Haarausfall bei 2 Wohnungskatzenschwestern

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
MYDA2012

MYDA2012

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2014
Beiträge
138
Ort
Aachen
Hallo ihr Lieben, ich stelle uns später nochmal genauer vor aber aktuell haben wir leider ein problem mit unseren beiden... ACHTUNG langer Text !

wir sind ganz neu hier und nach etlichem querlesen im Internet habe ich nirgends das passende gefunden, denke ich, und will nun über diesen Weg mit dem Fundus an Erfahrungen anderer Katzenfreunde versuchen was rauszufinden , da wir langsam echt verzweifeln.
So nun etwas zu unseren beiden Mädels Mina (grau) und Yva (getiegert) sind 1,75 Jahre alt und leben seit Oktober 2012 bei uns – wir haben sie mit ca. 13 Wochen bekommen von einem Privathaushalt – Wohnungskatzen und trotz des unterschiedlichen Aussehens Schwestern ;) Beide wurden kastriert.
Sie bewohnen mit uns (mir und meinem Mann) eine 85qm Wohnung in Aachen, 4 Zimmer, gesicherter Balkon mit Blick in den Garten und freien Zugangsmöglichkeiten wenn wir zu Hause sind. Wir sind berufstätig und ca von 8 Uhr bis 16:30 Uhr außer Haus, wenns passt kommt mein Mann in der Mittagspause nach Hause für eine Stunde.
So unterschiedlich wie sie aussehen ist auch ihr Charakter. Mina ist eine sehr lebhafte, mitunter auch „hyperaktive“ Quasselstrippe die gern zum fangen, toben und verstecken aufgelegt ist. Yva ist eher von der ruhigen Sorte, legt sich sofort auf einen wenn man selbst zur Ruhe kommen will und kuschelt am liebsten ausgiebig mit meinem Mann aber auch sie ist nicht faul und spielt mit uns mit wenn das richtige Spielzeug (aktuell immer neue Palmwedel ;) dabei ist. Die beiden stehen sich jetzt nicht so nahe, dass sie zusammen kuscheln würden – gegenseitige Fellpflege ist auch seltener. Sie toben zusammen durch die ganze Wohnung wobei sie gegenseitig auch ganz schön austeilen können und sich mitunter hier über den Boden rollen.

Das Problem:
Über Weihnachten waren wir 4 Tage weg gefahren und unsere liebe Nachbarin (selbst Katzenhalterin) hat sie wieder umsorgt. Über Silvester haben wir dann festgestellt das bei Yva an der rechten Brust die Haare ausgegangen sind – man konnte sie regelrecht abzupfen – ganz einfach gingen die raus. Der Bereich wuchs, war lediglich kahl, ohne Blut. Sofort sind wir dann am
2.1. zum Tierarzt gefahren mit beiden. Sie haben auf Milben untersucht – nichts. Sie haben ein Hautgeschabsel gemacht und eingeschickt. Sie haben ihr eine 2 Wochen Depotspritze mit einem Mittel gegen Hautbakterien gegeben. Sie haben uns Dermacool mitgegeben. Mina hatte bis dato nur eine ministelle und von ihr kein Geschabsel und keine Spritze
zwischenzeitlich ist Minas Stelle gewachsen und Yvas wurde nicht besser bzw Dermacool war doof und löste noch mehr putzen aus – wir haben Surolan bekommen – waren aber nicht noch einmal dort
15.1. erneut zum TA. Yvas Stelle wurde besser – schon leichter Flaum gewachsen aber eine neue Stelle am Bein – ganz klein kam dazu. Minas Stelle am Hals war sehr viel größer geworden (bedingt durch ihr dickes langes Fell verfilzt es schnell wenn sie kratzt und dann reißt sie sich auch viel aus dabei) die andere Halsseite hat auch eine Stelle bekommen. Beide Katzen bekamen noch einmal diese Depotspritze da es bei Yva ja Besserung brachte + bekamen wir einen Becher Imaverol waschlösung und sollten 2 Tage Surolan dann 1 Tag Imaverol machen was auch schön geholfen hat und bei beiden wieder zu Fellwuchs geführt hat und bei uns zu Freude
30.1. nach 4 Wochen Zeit im Labor wurde kein Pilz festgestellt – nach Rücksprache haben wir auch die Behandlung aufgehört um den beiden Zeit zum Erholen zu geben.
10.2. erneut zum TA wegen Mina. die bisherigen Stellen sind weiter mit Fell bewachsen aber sie hat sich nun unten am Hals aufgekratzt was oberflächlich sehr rot und gereizt war. Ich hatte den Eindruck das sie da am Samstag vielleicht eine gewischt bekommen hat was sie störte und dann hat sie sich da gekratzt und konnte nicht aufhören, deswegen Montag morgen direkt zum TA. Yva weiter am nachwachsen. Bei Mina war neben der 5 mark großen kahlen Stelle ein kleiner Grind etwa 3x4 mm den sie aber in Ruhe lässt. Sie hat nochmal diese Spritze bekommen + sollen Surolan weiter drauf machen
am 24. haben wir Termin zur Wiedervorstellung
Die Tierarztpraxis ist leider selbst irgendwie ratlos da ja Pilze ausgeschlossen sind, Futtermittel wohl auch anders aussähe auch dieses feline granudingsbums sähe auch anders aus
Wir sind auch so ratlos, sind unsere ersten Wohnungskatzen aber wir sind beide ländlich mit Freigängern aufgewachsen. Habt ihr irgendwelche Ideen was es sein könnte bzw. man noch untersuchen könnte? wir wären echt sehr sehr dankbar zumal ich gerade (18.2.) gesehen habe das bei Yva an der nachgewachsenen Stelle wieder was fehlt – ca. cent groß)
In den Bildern habe ich mal einen Verlauf dargestellt kann gerne nochmal was vergrößert rein stellen etc. Vielen lieben Dank.
 

Anhänge

  • mina Verlauf.jpg
    mina Verlauf.jpg
    100,7 KB · Aufrufe: 34
  • Yva Übersicht.jpg
    Yva Übersicht.jpg
    99,6 KB · Aufrufe: 31
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.324
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Schwierig.

Aber erst mal herzlich willkommen hier im Forum. :)

Und ich würde doch erst anfangen mit Futter und ausschließen ob es eine Allergie ist.
Was füttert ihr den Beiden denn??
 
MYDA2012

MYDA2012

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2014
Beiträge
138
Ort
Aachen
HAllo freut mich hier zu sein ;)

also als Trofu bekommen sie (nach langen probieren was sie längere Zeit fressen) Perfect Fit sensitive - steht eigentlich immer zur Verfügung + zur Beschäftigung am Tag leg ich denen an verschiedene Stellen das Orijen Trofu aus

an Nafu bekommen sie einen Mix aus Animonda Schälchen, Rafine Beutelchen, Select Gold Beutelchen und am allerliebsten Fisch von Schesier - hatten vorher auch mal eine längere Zeit dein Bestes von DM gefüttert aber aufgrund der miesen Zusammensetzung dann man durch das diverse Angebot probiert, was sie nicht mochten war Grau, Fine food, Schmusy

und sonst bekommen sie ca alle 2-3 Tage eine Hänchenbrust gekocht - was dann gegen kleine Übungen eingetauscht wird ;) - sie bekommen davon auch mal was roh

es gibt noch diverse Leckerchen wie Stängchen oder Whiskas, mal einen Becher yoghurt oder quark oder saure sahne zum ausschlabbern ;) oder sie durfen manchmal auch unsere Teller putzen wenn das Essen nicht scharf oder verrückt gewürzt war ;)

so ich hoffe ich hab nix vergessen und das kann irgendwie weiter helfen
vielen lieben dank schonmal
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Zeitnah mal eine Blutuntersuchung machen lassen. Sind die Eosinophilen erhöht kann das auf eine Allergie hindeuten.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.324
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
ok, ich würde mal die Sorten reduzieren.
Trofu wenn überhaupt nur Orijen (weil ohne Getreide)
und beim Naßfutter zwei Sorten aussuchen, auch ohne Getreide! und das mal für eine Weile füttern.
Nichts extra, keine Lekkerchen und nix vom Tisch, kein Menschenessen.

Ist eine Möglichkeit.
Wenn eine Allergie besteht könnte sie auf Getreide, evtl. auf andere Bestandteile sein.
Trockenfutter immer einfrieren für eine Weile, es können Futtermilben im Trockenfutter sein.

Vielleicht wirklich nur zum spielen ein paar Brocken Orijen und sonst nur Naßfutter. Ich würde es probieren, es kann nur nützen und nicht schaden.
 
MYDA2012

MYDA2012

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2014
Beiträge
138
Ort
Aachen
Hallo
ich wollte nur kurz vom gestrigen TA Besuch berichten. Sie hat nochmal Haarproben von beiden genommen um sie erneut im Labor auf Pilze zu untersuchen. Desweiteren hat sie von Beiden ein Geschabsel gemacht und auf Demodexmilben hin untersucht - negativ. Mina hat noch eine Spritze das Hautantibiotikums Namens Convenia bekommen da Sie darauf gut anspricht. Die Stelle die vor 5 Wochen betroffen war ist weiterhin gut mit Fell bewachsen. Komisch. Wenn die Ergebnisse dann in ca. 2 Wochen vorliegen stünde als nächster Schritt eventuell eine Hautbiopsie an. Wobei mir die Narkose dafür schon irgendwie Bauchschmerzen bereitet. Wir werden sehen. Werde dann am Donnerstag erst nochmal mit ihr telefonieren und alternativ ein Blutbild besprechen. Geht das als Alternative Überhaupt?

Wegen einer Allergie. Ist es da nicht komisch das Beide es fast Zeitgleich bekamen? Wenn das Futter eingefroren wird, taut ihr es dann portionsweise auf? oder kommt einmal der Gesamte BEutel in den Gefrierer und dann ist gut? wegen der Futtermilben oder deren Überreste.

Die Beiden haben so Phasen da nehmenn sie fast nur Trockenfutter und dann wollen Sie nur Nassfutter :verschmitzt: und werde auch die Sorten reduzieren sobald die Testphase ergibt was sie am ehesten mögen und was unter die Rubrik möglichst Getreidefrei passt. Könnt ihr ein gutes Nassfutter empfehlen? (da gibt es ja sehr viele Meinungen zu ;)

Danke und liebe grüße von den Fellnasen die gerade auf dem Balkon die Vögel belauern :grin:
 
Sahneschnitte

Sahneschnitte

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2011
Beiträge
1.060
Ort
Halbemond / Ostfriesland
das kann auch ein Pilz sein sofort zum Tierarzt um das abklären zu lassen. Klasse das du hier bist, herzlich Willkommen.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.324
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde es wirklich mal getreidefrei (und nicht möglichst getreidefrei ;))
versuchen und ganz ohne Trockenfutter.
So halbherzige Umstellungen bringen dir ja dann auch kein wirkliches Ergebniss. :)
 

Ähnliche Themen

Sarii
Antworten
6
Aufrufe
3K
Julchen1712
Julchen1712
Allathaia
Antworten
7
Aufrufe
2K
Hannibal
H
K
Antworten
8
Aufrufe
26K
DosGatos
DosGatos
I
Antworten
9
Aufrufe
2K
I
Yukari
Antworten
4
Aufrufe
815
superruebe
superruebe

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben