Hilfe - behinderte Oma mit vielen Katzen

  • Themenstarter missi1987
  • Beginndatum
M

missi1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2013
Beiträge
6
Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und habe mich angemeldet, weil ich bzw. meine Oma dringend Hilfe benötigt. Ich bin nicht sicher, ob ich das Thema korrekt eingeordnet habe; falls nicht, wäre ich den Moderatoren dankbar, wenn Sie das Thema entsprechend verschieben würden.

Ich möchte Euch kurz den Fall meiner Oma schildern:
- Meine Oma ist 74, kann sich gerade noch mit Mühe selbst kochen, ist aber nicht mehr in der Lage, richtig zu putzen, weil sie zu 70 % körperlich behindert ist und die Kraft dazu nicht mehr hat. (Ihr wird ständig schwindelig, sie kann sich nicht lange auf den Beinen halten, hat keine Kraft, Putzlappen auszuwringen, etc.).
- Meine Oma lebt von Grundsicherung; sie ist sehr oft alleine (ich wohne 3 Fahrtstunden entfernt und sehe sie nur am Wochenende) und versucht, bei den Katzen etwas Geborgenheit und Zuneigung zu bekommen. Hierfür investiert sie eigentlich ihr komplettes Geld in die Katzen und hat selbst kaum etwas zum Essen. Sie denkt, sie tut den Katzen etwas Gutes, wenn sie immer frisches Hühnchenfleisch, etc. verfüttert. Ich kenne mich nicht mit der Ernährung von Katzen aus, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Katzen (Freigänger) ständig nur frisches Fleisch benötigen?!
- Jetzt zu den eigentlichen Problemfällen: meine Oma hat vier Katzen; wie alt diese sind, kann ich nur schätzen und ich gehe von 4-5 Jahren aus. Zwei der Katzen sind sterilisiert und recht umgänglich; eine dieser beiden Katzen stört meine Oma allerdings ein wenig, weil sie sich immer auf sie drauf setzt und schmusen möchte und dann immer auf ihr herumtritt. Ich finde so etwas bei Katzen immer ganz schön, meiner Oma ist die Katze aber zu schwer und sie meint, sie kann sich kaum noch bewegen, wenn die Katze auf ihr drauf sitzt.
- Dann gibt es noch zwei weitere Katzen, eine Katze und ein Kater, beide nicht sterilisiert. Die Katze bringt in regelmäßigen Abständen Junge mit nach Hause, die meine Oma bisher zum Glück immer noch abgegeben konnte, allerdings nimmt sie an, dass die Katze schon wieder läufig bzw. trächtig ist. Beide zuletzt genannten Katzen sind sehr aggressiv, lassen sich nicht einfangne oder anfassen; sie fauchen, haben auch schon Besucher meine Oma angefallen, etc. Die Katzen sind auch unsauber, wobei meine Oma nicht mehr in der Lage ist, richtig sauber zu machen, wenn die Katzen irgendwo hingemacht haben. Mittlerweile stinkt die komplette Wohnung und teilweise auch der Hausflur nach Katzenurin.

Die Situation ist nun folgende:
- Meine Oma fühlt sich mit den Katzen zum einen finanziell komplett überfordert; sie isst teilweise trockenes Brot, weil ihre komplette Rente für die Miete und die Katzen draufgeht. Sie sitzt abends in der dunklen Wohnung, um Strom zu sparen, etc. Zum anderen ist meine Oma körperlich einfach nicht mehr in der Lage, sich um die Katzen zu kümmern. Sie hat die Katzen auch nicht selbst ins Haus geholt, sondern ihr ehemaliger Freund (inzwischen verstorben) hat sie mitgebracht.
- Wir möchten meine Oma gerne aus ihrer alten Wohnung rausholen und ihr eine Wohnung in der Nähe ihrer Kinder suchen.
- Meine Oma möchte die Katzen gerne abgeben, aber hat kein Geld, um sie ins Tierheim zu geben und ich gehe davon aus, dass vor allem die zwei Problemkatzen schwer vermittelbar sind, zumal diese sich noch nicht einmal anfassen lassen.
- Meine Oma erzählt mir immer wieder, dass sie auch Katzen aus der Nachbarschaft mit füttert; kürzlich habe ich gehört, dass dies auch Konsequenzen mit sich bringen kann, wenn man Katzen anfüttert? Sie hat irgendwann angefangen, das Futter auf den Balkon zu stellen, das ihre Katzen nicht gefressen haben; mittlerweile wird sie nachts von Katzen aus der Nachbarschaft geweckt, die fressen wollen.
- Aus meiner Familie kann niemand mehr eine Katze aufnehmen, ins Tierheim geben können wir sie aus finanziellen Gründen nicht (ich studiere und habe nicht mal eben ein paar hundert Euro locker sitzen; die restliche Verwandtschaft lebt, wie meine Oma, vom Staat...).

Es würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Ich möchte, dass die Katzen irgendwo ausgesetzt werden und weiß aber selbst nicht, was wir tun können. Ich wäre Euch wirklich sehr dankbar. Ich will nicht herzlos rüberkommen, ich habe leider von Katzen wirklich keine Ahnung und möchte einfach meiner Oma helfen.

Vielen Dank für Eure Antworten und sorry für den sehr langen Text. Ich habe nun versucht, möglichst viele Informationen reinzupacken...

Liebe Grüße,

missi
 
A

Werbung

LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2012
Beiträge
426
Alter
33
Ort
Leipzig
WOW das ist eine echt problematsiche Siduation!!" Wo lebt ihr denn genau???
Und die beiden Katzen müssen unbedingt kastriert werden :eek:
Ich selber kann gerade keine Katzen weiter aufnehmen aber wenn du schreibst in welcher Stadt ihr Wohnt, finden sich vieleicht Leute hier die euch helfen können.

Gruß


Maria
 
M

missi1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2013
Beiträge
6
Hallo Maria,

Danke für Deine schnelle Rückmeldung!

Meine Oma wohnt in Trier. Sie meinte, dass sie bereits versucht hätte, die Katzen kastrieren zu lassen, aber die Katzen sind wirklich wahnsinnig aggressiv und springen und kratzen alles, was ihnen zu nahe kommt. Mein Onkel kannte sich ganz gut mit Tieren aus und hat auch schon versucht, die Katzen einzufangen, allerdings leider ohne Erfolg. Da die Tiere total überfüttert sind, lassen sie sich leider auch nicht mit Futter in eine Transportbox locken. Und auch hier gibt es wieder das Problem, dass meine Oma, genau wie meine Verwandten, kein Geld hat, umd die Kastration zu bezahlen. Au mann...:sad:
 
manumania

manumania

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2012
Beiträge
613
möglicherweise macht der tierarzt auch ratenzahlung?? das wäre doch zumindest eine idee??
 
M

missi1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2013
Beiträge
6
@manumania, danke für den Tipp; das habe ich noch gar nicht überlegt. Allerdings hat meine Oma tatsächlich das Problem, dass sie um den 20. jedes Monats schon kein Geld mehr übrig hat; ich habe selbst einen Bildungskredit am Laufen und komme grade so klar, sodass ich schlecht auch noch die Kastration für zwei Katzen bezahlen kann. Ich werde das trotzdem mal im Hinterkopf behalten - vielleicht bekommen wir das irgendwie auf die Reihe. Hätte denn jemand einen Tipp für das Einfangen der Katzen?

Danke nochmal Euch allen!
 
natt i nord

natt i nord

Forenprofi
Mitglied seit
16. April 2012
Beiträge
3.898
Alter
28
Ort
Greifswald
Hätte denn jemand einen Tipp für das Einfangen der Katzen?

Vielleicht funktioniert eine Lebendfalle. Kann man beim Tierschutz oder im Tierheim leihen, kostet aber auch wieder erstmal Geld (Pfand). Hier im Tierschutz wollen sie für eine Falle 50€ Pfand haben und 3,50€ Miete pro Tag.
 
Tattou

Tattou

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2009
Beiträge
592
Hallo missi,

hast du dich schon an die örtlichen Tierschutzvereine gewendet?

Bei uns ist es so, dass das TH z.B. Gutscheine für die Kastrationen (für Streuner) ausgibt. Zum Einfangen ist eine Lebendfalle ideal, die kann man gegen Kaution beim TH, Tierarzt etc. ausleihen.
 
Zuletzt bearbeitet:
manumania

manumania

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2012
Beiträge
613
ich kenne geldprobleme;) aber wenn vielleicht jeder in der verwndschaft 10 eur dazu gibt, hat man schon ne ganze menge und der rest geht bestimmt auf raten. zum fangen, lebendfalle organisieren
 
M

missi1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2013
Beiträge
6
@Tattou: nein, an Tierschutzvereine habe ich mich bisher noch nicht gewendet, aber für genau solche Tipps bin ich wahnsinnig dankbar, weil ich einfach selbst nicht weiß, wo es überall Hilfe gibt. Da werde ich gerne einmal anfragen.

Auch allen anderen vielen Dank für die Anregungen (auch was das Geld in der Familie sammeln betrifft). Es ist jetzt schon viel zu lange nichts passiert und leider fühlt sich keiner so wirklich zuständig. Höchste Zeit, dass etwas unternommen wird. Danke!
 
LeonsMama

LeonsMama

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2012
Beiträge
426
Alter
33
Ort
Leipzig
  • #10
Vieleicht könnten Leute aus dem Forum beim einfangen helfen die in der nähe wohnen?


Gruß

Maria
 
M

molly66

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2010
Beiträge
1.063
Ort
Mitteldeutschland
  • #11
Unser Tierschutzverein kastriert auch solche Katzen. Ich habe erst heute wieder eine eingefangen. Die wird kastriert und entweder wieder ausgesetzt oder den Besitzern, die wirklich in einer Notlage sind, zurück gebracht.
Erkundige dich mal, wie es in Trier ist.
 
Werbung:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #12
Huhu

Tut mir leid eure Situation, ist bestimmt auch für deine Oma nicht einfach das Ganze!

Ich würde im Internet nach Tierschutzvereinen bei dir in der Umgebung suchen. Die helfen euch bestimmt so gut sie können, unterstützen euch und vielleicht müssen am Ende garnicht alle Katzen weg, wer weiss.
Die gehen ins Gespräch mit euch, natürlich ist es nicht einfach jemanden um Hilfe zu bitten und sich so zu "entblößen", da sieht man wie groß auch eure Not bereits ist.
Aber es wird den Katzen und auch vor allem deiner Oma damit besser gehen.

LG und alles Gute!
 
M

missi1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2013
Beiträge
6
  • #13
Vielen Dank nochmal an alle guten Tipps, die Ihr bisher mit mir geteilt habt. Ich werde morgen mal mit meiner Oma sprechen und dann sehen wir mal weiter. Ein Problem, das ich mit ihr leider habe, ist dass sie immer Angst hat, dass sie für etwas bezahlen muss oder dass sie Probleme bekommt (es haben sich auch schon Nachbarn über den Katzengeruch beschwert, der bis ins Treppenhaus zieht...).

Über den Tierschutzverein hatte ich mit ihr auch schon einmal gesprochen und sie meinte, dass schon einmal jemand bei ihr gewesen wäre und es nicht geschafft hätte, die Katzen einzufangen. Angeblich hätte sie da auch die Information bekommen, dass sie für weitere Versuche, die Katzen zwecks Kastration zu fangen, erst Geld bezahlen müsse. Kann das jemand bestätigen bzw. habt ihr selbst schon solche Erfahrungen gemacht?

Für mich wäre es auch ganz hilfreich zu wissen, ob man die "wilden" und aggressiven Katzen irgendwie bändigen kann? Ich habe jetzt in einigen Foren schon gelesen, dass bei schwierigen Fällen zu einer Kastration geraten wird - gibt es denn sonst gar nichts, was man tun kann? Meine Oma wird teilweise von den Katzen gekratzt, wenn sie nicht schnell genug Futter bereitstellt und hat vor einigen auch so viel Respekt, dass sie die nicht untersuchen kann, wenn sie vom Ausgang verletzt heimkommen.

Eine weitere Sache, die mich besorgt ist, dass die Katzen teilweise auch von den Nachbarkindern (meine Oma wohnt in einer sozialschwachen Gegend in Trier) gehetzt werden; mittlerweile reicht es schon, wenn die Tiere ein lautes Geräusch hören und sie kommen wieder in die Wohnung gerannt.

Vielen Dank nochmal für Eure Tipps. Ich fände es auch schön, wenn man es irgendwie schaffen könnte, die Katzen ein wenig zugänglicher bzw. zahmer zu bekommen; damit wäre meiner Oma (und auch den Tierchen) schon recht gut geholfen, denke ich...
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #14
Wende dich doch mal an die Userin Locke1983. Sie ist in Trier im Tierschutz tätig. Vllt. kann sie euch unterstützen?
 
M

missi1987

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2013
Beiträge
6
  • #15
So, ich habe nun Locke angeschrieben, bin mir aber nicht sicher, ob das funktioniert hat (bin ja noch ganz neu in dem Forum hier...), weil die Nachricht nicht im gesendete Nachrichten-Ordner erscheint?!?! :confused:

In den Hilfeseiten stand, dass ich bei einer neuen Nachricht einfach oben den Benutzernamen eingeben muss; das habe ich gemacht, Nachricht getippt und dann gesendet - habe ich vielleicht trotzdem noch etwas falsch gemacht oder übersehen?! Der User-Name wurde auch nicht irgendwie eingefärbt, sondern war ganz normal in schwarzen Buchstaben geschrieben... Oder werden Nachrichten einfach nicht automatisch im gesendet-Ordner gespeichert?!

Sorry für die vielen Anfängerfragen und lieben Dank nochmal :smile:..
 
ichbindas

ichbindas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
563
  • #16
Hey, ich hab jetzt mal Locke1983 angeschrieben und ihr den Link geschickt. Ich glaube, dass man angeben muss, dass der Brief gespeichert werden soll. Ich habe hier definitiv viele PNs verschickt, die angekommen sind, aber trotzdem keine gesendeten Nachrichten.
Es ist ein bisschen ungeschickt, dass nur die eingehenden Nachrichten automatisch gespeichert werden, aber nicht die ausgehenden.
Vermutlich hast Du Locke wohl doch schon erreicht!
Viel Glück!
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #17
Deine Nachricht ist angekommen ;)

In Trier gibt es einen Tierschutzverein:
Link zum Verein

Frag dort doch mal bitte telefonisch an, ob die dir helfen können.

Unser Verein Förderverein Eifeltierheim ist teilweise auch in Trier "tätig".

Aber ich würde dich bitten erst mal den anderen Verein anzufragen.
Die führen auch Kastrationsaktionen durch. Wie es mit der Versorgung mit Futter aussieht kann ich dir leider nicht sagen.
Es ist ja generell so, das die meisten Vereine kein Geld haben ;)

Das Tierheim in Altrich nimmt auch "Problemkatzen" auf - Tierheim Altrich
Ruf da aber nicht an. Wenn es soweit ist, das deine Oma bereit ist, die ein oder andere Katze abzugeben, dann sprich mich daraus an - ich sprech dann mal mit dem Tierheimleiter (habe nen guten Draht zu ihm).

Ich selbst habe auch eine Falle zum fangen. Die ist aber gerade in Trier unterwegs ;)

Wobei dann ja auch die Kosten noch nicht geklärt sind.

Ich denke, das schnell gehandelt werden sollte, denn sonst kommen die nächsten kleinen...

Sprich mal mit deiner Oma, welche Katze wie genau drauf ist. Sprich welche könnte man vermitteln und welche würde sie behalten (wenn sie überhaupt noch welche behalten möchte).

Das bekommen wir schon hin ;)
 
K

Kheadwen

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2013
Beiträge
2.145
  • #18
So, ich habe nun Locke angeschrieben, bin mir aber nicht sicher, ob das funktioniert hat (bin ja noch ganz neu in dem Forum hier...), weil die Nachricht nicht im gesendete Nachrichten-Ordner erscheint?!?! :confused:

In den Hilfeseiten stand, dass ich bei einer neuen Nachricht einfach oben den Benutzernamen eingeben muss; das habe ich gemacht, Nachricht getippt und dann gesendet - habe ich vielleicht trotzdem noch etwas falsch gemacht oder übersehen?! Der User-Name wurde auch nicht irgendwie eingefärbt, sondern war ganz normal in schwarzen Buchstaben geschrieben... Oder werden Nachrichten einfach nicht automatisch im gesendet-Ordner gespeichert?!

Sorry für die vielen Anfängerfragen und lieben Dank nochmal :smile:..

Hey, ich hab jetzt mal Locke1983 angeschrieben und ihr den Link geschickt. Ich glaube, dass man angeben muss, dass der Brief gespeichert werden soll. Ich habe hier definitiv viele PNs verschickt, die angekommen sind, aber trotzdem keine gesendeten Nachrichten.
Es ist ein bisschen ungeschickt, dass nur die eingehenden Nachrichten automatisch gespeichert werden, aber nicht die ausgehenden.
Vermutlich hast Du Locke wohl doch schon erreicht!
Viel Glück!


Hallo ihr beiden.
Ich wollte euch kurz zum Thema "gesendete PNs" aufklären.

Standardmäßig ist es nicht voreingestellt, dass eure gesendeten Nachrichten im Postausgang gespeichert werden. Ihr könnt das aber selber mit wenigen Handgriffen nachholen:

Im Forum oben links in der blauen Leiste auf "Kontrollzentrum" klicken, dann links in der blau abgesetzem Bereich, dritten Unterbereich "Einstellungen & Optionen", dort das vierte von oben "Einstellungen ändern" anklicken.
In der darauf folgenden Seite findet ihr rechts mehrere Unterbereiche, das zweite nennt sich "E-Mails, Private Nachrichten & Benachrichtigungen ", dort im dritten Bereich "Private Nachrichten".
Dort findet ihr als untersten Punkt mit Kästchen zum Ankreuzen:
"Beim Verschicken einer Privaten Nachricht kann eine Kopie im Ordner Postausgang gespeichert werden.
X Immer eine Kopie von verschickten Privaten Nachrichten im Ordner Postausgang speichern."
Dort wo hier das X steht, könnt ihr ein Häkchen setzen :)

Damit speichert ihr auch alle ausgehenden Nachrichten.

Alternativ geht eventuell auch folgender Link (vielleicht probiert ihr den einfach mal aus und gebt mir Rückmeldung): http://www.katzen-forum.net/profile.php?do=editoptions



Ich hoffe ich konnte euch damit helfen. :)

missi1987: Dir wünsche ich alles Gute für die anstehende Aktion, viele nette Kontakte und Helferlei. Schön, dass du dich kümmerst. :)


Liebe Grüße,
Moderatorin Kheadwen
 
ichbindas

ichbindas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2011
Beiträge
563
  • #19
Perfekt, danke, jetzt wird es funktionieren!
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #20
Ich habe der TE eine PN geschickt.
Aber ich habe nie wieder was von ihr gehört.

Das ist wirklich schade.
Da reagiert man evtl etwass später, weil ich nun mal auch nicht 24 Stunden am Tag hier online sein kann und dann kommt keine Antwort mehr.

Noch nicht mal hier im Thread.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
9
Aufrufe
2K
Nessie
N
M
Antworten
5
Aufrufe
661
Irmi_
Irmi_
E
Antworten
2
Aufrufe
2K
KiaraMN
KiaraMN
Myiama
Antworten
10
Aufrufe
3K
Myiama
Myiama
L_ou
Antworten
6
Aufrufe
3K
ENM
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben