Hilfeeeee ich brauche RAT !!!

P

Puschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2008
Beiträge
21
Hilfeeeeeeeeee ich brauche rat,unser kater ist seit seiner geburt an den ausgang gewohnt und liebt es.
seit einem halben jahr meint eine nachbarin,weil sie ihn so süß findet, füttern zu müssen und ihm ein plätzchen auf ihrem grund zu bieten.wir wunderten uns das der kater immer weniger tag für tag frisst und dann nach tagen auch mal 1,2,3 tage nicht kam.er bekommt bei uns alles,von liebe bis schlaf in unserm bett,und klar futter.Ihr grundstück ist schon zugegeben ein paradies für katzen,zugewachsen und ruhig.(wir haben kinder) aber noch lange kein grund uns das tier wegnehmen zu wollen.
seit die frau ihn gefüttert hat hat er darmprobleme und nur noch durchfall.sie sieht es nicht ein und mischt sich immer mehr ein.dabei kennt sie den kater garnicht. wir haben es ihr mehrfach im guten erklärt das sie dem tier mit ihrer aktion nichts gutes tut.mittlerweile müssen wir den dicken im haus halten,was er nicht gut findet,was ich auch verstehe.nur die frau hat uns jetzt das betreten ihres grunds verboten.und droht uns mit tierschutz.aber warum ??? ich liebe meine tiere und ich denke ich hab nichts falsch gemacht.denn seit jahren lebt der dicke bei uns.und nie war was,bis die frau kam.das alles macht mich sehr traurig und geht an die nerven.was soll ich machen ?????? Ihn für den rest des lebens im haus halten ? er kann nichts dafür,aber lass ich ihn frei füttert sie wieder....
und dann beginnt das gleiche leid wieder.ich bin nervlich am ende,und weiß nichts mehr.der kater will raus und ich kann nicht weiß nicht.
hat einer ähnliches erlebt ? oder hat schonmal einer einen freigänger ans haus gewöhnt ?
würde mich sehr über rat freuen........ :(:confused:
 
Werbung:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Vielleicht hilft es, wenn du ihr sagst, dass er Spezialfutter braucht und wenn sie ihn weiter füttert, dass sie die TA-Kosten tragen muss.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass du auch polizeilich was machen kannst. Was sie macht ist "Sachbeschädigung" und du könntest damit (was natürlich nur der letzte Schritt ist, wenn alle Stricke reissen) zur Polizei gehen und sie Anzeigen. Aber das weiß ich jetzt nicht so genau, müsste ich noch mal im Internet gucken. Oder vielleicht weiß einer mehr.

Aber ich versteh nicht, wieso der Tierschutz bei euch mobil macht :confused:?
 
Paucelnik

Paucelnik

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2007
Beiträge
1.664
Ort
Kärnten
Erstmal herzlich Willkommen hier im Forum!
sd10.gif


Nun zu deinem Problem:

Ev. wird es notwendig sein ein tierärztliches Attest vorzulegen, das besagt, dass der Kater auf Grund der falschen Ernährung krank wird. Weise sie nochmals darauf hin, ganz vehemt, dass sie die Tierarztkosten übernehmen muss, wenn sie sich auch jetzt noch nicht an das Fütterungsverbot hält!

Ist der Kater denn gechipt? Könnt ihr so beweisen, dass es wirklich euer Kater ist? Nicht, dass sie noch auf die Idee kommt, ihn als Streunerkater auszugeben, um ihn behalten zu können oder ihr Verhalten zu rechtfertigen.

Aus welchen Gründen will sie den Tierschutz alamieren? Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber bei uns muss schon eine grobe Verletzung der Gesetze vorliegen, dass da jemand einschreitet. Ich denke, dass das bei euch nicht der Fall ist und von daher auch nichts zu machen ist.
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
37
Ort
Bergisch Gladbach
Hast du mal versucht mit der Frau zu reden ? Bevor ich umgezogen bin hat Schiwa auch mit bei meiner Nachbrain gewohnt ich habe mich sehr gut mit ihnen verstanden aber sie hat ihnen immer Sahne gegeben und Milch und das fand ich auch nicht so gut :( habe versucht es ihr zu erklären aber sie wollte es auch nicht so recht einsehen :rolleyes: Ich würde ganz ruhig mit ihr reden dass du dein Tier liebst und wenn sie unbedingt ein Tier haben möchte sich viell. eins aus dem TH holt ??? Es wäre auch ok wenn sie deinen Dicken streichelt aber halt nicht rein lässt und nicht füttert. Ich hoffe sie lässt mit sich reden.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
mit der notwendigen Konsequenz ist es eigentlich kein Problem, einen Freigänger zur Indoorkatze zu machen ( ich hab das insgesammt 3 mal relativ problemlos durchexerziert)... mit Kindern ist es etwas schwieriger.

Sind die Besitzverhältnisse an dem Kater EINDEUTIG und NACHWEISBAR geregelt?
Ist er gechipped und registriert?( wenn nciht, bitte UMGEHEND nachholen)
Ist er Kastriert?Liegen TA.-Rechnungen vor?

Wenn ja, erkläre deiner Nachbarin unmissverständlich,dass sie ihre Finger von deinem Eigentum zu lassen hat und du sie bei weiteren Unterschlagungen oder beeinträchtigungen deines Eigetums rechtlich belangen wirst ( dazu gehört auch das Füttern mit negativen gesundheitlichen Folgen).
 
P

Puschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2008
Beiträge
21
Vielleicht hilft es, wenn du ihr sagst, dass er Spezialfutter braucht und wenn sie ihn weiter füttert, dass sie die TA-Kosten tragen muss.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass du auch polizeilich was machen kannst. Was sie macht ist "Sachbeschädigung" und du könntest damit (was natürlich nur der letzte Schritt ist, wenn alle Stricke reissen) zur Polizei gehen und sie Anzeigen. Aber das weiß ich jetzt nicht so genau, müsste ich noch mal im Internet gucken. Oder vielleicht weiß einer mehr.

Aber ich versteh nicht, wieso der Tierschutz bei euch mobil macht :confused:?

Hallöchen.... ja ich hab Ihr schon mitgeteilt das er spezial Futter bekommt,und auch das er kein nassfutter darf.auch das sie die kosten dann übernimmt,denn ich bin kein millionär das ich das geld... naja du weißt schon :rolleyes:aber das interessiert frau möchtegern leider nicht.
ich habe mich auch schlau gemacht gerade...die pollizei kann ich darüber informieren,denn wie du auch sagst gelten tiere als gegenstand im gesetz.
vielleicht hats du ja noch was anderes gefunden im net ? freue mich über jede aufmunterung,denn das zerrt sehr an den nerven...:(

das mit dem tierschutz..ich versteh das auch nicht....
also ich kann im guten gewissen sagen..alle tiere haben es gut bei mir.

vlg
 
P

Puschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2008
Beiträge
21
Erstmal herzlich Willkommen hier im Forum!
sd10.gif


Nun zu deinem Problem:

Ev. wird es notwendig sein ein tierärztliches Attest vorzulegen, das besagt, dass der Kater auf Grund der falschen Ernährung krank wird. Weise sie nochmals darauf hin, ganz vehemt, dass sie die Tierarztkosten übernehmen muss, wenn sie sich auch jetzt noch nicht an das Fütterungsverbot hält!

Ist der Kater denn gechipt? Könnt ihr so beweisen, dass es wirklich euer Kater ist? Nicht, dass sie noch auf die Idee kommt, ihn als Streunerkater auszugeben, um ihn behalten zu können oder ihr Verhalten zu rechtfertigen.

Aus welchen Gründen will sie den Tierschutz alamieren? Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber bei uns muss schon eine grobe Verletzung der Gesetze vorliegen, dass da jemand einschreitet. Ich denke, dass das bei euch nicht der Fall ist und von daher auch nichts zu machen ist.

danke danke :)

ja den attest würden wir bekommen.der tierdoc weiß bescheid und ihn ärgert sowas auch.er sagt es gibt leider soviele von dieser sorte die ees nie kapieren.sollen da sich einmiscvhen wo wirklich hilfe benötigt wird.

ja unser kater ist gechipt..einglück.aber so wie sie immer redet vermuten wir auch das sie ihn wohl nur für sich haben will,obwohl sie alles abstreitet..klar.

ich weiß es nicht,ich hab auch kein schlechtes gewissen wenn der tierschutz kommen sollte,denn ich hab nix zu verbergen.im gegenteil,aber wer möchte sowas vor der tür haben ohne grund ?

vlg
 
P

Puschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2008
Beiträge
21
Hast du mal versucht mit der Frau zu reden ? Bevor ich umgezogen bin hat Schiwa auch mit bei meiner Nachbrain gewohnt ich habe mich sehr gut mit ihnen verstanden aber sie hat ihnen immer Sahne gegeben und Milch und das fand ich auch nicht so gut :( habe versucht es ihr zu erklären aber sie wollte es auch nicht so recht einsehen :rolleyes: Ich würde ganz ruhig mit ihr reden dass du dein Tier liebst und wenn sie unbedingt ein Tier haben möchte sich viell. eins aus dem TH holt ??? Es wäre auch ok wenn sie deinen Dicken streichelt aber halt nicht rein lässt und nicht füttert. Ich hoffe sie lässt mit sich reden.

huhu :) ja leider haben wir schon mehrmals versucht mit ihr im ruhigen zu reden...das ging dann 3-5 tage immer gut und dann dachte sie wohl och die sind so nett da kann ich mal wieder füttern...nur das wir nicht blöd sind und auf unsere tiere genau achten und es wieder merken hat sie nicht bedacht.wir haben es so oft im guten versucht..die frau ist so stur.
ja sahne ist e tolle sache...warum machen manche menschen sowas.ich denke nur wenn sie wie sie sagt im tierschutz-aktiv ist,dann sollte sie es besser wissen..
und du bist weggezogen? ok das bei uns unmöglich ..wir haben vor 4 jahren hier erst gebaut.
danke

vlg
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Vielleicht hilft es, wenn Du der Nachbarin genau das Futter bringst, das sie verfüttern darf?

Zugvogel
 
P

Puschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2008
Beiträge
21
  • #11
mit der notwendigen Konsequenz ist es eigentlich kein Problem, einen Freigänger zur Indoorkatze zu machen ( ich hab das insgesammt 3 mal relativ problemlos durchexerziert)... mit Kindern ist es etwas schwieriger.

Sind die Besitzverhältnisse an dem Kater EINDEUTIG und NACHWEISBAR geregelt?
Ist er gechipped und registriert?( wenn nciht, bitte UMGEHEND nachholen)
Ist er Kastriert?Liegen TA.-Rechnungen vor?

Wenn ja, erkläre deiner Nachbarin unmissverständlich,dass sie ihre Finger von deinem Eigentum zu lassen hat und du sie bei weiteren Unterschlagungen oder beeinträchtigungen deines Eigetums rechtlich belangen wirst ( dazu gehört auch das Füttern mit negativen gesundheitlichen Folgen).

hallo...oh das klingt interessant... und wie hats du es angestellt...??? Also einfach drinne gelassen und irgendwann war ruhe ???
mir tut er nur im moment so derbe leid,wenn diese Frau Ihn nicht so angelogthätte und ihn so vollgefüttert hätte dann wäre hier kein problem vorhanden.
es ist echt hart zu sehen das er nicht raus darf....wenn er will so wie er es kannte..kennt.

ja er ist gechipt,da hat sie also null chnace !!!

Und das mit der TA rechnung ist auch alles gut...der Doc weiß bescheid,und er ärgert sich selber über die sache und über die Frau..


vlg
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #12
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #13
Hallo,

andere Idee: hast du die Möglichkeit den Garten als gesicherten Freigang zu gestalten?
 
P

Puschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2008
Beiträge
21
  • #14
Ich hab das hier gefunden:
http://www.tierimrecht.org/de/recht...g/strafbar-fremde-katze-zu-hause-fuettert.php

Aber das ist eine Schweizer Seite. Ich weiß nicht, ob das in Deutschland genauso ist, leider :(.
Aber ich an deiner Stelle würde mich auf jeden Fall bei einem Anwalt beraten lassen. Und ihr auch sagen, dass du sie Anzeigen wirst, wenn sie das nicht unterlässt.

oh ich danke dir....das klingt interessant...ich hab es mir gleich ausgedruckt und werde da mal den anwalt fragen ob es hier auch so ist.. :)

danke
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #15
also ich würde den auch erstmal drinhalten, wenn möglich:D:D und ihr zudem sagen, dass Du einen Anwalt eingeschaltet hast.........(zur Tarnung) - und die Idee mit dem geschützten Zaun oder einem Freigehege finde ich eine sehr gute Idee, vor allem wenn es Euch selber gehört....

Du könntest auch sagen, der Kater hat eine bestimmte Erkrankung.....etc.....

Auf alle Fälle könnte ich solche Menschen komplett in meiner nicht vorhandenen Pfeife rauchen - sie kapieren nicht was sie dem Menschen und dem Tier damit antun.....

ich drück Dir die Daumen dass Du das in den Griff bekommst
lg Heidi
 
P

Puschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2008
Beiträge
21
  • #16
meeinst du nciht,dass das den kater NOCH MEHR an diese nachbarin bindet?:eek::confused:

ja dsas denke ich auch und das möchte ich auch nicht...denn er soll ja bei uns fressen und es soll wieder normal werden wie es war,zumal die gute ja meint auch ewig leckerlies usw. zu füttern....
 
P

Puschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2008
Beiträge
21
  • #17
also ich würde den auch erstmal drinhalten, wenn möglich:D:D und ihr zudem sagen, dass Du einen Anwalt eingeschaltet hast.........(zur Tarnung) - und die Idee mit dem geschützten Zaun oder einem Freigehege finde ich eine sehr gute Idee, vor allem wenn es Euch selber gehört....

Du könntest auch sagen, der Kater hat eine bestimmte Erkrankung.....etc.....

Auf alle Fälle könnte ich solche Menschen komplett in meiner nicht vorhandenen Pfeife rauchen - sie kapieren nicht was sie dem Menschen und dem Tier damit antun.....

ich drück Dir die Daumen dass Du das in den Griff bekommst
lg Heidi

hallo heidi .... genau das ist es ... du sagts das was ich denke.die menschen kannst du echt in einer pfeiffe rauchen..auch als nichtraucher..*grins*
ich werde Ihn erstmal drinne behalten müssen,da er sein durchfall komplett wegbekommen muss...
ja nur wie könnte man ein grundstück so gestallten das eine katze nicht raus kann ???

danke dir !!

vlg dani
 
P

Puschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2008
Beiträge
21
  • #18
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #19
wie groß ist das Grundstück?
Ist es bereits eingefriedet? falls ja, wie?

kannst du eine Grundrisszeichnung ( Bäume udn Sträucher an der Grenze nicht vergessen) hier einstellen?
 
P

Puschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2008
Beiträge
21
  • #20
wie groß ist das Grundstück?
Ist es bereits eingefriedet? falls ja, wie?

kannst du eine Grundrisszeichnung ( Bäume udn Sträucher an der Grenze nicht vergessen) hier einstellen?

knapp 600qm nur eben noch kein zaun und nur auf der einen seite eine hecke.....und ich denke das wird bei uns sehr schwierig werden ....da kommm ich mir ja vor wie hinter der mauer...hilfe alles kompliziert...:-(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

A
Antworten
36
Aufrufe
2K
A
E
Antworten
4
Aufrufe
7K
Schatzkiste
Schatzkiste
E
Antworten
9
Aufrufe
475
Quilla
L
Antworten
10
Aufrufe
503
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben