystem aus und es dauert mehrere Jahre (!!!) bis es wieder funktioniert. Es ist also eher das Gegenteil anzunehmen.
 
  • #28
Mein TA impft jährlich gegen Schnupfen, alle drei Jahre gegen Seuche.
-
 
  • Like
Reaktionen: Kurzhaar9
  • #29
Übrigens wurde der Immunstatus nach durchmachten Infektionen bei Menschen wissenschaftlich untersucht: gewisse Infektionen radieren quasi das Immunsystem aus und es dauert mehrere Jahre (!!!) bis es wieder funktioniert. Es ist also eher das Gegenteil anzunehmen.

Da könnte ich wirklich sehr viel dazu Schreiben aber würde den Rahmen sprengen - ist halt dasselbe wie oben "so einfach ist das nicht".

Hatte ja selbst jahrelang mir CFS zu kämpfen, ob da eine Impfung zwangsläufig mein Zustand verbessert oder das "Fatigue" gar verhindert hätte bezweifle ich.

---

Mich hat halt die ganze Sache gewundert weil's eben ganzen 4 Tierärzten nicht aufgefallen ist oder keiner je nachgefragt hat.

Bezüglich FIV etc habe ich sogar nochmal direkt nachgefragt gehabt vor der Zahn-OP, da ja mein Kater sowieso Risikopatient ist aufgrund dem HCM - die waren auch vorsichtig haben erst tausend Bluttests etc gemacht.

Die können doch net alle aufm Kopf gefallen sein.
 
  • #30
Ein weiterer Bericht:
alle meine Seniorenkatzen waren ab Alter 8 Jahren nicht mehr geimpft, leidenschaftliche Freigänger und ohne jede Infektion.
Glück gehabt!?
Wie viele Katzen hattest du bisher?

Ich werfe mal eine Aussage meiner TÄ ein, als ich sie zur FeLV-Impfung fragte (über die gesagt wird, dass da irgendwann eine gewisse Altersresistenz besteht). Sie meinte, wenn es ältere oder alte Katzen dann aber doch trifft, hätten die oft wenig dagegen zu setzen und viel mehr damit zu kämpfen. Das hat mir zu denken gegeben.

Sie impft es allerdings nur alle 3 Jahre.
 
  • #31
@Kurzhaar9 von welchen Impfungen sprichst du eigentlich? Allgemeine oder spezielle?
Rundumpaket oder gegen Seuche/Schnupfen?
 
  • Like
Reaktionen: Kurzhaar9
Werbung:
  • #32
Meine Kater werden dieses Jahr 14, ich lasse sie ca alle 1,5 Jahre impfen. Mein Tierarzt meint auch das im Alter das Immunsystem nicht so gut ist
Meine hatten noch dazu als Kitten Katzenschnupfen.
 

Ähnliche Themen

stö
Antworten
15
Aufrufe
2K
Frollein_S
Frollein_S
SauseMaus4711
  • SauseMaus4711
  • Gesuche
Antworten
7
Aufrufe
706
ottilie
ottilie
T
Antworten
6
Aufrufe
841
ToMic68
T
Aysin
Antworten
20
Aufrufe
3K
Quilla
Q

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben