Katzen kloppen sich plötzlich

  • Themenstarter Gillson
  • Beginndatum
G

Gillson

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
15
Guten Abend,
hab mich nun extra hier angemeldet weil ich leider nicht mehr weiter weiß.
Leider muss ich nun erstmal das große ganze erklären. Da ihr sonst garnicht wisst was alles passiert ist und warum das so ist;)
Um die Katzen geht es:
Shila (w) 3 1/2 Jahre
Smoky (w) 4 Jahre
beide sind Kastriert.
Also das große rund herum seid Sonntag bin ich nun Aufpasser der 2 Katzen sie gehören meiner Freundin die musste aber leider nun 6 wochen auf Lehrgang. Also wohne ich nun bei ihr und kümmer mich um alles. Dazu gesagt hab ich sonst außer das ich Katzen liebe und immer eine wollte keine Erfahrung.
Um noch ein wenig zuvor zu greifen. Wir sind erst seit ca 2 Monaten zusammen und bis vor einer Woche hat der Ex noch hier gewohnt was meine Freundin dazu veranlasst hat (Wegen krach) die meiste Zeit bei mir zu verbringen.
Die Katzen leben von Anfang an zusammen und haben sich immer gut verstanden. Jedoch kloppen sie sich nun in letzter Zeit extrem ziehen sich Kratzer etc hinzu. Wenn ich das richtig einordne greift Shila immer Smoky an wobei das schwer zu sagen ist da Shila aussieht wie ein Stofftier und das auch beim Angreifen. Smoky fängt halt irgendwann an zu Fauchen und dann geht Shila auf sie los.
Dadurch das Shila mich wohl nicht soooo gut leiden kann mich aber Smoky liebt versteckt Smoky sich dann bei mir. Meist nehm ich sie dann auch Abends mit ins schlafzimmer weil sie sich sonst nachts nur raufen. Und ja das tut mir halt irgendwie weh kann das nicht mit ansehen oder hören. Und wie gesagt Smoky hat ne heiden Angst verkrümelt sich irgendwo und wird nur ruhig wenn die Türe zu ist.
Habe nun schon so nen PetBalance Stecker geholt und versuche eigentlich beide gleichwertig zu behandeln. Was aber nit einfach ist weil die eine liebend gerne zu mir kommt und die andere nur wegrennt.
Hoffe ihr könnt mir einen Rat geben und mir irgendwie helfen.

mfg Stephan
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ja, was soll man da sagen.

Die Katzen haben einiges mitgemacht, die verantwortliche Besitzerin ist abwesend, du kannst wenig machen ..

Theoretisch würde ich ja mit TA und Untersuchung anfangen (inkl. Blutbefund), für den Fall, daß es organische Ursachen gibt, aber ich vermute mal nach deinem Text liegt es an den chaotischen Zuständen .. die Katzen haben Streß.

Vorübergehend trennen, damit ein Streit nicht eskaliert, Feliway oder Petbalance machst du ja schon.

Du könntest noch versuchen, besonders um Shila zu werben, die weniger zu dir kommt, aber getrennt von der anderen.
Also jeder eine möglichst gute Spiel/Streichel/Pflege/Schmusezeit für sich zu geben.
Zur Not mit Leckerli bestechen.
 
G

Gillson

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
15
Ja das es Stress ist kann ich mir schon denken. Aber naja manchmal geht es leider eben nicht anderes.
Wie lange sollte ich sie den ca trennen? Zwischen durch zusammen lassen? Das komische ist ja das sie sich im einen Momant heftig kloppen und im nächsten Moment liegen sie zusammen und kuscheln oder lecken sich gegenseitig ab. Keine Ahnung wie ich das deuten soll.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Und genau das Problem haben wir hier auch, weil wir ja die Tiere nicht sehen.

Ich würde sagen, so wenig wei möglich trennen .. nur wenn es absolut nötig scheint, weil eine Katze in die Enge getrieben, permanent verfolgt wird oder ein Streit zu blutigen Kampf führt.
Wie du das nachts handhabst, ist schwer zu sagen - das hängt ganz von den Umständen und Intuition ab.

Versuche halt, möglichst cool bleiben, nicht einen bedauern und den anderen zurechtweisen, sondern so weit es irgend geht ignorieren.

Wenn sie sich zwischendurch verstehen, stehen die Chancen ganz gut, daß mit mehr Ruhe und Stabilität im Alltag auch die Harmonie wiederkommt.

Petbalance bzw. Feliway braucht auch etwas Zeit um zu wirken.
 
G

Gillson

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
15
Also soll ich sie quasi zusammen lassen.. und nur dazwischen gehen wenn sie sich heftig zoffen?
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Die beiden haben ja wirklich viel um die Ohren gehabt in der letzten Zeit, da kann sowas schon vorkommen. Hätte jetzt auch noch einen Besuch beim TA empfohlen, aber das wäre vlt. zu viel des Guten gerade.

Ja, geh nur dazwischen, wenn es wirklich übel wird, wenn Blut fließt und es richtig ernst wird, alles andere sollten beide unter sich ausmachen. Kannst du mit beiden zusammen spielen und gemeinsam Leckerlies verteilen um die Situation etwas zu entspannen?
 
G

Gillson

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
15
Leckerli kommen sie gemeinsam abholen sie fressen auch zusammen am Napf. Wie gesagt teilweise liegen sie ganzen Tag zusammen. Was mir aufgefallen ist das sie meistens Abends zoffen das fängt so gegen 8 9 Uhr an wenns langsam dunkel wird.
Hab schon überlegt ob eine Katze vielleicht schlecht sieht.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
Du, hier gehts auch sofort los, wenn die Dämmerung einsetzt..... Meine beiden fetzen sich regelmäßig durch die Wohnung, mit Geschrei, Fauchen und auch mal fliegenden Fellbüscheln.....aber sonst fressen sie friedlich zusammen, schlafen nebeneinander.....das scheint normal zu sein :)

Ich denke sie sind jetzt einfach wirklich aufgewühlt und aufgekratzt durch die Veränderungen. Solange sie sich sonst in der Gesellschaft des anderen wohl fühlen und keiner der Beiden Angst zeigt, weniger frisst oder pinkelt, denke ich dass es wirklich nicht schlimm ist :)
 
G

Gillson

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
15
Meint ihr die Katzen könnten sich auch fetzen weil die eine bei mir schlafen darf. Ich mein es dürfen beide aber wenn sie dann währendem ich schlafe das kämpfen anfangen werf ich meist Shila raus. Aus dem einfachen Grund Shila bleibt nicht liegen die klettert überall hoch macht krach usw Smoky legt sich hin und pennt bis ich wieder aufstehe.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #10
Hm, ob es daran liegen kann weiß ich nicht, aber nur eine der beiden auszusperren fände ich nicht gut. Entweder würde ich beide gleich aus dem Schlafzimmer verbannen wenn es nicht anders geht ( Frage: dürfen sie denn sonst immer ins Schlafzimmer? ), oder was ich für besser halten würde: Beide reinlassen, wenn das große Gekloppe wieder los geht, BEIDE raus aus dem Zimmer, wenn Ruhe ist dürfen sie wieder rein.
Ich denke da könnte die ausgesperrte Miez schon eifersüchtig werden. In wie weit sie es dann an der anderen auslassen würde, das weiß ich nicht.
 
G

Gillson

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
15
  • #11
Naja wenn ich beide rauswerfe kann ich nicht schlafen weil sie sich die ganze nacht kloppen. Hab halt Angst das die zu weit gehen.. und schlaf dann mit einem Auge offen..
 
Werbung:
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #12
Kloppen sie sich denn wirklich die ganze Nacht durch? So wie du das jetzt beschrieben hast, habe ich die "Kämpfe" nicht als ernst verstanden, da sollte doch eigentlich nicht so viel passieren?

Das ist natürlich eine blöde Situation, aber nur eine Katze aussperren ist denke ich einfach auch nicht der richtige Weg.
 
G

Gillson

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
15
  • #13
Die kloppen sich so das man teilweise blut an der Tapete findet. Ja ganze nacht ka ich hab es nicht ausprobiert die tun mir dann immer zu leid und ich gezwischen. Und schnappe mir eine. Wie gesagt die eine sucht immer direkt schutz.
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #14
Oh ok....mit Blut an den Wanden.....das ist dann was anderes, das habe ich wohl falsch verstanden, sorry. Könnte man viellecht immer abwechseln? Einen Abend die eine, am anderen Abend die andere Miez mit ins Schlafzimmer nehmen? Damit sich eine nicht immer ausgeschlossen fühlt?

Wann kommt deine Freundin denn eigentlich wieder?
 
G

Gillson

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
15
  • #15
Naja übernächstes Wochenende für paar Tage ansonsten haben die 6 Wochen gerade erst angefangen.. leider
 
Fellmull

Fellmull

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
7.921
Ort
Kaiserslautern
  • #16
Hm ok, wenn sie dann doch noch so lange weg ist.....dann müsstest du wenn es mit den Kämpfen nicht besser wird, mit den Katzen vielleicht wirklich zum Tierarzt. Wenn eine Katze kramk ist, merkt die andere das und kann durchaus oft mit Aggressionen reagieren. Bis dahin sollten die beiden über nacht dann evtl. doch getrennt werden, wenn schon das Blut fließt !
 
L

lalue

Benutzer
Mitglied seit
15. Juli 2011
Beiträge
38
  • #17
was sagt denn deine freundin zu der sache? also kennt sie das von ihren miezen, dass sie sich generell viel kloppen oder in stressituationen oder hat sie sowas noch nie bei ihnen erlebt?
 
C

Catma

Gast
  • #18
...Das komische ist ja das sie sich im einen Momant heftig kloppen und im nächsten Moment liegen sie zusammen und kuscheln oder lecken sich gegenseitig ab. Keine Ahnung wie ich das deuten soll.
Das ist an sich ein sehr gutes Zeichen, denn Kloppereien sind durchaus normal und wenn sie gleich danach wieder zusammen kuscheln, dann ist es nicht wirklich ernst :)
Wie oft zoffen sie sich denn tagsüber?
Ist es so, dass sie tagsüber mal zoffen und nur eben über Nacht dabei so ausufernd sind?

Für mich liest es sich an, als wären sie eben gestresst (ist ja auch eine ungewöhnliche Situation für sie...), dass sie aber an sich gut damit klarkommen, sich eben auch mal balgen - aber eben dass es sich nachts dann doch übermäßig entlädt.
Katzen sind generell nachts aktiver - versuch mal, tagsüber mit viel spielen ihre Energie voneinander ein bisschen abzulenken, so dass sie ihren Frust an "Beutetierchen" ablassen können.

Speziell vor dem Schlafengehen würde ich versuchen, beide schön auszupowern, bis sie müder werden. Lass speziell Shila richtig schön herumflitzen, dass sie ihre Energie los wird :)
Aber nicht antreiben, überfordern sondern eben anregen und gut ist.
Es reicht schon, wenn sie ner Angel hinterherflitzen oder du eine Stoffmaus durch die Wohnung ziehst, eben so, dass du das Spiel kontrollierst und sie sich auspowern können.
Hier im Forum gibt es in der Kategorie "Spiel und Spaß" unendlich viele Spiel- und Beschäftigungstipps.
Dann aber schauen, dass sie auch wieder "runterkommen" also gleich im Anschluss die letzte Futtermahlzeit geben, den Spielkram wieder wegräumen und dass dann Nachtruhe herrscht.

Drücke die Daumen, dass es so etwas ruhiger wird :)

Wenn nicht, dann würde ich die beiden auch über nacht trennen, das liest sich nicht gut an, wenn sie sich so lange und ausufernd kloppen... Aber eben wie schon gesagt wurde, abwechselnd. Das wird sie irritieren, weil sie es nicht gewohnt sind, aber besser als dieses lange Gekloppe...
 
Zuletzt bearbeitet:
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #19
Da ich das Gefühl habe das ausführliche Antworten allgemein meist überlesen werden...hier mal kürzer und knapper...

- versuch den "Alltag" und die geregelten Zeiten, die deine Freundin mit den Katzen hat einzuhalten
- wielange ist der letzte TA-Besuch her? Gibt es irgendwelche Auffälligkeiten die auf ein eventuell krankhaftes Verhalten einer der beiden Katzen deuten lassen?
---> wenn ja, zum TA und durchchecken lassen, vorher bei der Freundin nachfragen, vielleicht wurden die Katzen bisher auch über Hausbesuche gehandelt/untersucht
- entspann dich...eigentlich hätte dies mein erster Punkt sein sollen...Katzen (allgemein Tiere sind sehr darauf geprägt non-verbal zu kommunizieren und Verhaltensweisen zu deuten und interpretieren)
- kümmere dich besonders in den anscheinend spannungsgeladeren Zeiten um die beiden (powere sie im Spiel aus)
- ich würde nicht empfehlen eine von beiden auszusperren, wenn sie es nicht gewohnt ist
- geh nur dazwischen, wenn es wirklich "blutige" Auseinandersetzungen sind
(für jemanden der sowas zwischen Katzen - Tieren allgemein - noch nch erlebt hat kann es schwierig sein das abzuschätzen, denke nicht in menschlichen Maßstäben)
- Katzen die sich vehement verabscheuen und nicht im Verbund akzeptieren, kuscheln nicht irgendwann miteinander
- Katzen rangeln, balgen und kämpfen auch auf ihre Weise miteinander, oftmals sieht es für uns Menschen gefährlicher aus als es ist.
- Eine kleine blutende Wunde (z.B. Kratzer an empfindlichen, gut mit Blut versorgten Stellen) muss keine Feindseligkeit bedeuten, sondern sind "Unglücke" die auch beim Balgen oder härteren Raufen passieren können - man sollte die Stelle aber im Auge behalten, so daß man im Falle einer Infektion zeitnah behandeln kann
- bevorzuge keine Katze, so schwer es dir auch fallen wird, sie haben ihre eigenen Regeln und Rangfolgen (die sie normalerweise unblutig und ungefährlich untereinander regeln)
 
G

Gillson

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
15
  • #20
Also ich lese auch lange Texte. Es geht hier um 2 Wesen die ich beide mag und ich will das das aufhört daher bin ich bemüht alles zu versuchen.

Als Thema Tierarzt es ist so das Shila recht oft Blasenentzündungen hat. Der Doktor meint das kommt daher das sie fast ausschließlich Trockenfutter ist. (Sie frisst kein Fleisch oder nassfutter kaum zu glauben aber sie tut es nicht nichtmal wurst oder sowas) Sie hat wohl keine Kristalle (oder wie das hieß) oder so sondern immer ne "Normale" Blasenentzündung
Sie hat vor gut nem Monat wieder eine gehabt und hat Antibiotika bekommen. Beide haben panische Angst vor dem Tierarzt daher zofften sie sich kurz drauf. Denke die Smoky riecht die Medikamente.

Zum Thema spielen nicht so einfach da Shila sofort wegrennt wenn ich nur irgendwie den Raum betrete. Versuche schon vertrauen aufzubauen hab sie eben mal aus der Hand gefüttert hat es auch zaaaaghaft angenommen und ist dann direkt weggelaufen.
Wo wir beim nächste Problem wären.. abwechselnd bei mir schlafen lassen... Shila kommt halt nicht zu mir. Bei Smoky sag ich nur "komm mit" dann läuft die wie nen Hund hinterher. Sie hat halt Angst und versteckt sich bei mir. Was sie den ganzen Tag tut.

Diese nacht war es so ich wollte das keine bei mir schläft. Bin dann alleine ins Zimmer.. nach ka 10 Minuten fingen die Katzen wieder das Kloppen an. Hab dann Smoky reingeholt die eh schon jämmerlich an der Türe wartete. Morgen bin ich aufgestanden hab fressen gegeben und hab beide wieder draußen gelassen. (Hab dann weiter geschlafen) ich habe dann nur gehört wie sie sich nochmal angefaucht haben (bzw Smoky gefaucht hat Shila macht nie irgend nen ton die greift einfach schweigend an) Danach waren sie wohl friedlich.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
11
Aufrufe
2K
C
G
Antworten
7
Aufrufe
4K
D
Luna&Bagira
Antworten
12
Aufrufe
9K
Katzenmami2012
Katzenmami2012
A
Antworten
11
Aufrufe
648
A
B
Antworten
29
Aufrufe
2K
BinaBananendate
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben