Hilfe neues Kitten greift Kätzin an

O

Ol-Ku

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. November 2017
Beiträge
1
Hallo liebe Forenmitglieder!

Ich bin neu hier und habe schon ein kompliziertes Problem.

Ich habe seit vier Jahren Katzen. Leider ist vor 3 Monaten unser Kater verstorben (4J) und unsere Kätzin (4J) war allein. Beide waren Geschwister.

Vor 10 Wochen haben wir ein kleines Kitten(weiblich), damals 8 Wochen alt, hinzugeholt, das unser Mädchen nicht alleine ist.

Mittlerweile ist die kleine über 4 Monate alt und es wird immer schlimmer.
Die kleine hat von Anfang an unser Mädchen durchs ganze Haus gejagt. Am Anfang hat unser Mädel sich noch gewehrt mit Fauchen und abwehren. Die kleine greift unser Mädel mittlerweile ständig richtig an. Sie krallt und schnappt nach der Großen und springt auf Ihr herum.
Unser Mädel traut sich nicht mal an der kleinen vorbeizulaufen.
Die kleine vertreibt die große vom Futternapf und von Ihrem Schlafplatz und nimmt Ihren Schlafplatz ein.

Das fängt schon morgens an. Unsere Große schläft bei uns im Bett. Wenn wir die kleine morgens aus dem Bad lassen, wo sie Ihren Schlafplatz hat, springt die kleine sofort aufs Bett und greift die Große an bis sie flieht. Die kleine hat den Schlafplatz im Bad, das unsere große wenigstens Nachts Ihre Ruhe hat.

Ich hoffe, das Ihr mir helfen könnt.

Seit zwei Wochen geht die kleine regelmäßig raus, jeden Tag für 1 bis 2 Stunden. Aber es hat sich leider nichts gebessert. Draußen jagt sie unser Mädchen durch den Garten.

Ich weiß leider nicht mehr weiter. Wenn es nicht besser wird muss die kleine weg. Unsere große leidet sehr.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.
 
Werbung:
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.990
Ort
Unterfranken
Hallo,

leider hast du sehr viele Fehler gemacht.

1.: Das Kitten war mit 8 Wochen zu jung. Es hat überhaupt kein Sozialverhalten lernen können.
2.: Du lässt sie gerade viel zu früh raus! Ich hoffe inständig dass sie schon kastriert ist?!
3.: Das Alter passt auch überhauot nicht. Das Kitten ist unterfordert und die ältere überfordert.

Entweder du holst ein weiteres Kitten, das 12 besser 14-16 Wochen bei Mama leben durfte oder gibst die kleine ab und holst deiner älteren eine Gefährtin im selben Alter und ähnlichem Charakter!
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
1.544
Ich schliesse mich Freewolf an!
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Ich schließe mich den anderen an.

Das fängt schon morgens an. Unsere Große schläft bei uns im Bett. Wenn wir die kleine morgens aus dem Bad lassen, wo sie Ihren Schlafplatz hat, springt die kleine sofort aufs Bett und greift die Große an bis sie flieht. Die kleine hat den Schlafplatz im Bad, das unsere große wenigstens Nachts Ihre Ruhe hat.

Zusätzlich geht das gar nicht. Ihr könnt doch ein Jungtier nicht ins Bad wegsperren:oops: Kein Wunder dass die Morgens aqm Rad dreht.
Zusätzlich wird die Kleine jetzt geschlechtsreif und ihr laßt sie unkastriert raus.
So schnell könnt ihr gar nicht schauen wie sie weg und schwanger ist.

So wie sich das liest glaube ich nicht, dass ihr die Geduld und Ruhe habt das wieder hinzubekommen und deshalb empfehle ich auch kein 2tes Kitten:oops:
Mal ganz ehrlich: Mögt ihr die Kleine noch? Oder seht ihr nur noch, dass eure Große "leidet?"
Mit einer älteren passenden Katze ist so eine Vergesellschaftung aber auch anstrengend und erfordert eine durchdachte Taktik.

Leider muß das Kleinchen die ganzen Fehler ausbaden......laßt sie kastrieren und dann sucht ihr einen Platz mit einem 2ten Jungtier.
Edit: Wahrscheinlich wurde das bisherige Verhalten völlig fehlinterpretiert und das Kitten hat jetzt Schuld...
Kitten kleben sich an ihre Mitkatzen, sie brauchen und suchen Nahkontakt,
Erwachsene Katzen finden dieses aufdringliche Verhalten gruselig bis nervig und entziehen sich den Kitten, bzw versuchen es.
Das Kleine ist viiiiel zu früh abgegeben worden und hat jetzt wahrscheinlich gelernt dass Spielen so aussieht, dass man immer hinter der großen Katze herlaufen muß und sie anspringen muß um Spaß zu haben....
Mit dieser Konstellation wird keiner glücklich.
Mit einem 2ten Kitten (diesmal gut sozialisiert und mindestens 12 Wochen bei Mama gelassen)könnte man das mit ein wenig Katzenverstand hinbekommen....aber das muß man wollen.

Seufz, sorry für meinen Ton, aber ich bin grad etwas fassungslos :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Trio2017

Benutzer
Mitglied seit
30. September 2017
Beiträge
50
Einiges wurde ja schon gesagt.....als unsere Lilly damals starb hatten wir noch eine Katze die 4 Jahre alt ist....wir haben uns auch kitten geholt aber eben 2 aus einen Wurf...meine grosse hat die zwei schnell akzeptiert spielt auch mit ihnen und wenn sie ihre Ruhe haben will zieht sie sich zurück und die zwei können miteinander spielen raufen usw
Und im Bad einsperren für die Nacht geht gar nicht
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
10
Aufrufe
4K
LillyundOdin
L
sonny13
Antworten
0
Aufrufe
688
sonny13
sonny13
N
2
Antworten
25
Aufrufe
12K
Gnocchilli
Gnocchilli

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben