Her mit euren Ratschlägen!

  • Themenstarter Kasimir
  • Beginndatum
Kasimir

Kasimir

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2008
Beiträge
25
Ort
Mannheim
Hallo an alle,

kaum vorgestellt, schon die erste Frage! Wir überlegen schon seit einiger Zeit, ob es sinnvoll ist, für unseren Kasimir einen Spielgefährten ins Haus zu holen. Da unser Katerchen eine reine Wohnungskatze ist, möchte wir ihm eigentlich von Herzen gerne einen Artgenossen zur Seite stellen. Wegen seiner Vergangenheit sind wir uns aber etwas unsicher, wie er auf einen zweiten Kater (bei Kasis Temperament sicher zu empfehlen) reagieren würde.

Ich habe in unserem Vorstellungspost schon erwähnt, dass wir Kasimir von seinen Vorbesitzern übernommen haben. Die Familie wollte ihn so schnell wie möglich abgeben, weil ihr Vermieter sich absolut quer gestellt hat. Das war vor vier Monaten, mittlerweile ist Kasimir ein halbes Jahr alt. Damals war sofort klar, dass unser Katerchen viel zu früh von seiner Mutter getrennt wurde - so klein, wie das Würmchen noch war! Der Vorbesitzer meinte, dass Kasimir aus einem ungewollten Wurf stammt und deshalb so schnell an ihn weitervermittelt wurde. Jedenfalls haben wir das kleine Häufchen Katze sofort ins Herz geschlossen und mit nach Hause genommen.

Da seine Vorbesitzer mit ihm nicht beim TA waren, wurde er von uns erst zweimal entwurmt, dann geimpft. Mittlerweile ist er auch kastriert, nachdem er letzten Monat meinte, hier kräftig markieren zu müssen :D Hat er alles gut überstanden und auch mit seiner bisherigen Entwicklung sind wir ganz zufrieden. Wobei das größte Problem eigentlich darin bestand, dass er anfangs überhaupt nicht einschätzen konnte, wann er uns mit seinen Krallen weh tut und wann nicht. Mit viel Mühe und am Ende arg mitgenommen Händen und Unterarmen klappt das Kralleneinziehen aber mittlerweile super!

Nun ist die Frage, wie unser Kasimir auf einen Artgenossen reagieren würde. Er hat ja nur sieben oder acht Wochen seines Lebens mit anderen Katzen verbracht. Wird das zum Problem? Mit welcher Reaktion müssen wir rechnen? Eigentlich macht mir Kasi ja durchaus den Eindruck, dass er sich über einen Spielgefährten freuen würde. Zumal er nicht der Typ Katze ist, der sich großartig selbst beschäftigt - aber sobald jemand anderes involviert ist, wird selbst ein Flaschenverschluss zum Spielehit. Vielleicht haben ja einige von Euch ähnliche Erfahrungen und haben ein paar Tipps parat.

Wir freuen uns über jeden Ratschlag,
Kasimir mit Anhang :)
 
Werbung:
T

tiha

Gast
Nicht alle, aber die meisten Katzen freuen sich über einen kätzischen Freund. Wie das bei Deinem Katerchen ist, kann wohl keiner genau sagen, aber die Idee finde ich sehr gut und würde sie auch möglichst schnell umsetzen, da eine Zusammenführung einfach(er) ist, je jünger die Katzen sind. Außerdem ist gerade, wenn Katzen jung sind und auch noch Wohnungskatzen, ein Freund fast schon Pflicht... :D

Schreib Dir doch mal alle Eigenschaften Eures kleinen Mannes auf und such Dir dann einen Kater, ca. im Alter Eures Katers und mit möglichst gleichen/ähnlichen Eigenschaften.

Zusammenführungen verlaufen bei jedem anders. Manche brauchen Wochen bis Monate, wo nur gefaucht, gespuckt etc. wird. Und bei anderen klappt's innerhalb weniger Tage. Aber bei den meistens funktioniert's irgendwann auf jeden Fall. Was Ihr Euch im Vorfeld besorgen könntet, ist Feliway (beim TA) und Bachblüten Notfalltropfen (Rescue Remedy).
 
Kittylove

Kittylove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2008
Beiträge
127
Alter
34
Ort
Pinneberg//bei Hamburg
Hallöchen Kasimir ;)

Alsooo...Ich finde das wirklich ganz klasse das ihr euch eine zweite Fellnase dazuholen möchtest :D Eine gute Entscheidung!
Also Katzen reagieren da ganz unterschiedlich, wenn eine zweite Fellnase ins Haus kommt.
Ich habe unseren Timon auch einen Spielkamerad ins Haus geholt. Sie haben einen Altersunterschied von einem 1/2 Jahr. Da solltest Du am besten auch drauf achten. Jüngere Katzen haben ja eher den Spieltrieb ;) Eine gleichaltrige Katze wäre perfekt.
Aus meinen Erfahrungen würde ich auch eher einen KATER dazuholen, da Kater eher raufen und es mal wilder zu geht. Katzen zicken sich lieber an und jagen Mäuse :D
Also die Zusammenführung hier hat ca. 4-5Wochen gedauert. Ich fand das recht schnell. Am Anfang war immer nur ein "Hinterlaufen" und leichtes Geknurre und Gefauche, dann später gab es einen kleinen Machtkampf, aber alles halb so wild!! Das sieht für uns manchmal sehr brutal aus, aber das ist für die kleinen Fellis alles ganz normal. Sie spielen!
Was sehr wichtig ist, ihr solltet auf den Charakter des zweiten Katers achten. Wenn Kasimir selbstbewusst, verspielt etc. ist, dann sollte der zweite Kater diese Eigenschaften auch besitzen und nicht scheu hinter jedem Schrank sich verkriechen, dann könnte die Zusammenführung sehr lange dauern bzw. sie könnte scheitern. Aber ich denke, wenn ihr ein gutes TH in der Nähe habt, dann bekommt ihr auch sehr gute Beratung und vllt. findet ihr einen passenden Spielkameraden ;) Am besten öfters mal besuchen, damit ihr euch wirklich über den selben Charakter sicher seid.
Wenn ihr euch für einen süßen Fellpopo entschieden habt, dann kann die Zusammenführung beginnen. Wir sind hier immer zur Stelle, wenn was ist!! :D:D:D

Ich hoffe ich konnte damit erstmal helfen.
 
Kasimir

Kasimir

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2008
Beiträge
25
Ort
Mannheim
Liebe tiha,

vielen Dank für deine Antwort. Da Rescue auch bei uns Menschen zum Einsatz kommt - unter anderem bei bösen Kratzern :) - haben wir die praktischerweise schon zu Hause. Von Feliway habe ich schon gelesen, klingt viel versprechend. Wir haben überlegt, unsere zweite Katze aus dem Tierheim zu holen. Ist das eine gute Idee? Ich kann überhaupt nicht einschätzen, inwiefern die Mitarbeiter dort über den Hintergrund und die Vergangenheit der Katzen Bescheid wissen oder nicht. Ist die Gefahr zu groß, dass wir uns einen zweiten "Problemfall" ins Haus holen und sich die beiden gar nicht vertragen? Ach, eigentlich ist mir ja klar, dass es auf diese Fragen keine pauschalen Antworten gibt und man es am Besten auf einen Versuch ankommen lässt. Aber ich wollte es doch wenigstens einmal angesprochen haben :)
 
Kasimir

Kasimir

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2008
Beiträge
25
Ort
Mannheim
Hier gehts ja schneller zu als auf der Rennbahn!
Auch dir vielen Dank, Kittylove. Da hast Du meine TH-Frage ja gleich von vorneherein beantwortet! Ich denke, wir nutzen den heutigen Besuchstag im Tierheim und verschaffen uns mal einen Eindruck. Über den Zaun brechen sollten wir diese Entscheidung wohl nicht. Mir wäre auch am wohlsten, wenn man sich über einen längeren Zeitraum mit dem neuen Tigerchen beschäftigen könnte. Unser Kasi wirkte auf den ersten Blick auch ganz friedlich - da schlief er allerdings :D
 
Kittylove

Kittylove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. März 2008
Beiträge
127
Alter
34
Ort
Pinneberg//bei Hamburg
Hier gehts ja schneller zu als auf der Rennbahn!
Auch dir vielen Dank, Kittylove. Da hast Du meine TH-Frage ja gleich von vorneherein beantwortet! Ich denke, wir nutzen den heutigen Besuchstag im Tierheim und verschaffen uns mal einen Eindruck. Über den Zaun brechen sollten wir diese Entscheidung wohl nicht. Mir wäre auch am wohlsten, wenn man sich über einen längeren Zeitraum mit dem neuen Tigerchen beschäftigen könnte. Unser Kasi wirkte auf den ersten Blick auch ganz friedlich - da schlief er allerdings :D

Ja hier bekommt man sehr fix seine Antworten :D:D:D

Ja supi, dass ihr gleich heute ins TH fahrt ;) Ich musste damals 4 Stunden in Kauf nehmen, um Pumba zu holen. Eigentlich insgesamt 12 Stunden Fahrt, weil ich 3x hinfahren musste :oops::rolleyes: Ich hoffe ihr habt ganz in der Nähe ein klasse TH, die euch wirklich helfen und beraten. Hier sind alle Däumchen und Pfötchen gedrückt.
Ihr könnt ja vllt. eine Decke oder ähnliches von Kasi mitnehmen, damit der Andere mal den neuen Duft beschnuppern kann und umgekehrt auch. Das habe ich damals auch gemacht.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.640
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich drücke Euch die Daumen !!

Ich finde es toll das Ihr Heute direkt fahrt und hoffe das Ihr einen passenden Zweitkater findet!

Da Kasimir noch sehr jung ist, sehe ich da wenig Probleme in einer Vergesellschaftung, da er ja noch recht lernfähig ist.:)

Er wird sicher recht fix die Vorteile mit einem Kumpel erkennen ;)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Guten Morgen - und tolles Vorhaben und so wir Du Kasimir beschreibst, wisst Ihr sehr genau bescheid.....
ich schließe mich meinen VorschreiberInnen an - Rescue hast Du!
Stinkekissen für die ersten wilden Spiele können ebenfalls helfen,
sowie bereits schon zwei Wochen vorher gegeben, Chamomilla D6 oder D12, je 5 Globoli 3mal am Tag oder ins Wasser.....dann riechen die Katzen gleich und haben damit auch weniger Stress miteinander...
Du kannst auch ein Tuch oder sowas mit dem Duft von Kasimir mit ins Tierheim nehmen und schauen welcher Kater darauf "abfährt".....
Ansonsten würde ich, wenn möglich schauen ob der neue Kater "besser" sozialisiert ist und positiv mit Anderen umgeht.
Ich habe Cäsar zum Raufen den Nero geholt und zwischen den Männern war das sofort Liebe auf den ersten Blick - Cleo brauchte da länger.....aber mit Chamomilla und Bachblüten gelang das auch!
Dann bitte Casimir immer vorrangig behandeln in der ersten Zeit, zuerst füttern, zuerst begrüßen, zuerst streicheln etc... damit er den "Eindringling" weniger bedrohlich erleben muss, vor allem in der Beziehung zu Euch...
Viel Glück und
lg Heidi
 
Kasimir

Kasimir

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2008
Beiträge
25
Ort
Mannheim
  • #10
Das sind ja schon viele tolle Tipps, die werden hier alle fleißig notiert.
Vielleicht kann der kleine Kasi von einem besser sozialisierten Kumpel ja sogar noch etwas lernen - vor allem, dass vorwitziges Fuß anknabbern nicht so der Hit ist :D. Deinen letzten Hinweis finde ich besonders interessant, NellasMiriel. Ich vermute fast, dass Eifersucht bei unserem kleinen Pascha eine nicht ganz unerhebliche Rolle spielen wird.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Ich will euch auch noch ein bischen Mut machen. :)
In dem Alter spricht wirklich absolut nichts dagegen noch einen etwa gleichaltrigen Kater dazu zu holen. Sie sollten halt vom Charakter her so ähnlich wie möglich sein und es wäre schön wenn der "Neue" schon gezeigt hat daß er andere Katzen mag! Dann wird er auch freunlich und neugierig auf euren Kater zugehen und ihm auf Dauer keine Chance lassen ihn nicht zu mögen. ;)
Mit den Tierheimen ist das allerdings immer so eine Sache. :rolleyes:
In einigen wird man sehr gut beraten und kriegt wirklich gute Auskünfte zu den Katzen, in vielen aber leider nicht weil die Mitarbeiter oft zu viele Tiere und zu wenig Zeit haben. Aber, Versuch macht kluch. :D
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #12
hallo
Ich würde auch eher zu einer Pflegestelle oder zu einem Züchter tendieren, denn diese Leben mit ihren Tiere und versorgen sie nciht nur, wie das in THs leider häufig der Fall ist
 
Kasimir

Kasimir

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2008
Beiträge
25
Ort
Mannheim
  • #13
Wer stellt denn den Kontakt zu Pflegestellen her? Die Tierheime?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #14
Manche Tierheime haben auch Pflegestellen, aber in der Regel sind das private Tierschutzorganisationen (gerne auch aus anderen Ländern) die die Tiere auf Pflegestellen haben.
Und ich kann dir auch wärmstens spanische Katzen empfehlen, die sind in aller Regel supersozial! :D Meine Erfahrung.

Ich schau mal ob ich nicht.......*suchengeh* :)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #15
So. :D

Zum Beispiel kann ich wirklich immer die Tierschutzengel empfehlen, supernette und engagierte Menschen. Allerdings sind nicht alle Katzen auf der Seite und mit der Aktualisierung hängt es immer ein bisserl. Da könnte man mal nachfragen ob etwas "passendes" in deiner Nähe sitzt.
Home

Oder hier mal schauen, da inserieren auch viele Tierheime und Organisationen, habe ich persönlich sehr gute ERfahrungen mit gemacht.
Tiervermittlung.de - Hunde, Katzen, Pferde, Nagetiere, Reptilien u.a. Tiere suchen ein Zuhause!

Oder bei den Samtpfötchen, da habe ich ein Patenkatzi.:)
Katzenhilfe Samtpfoetchen e.V.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #16
oder hier

heul
Tierhilfe4-Happy-Paws (googlen dann müsste man auch auf die Seite kommen...)

das ist die deutsche Orga, die die Katzen und Hunde von ABRA und anderen Tierschutzorgas hier in Deutschland vermittelt!
Mein Nero ist auch über ABRA nach Deutschland geraten und ich geb ihn nie mehr her....:D

Lunamia/Xana hier aus dem Forum ist von ABRA und direkt in Portugal in der Tötungsstation tätig!

glg Heidi

P.S. wieso kann ich keine links mehr einstellen?????????? ging bisher immer - hat Jemand eine Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kasimir

Kasimir

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. April 2008
Beiträge
25
Ort
Mannheim
  • #17
Super ihr 2, vielen Dank.
Die Links kommen gerade recht, denn unser TH-Besuch heute war nicht gerade erfolgversprechend. Da harren "nur" drei ältere Damen aus, die von unserem Jungspund wohl eher nicht so angetan wären :)
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #18
ich probiers nochmal mit dem link
http://tierhilfe4happypaws.oyla16.de/cgi-bin/hpm_homepage.cgi?skip=89349798|||tierhilfe4happypaws
hpm_homepage.cgi

sorry,
foreninterne links gehen, aber linkadressen von aussen anscheinend nicht....

glg Heidi
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #20
Werbung:

Ähnliche Themen

Skinny01
Antworten
14
Aufrufe
3K
Polayuki
Polayuki
Soeny
Antworten
27
Aufrufe
3K
Balli
M
Antworten
2
Aufrufe
3K
tiedsche
tiedsche
L
Antworten
13
Aufrufe
1K
Sandm@n64
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben