Ich werde wohl wieder mal Mutter :-)

  • Themenstarter Claudine1970
  • Beginndatum
C

Claudine1970

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2011
Beiträge
185
Ort
Niedersachsen
Hallo erstmal!

Ich muß mich wohl erst einmal vorstellen, da ich hier neu bin.
Meine Name ist Claudia, ich komme aus Niedersachsen und besitze neben vielen anderen Tierarten zur Zeit zwei Kater. Ein Kater ist uns vor Jahren zugelaufen und lebt ausschließlich draußen. Ich habe ihm zum Schlafen und Fressen in unserer Garage einige schöne Plätze geschaffen mit schönen Versteck- und Schlafmöglichkeiten. Er ist Freigänger und ich kann ihn nicht mit meinem Kater vergesellschaften, leider. Aber um diesen Kater gehts heute nicht. Mein Kater, der im Haus lebt ist zur Zeit leider alleine, da wir im August unsere 16jährige Katze einschläfern lassen mußten. Ich fand Leon damals als Welpen an einer Straße... . Leon ist kein Freigänger. Sein Revier ist neben unserer Wohnung und dem Dachboden eine große Terrasse die wir katzenausbruchsicher eingenetzt haben sowie die Scheune in der er gerne schläft (auch die ist katzenausbruchsicher von uns gestaltet worden) sowie ein Stall. Leon ist leider herzkrank und auf Medikamente angewiesen was man ihm aber eigentlich nicht anmerkt. Seit ein paar Tagen grübele ich darüber nach, eine oder gleich zwei Katzen aufzunehmen damit er nicht den ganzen Tag alleine ist (ich bin voll berufstätig). Wenn ich nach Hause komme, muß ich mich abends um viele andere Dinge und Tiere kümmern, bevor ich mich ihm ganz widmen kann. Manchmal miaut er dann ganz kläglich weil ich nicht sofort kommen kann. Das tut mir in der Seele weh und deshalb denke ich darüber nach, ihm Gesellschaft zu besorgen. Deshalb habe ich mich gestern an die örtliche "Katzenhilfe" hier im Ort gewandt von der ich sehr gern eine Katze oder sogar ein Pärchen nehmen würde. Morgen habe ich dort einen Termin... . Davor graust es mich schon, da ich es erstens nicht gut haben kann, all die armen Tierchen dort zu sehen die auf ein gutes Zuhause warten und zweitens weil ich auch nicht weiß, worauf ich bei der Auswahl einer Katze achten sollte. Mir ist schon klar, daß eine jüngere Katze von Vorteil wäre wegen der Eingewöhnung, aber nehme ich dann lieber nur eine oder gleich zwei??? Ist das überhaupt gut, gleich zwei zu nehmen? Vielleicht mischen sie Leon dann nur auf und beschäftigen sich mit sich selber oder traktieren ihn vielleicht noch? Ich bin doch leicht verunsichert... . Könnt Ihr mir einen Tip geben? Ich würde mich auf Antworten von Euch freuen.
Liebe Grüße
Claudine
 
Werbung:
Mondkatze

Mondkatze

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
5.966
Ort
Ostfriesland
Ob es gut ist, gleich zwei zu nehmen? Nein, das ist nicht gut, das ist SUPER! :)
 
C

Claudine1970

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2011
Beiträge
185
Ort
Niedersachsen
Danke Dir für Deine Antwort, Mondkatze. :)) Ich meine ja auch nicht "gut" im Sinne von zwei Katzen ein neues Zuhause schenken zu wollen, sondern vielmehr ob es gut wäre für meinen älteren Kater... .:aetschbaetsch2:
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hallo Claudine,

wie alt ist denn dein Leon?

Grundsätzlich denke ich schon, dass er sich in Gesellschaft besser fühlen würde. Er ist ja auch nichts anderes gewohnt.

Wichtig wäre bei der Zweit- bzw. Zweit-und-Drittkatze, dass sie charakterlich zu Leon passen. Also, wenn dein Leon eher ein ruhiger ist, dann nehme keine Raufboldkatze dazu.

Wenn dein Leon schon älter ist, also so 3-4 Jahre alt (wobei das nicht alt ist), und du dich in ein Kitten verguckst, dann wären zwei Kitten in der Tat besser. Die Kleinen möchten mehr spielen und Leon könnte damit überfordert sein.

Wenn du nur eine Zweitkatze nimmst, dann sollte sie in seinem Alter sein. Meist verstehen sich gleichgeschlechtliche Tiere auch besser.
 
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Vielleicht werden von der Tierhilfe schon Einschränkungen genannt ...

Mein Felix hat letztes Jahr mit geschätzt 10 Jahren zwei kleine Katzen mit geschätzt 1 1/2 und 2 Jahren bekommen - da er Freigänger ist und genug Rückzugsmöglichkeiten (draussen und drinnen) hat, kann ich jetzt nach einem Jahr sagen: Sie sind eine richtige Dreierbande geworden. Es gab aber während der ganzen Zeit keine Kämpfe, insofern ist das wohl nicht repräsentativ. Und es hat wirklich sehr lange gedauert und auch heute gibt es noch manchmal ein Fauchen von Felix.

Da Dein Kater schon einmal mit einer Dame gut zurechtkam, würde ich mein Augenmerk eher darauf lenken (Felix kam mit Sheila gleich besser klar, auch er hatte im vorherigen Zuhause eine Katzendame als Gesellschaft).

Wichtig und wohl auch schwierig ist, ob die Tierhilfe die Katzen sehr gut einschätzen kann. Wenn Du einen dominanten Kater hast, sollte vielleicht kein dominantes Tier einziehen sondern eher eines mit einem guten Standing - wenn es zu unterwürfig wäre, könnte es "bekriegt" werden.

Zu einem alten Tier würde ich niemals ein Kitten setzen nach dem Motto: damit wird er Gesellschaft haben - Kitten stressen Senioren in den meisten Fällen viel zu sehr, sie haben meist unterschiedliche Bedürfnisse.

Es gibt aber auch so soziale Katzen, die praktisch mit jeder Situation und jedem anderen Tier umgehen können (Capri von Sieben-Katzenleben zum Beispiel, er ist jedoch vergeben).

Lass Dir einfach Zeit mit der Entscheidung und wäge ab, wieviele Katzen Du haben möchtest (und Dir auch leisten kannst ...) und was Du Dir für Deinen Kater wünschst. Je klarer Du Dir bist, desto eher kommt das passende Tier bzw. die passenden Tiere für Euch.

Liebe Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
hallo, ich würde auch nichts übers knie brechen. ich würde an deiner stelle mir erstmal alle katzen angucken die sie im TH haben und vllt. kannst ja mal eine weile dort bleiben und mit den katzen spielen schmusen und sie kennen lernen.

ich denke die richtige katze wird sich dann schon rauskristallisieren und dir deine entscheidung leichter machen.

wichtig ist das, wenn es nur eine wird, dass sie ca. da gleiche alter hat wie dein kater und charakterlich zu ihm passt.

wenn es kitten werden sollten dann auf jeden fall zwei.

viel glück bei der suche
 
C

Claudine1970

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2011
Beiträge
185
Ort
Niedersachsen
Hallo Ihr Lieben!

Danke Euch für Eure netten und ausführlichen Antworten.
Habe leider heute morgen erst gesehen, daß Ihr geantwortet habt. Habe es noch nicht raus wie ich automatische Nachrichten empfangen kann... .

Also mein Leon ist 9 Jahre alt und herzkrank. Allerdings merkt man ihm dies nicht an. Ich kann auch schlecht sagen ob er eher der ruhige oder eher der agile ist, WEIL als ich meine alte Katze noch hatte, er sie sehr gern geärgert hat und immer so aufgebracht war. Da habe ich so manches Mal gedacht, er müßte einen gleichaltrigen Gefährten haben, habe mich aber nie getraut, noch eine Katze dazuzuholen.
jetzt wo er alleine ist, schläft er sehr viel, vor allem als es so warm war. Ansonsten ist er schon ein eher sportlicher und agiler Typ.

Ja, ich denke auch, wie Ihr schon sagt, daß ich mich vielleicht eher gedulden und nichts überschlagen sollte. Ich bin nur am hin- und herüberlegen ob es überhaupt gut ist, ihm einen Gefährten zu besorgen. Ich möchte ihm ja nicht damit schaden, daß er sich nicht mehr blicken läßt. Meint Ihr denn, ihm würde mit 9 Jahren dann eher ein Kätzchen zusagen? Ich würde auch sehr gern eine ausgewachsene Katze aus dem Tierheim zu mir holen, aber da hätte ich GERADE Bedenken ob das wohl gut geht... Deshalb dachte ich eher an ein Kätzchen... Ach, ich weiß momentan überhaupt nicht mehr was ich tun soll. Ich laß es jetzt einfach auf mich zukommen, mal schauen.

Seid ganz lieb gegrüßt von mir und ein schönes Wochenende wünsche ich Euch!

claudia
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.658
hallöle,

Niedersachsen ist zwar eine Ecke weg, aber ich könnte mir vorstellen,dass diese beiden hier - auch oder gerade- altersmässig passen könnten.

Einem herzkranken 9-Jährigen würde ich definitiv kein Jungtier oder gar Kitten vor die Nase setzen
 
C

Claudine1970

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2011
Beiträge
185
Ort
Niedersachsen
Hallo Faulaffenschaf :)

Danke Dir für Deine Antwort. Das war ja meine Frage, ob man Leon aufgrund seines Herzsproblems überhaupt zumuten sollte , eine junge Katze... Vielleicht wäre es sogar besser, ihn alleine zu lassen, das weiß man ja nicht, leider können einem die Tiere das ja nicht mitteilen. :) Aber eine ausgewachsene Katze, da weiß man ja erst recht nicht wie das bereits vorhandene Tier darauf reagiert, oder? Stelle ich mir eigentlich schwieriger vor als wenn man ein Kätzchen dazuholen würde... . Dafür habe ich wohl zu wenig Erfahrung was Katzenhaltung angeht. Bei Hunden habe ich bisher nie ein Problem gesehen, ein erwachsenes neues Tier hinzuzuholen, das hat bisher immer geklappt... hm, ich muß noch mal drüber schlafen...
 
giovanna_sr

giovanna_sr

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2008
Beiträge
4.323
Ort
Südniedersachsen
  • #10
Leider weiß man das vorher nie so genau ...

Ich habe damals meinen allergrößten Fehler im Zusammenhang mit Katzen überhaupt gemacht, als ich zu meinem alten Kater (geschätzt 13-15 Jahre) zwei einjährige Kater geholt habe. Das Ergebnis war KRIEG.

Aber das muss natürlich nicht so sein. Wesentlich ist, wie sozial ist Dein Kater. Meiner war offensichtlich komplett unsozial, obwohl er vorher mit zwei anderen Katern fast 10 Jahre lang ohne größere Probleme zusammengelebt hatte. Allerdings war er als letzter dazu gekommen, da macht einen großen Unterschied.

Bin sehr gespannt wie Du Dich entscheidest. Ich befinde mich derzeit in ähnlichen Überlegungen wie Du, nur dass mein Kater Freigänger ist.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #11
Meine Name ist Claudia, ich komme aus Niedersachsen und besitze neben vielen anderen Tierarten zur Zeit zwei Kater.

Kleiner Denkfehler - du darfst bei ihnen wohnen. :D

Die Idee, ihn nicht länger allein zu lassen, halte ich für gut und richtig.
Aber auch ich rate dir zu einem (sozialen) Paar, das sich bereits kennt und nicht mehr so ganz jung ist.
Dann kann Leon allein entscheiden, ob er nur beobachten oder dabei sein möchte. :)
 
Werbung:
C

Claudine1970

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2011
Beiträge
185
Ort
Niedersachsen
  • #12
okay, also gleich zwei Katzen und dann ausgewachsen, ja?
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #13
Meiner Meinung nach ja.

Du könntest doch mal einen Thread im Notfellchen-Bereich erstellen: Gesucht wird ruhiges Katzenpaar (oder so ähnlich).
Wir haben hier eine Menge private Pflegestellen, sie können ihre Katzen sehr gut einschätzen.
Wenn du dort deine Geschichte schilderst, bekommst du sicher Antworten und Vorschläge. :)
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.658
  • #14
okay, also gleich zwei Katzen und dann ausgewachsen, ja?

ja!

*und wenn ich das anmerken darf... Dali und Miro suchen ganz dringend,weil sie aus gesundheitlichen Gründen ihr Zuhause verlieren- Die einst ausgeglichenen Gemütskatzen haben derzeit nur noch ein Zimmer zur Verfügung und werden immer unzufriedener*
 
C

Claudine1970

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2011
Beiträge
185
Ort
Niedersachsen
  • #15
ja!

*und wenn ich das anmerken darf... Dali und Miro suchen ganz dringend,weil sie aus gesundheitlichen Gründen ihr Zuhause verlieren- Die einst ausgeglichenen Gemütskatzen haben derzeit nur noch ein Zimmer zur Verfügung und werden immer unzufriedener*

Wo genau kommen die beiden denn her? Wichtig wäre ja auch noch zu wissen ob sie Freigänger sind, weil ich Freilauf nicht bieten kann/möchte aufgrund der Schnellstraße. Meine Katzen haben haben aber ein eingezäuntes Grundstück zur Verfügung.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.658
  • #16
Sie kommen aus Kerpen bei Köln und sind seit ihrer 8tern Lebenswoche indoor-Katzen. Zuletzt mit gesichertem Balkon.

Ja, ich weiß, Köln ist ne Ecke weg von Niedersachsen, aber ich gebe dir gerne die Kontaktdaten der verzweifelten Besitzerin per PN und hier im Forum sind schon zig Fahrketten organisiert worden, wenn du die Strecke nicht fahren möchtest.
 
C

Claudine1970

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2011
Beiträge
185
Ort
Niedersachsen
  • #17
Sie kommen aus Kerpen bei Köln und sind seit ihrer 8tern Lebenswoche indoor-Katzen. Zuletzt mit gesichertem Balkon.

Ja, ich weiß, Köln ist ne Ecke weg von Niedersachsen, aber ich gebe dir gerne die Kontaktdaten der verzweifelten Besitzerin per PN und hier im Forum sind schon zig Fahrketten organisiert worden, wenn du die Strecke nicht fahren möchtest.

Sorry, aber das ist mir echt zu weit weg. Da gibt es hier im Ort genug Katzen(paare) die ebenfalls auf ein schönes Zuhause warten, z. B. von der Katzenhilfe. Und allen kann man ja leider nicht helfen, so gern man das tun würde... .
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #18
Vor allem würde ich an deiner Stelle ein Paar suchen, das bereits mit anderen Katzen lebt/gelebt hat.
Natürlich gibt es nie eine Garantie auf Verträglichkeit - aber man kann zumindest versuchen, das Risiko zu minimieren.
 

Ähnliche Themen

Tigerlilly94
Antworten
4
Aufrufe
690
Blume Anna
Blume Anna
C
Antworten
23
Aufrufe
4K
Petra-01
N
Antworten
16
Aufrufe
7K
Vitellia
Vitellia
H
Antworten
15
Aufrufe
1K
Harley92
H
nandoleo
Antworten
18
Aufrufe
2K
Cora1977
Cora1977

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben