Husten und kurzzeitig Luftnot?

  • Themenstarter Miss_Katie
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Indi hat gerade etwas Komisches gemacht. Sie hat seit gestern immer wieder mal gehustet. Dass es Husten ist und kein Haare-Hochwürgen, ist mir heute erst aufgefallen.

Vorhin hat sie wieder gehustet und dabei auch die Zunge aus dem Maul hängen lassen (die Zunge war die ganze Zeit rosig, nicht blau). Ich dachte erst, sie erbricht, aber es sah dann eher ein bißchen aus, als ob sie Luftnot hätte. Das Atemgeräusch war, soweit ich das ohne Stethoskop beurteilen kann, normal bzw. sie hat sich allenfalls verschleimt angehört, Giemen oder so habe ich nicht gehört.
Das Ganze ging vielleicht 2 Minuten. Ich habe das Fenster aufgemacht und die Nummer vom tierärztlichen Notdienst rausgesucht, aber in der Zeit hat sich das gegeben, jetzt ist sie wieder völlig normal und spielt mit Snow Pfotenbeißen.

Snow hat chronischen Katzenschnupfen (Erreger nicht bekannt). Indi wurde vor einer Woche kastriert. Vor einigen Tagen habe ich eine neue Duftkerze gekauft, es könnte also sein, dass sie darauf reagiert. PS: und ich habe seit Mittwoch einen neuen Schrank von IKEA in der Wohnung, der auch noch "neu" riecht und sicherlich Stoffe ausdünstet, die die Atemwege reizen können.

Ich werde
o am Montag sowieso mit Indi zum TA gehen
o das weiterhin genau beobachten und sofort den tierärztlichen Notdienst anrufen, wenn sowas nochmal passiert, und sie dann ggf. auch in eine Tierklinik bringen.
o die Duftkerze erstmal entsorgen, falls sie darauf reagiert hat.

Kann ich noch irgendwas tun?

Sobald das wieder auftritt (und sie nicht doch noch erbricht), werde ich sofort den Notdienst anrufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Leni

Leni

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
1.083
Alter
52
Ort
ganz im Süden
Ich denke, Du machst alles völlig richtig!
Weg mit der Duftkerze.....das finde ich auch erst mal gut. Wenn wir Menschen Gerüche toll finden, heißt das noch lange nicht, dass es unsere Fellnasen auch mögen.

Grüßle
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Gibt es sowas wie Krupphusten bei Katzen? Also etwas, das sich innerhalb von Stunden oder Tagen so verschlechtern kann, dass sie Katze vom Ersticken bedroht ist?

Soll ich Fieber messen?
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Krupphusten bei Katzen wär mich jetzt nicht bekannt.
Da kam sicher einiges zusammen. Duftkerze (Leonard reagierte auf ein Duftöl mal mit trockenen Husten/entfernt und vorbei wars), der neue Schrank und sicher auch die trockene Heizungsluft.

Hast du Wasserschalen vor den Heizungen? Ich hab überall große Wasserschüsseln momentan aufgestellt, da hier ja ein Asthmakater lebt. 0 Anfälle seinerseits. *uff* Regelmäßig lüften muss ich natürlich auch.

Ich versteh deine Sorge. Das kann nun auch wirklich alles mögliche sein. Von Haarballen über Halsschmerzen bis Bronchitis oder die Reaktion auf Düfte bzw. "Ausdünstungen".
Fieber messen wär vielleicht nicht verkehrt, wenn das geht. Bitte keine Panik jetzt, ja? :)
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Nein. Ich behalte sie jetzt im Auge und lüfte hier halt nochmal. Im Moment geht es ihr gut. Ja, Wasserschüsseln habe ich bzw. trockne hier gerade ein paar Handtücher, die Luft ist also nicht zu trocken.

Ich messe nachher mal Fieber und sehe dann weiter.

Naja, Krupphusten wäre mir bei Katzen auch nicht bekannt, aber vielleicht gibt es ja andere Krankheiten, bei denen die Atemwege rasch zuschwellen können...Wobei, Laryngitis gibt es wohl schon. Der "anfallsartige" Husten würde passen, aber sie ist nicht heiser.

Naja, ich lasse sie jetzt mal in Ruhe, stresse sie nicht und warte ab. Wenn es schlimmer wird, wird sie natürlich schnellstmöglich beim Tierarzt vorgestellt, und am Montag gehen wir sowieso hin. Vielleicht hatte sie einfach etwas im Hals oder hat sich verschluckt.
 
Zuletzt bearbeitet:
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
hast....

Du einen Hygrometer in der Wohnung, damit Du die Luftfeuchtigkeit messen kannst. Oder kann sie iwo Grünzeug gefressen haben, dass da was im Hals steckt?
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Vielleicht saß da wirklich was "quer". Emily hatte letztens gehustet, mir dann den Flur voll "gekotzt" und die blöden Haare waren raus. ;) Danach wars gut, auch wenn sie erst mal kurzzeitig heiser war und sie speichelte nach der Kötzelei. Das legte sich dann auch rasch, sie fraß kurz danach wieder und hustete nicht mehr.

Du schaust ja gewissenhaft nach ihr und wenn sie nicht mehr hustet, wars vielleicht gar nichts schlimmes. Ist wirklich nicht immer einfach. Mittlerweile kann ich aber schon recht gut erkennen, was es für ein Husten ist. Nach Wasser in der Lunge, Asthma, Hals-Rachen- und Mandelentzündungen sowie Haarballen und Grashalme, die feststecken, hab ich jegliches erleben "dürfen". :rolleyes:
Vor allem Asthmahusten und Wasser in der Lunge hör ich sofort.

Würd nun auch echt erst mal abwarten und wenn sie nicht mehr hustet und kein Fieber hat, reicht bestimmt eine Kontrolle am Montag.
 
Miss_Katie

Miss_Katie

Forenprofi
Mitglied seit
20. Mai 2012
Beiträge
7.705
Ort
Potsdam
Sooo, wir gehen in die nächste Runde. Vorgestern habe ich eine neue Couch bekommen. Und gestern und heute Morgen hat Indigo wieder diese Husten/Würgeanfälle gehabt. Ich vermute, dass sie empfindlich auf irgendwelche Holz/-Lederschutzmittel in den neuen Möbeln reagiert. Ich lüfte viel, aber wenn ich bei der Arbeit bin, kann ich die Fenster halt auch nicht offen lassen. Ich überlege, ob ich die Katzen vorerst aus dem Wohnzimmer auszusperren, solange ich bei der Arbeit bin, damit Indi sich nicht in einem Raum mit einer hohen Konzentration dieser "Reizstoffe" aufhalten kann, aber dann hätten sie halt schon wenig Platz...

Der Tierarzt, den ich nach den ersten Hustenattacken vor einigen Wochen auf das Thema ansgesprochen habe, hält es auch für wahrscheinlich, dass der Geruch der neuen Möbel bzw. ausdünstende Klebstoffe etc den Husten ausgelöst hat. Und nachdem sie jetzt wieder gehustet hat, klingt das für mich auch realistisch.

Habt ihr noch Ideen, wie ich Indigo die zeit erleichtern kann, bis die neuen Möbel nicht mehr so stark "riechen"?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

T
Antworten
14
Aufrufe
945
Tigerjungsdosine
T

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben