Hmmm ist das Normal???

Z

ZuckerZicke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2011
Beiträge
3
Huhu ihr lieben

ich heiße Heike und habe seit ca. 3 Wochen 2 Katzen

Ich habe eine Frage kann sein das sie dumm ist aber vielleicht könnt ihr mir ja doch helfen.

zuerst zog die Katze ein und war ca 9 Wochen alt und 4 Tage später dann der Kater war ca 8 Wochen alt.

sie kommen beide aus dem selben haushalt sind aber keine geschwister sky (Katze) ist aus dem Wurf der Frau von der ich sie habe, Amadeus (kater) ist eine gefundene Katze


Sie verstehen sich beide super, toben rum spielen miteinander usw.

aber wenn sky dochmal etwas "zickt" und amadeus anfaucht dann kann es passieren das er sich neben mich setzt oder legt ( Sofa, bett) und dann dort hmm wie kann man es schreiben makiert???

Nun meine Frage kann man das ihm abgewöhnen? Ist das normal?


Danke euch schonmal
 
Werbung:
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
Was genau meinst Du mit Markieren?

Urinmarkieren?

Kratzmarkieren?


Ich vermute mal, dass Du Urinmarkieren meinst.

Grundsätzlich mal vorab: Urinmarkieren ist VÖLLIG normales Verhalten!
Nur eben keines, dass bei Zusammenleben zwischen Mensch und Katze ein erwünschtes Verhalten ist.


Aber mal genauer:
Wie genau geht das bei euch von Statten?

Was geht genau der "Markierung" für eine Situation voraus?


Mit 8 und 9 Wochen sind Kitten zu jung um schon von der Mutter getrennt zu werden!

Mindestens 12 Wochen, besser noch bis zu 16 Wochen brauchen sie um alles lernen zu können und ausreichend sozialisiert zu sein um ein emotional sicheres Leben leben zu können.

Besteht die Möglichkeit die beiden bis zu ihrer 12. Lebenswoche nocheinmal in den Haushalt mit der Mutterkatze zurück zu geben??
Vielleicht auch gegen Übernahme der Kosten???


Bei dem Alter des Katerchens glaube ich fast nicht, dass es tatsächlich Markierverhalten ist.

Es sieht auf den ersten Blick für mich eher aus wie "zu jung und zu spät gemerkt, dass die Blase voll ist und dann erschreckt durch Auseinandersetzung mit der Katzenkumpeline". :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

ZuckerZicke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. August 2011
Beiträge
3
nein das zurückgeben geht leider nicht mehr das die mutter kurz bevor ich sky bekommen habe bein tierarzt durch eine komplikation beim stierilisieren verstorben ist

und amadeus hat ja keine mutter , da er ja gefunden wurde


ist ist einfach so das sie spielen und wenn er dann angefaucht wird und sich zu mir begibt sondert er einige tropfen nach einer weile ab

es ist nicht viel was er ausscheidet und er geht meist danach auf klo aber ich find es halt komisch und habe angst das er vielleicht krank ist
 
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
Bedenke das deine 2 Kleinen noch Babys sind. Bei einem Baby kann auch mal was daneben gehen. Gerade wenn sie doll spielen kann es sein das sie es einfach vergessen. Wenn der kleine dann angefaucht wird und sich vielleicht erschreckt, verliert er ein paar Tropfen.

Wenn er aber gleich danach aufs Klo geht scheint er es ja zu bemerken das er muss.

Ich würde ihm noch ein wenig Zeit geben, ich denke er bekommt das bald hin auch mal zwischendurch kurz aufs Klo zu gehen.
 
S

SusiundStrolch

Benutzer
Mitglied seit
25. August 2011
Beiträge
40
nein das zurückgeben geht leider nicht mehr das die mutter kurz bevor ich sky bekommen habe bein tierarzt durch eine komplikation beim stierilisieren verstorben ist

und amadeus hat ja keine mutter , da er ja gefunden wurde


ist ist einfach so das sie spielen und wenn er dann angefaucht wird und sich zu mir begibt sondert er einige tropfen nach einer weile ab

es ist nicht viel was er ausscheidet und er geht meist danach auf klo aber ich find es halt komisch und habe angst das er vielleicht krank ist

Sterilisiert wird in Deutschland nicht o_O

Wenn du Angst hast das er krank ist, geh zum Tierarzt ;)

Eine Eingangsuntersuchung würde ich sowieso auf alle Fälle so schnell wie möglich machen! Parvo Test, Grundimmunisierung, Entwurmung. Wenn das alles abgeklärt ist kannst du nochmal nach dem Grund fürs pieseln suchen. Erstmal den Katzen zu liebe und auch deinem Gewissen zu liebe: Vom Tierarzt durchchecken lassen.
 
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
Ich denke sie wird eine Kastration meinen. Ich dachte früher auch Kater werden kastriert und Katzen sterilisiert :)
 
Kowalski

Kowalski

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. November 2010
Beiträge
166
in 2 bis 3 monaten müssen meine katzen (ein weibchen, ein männchen) auch kastriert werden. weiss jemand wie oft so ein eingriff schief geht?
 
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
Naja ich denke das ist so ähnlich wie bei uns Menschen. Jede OP ist mit Risiken verbunden.

Aber wenn die Katzen fit sind sollte da eigentlich nichts schief gehen.

Ich denke nicht das sowas sehr oft passiert bei der Masse an Katzen die kastriert werden.

Jedenfalls würde ich es nicht aus diesem Grund nicht machen lassen.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
in 2 bis 3 monaten müssen meine katzen (ein weibchen, ein männchen) auch kastriert werden. weiss jemand wie oft so ein eingriff schief geht?

Zahlen kenne ich nicht, aber wenn man mal überlegt, dass jeden Tag sicher hunderte Katzen kastriert werden, ist das Risiko des Nicht-Wiederaufwachens doch sehr gering - sowas spricht sich nämlich schnell rum.

Bei Katern ist das ein minimaler Eingriff, dauert keine 15 Minuten. Der Schnitt ist winzig, wird meist nicht mal genäht, sondern nur verklebt.

Bei Katzen ist das natürlich eine etwas größere Geschichte, und hier muss man sicher danach auch mehr aufpassen, dass sie sich keine Fäden ziehen u. ä. Aber das Risiko, dass die Katze durch die Rolligkeit krank wird, ist viel höher, als das, dass bei der OP was schief geht.
 
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
  • #10
in 2 bis 3 monaten müssen meine katzen (ein weibchen, ein männchen) auch kastriert werden. weiss jemand wie oft so ein eingriff schief geht?

Hi Kowalski;Ich weiß nicht ob es darüber eine Statistik gibt.
Passieren kann immer was. aber da muss man als
Katzenbesitzer durch. Kastrieren ist einfach eine gute
und wichtige Sache.
In den meisten Fällen klappt alles sehr gut. Dein Kater ist
am nächsten Tag wieder fit. Die Katzendame hatts etwas
schwerer, weil ein Bauchschnitt gemacht wird.
aber nach ca. 10 Tagen ist alles vergessen.
Also keine Panik, auch deine Kleinen werden die Kastra
sicher gut überstehen.
 
Werbung:
M

myli

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2010
Beiträge
19.633
  • #12
Kowalski, denk positiv......:smile:
Angst zu haben ist nicht schlimm, hatte ich auch.
Nur....was muss das muss.
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
  • #13
@Kowalksi:

Ist völlig normal Angst zu haben, hatte ich auch. Ein guter TA wird das Narkosemittel an das Gewicht der Katze anpassen und sie vorher gründlich untersuchen.

Meine Katze hat sich am dritten Tag nach der OP die obere Hautnaht gezogen. Da war die Wunde aber schon super trocken und verheilt, so dass nichtmal mehr geklammert werden musste.

Alles halb so schlimm :)
 

Ähnliche Themen

Birma_Mami
Antworten
23
Aufrufe
4K
Birma_Mami
Birma_Mami
B
Antworten
5
Aufrufe
2K
P
L
Antworten
7
Aufrufe
827
relottisanda
relottisanda
K
Antworten
16
Aufrufe
3K
MioLeo
O
Antworten
7
Aufrufe
1K
O

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben