Hilfe Hilfe Hilfe

  • Themenstarter Mariann
  • Beginndatum
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
Hallo, heute nachmittag hörte ich ein ziemlich jämmerliches miauen in meiner nähe.erste reaktion ne, ich will das nicht... denn ich habe erst letztes jahr zwei
kleine findelkinder großgezogen. aber wie dem auch sei das geht ja garnicht. also
nachgeschaut und den kleinen zwerg, schäzungsweise 14 tage reingeholt. die augen waren noch ziemlich verklebt. aber schreiendas konnte dieses dingelchen ohne unterlass. tja, fläschchen hatte ich noch, aber keine aufzuchtsmilch. ich habe den notdiensttierarzt angerufen. dort wurde mir gesagt, dass ich auch verdünnte dosenmilch nehmen kann bis morgenfrüh.
wiegen tut das fellchen 324 gramm. pipi habe ich auch schon hingekriegt, augen
sind auch schon fast ganz auf. aber ist das mit der milchwoh ok:oha:, ich habe das gefühl das kleine wird nicht richtig satt, alle stunde trinkt es max. 10 mg. dann ist schluss. hat jetzt 329 gramm. was meint ihr sollte ich bis morgen noch tun?
es ist sonst gut drauf
marianne
 
Werbung:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Respekt, ich finde es klasse, daß Du das Kleine adoptiert hast. Manch anderer hätte es seinem Schicksal überlassen.
Leider kenne ich mich gar nicht mit so kleinen Würmchen aus und kann deshalb nicht helfen:sad:
Viel Glück
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
Schreib mal Odin oder Pimpi hier im Forum an, die haben schon Minis gepäppelt.
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
Danke

ich danke dir und haoffe dass ich noch kopmetente antworten bekomme,
ist nicht so einfach, vor allem weil ich mit meinenbeiden Rüden im Moment so belastet bin, weil die sich ständig beissen und nun noch dieses fellchen. aber ich hätt es doch nicht seinem schicksal überlassen können
:smile: Mariann
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
Von wo kommst Du denn,
schreib mal Deine PLZ, vielleicht ist wer in der Nähe
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Also ich meine mal gelesen zu haben, dass man im Notfall auch diese Dosenkaffeemilch geben kann.

Wo wohnst du denn? Vielleicht ist ja jemand in der Nähe der Aufzuchtsmilch hat. Ich hab z.B. auch immer was für den Notfall zu Hause...
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
54
Ort
Köln
Katzenmilch Rezept

42 g Kondensmilch 7,5 %
20 g Magerquark
1 kleines Eigelb
2 g Maiskeimöl Mazola
26 g abgekochtes Wasser

Menge ergibt 100g und kann beliebig vervielfältigt werden.
Die Tagesration jeweils frisch zubereiten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
ich denke, was du tust, ist bis morgen auf jeden Fall o.k.

schau, ob du morgen entweder eine professionelle Hilfe bekommen kannst oder/und Aufzuchtmilch besorgen kannst, am besten über den TA, an den du dich wenden solltest, wenn garnichts geht.
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
Ich danke euch von Herzen

ich wohne 26789, aber das hat jetzt für die nacht eh keinen sinn.
ich kann morgenfrüh sofort aufzuchtmich besorgen. danke für das rezept zum selber herstellen, das werde ich jetzt mal schnell umsetzen, damit das kleine ding heute nacht nicht verhungert. tierarzt hatte ja auch gesagt bis morgen reicht verdünnte kondensmilch. na, wollen wir hoffen dass alles gut geht.
fahre morgen auch zum tierarzt, denn es hat etwas schnupfen, weil es wahrscheinlich schon länger ohne mamaschutz und wärme war.
mariann
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
54
Ort
Köln
  • #10
Alles Gute euch beiden :)
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #11
Das Kleine braucht zusätzlich zur Nahrung ganz viel Wärme. Also am besten ne Wärmflasche oder nen Kernkissen unter den Liegeplatz (natürlich so dass sich das Kätzchen nicht verbrennt).
Wenn Du kannst, trag das Fellbündel den ganzen Tag mit Dir rum (gut eingepackt in ein Tuch direkt an Deinem Körper.
Es geht darum, dass das Kleine nicht nur die Körperwärme bekommt, sondern auch den Herzschlag und das Atmen mitbekommt.

Habe ich mit meinem Quiky auch getan bis sein Katzenkumpel da war und ich bin der Ansicht, das hat ihm sehr gut getan.
 
Werbung:
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
  • #12
ne, ich nehm mal nur die milch, die zutaten habe ich nicht alle da
das fellchen liegt ganz enspannt in seinem körbchen, bis zur nächsten hungeratacke
:)mariann
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
  • #13
mit der wärme das ist prima. ich glaub das hab ich ganz gut im griff
mariann
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
Habe ich mit meinem Quiky auch getan bis sein Katzenkumpel da war und ich bin der Ansicht, das hat ihm sehr gut getan.

Ich hab das auch mal gemacht und das Ergebnis davon besteht auch heute, 16 Jahre später, noch darauf, möglichst 24 Stunden am Tag an mir zu kleben und verbeisst sich (ganz zärtlich) in mein Hosenbein oder brüllt wie angestochen, wenn ich das Zimmer ohne sie verlasse :D

Trotzdem natürlich wichtiger Hinweis, Wärme ist wichtig.
Viel Glück mit dem Würmling, Mariann!
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
  • #15
Erste nacht geschafft

hallo , danke nochmal für eure hilfestellungen gestern nacht. allso, er hat die erste nacht auch mit der verdünnten kondensmilch ganz gut überstanden.
heute morgen habe ich bei der tierärztin dann aufzuchtsmilch geholt und dabei hat sie leider festgestellt, dass der kleine katzenschnupfen hat. der ist ja sehr ansteckend. er hat jetzt eine spritze bekommen und darf mit den anderen vieren
nicht so in kontakt kommen. mit denen musste ich in dem heissen wetter dann vorsorglich zum nachimpfen. das kleine kerlchen ist sonst gut drauf, trinkt sich durch und macht auch ganz schön pipi. nur die verdauung klappt noch nicht.
die tierärztin meint der ist höchsten 12-14 Tage.
hat jemand erfahrung mit katzenschnupfen?
ihr wart mir gestern wirklich eine große stütze:smile:
mariann
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
  • #16
Warum sollst du deine anderen Katzen nachimpfen :confused:
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #17
bist du dir sicher, dass es dort alleine war und seine mutter nicht mehr existiert?

ansonsten alles gute ...
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2008
Beiträge
6.219
Alter
60
Ort
pffffffffffffffft...
  • #18
was verstehst deine TA unter "nachimpfen"?
eine passivimpfung mit feliserin?

denn "richtig" impfen lassen würde ich die katzen gerade jetzt nicht.
durch den kranken welpen - der definitiv eine infektionsgefahr darstellt, auch wenn er keinen direkten kontakt zu deinen anderen katzen hat - kann bereits eine ansteckung vorhanden sein und da sollte man dann nicht reinimpfen.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #19
Bitte vergiss nicht dem Kleinen nach jeder Mahlzeit den Bauch und Po mit leichten kreisenden Bewegungen zu massieren. Das macht sonst die Mama und die Verdauung wird dadurch gefördert.
 
Mariann

Mariann

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2011
Beiträge
250
Ort
Ostfriesland
  • #20
also, da die nächste impfung sowiso anstand, habe ich das sofort gemacht.
der kleine hat, was auch immer geimpft bekommen, aber es hat gewirkt.
er hat keine nasse nase mehr, schnupft nicht mehr. augen klar nase frei.
vielleicht ja auch nur eine unterkühlung, denn er war ja schon ein par stunden her(min. 2 hab ich ihn schreien hören), es war abend und wurde dunkel und von der mama war nix zu sehen. er hatte sich in einem art schacht verlaufen.
wir wohnen hier auf einem 18 häuser seelendorf, meist nur bauern und da ist es den meisten eh egal was mit den jungen passiert. aber ich hätte ja nicht länger warten können ob mama kind irgenwann vermisst und dann ihn in der nacht draufgehen lassen.
jedenfalls ist der kleine felix super drauf, säuft wie ein großer und ist unglaublich unternehmungslustig.
Bauch streicheln und mit warmem waschlappen massieren hilft schon sehr bim pipi machen und ich denke der est kommt auch noch. ist ja mal grad erst da.
mariann
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Mariann
Antworten
1
Aufrufe
723
Mariann
Mariann

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben