Helft mir mal, ein Versuch

AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Also,

ich glaube, dass eine zweite Katze auf Dauer besser ist..zumal Kisha niemals eine Freigängerin nach eigenem Gusto werden wird..sondern nur dann raus kann, wenn wir es zu lassen...aber egal, anderes Thema

Bitte, Bitte, schreibt mal auf, welche Verhaltensweisen eine Katze zeigt, die NICHT glücklich ist....und welche, WENN sie glücklich ist....bzw, was passieren kann, wenn sie weiter alleine bleibt....
evt kann ich so meinen Freund überzeugen. Mit Absicht gerade ohne meine eigene Sichtweise, ich brauch Meinungen, die nicht von mir sind^^
Und ich weiß, googel ist dein Freund...aber ich bezweifel, dass det was bringt...bitte, sammelt mal für mich^^ Isn Versuch
Noch zeigt sie keine wirklichen unglücklichen Anzeichen..aber ich hab Angst vor den nächsten Jahren....und sie verändert sich echt heftig grad oO
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
C

Catma

Gast
Hier gibt es Threads
"Hilfe, meine Katze miaut die ganze Zeit herum"
"Hilfe, meine Katze ist so apathisch"
"Hilfe, meine Katze ist so ängstlich"
"Hilfe, meine Katze kratzt und beißt mich"
"Hilfe, meine Katze ist extrem anhänglich"
"Hilfe, meine Katze zerfetzt dieTapeten"
"Hilfe, meine Katze pinkelt die Wohnung voll"
"Hilfe, ich weiß nicht, was mit meiner Katze los ist"

Meistens ist eine der ersten Fragen "Einzelkatze, oder?"

Und meistens ist die Antwort "Ja - wieso?"

Oder eben "Ja, aber mein Freund ist gegen eine 2. Katze" :stumm:
 
Zuletzt bearbeitet:
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
So, ich erzähle dir mal wie das bei uns hier läuft. Wir bekamen Ende März ein Pärchen. Minni und Wuschel. Sie vertragen sich ganz gut. Nur Wuschel ist manchmal eine kleine Diva und kann sich auch sehr gut alleine beschäftigen. Dennoch scheint es ihr Spaß zu machen ab und zu mit Minni zu spielen.
Meine beiden sind 4 und 5 Jahre alt. Wir wissen nicht, ob eine der beiden mal alleine gelebt hat oder nicht.
Minni hat seit geraumer Zeit ein Pinkelproblem. Wenn nun gesundheitlich alles abgeklärt ist, werden wir uns überlegen müssen was wir weiterhin tun. Ich persönlich glaube, dass ihr ein bisschen Gesellschaft fehlt, da Wuschel ein bisschen eigenbrödlerisch ist.
Ich sagte zu meinem Freund: "Du, wir brauchen vielleicht eine Nummer 3".
Antwort: "Nein, keine dritte Katze!"
Ich: "Oh doch. Da kannst du machen was du willst. Wenn Minni einsam ist, bekommt sie noch eine weitere Gefährtin und Punkt. Oder willst du eine todunglückliche Katze haben und infolgedessen eine todunglückliche Freundin?"

So, die Sache war geklärt. Wenn mit dem Tierchen gesundheitlich nun wirklich alles ok ist und meine Beobachtungen so weiter gehen, wird hier eine dritte einziehen. Er weiß von Anfang an, dass mir die Katzen sehr wichtig sind und dass ich vermutlich eher ihn als die Katzen raus schmeißen würde. Er akzeptiert solche Sachen mit Sicherheit nicht widerstandslos, aber er weiß, dass er sowas akzeptieren muss, wenn es ums Wohl der Katzen geht. Da ist eine Diskussion ganz einfach zwecklos und führt zu nichts. Man muss nicht immer auf stur schalten, aber manchmal muss man sich ganz einfach durchsetzen.


Woran du merkst, dass eine Katze unglücklich ist? Bei manchen merkt man das ohne feine Antennen leider kaum. Es gibt eben verschiedene Charaktere. Die einen protestieren, die anderen ziehen sich einfach nur zurück und leben mit ihrem Schicksal.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Oder eben "Ja, aber mein Freund ist gegen eine 2. Katze" :stumm:

Häufigste Antwort bei Einzelkatzen. Das ist einer meiner absoluten Dauer-Aufreger.
Mir kommt es manchmal so vor, als würden wir im 18. Jahrhundert leben. :rolleyes:
 
C

Catma

Gast
Häufigste Antwort bei Einzelkatzen. Das ist einer meiner absoluten Dauer-Aufreger.
Mir kommt es manchmal so vor, als würden wir im 18. Jahrhundert leben. :rolleyes:
Und dazu kommt noch, dass diese Freunde auch allesamt nicht lesen können.. ;)
Wieso gibt es hier keinen Holzaugen-Smiley ?
 
Zuletzt bearbeitet:
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Häufigste Antwort bei Einzelkatzen. Das ist einer meiner absoluten Dauer-Aufreger.
Mir kommt es manchmal so vor, als würden wir im 18. Jahrhundert leben. :rolleyes:

Schön für euch, aber ich kanns net ändern. Ich kann nur versuchen ihn zu überzeugen, punkt aus Ende. Und vorerst mache ich das, bevor ich ihn ungefragt vor vollendete Tatsachen setze und hier noch anderes provoziere. Es gibt nun mal verschiedene Meinungen und man kann nur versuchen, Überzeugungsarbeit zu leisten.
Danke für die inhaltlichen Beiträge bisher, werden ohne Namen ausgedruckt und ihm präsentiert. Wer weiter beiträge hat her damit und wer nur meckern will anstatt Tipps zu haben, lasst es bitte, ich versuche schon alles was ich kann (und wenn ich zig Stunden mit ihr im Garten sitze und sie toben lasse...)
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
Schön für euch, aber ich kanns net ändern. Ich kann nur versuchen ihn zu überzeugen, punkt aus Ende. Und vorerst mache ich das, bevor ich ihn ungefragt vor vollendete Tatsachen setze und hier noch anderes provoziere. Es gibt nun mal verschiedene Meinungen und man kann nur versuchen, Überzeugungsarbeit zu leisten.
Danke für die inhaltlichen Beiträge bisher, werden ohne Namen ausgedruckt und ihm präsentiert. Wer weiter beiträge hat her damit und wer nur meckern will anstatt Tipps zu haben, lasst es bitte, ich versuche schon alles was ich kann (und wenn ich zig Stunden mit ihr im Garten sitze und sie toben lasse...)

Du musst ihn nicht vor vollendete Tatsachen stellen. Du kannst ihm sagen, dass deine Mieze einen Partner braucht und dass es da nichts zu diskutieren gibt ;) Er hat doch sicher auch Sachen, bei denen eine Diskussion sinnlos ist, oder? Bei meinem sind es die Möbel :rolleyes: Auch wenn wir realistisch gesehen keine 10 Jahre hier wohnen werden, musste natürlich alles aus Massivholz sein. Wir werden mit Sicherheit eines Tages ein Schlafzimmer aus einem Guss kaufen. Dennoch musste er unbedingt ein Massivholzbett kaufen. Da hat er nicht mit sich reden lassen. Versuch einfach dich durchzusetzen ;)

Du schreibst, dass deine Miez sich verändert hat. Inwiefern denn? Ist sie ruhiger geworden?
 
C

Catma

Gast
Wer weiter beiträge hat her damit und wer nur meckern will anstatt Tipps zu haben, lasst es bitte, ich versuche schon alles was ich kann
Aber es gibt hier doch bereits Millionen Threads zu genau diesem Thema. Da kannst du dir die Abschnitte herauskopieren, die du für überzeugend hältst, man kennt ja deinen Freund nicht... Oder, (falls er doch lesen kann - sorry :D) ihm auch mal Threads am Stück lesen lassen.

Ich finde zB diesen hier gut (nur ein Beispiel von ganz vielen, es gibt bestimmt bessere Threads zu dem Thema) klickmich

Er steckt voll guter Erfahrungsberichte, Fotos etc, es wird natürlich auch diskutiert...

Manche Männer lassen sich auch eher überzeugen von etwas "nüchternen" Argumenten, also wenn sie wissen, dass Katzen vom rein biologischen Aspekt her einfach keine Einzeltiere sind.
klickmich (Auszug aus dem Thread)
 
Zuletzt bearbeitet:
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
ruhiger defintiv. Spielen tut sie noch, aber immer weniger. Ansonsten ist nix da, weder pinkelt sie in die Ecke noch futtert sie nichts noch jault sie oder macht etwas kaputt oder etc. Schmust, tretelt, schnurrt alles wie immer.
Kann auch sein, dass die Änderungen durch den Balkon kommen..den nutzt sie relativ viel und jagt ihre Motten oder ist eben draußen, wenn es geht.
Entweder zweite Katze oder der Freigang klappt..fahre daher zweigleisig grad. Heute war sie 3 Stunden draußen, hat Mittag gefressen und schläft nun seelig in ihrer Höhle. Nur geht sie eben nicht immer raus (Nachbarskater, da such ich bereits nach Lösungen), aber des is ne andere Geschichte. Einzelkatze mit Freigang lass ich durch gehen, sie sucht sich schon draußen andere Katzen, aber nur wenn des mitm Kater geklärt wird. Oder eben immer in zwei Schichten, Kater rein, Kisha raus, Kisha rein, kater raus etc..mal schauen, ist eine andere Baustelle.

Ihr seht ich mach mir meine Gedanken und versuche nur, die Lebensqualität zu steigern und setze daher momentan an allen mir einfallenen Punkten an. Ebene bevor es am Ende doch zu Problemen kommt.
Übrigens ist genau das auch das problem, mir fällt auf, dass sie ruhiger ist und wenn sie sich mal nicht draußen austoben kann, dann bin ich am dauer spielen oder sie joggt hier durch die Wohnung...fordetr mich aber auch zum raufen etc auf und ich denke einfach mal, des macht ihr mit ner zweiten Katze mehr Spaß.

Ich versuche eben nur, alles zu durchdenken und zu versuchen, bevor die Katze evt doch in den Brunnen fällt
 
A

A-p-i-z

Gast
  • #10
Hallo,

ein einfaches aber gutes Argument: "Du möchtest doch auch nicht dein ganzes Leben alleine sein, sonst wärst du nicht mit mir zusammen, und hättest auch keine Freunde" :zufrieden:

Ich glaube das wäre ein absolutes "Totschlagargument". (Zumindest für mich, denn für mich sind Mensch und Tier gleichermaßen wichtig und wertvoll)

Liebe Grüße
Steffi
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben