Hilfe bei kleiner NaFu Diva

Katzenzirkus

Katzenzirkus

Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2018
Beiträge
38
Ort
Deutschland
Hallo liebe Katzeneltern,

dürfen wir uns vorstellen?
Wir, Abby, Mika und Mama Dosi sind neu hier im Forum und hoffen auf viele hilfreiche Ratschläge und Tipps.

Und da kommen wir auch gleich zur Sache! :D
Es geht um meine beiden BKH Damen Abby und Mika. Beide sind 1 Jahr alt, kastriert und leben ausschließlich in der Wohnung mit gesichertem Balkon.

Doch die Sache mit dem Futter will einfach nicht so klappen...

Mika ist leider eine reine Trockenfutterfresserin. Egal welches Nassfutter ich ihr vor die Nase setze - sie rührt es nicht an. Ich habe schon sämtliche Marken und Sorten versucht.
Angefangen von billig Marken wie Felix und Sheba bis hin zu MAC's, Animonda, Catzfinefood und Co. Auch Beutelchen, Dosen oder Schälchen - Gelee, Soße und Paté.
Nichts, nicht einmal rohes Fleisch mag sie. :eek:

Was ich schon alles versucht habe:
- In der Mikrowelle angewärmt
- Trockenfutter unter das Nassfutter gemischt
- Trockenfutter zu Pulver vermahlen und über das Nassfutter gegeben
- Wasser unter das Nassfutter gemischt
- Quark unter das Nassfutter gemischt

Ich weiß bei ihr nicht weiter... :confused: Tipps werden gerne angenommen! :D
Leider gehört sie zu den Katzen die vor dem vollen Futternapf verhungern würden. Und solche Katzen gibt es leider wirklich... :(
Meine Tierärztin meinte zu mir - wenn sie wirklich gar kein Nassfutter mag soll ich ihr einfach hochwertiges Trockenfutter ohne Zucker und Getreide geben. Das mache ich natürlich jetzt auch, ansonsten wäre sie mir schon längst verhungert. :mad:
Zum Glück klappt das trinken wenigstens... :rolleyes:
Ach halt, das EINZIGE was sie mir zumindest ein bisschen fressen würde wäre von Felix das Hühnchen mit Gelee.

Jetzt ist natürlich die Frage an euch:
Lieber hochwertiges Trockenfutter geben oder das billig Zeug von Felix? :confused:
Gibt es noch Hoffnung das sie mir doch eines Tages hochwertiges, oder zumindest mittelklassiges Nassfutter frisst?

Bei ihrer Schwester Abby habe ich das Problem nämlich gar nicht. Sie verweigert mir zwar auf einmal konsequent Animonda Carny, aber dafür frisst sie mir Catzfinefood und Leonardo. Auch hier zwar nur die Beutelchen aber besser als nichts. :rolleyes:
Dosen wären mir natürlich lieber, da billiger. ;)
Ich habe es schon mit untermischen versucht, aber Madame ist leider so klug das sie den Braten sofort riecht. Und dann wird auch hier konsequent verweigert. :rolleyes:

Ich sag's euch, richtige Divas die beiden.
Der Kampf geht nun schon 1 Jahr lang, und ich will einfach noch nicht aufgeben. Möchte ich ihr doch nur etwas gutes tun... :D
 
Werbung:
Linchen2

Linchen2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2018
Beiträge
297
*-
Leider gehört sie zu den Katzen die vor dem vollen Futternapf verhungern würden. Und solche Katzen gibt es leider wirklich... :(

Das glaub ich nicht :)
Meine BKH kann auch mäkelig sein, und würde am liebsten nur TroFu futtern. Ich habe aufgehört um Essen einen riesen Wirbel zu machen. Wem's nicht passt, der muss ne Mahlzeit auslassen. Vielleicht gibt's ja später was besseres. Irgendwann wird klein bei gegeben. Ich ignoriere Mäkelei.
Am Anfang hat meine BKH Dame noch meine Erste angesteckt. Näschen in Napf, bäh ess ich nicht und die Kleine hörte dann auch auf obwohl es ihr vorher noch geschmeckt hat...
Trofu muss man sich hier erarbeiten. Sie frisst es super gerne, aber dafür zu fummeln oder sich bewegen zu müssen ist unter ihrer Würde. Dann kriegt sie halt nichts ab.
Sie schaut mich immer mit gaaanz großen Augen voller Liebe an und guckt dann zum Schrank mit dem Trofu, aber da ich mich meistens (immer klappts leider auch nicht:D) nicht beeindrucken lasse, dackelt sie dann zum Napf und futtert das was da ist. Egal was drin ist. Sie hat Hunger!
Ich weiß nicht wie du fütterst, ob sie immer was stehen haben (bei mir ist das so), aber vielleicht hilft es sie einfach zu ignorieren. Sie wird schon irgendwann essen, wenn sie hungrig ist. Sie scheint doch auch an das Felix ranzugehen.
Da wäre evt. das Topic vom Aldi eine Alternative. Das in Gelee, das ist nicht ganz so schlecht wie Felix. LG
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2. April 2016
Beiträge
1.103
Also meine Maus sitzt es einfach aus, wenns etwas gibt, was ihr nicht schmeckt. Sie hat auch schon zwei Tage nichts gefressen, mittlerweile habe ich diese Methode aufgegeben. Ich glaube, ihr ist dann schlecht, wenn sie solange nichts gefressen hat, und dann frisst sie erst recht nicht.
Wenns was gibt, was ihr schmeckt, haut sie richtig rein, und wenn die Dose nicht schmeckt, frisst sie nichts, bis es wieder was besseres gibt.
Dass alle Katzen fressen, wenn man nicht nachgibt, kann ich also nicht bestätigen. Vielleicht, bevor sie wirklich verhungern, keine Ahnung, aber sie leiden zu lassen, ist ja nicht der richtige Weg.

Ich würde ihr das Felix geben, wenn sie das frisst und absolut kein Trofu mehr, auch nicht als Leckerli! Und wenn sie das Felix gut frisst, langsam andere Futtersorten untermischen.
Vom weniger hochwertigen Futter mögen meine die dm-Schälchen sehr gerne ("Klassik" ohne Zucker und Getreide) und die Tütchen vom Rossmann, ebenfalls ohne Getreide und Zucker (dafür mit Cassia Gum, aber naja, das gibt's auch eher nur als "Leckerli" mal).
Was Rohfleisch angeht, fressen meine nur Putenschnitzel oder Putenfilet, da flippen sie dafür total aus. Und Thunfisch. Hast Du Thunfisch aus der Dose (im eigenen Saft, ohne Öl) schon probiert?
 
~Selena~

~Selena~

Forenprofi
Mitglied seit
29. Dezember 2008
Beiträge
2.772
Sie schaut mich immer mit gaaanz großen Augen voller Liebe an und guckt dann zum Schrank mit dem Trofu, aber da ich mich meistens (immer klappts leider auch nicht:D) nicht beeindrucken lasse, dackelt sie dann zum Napf und futtert das was da ist. Egal was drin ist. Sie hat Hunger!
ähnliches Theater kenne ich auch... erst gibt Luna die sterbende Katze, dann örgelt sie fast in den Napf, guckt mich an, als ob ich sie vergiften will, rennt auch wie vom Affen gebissen aus der Küche, doch kaum ignoriere ihr Gehabe und bin ich aus der Küche, höre ich sie schmatzen ... aber katze kann es ja mal probieren ;) :D
 
P

potatoiv

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2016
Beiträge
1.544
Ich bin gegen Mäkelei auch schon geeicht- hat aber gedauert....ich glaube, die Katze muss wirklich merken und spüren, dass es dir ehrlich wurscht ist, solange sie irgendwie mit ihrem sechsten Sinn erspüren, dass du willst, dass sie essen, hast du verloren:D
Ich denke nicht, dass sie verhungern würde- aber ich kann natürlich verstehen, dass man das nicht schafft durchzuziehen....
ich bin auch durch eine harte Schule gegangen....
 
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
Ich würde ihr das Felix geben, wenn sie das frisst und absolut kein Trofu mehr, auch nicht als Leckerli! Und wenn sie das Felix gut frisst, langsam andere Futtersorten untermischen.

So würde ich auch vorgehen - kompletter Trofu-Entzug und dafür lecker nasses Junkfood. :D

Hier gibt's ab und zu Miamor Ragout Royale in Jelly oder Stuzzy Cat in Soße - beides wird ruckzuck weggeputzt. Und die Schälchen von Miamor Milde Mahlzeit und Animonda vom Feinsten sind auch echte Appetitanreger.

Und ohne Bohei servieren, sonst werden sie gleich argwöhnisch. Einfüllen, Napf hinstellen, ohne umschauen weggehen.

Und Thunfisch. Hast Du Thunfisch aus der Dose (im eigenen Saft, ohne Öl) schon probiert?

Wir nehmen zerriebene Cosma Snackies Thunfisch als Topping, wenn ein Futter mal so gar nicht schmeckt... Und wie durch Zauberhand ist der Napf leer. ;)
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Bei meinem Trofu Junkie Charlie habe ich es so gemacht, das er morgens und abends eine kleine Menge Trockenfutter bekommen hat.
Tagsüber dagegen gab es nichts, aber es stand immer Nassfutter zur Verfügung. Wenn also der Hunger groß wurde, konnte er fressen.

Allerdings habe ich den Vorteil, das Charlie als Freigänger auch Mäuse gefressen hat. Also er kannte im Prinzip anderes Futter als Trockenfutter.

Bei dir könnte das schwieriger sein, da deine Katze wohl regelrecht auf Trockenfutter geprägt ist. Einfach Nassfutter hinstellen wird vermutlich wirklich nicht funktionieren.

Versuch mal, eine winzige Menge Nassfutter unter das Trockenfutter zu mischen. Mit einer winzigen Menge meine ich 1-2 g unter eine Portion. Und sehr gut durchmischen. So das aussortieren nicht möglich ist.
Und jeden Tag mischst du ein bisschen mehr unter. Aber wirklich in winzigen Schritten, Grammweise! Später darfst du die Schritte größer machen, aber für den Anfang ist es wirklich wichtig, das du langsam vorgehst.

Andere Möglichkeit wäre noch, da Trockenfutter nach und nach anzufeuchten. Auch sehr langsam anfangen, anfangs nur 1 Sprühstoß aus einer Blumenspritze. Bis du es so nass machen kannst, das es Brei wird. Dann ist die Konsistenz schon näher an Nassfutter dran, und das Nassfutter wirkt nicht mehr so fremd und ungeniessbar für sie.
 
Katzenzirkus

Katzenzirkus

Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2018
Beiträge
38
Ort
Deutschland
Vielen lieben Dank für die bereits vielen Antworten. Es tut gut zu sehen das man mit diesem Problem nicht alleine ist. :D

Sie scheint doch auch an das Felix ranzugehen.
Da wäre evt. das Topic vom Aldi eine Alternative. Das in Gelee, das ist nicht ganz so schlecht wie Felix. LG
Ja, das Felix frisst sie, aber nur eine geringe Menge.
Sie schafft noch nicht einmal die 85g Beutelchen am Tag. Das erscheint mir aber dann doch recht wenig für eine 4kg Katze. :confused:
Bei unserem Aldi (Süd) habe ich Topic noch nie gesehen, nur Cachet. Die 200g Dose habe ich bereits versucht, wurde allerdings angeekelt verschmäht. :D

Und ohne Bohei servieren, sonst werden sie gleich argwöhnisch. Einfüllen, Napf hinstellen, ohne umschauen weggehen.
Ja, das mache ich bereits immer. *lach*
Ich werde dann immer ganz entsetzt angesehen, als ob ich ihr sonst was vor die Nase stellen würde. Katzen... :rolleyes:

Ich würde ihr das Felix geben, wenn sie das frisst und absolut kein Trofu mehr, auch nicht als Leckerli! Und wenn sie das Felix gut frisst, langsam andere Futtersorten untermischen.
Vom weniger hochwertigen Futter mögen meine die dm-Schälchen sehr gerne ("Klassik" ohne Zucker und Getreide) und die Tütchen vom Rossmann, ebenfalls ohne Getreide und Zucker (dafür mit Cassia Gum, aber naja, das gibt's auch eher nur als "Leckerli" mal).
Was Rohfleisch angeht, fressen meine nur Putenschnitzel oder Putenfilet, da flippen sie dafür total aus. Und Thunfisch. Hast Du Thunfisch aus der Dose (im eigenen Saft, ohne Öl) schon probiert?

dm-Futter habe ich bisher noch nicht probiert - werde ich nachher beim einkaufen gleich mal mitnehmen. :p Vielleicht schmeckt ja das...
Was den Thunfisch angeht: Mögen sie nicht. :rolleyes:
Ich habe manchmal das Gefühl ich habe Vegetarier als Katzen zu Hause. Bisher kannte ich nämlich noch keine einzige Katze die absolut kein rohes Fleisch und/oder aber Thunfisch mag. :D

Versuch mal, eine winzige Menge Nassfutter unter das Trockenfutter zu mischen. Mit einer winzigen Menge meine ich 1-2 g unter eine Portion. Und sehr gut durchmischen. So das aussortieren nicht möglich ist.
Und jeden Tag mischst du ein bisschen mehr unter. Aber wirklich in winzigen Schritten, Grammweise! Später darfst du die Schritte größer machen, aber für den Anfang ist es wirklich wichtig, das du langsam vorgehst.
Das habe ich auch schon probiert, ebenfalls ohne Erfolg. :D
Vielleicht lag es aber auch an der Menge. Ich habe nämlich immer einen halben Teelöffel dazu gemischt - war vielleicht für den Anfang zu viel. :rolleyes:
 
D

DreiM

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Mai 2017
Beiträge
956
Vielleicht hilft es such, das Trofu langsam anzufeuchten. Mit einer Blumenspritze zuerst ein Stoss und dann jeder Tag mehr bis es feuchter wird.
 
ShiroHiro

ShiroHiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2018
Beiträge
504
  • #10
Ich hab auch schon von gehoert das Katzen dran gewoehnt werden dadurch das man das Futter nach und nach einweicht. Zieht sich halt aber sobald die konsistenz aehnlich ist kannst du es auch mit NaFu mischen.

Hast du schon mal probiert deine Katze Nassfutter vom Loeffel zu geben? Kleine reste frisst unser kater nicht aus der schuessel, nur vom loeffel. Neue sorten werden such lieber vom loegffel probiert. Vllt liegt das Problem eher an der darbietung des futters.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #11
Ja, ein halber Teelöffel ist für den Anfang bei einer so hartnäckigen Katze zuviel. Das sollte wirklich kaum rauszuschmecken sein.

Da brauchst du Geduld, zumindest für die ersten 4 Wochen. Dann sollte es schneller gehen.

Das Problem bei dieser Methode ist, das es rel. viele Katzen gibt, die Nass- und Trockenfutter kombiniert nicht vertragen. Aber deine muß da ja nicht zwangsläufig dazu gehören.
 
Werbung:
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2. April 2016
Beiträge
1.103
  • #12
Sind die Zähne umd das Zahnfleisch bei deiner Mietz in Ordnung? Man sagt ja auch, dass NaFu am Zahnfleisch brennt, wenn da etwas entzündet ist und sie dann auch nur TroFu fressen.

Wenn du zum dm gehst, musst du genau schauen, da gibt's nämlich ziemlich viel verschiedenes Futter von "das Beste". Und nur das Klassik ist ohne Getreide und Zucker.
 
Duna

Duna

Forenprofi
Mitglied seit
2. April 2016
Beiträge
1.103
  • #13
Achja und bei Aldi Süd gibt's nur Cachet, das ist wohl das gleiche wie Topic!? Meine mögen es so mittelgern, aber auch nur die Stückchen in Sauce, nicht das Pate.
 
Katzenzirkus

Katzenzirkus

Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2018
Beiträge
38
Ort
Deutschland
  • #14
Vielleicht hilft es such, das Trofu langsam anzufeuchten. Mit einer Blumenspritze zuerst ein Stoss und dann jeder Tag mehr bis es feuchter wird.
Schon versucht. Wird auch hier anstandslos verdrückt. :D

Hast du schon mal probiert deine Katze Nassfutter vom Loeffel zu geben? Kleine reste frisst unser kater nicht aus der schuessel, nur vom loeffel. Neue sorten werden such lieber vom loegffel probiert. Vllt liegt das Problem eher an der darbietung des futters.
Ja, habe ich bereits gemacht. Funktioniert aber leider auch nicht.
Ich habe auch schon versucht es ihr einfach auf den Boden zu legen - keine Chance.

Ja, ein halber Teelöffel ist für den Anfang bei einer so hartnäckigen Katze zuviel. Das sollte wirklich kaum rauszuschmecken sein.

Da brauchst du Geduld, zumindest für die ersten 4 Wochen. Dann sollte es schneller gehen.

Das Problem bei dieser Methode ist, das es rel. viele Katzen gibt, die Nass- und Trockenfutter kombiniert nicht vertragen. Aber deine muß da ja nicht zwangsläufig dazu gehören.

Gut zu wissen, dann werde ich die Menge einmal reduzieren. :)

Sind die Zähne umd das Zahnfleisch bei deiner Mietz in Ordnung? Man sagt ja auch, dass NaFu am Zahnfleisch brennt, wenn da etwas entzündet ist und sie dann auch nur TroFu fressen.

Wenn du zum dm gehst, musst du genau schauen, da gibt's nämlich ziemlich viel verschiedenes Futter von "das Beste". Und nur das Klassik ist ohne Getreide und Zucker.

Mit den Zähnen sollte alles in bester Ordnung sein, jedenfalls erkenne ich keine Rötungen bei ihr. Da wir diesen Monat sowieso zum impfen müssen werde ich das bei meiner TA noch einmal ansprechen. :)

Und vom dm komme ich gerade. Habe mir jetzt von "Das Beste" die klassischen Schälchen geholt. Ohne Zucker und Getreide natürlich. ;)
Mal sehen was sie mir heute Abend dazu sagt. :cool:

Achja und bei Aldi Süd gibt's nur Cachet, das ist wohl das gleiche wie Topic!? Meine mögen es so mittelgern, aber auch nur die Stückchen in Sauce, nicht das Pate.
Ich meine etwas davon gelesen zu haben das sich nur der Name geändert hat. :confused:
Die Soße wird weggeschleckt, der Rest bleibt liegen. :D

Irgendwann werde ich sie schon noch dazu bekommen NaFu zu fressen, vielleicht dauert es bei ihr einfach etwas bis sie begriffen hat das ich sie nicht vergiften möchte. :D:D:D
 
ShiroHiro

ShiroHiro

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2018
Beiträge
504
  • #15
Wo ist denn das Problem? Behandel das Trockenfutter Step by Step so lange bis es die gleiche Konsistenz hat wie Nassfutter, dann mischst du es mit einem 1/4 Teeloeffel Nassfutter.
 
Katzenzirkus

Katzenzirkus

Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2018
Beiträge
38
Ort
Deutschland
  • #16
Wo ist denn das Problem? Behandel das Trockenfutter Step by Step so lange bis es die gleiche Konsistenz hat wie Nassfutter, dann mischst du es mit einem 1/4 Teeloeffel Nassfutter.

Das "Problem" ist, das ich genau das schon mehrere male versucht habe.
Ab einem bestimmten Level mag sie das eingeweichte Nassfutter nämlich nicht mehr und lässt es angeekelt stehen.
Felix Futter mit Gelee frisst sie mir ja komischerweise ohne wenn und aber, darum versteh ich nicht warum sie anderes NaFu verweigert. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FreddysChris

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. April 2018
Beiträge
319
  • #17
Meine Kollegin hat eine Katze, die nur Sheba Huhn mit Spargel in cremiger Sauce frisst. Ausschließlich. Also kauft sie in der Spargelsaison das Zeug,mehrere hundert Dosen, Vorrat für ein Jahr. Ich will Dir nicht die Hoffnung nehmen, aber sie sagte auch,vor allem anderen verhungert ihre Katze.
Was bin ich froh, dass mein Kleiner unkompliziert ist. Er verträgt das Futter von Grau nicht (sofort Durchfall), und er frisst nichts mit Ente. Aber damit kann man ja gut umgehen.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #18
Je mehr Theater man macht, desto mehr mäkeln sie. Meine neigen auch dazu, schon kleinste Nachgiebigkeiten werden schamlos ausgenutzt. ;)
Die Katze sollte nie einen ganz leeren Magen haben, denn dann gibt es viele Katzen, die dann erbrechen. Dann kommt irgendwann mehr Futter raus und es geht alles Retoure. Allerdings so kurz wie möglich halten, ein Löffel Trofu kann schon reichen, um diesen Effekt zu vermeiden, aber reicht eben nicht, um andauernd mäkeln zu können.
Und nach kein Bohei und Futter, hinstellen, ignorieren, am besten weggehen.
 
Katzenzirkus

Katzenzirkus

Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2018
Beiträge
38
Ort
Deutschland
  • #19
Ich frage mich wirklich was mit ihr nicht stimmt. *lach*

Whiskas, Sheba, Kitekat, Ja! und wie die Discounter-Futter nicht noch alle heißen mag sie gar nicht. Egal welche Geschmacksrichtung oder Konsistenz.
Noch nicht einmal die Soße will sie schlecken. :D

Gestern Abend hat sie mir zumindest das Felix-Futter in Gelee gefressen. Ich persönlich mag Felix und Co. zwar überhaupt nicht, aber zumindest bekommt sie so noch etwas mehr Flüssigkeit.
Heute morgen meinte Madame allerdings auch bei ihrem bisher gern gefressenen Felix-Futter einen Aufstand machen zu müssen.
Noch nicht einmal einen Bissen wollte eure Majestät fressen. :rolleyes:

Naja, jetzt hatte sie 2 Stunden lang die Chance etwas zu fressen.
Mal gucken ob heute Abend der Hunger dann doch einmal so groß ist das Madame vielleicht doch mal das vorgesetzte Futter frisst. :rolleyes:

Trockenfutter gibt es jetzt schon seit vorgestern nicht mehr.

Wie lange würdet ihr sie denn "hungern" lassen?
Sie (BKH) ist jetzt 1 Jahr alt und wiegt 4kg.
Gestern Abend hat sie wie gesagt noch 100g Felix-Futter gefressen. Seitdem nichts mehr. :cool:
 
Linchen2

Linchen2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Januar 2018
Beiträge
297
  • #20
Sie frisst doch!
Zwar wenig, aber immerhin. Bald hat sie vergessen, dass es Kekse (ich nenn TroFu immer so), überhaupt gibt. Meine BKH hatte das nach 1 Woche vergessen. Es gab keinerlei Bettelei mehr darum. Dann wurde auch akzeptiert, das es Kekse nur ab und zu mal gibt.
Und sie hat verstanden das ich hier das Sagen habe :)

Und es wird Sommer, da fressen Katzen im Allgemeinen viel weniger als im Winter. Meine beiden Fressmaschinen sind verschwunden und der Winterspeck auch. Meine BKH hält trotzdem ihr Gewicht (3,7 kg mit 1,5 Jahren)?!. Sie ist sehr zierlich und klein, da sie schon sehr früh trächtig war :mad:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
3
Aufrufe
2K
Starfairy
S
K
Antworten
12
Aufrufe
22K
Raupenmama
Raupenmama
C
Antworten
16
Aufrufe
3K
CatMeow
C
D
Antworten
19
Aufrufe
7K
Firebird
Firebird
S
Antworten
8
Aufrufe
247
Rina21
Rina21

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben