BB oder Homöopathika Freigänger zu Whgs-Katzen (übergansweise)

Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Hallo Foris,

ich habe ein Anliegen. Ich betreue gerade 3 Wochen 2 Freigänger-Kater. In dieser Zeit sollen die Beiden drin bleiben. Natürlich wollen sie trotzdem raus und kratzen und jaulen an sämtlichen Türen...

Welche BB (oder auch Homöopathika, aber lieber BB) erleichtert es den Beiden, noch 2 Wochen im (großen) Haus auszuharren? BB für Umbrüche vielleicht? Wenn ja, welche BB sind das?

Freue mich auf Eure Antworten! Vielen Dank!
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Das ist ein schwieriger Fall, fast unlösbar.

Am besten wärs gewesen, wenn die Katzenbesiter ganz bewußt die zwei Freigänger gelehrt hätten, auch mal einen halben, einen ganzen Tag drinne zu sein, vielleicht sogar mehrere Tage hintereinander. Das jetzt auf Knall und Fall praktizieren zu müssen, ist - gelinde gesagt - ein Unding.

Ich würde Rescue nehmen, täglich einmal 4 unverdünnte Tropfen in den Nacken, und dazu Cerato, das mit als die Blüte genannt wurde, die hilft, sich gut mit neuen Situationen zu arrangieren.

Homöo fällt mir jetzt nix ein. Kennst Du ein Mittel gegen immerwährenden Streß und Schock?

Zugvogel
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Hm, Johanniskraut zur Beruhigung? :oops: Nee, die sind wirklich sehr lieb, die beiden Kater! Und sie haben auch schon 1 von 3 Wochen super überstanden...

Das dürfte ich hinkriegen mit den puren Rescue-Tropfen 1 x täglich ins Genick. Danke, Zugvogel!!
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.098
Alter
38
Ort
Lebach im Saarland
Bericht:

Mit den Rescue-Tropfen fahren wir gut! Natürlich wird viel gespielt zur Ablenkung. Bei schlechtem Wetter mögen die Beiden eh lieber drin bleiben. Der eine Kater fährt auf Baldrian auf seinen Spielsachen ab. Das klappt toll.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hm, Johanniskraut zur Beruhigung?
Das kenne ich bei Katzen auch nicht, nur in der Humanmedizin und da hat es eine Anlaufzeit von bis zu 6 Wochen.

Leider kann man nicht immer alles aus der Humanmedizin auf Katzen adaptieren, das machts doch so schwierig. Bis dato bin ich mir auch nicht sicher, wie man das wunderbare Antibiotikum 'Propolis' auch bei Katzen einsetzen kann.

@ Noci, ich freu mich, daß allein Rescue und Baldrian das Problem so gut wie gelöst haben.

Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
19
Aufrufe
3K
NevaVienna
Antworten
14
Aufrufe
1K
abraka
Antworten
1
Aufrufe
1K
Antworten
15
Aufrufe
2K
Porrohman
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben