Heimkatze als dritte aufnehmen?

A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #21
Hallo aristocats und Louis - Monty,

*seuftz* tja, was soll ich machen... :confused:

Erstmal zu eurer Frage; nein, über eine dritte Mieze denke ich derzeit erstmal nicht weiter nach.

Wenn es eine dritte hätte sein sollen, hätte es DIESE Kleine Maus sein sollen :(

Der Antrieb sie aufnehmen zu wollen kam ja nicht aus dem Wunsch heraus überhaupt eine dritte bei uns einziehen lassen zu wollen, sondern entstand aus der Begegnung mit genau IHR.

Ich denke ich werde nun erstmal diesen blöden Umzug hinter uns bringen.
Dann ist zumindest dieses blöde Argument entkräftet, dass ich mit drei Katzen nie und nimmer eine neue, für mich bezahlbare Wohnung bekommen kann....

Um ehrlich zu sein, mich hat es ziemlich geärgert, wie das "Gespräch" mit der Zuständigen im Heim abgelaufen ist bzw. wie es abgeblockt wurde.

Fundtiere werden grundsätzlich nur mit Freigang vermittelt und jedes Tier braucht mindestens 30qm.

Wobei man hier noch darauf hinweisen sollte, dass in unserem Heim ca. 80% Fundkatzen sitzen....und da es ein sehr kleines Heim ist, indem "nur" ca. 40 Katzen sitzen, sind es gerade mal 8 Katzen, die in reine Wohnungshaltung abgegeben werden....

Bei diesen Richtlinien muss man sich gar nicht wundern, dass so viele arme Miezen im Heim sitzen und dort versauern :( :mad:

Bis zu meinen Entschlüssen mit vielen Kratzbäumen und Catwalks die Fläche so groß zu machen wie möglich bin ich gar nicht gekommen.

Naja, nicht mehr zu ändern.... :(

Wenn wir den Umzug geschafft haben und dann hoffentlich mal eine "gute Wohnung" erwischen durften, aus der man nicht allzuschnell wieder ausziehen muss, könnte es aber durchaus sein, dass das Thema 3. Katze nochmal auf den Tisch kommt :rolleyes:

Lieben Dank für eure Teilnahme! :)
 
Werbung:
T

turmalin

Forenprofi
Mitglied seit
1. März 2007
Beiträge
1.021
Ort
bei Göttingen
  • #22
Ich würde erst mal umziehen, klären ob es vom Vermieter bei drei Katzen Probleme geben würde und es dann im Heim nochmals versuchen.

Es kann ja nicht angehen, das die Tierheime immer wieder diese Vermittlungsverhinderungspolitik fahren!

Es gibt ja durchaus Rassekatzen, die gestandene Freigänger sind, das ist aber eher ungewöhnlich und unwahrscheinlich wenn die Katze im Tierheim gar nicht die Chance zum Feigang nutzt.

Wenn Katzen sich verstehen oder zumindest tolerieren sind 60qm nicht zu klein und wenn sich zwei Katzen nicht verstehen sind 90qm nicht groß genug!

Wenn die Katze nach dem Umzug noch im TH sitzt würde ich es nochmal probieren, bei einem anderen Ansprechpartner und notfalls lügen, dass sich die Balken biegen was die Wohnungsgröße angeht.

Zum Herpes: Tierarzt fragen! Meine Überlegung dazu wäre ja, dass im Tierheim auch nicht alle Katzen, die keine Symptome haben, auf Herpes Titer untersucht werden, so dass man auch nicht wissen kann, ob sich die Katze dort nicht auch anstecken kann... Aber: Tierarzt fragen!
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #23
Klar, die Vorschriften des Tierheims machen vollkommen Sinn!

Die Mangelware Katze sollte prinzipiell nur an Privilegierte vermittelt werden - ab 100qm Wohnfläche pro Katze aufwärts mit mindestens 4km² ein- und ausbruchsicherem Grundstück, damit die wenigen Katzen die es gibt sich 100% sicher und wohl fühlen können. Und so lange werden die paar Kätzchen eben in ein wenig beengten Zwingern mit ein klein wenig Stress verbringen müssen - aber ist ja nicht schlimm; früher oder später findet sicherlich jedes Kätzchen auf der Welt ein supertolles, riesiges Zuhause wo der privilegierte Katzenhalter 48 Stunden am Tag Zuhause ist und damit mindestens 200.000 EUR im Jahr verdient, und in welchem ihm Mäuschen und Täubchen ins Mäulchen fliegen, die Katzenmilch aus Springbrunnen plätschert und die Katzentoiletten sich selbst reinigen... *dahinschmelz* :pink-heart:

Achwo - die braucht man dann nicht mehr; Katzenkot gibt es DANN bestimmt auch nicht mehr!

So ein Humbug - die Tierheime sind voll, sowohl in Deutschland als auch im Ausland (und da ja noch viel mehr) verrecken die Tiere elendig - und hier sind 75m² für 3 Katzen nicht genug? Zwinger soll besser sein oder wie?! Das steht doch in keinem Verhältnis - so ein Blödsinn!

Das musste jetzt mal raus!! :mad:
 
Zuletzt bearbeitet:
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #24
Danke für den wohl angebrachten Sarkasmus! *daumenhoch*

Ganz im Ernst, bin sehr froh, dass hier noch mehr Leute die "Richtlinien" unseres Leverkusener Tierheims für nicht so richtig angebracht halten!

*TOPP*

Macht die Sache zwar nicht besser, stärkt mir aber den Rücken bzgl. meinem Ärgernis über die Heimrichtlinien.
 
A

aristocats

Gast
  • #25
anja, nicht ärgern, umziehen, vermieter befragen (schriftlich geben lassen) und neuen versuch bei anderem mitarbeiter starten, vllt ist sie ja noch da...
 
A

AnBiMi

Forenprofi
Mitglied seit
8. Dezember 2010
Beiträge
2.964
  • #26
vllt ist sie ja noch da...
Na, ich würde ihr ja wünschen, dass sie bis dahin schon laaange in einem ganz tollen neuen Zuhause ist, indem es ihr richtig gut geht!

Aber danke trotzdem aristocats :)
 
Emmchen

Emmchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. August 2009
Beiträge
876
Ort
Kamen
  • #27
Hi Anja,

ich finde das Verhalten des Tierheims auch nicht nachvollziehbar. Wieder ein Tier mehr das theoretisch ein schönes Zuhause haben könnte, aber praktisch weiter hinter Gitter sitzen muss. :mad:

Ich würde, wie andere hier schon schrieben, es auch noch mal im Heim probieren. Was den Freigang angeht... Dann bietest Du halt offiziell Freigang an. Das die Katze hinterher nicht raus möchte ist ja nicht Deine Schuld...;)
Und bei der Wohnungsgröße würd ich auch bissl schummeln. Oder eine Deiner vorhandenen Katzen unterschlagen. Oder eine Deiner beiden vorhandenen Katzen ist halt ne Pflegekatze von einer Bekannten, die Du nur temporär hast. ;)
Das ist jetzt nicht so der Weg wie es laufen sollte, aber wenn es anders nicht geht... So würde ich es zumindest mal versuchen.
 
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
  • #28
Herpes Virus ist soweit ich weiß doch garnicht ansteckend. L Lysin wird gegeben, damit die Augen der Katze nicht so stark tränen.
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #29
Zuletzt bearbeitet:
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #31
Herpes Virus äußert sich in tränenden Augen, nicht wahr?

Ja, das stimmt, Augenausfluss ist eines der Hauptsymptome. Über Herpesviren oder Katzenschnupfen allgemein findet man aber auch schon ganz viele Infos hier im Forum oder über Google.

Hier z.B. ein Link. http://books.google.de/books?id=ZBojvNbJ8tUC&pg=PA110&lpg=PA110&dq=katze+symptome+fhv+krankheiten+der&source=bl&ots=Gu8ye1h5n5&sig=iy6hGzuh2g9hwjqThhLtIc5i6Eg&hl=de&ei=xV0wTuH9CczwsgaF-Lk4&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=6&ved=0CDEQ6AEwBQ#v=onepage&q=katze%20symptome%20fhv%20krankheiten%20der&f=false Hier werden auch die Übertragungswege wie Speichel etc. angesprochen. Katzenschnupfen bzw. Herpes ist sehr leicht übertragbar.

Die Tabelle auf Seite 62 hier ist auch gut: http://books.google.de/books?id=kt9GBdHov4cC&pg=PA62&lpg=PA62&dq=tabelle+katzenschnupfen&source=bl&ots=ivqKoUVFoV&sig=2LVpHicN1ssuRMsWFtxoMsi9Yso&hl=de&ei=gGIwTqPcKMjBswb0zMgq&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=6&ved=0CDUQ6AEwBQ#v=onepage&q=tabelle%20katzenschnupfen&f=false
Nochmal, wie kommst Du darauf, dass Herpes nicht ansteckend sein sollte?? :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
  • #32
Ja, das stimmt, Augenausfluss ist eines der Hauptsymptome. Über Herpesviren oder Katzenschnupfen allgemein findet man aber auch schon ganz viele Infos hier im Forum oder über Google.

Hier z.B. ein Link. http://books.google.de/books?id=ZBojvNbJ8tUC&pg=PA110&lpg=PA110&dq=katze+symptome+fhv+krankheiten+der&source=bl&ots=Gu8ye1h5n5&sig=iy6hGzuh2g9hwjqThhLtIc5i6Eg&hl=de&ei=xV0wTuH9CczwsgaF-Lk4&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=6&ved=0CDEQ6AEwBQ#v=onepage&q=katze%20symptome%20fhv%20krankheiten%20der&f=false Hier werden auch die Übertragungswege wie Speichel etc. angesprochen. Katzenschnupfen bzw. Herpes ist sehr leicht übertragbar.

Nochmal, wie kommst Du darauf, dass Herpes nicht ansteckend sein sollte?? :confused:

Das hat meine Tierärztin gesagt. Sie meinte eine Katze, der nur die Augen ab und an laufen kann andere nicht anstecken.
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #33
Wäre schön, dem ist aber leider nicht so! Katzen können sogar latent Herpes- oder Calici-Viren in sich tragen, also symptomlos sein und irgendwann kann die Erkrankung dann (wieder) ausbrechen. Ich glaube im Gegensatz zu Calici (bei dem ständig Viren ausgeschieden werden können) werden bei Herpes nur während eines akuten Schubs Viren ausgeschieden, allerdings können diese "Schübe" auch sehr lange dauern (bin mir da aber jetzt nicht ganz sicher - kenne mich eher mit Calici aus).

Auf jeden Fall ist Herpes ansteckend, deshalb gilt es immer das Risiko abzuwägen (immerhin ist so eine Erkrankung unter Umständen mit lebenslangen Erkrankungen der Katze und Kosten verbunden). Wobei Herpes wohl bei geimpften Katzen glücklicherweise oftmals recht glimpflich verläuft und eine Ansteckung auch kein Muss ist. ;)

Zitat aus der Tabelle: http://books.google.de/books?id=kt9GBdHov4cC&pg=PA62&lpg=PA62&dq=tabelle+katzenschnupfen&source=bl&ots=ivqKoUVFoV&sig=2LVpHicN1ssuRMsWFtxoMsi9Yso&hl=de&ei=gGIwTqPcKMjBswb0zMgq&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=6&ved=0CDUQ6AEwBQ#v=onepage&q=tabelle%20katzenschnupfen&f=false

"Ausscheidung: Augen-, Nasensekret, Speichel"
 
Zuletzt bearbeitet:
Zefania

Zefania

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2011
Beiträge
3.678
Ort
Hessen
  • #34
Wie sieht man ob sich eine andere Katze angesteckt hat? Fangen dann auch ihre Augen an zu tränen. Die Augen meiner Katze tränen ab und zu. Eine Tierärtzin meint es sei garantiert Herpes Virus, die andere meint der Nasenkanal muss gespült werden und die dritte sagte dazu, dass Herpes Virus anders aussieht und dass einfach so sei wenn die Katze Stress habe wie beim TA. Letzen Endes bin ich total verunsichert und weiß nicht mehr, was ich noch glauben soll?
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #35
Sorry Anja, OT :oops::

Wie sieht man ob sich eine andere Katze angesteckt hat? Fangen dann auch ihre Augen an zu tränen. Die Augen meiner Katze tränen ab und zu. Eine Tierärtzin meint es sei garantiert Herpes Virus, die andere meint der Nasenkanal muss gespült werden und die dritte sagte dazu, dass Herpes Virus anders aussieht und dass einfach so sei wenn die Katze Stress habe wie beim TA. Letzen Endes bin ich total verunsichert und weiß nicht mehr, was ich noch glauben soll?

Ja, wahrscheinlich tränen die Augen dann ab und an. Ich würde Dir empfehlen einen Abstrich machen zu lassen - am besten wenn das Auge mal wieder richtig dolle tränt - können Herpesviren nachgewiesen werden weißt Du auf jeden Fall was Sache ist. Ist ja auch wichtig zu wissen, weil Katzenschnupfen und verstopfter Tränenkanal ja auch in Sachen Therapie zwei völlig verschiedene Dinge sind... Wobei es ja eigentlich bei einem verstopften Tränenkanal dauerhaft tränen müsste und nicht nur ab und zu! Würd ich jetzt mal so denken... Und gerade wenn es bei bei Stress vermehrt auftritt würde doch Herpes dafür sprechen.

Ein komplettes Augenprofil kostet hier http://www.synlab.com/fileadmin/fachinformationen/fi_vet/meldung_vet_36_katzenschnupfen-nicht_nur_im_winter.pdf z.B. 62 EUR. Sprich mal Deinen TA drauf an. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben