Grad bei SternTV

E

Ela

Gast
Gerade jetzt (kurz vor 23 Uhr) läuft auf RTL Stern TV mit einem Bericht über Tierkommunikation
 
H

Helgalinchen

Gast
Hab ich gesehen!!
Aber ich fands nicht so toll!!!!
Fühlte mich etwas auf den Arm genommen!!!
Die Lacher der Zuschauer im Studio war ja wohl der Hammer!!


Ok es glaubt nicht jeder dran!!!

Ich schon.......
Gruß
Helga

Habs auch schon selber etwas versucht....und es hat geklappt
 
L

Lyssa_79

Gesperrt
Mitglied seit
13 November 2006
Beiträge
8
Ort
München
Hab ich gesehen!!
Aber ich fands nicht so toll!!!!
Fühlte mich etwas auf den Arm genommen!!!
Die Lacher der Zuschauer im Studio war ja wohl der Hammer!!


Ok es glaubt nicht jeder dran!!!

Ich schon.......
Gruß
Helga

Habs auch schon selber etwas versucht....und es hat geklappt
Nicht nur die Lacher waren der Hammer.
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
.... ich habe mir die Sendung extra aufgenommen und schaue es mir später an !
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hmmm, ich habs gesehen und fand das jetzt leider auch nicht gerade glaubhaft!
Das sah schon nach Humbug aus für mich!
Und das Katzen Bananen mögen und das ein gutes Therapeutikum sei? Für was?
Ich check das heute mal......

Also mich haben die zwei Frauen nicht überzeugt....die Lacher fand ich (leider) verständlich.
Ich glaube grundsätzlich schon an Telepathie etc.....da wird es aber hoffentlich noch andere Vertreter geben, wie die zwei gestern gezeigten...

Gruß
Heidi
 
E

Ela

Gast
Ich hätte von Stern TV eigentlich eine andere Berichterstattung erwartet. Ich fand, der ganze Bericht wurde ins Lächerliche gezogen, was durch die Lacher im Hintergrund noch verstärkt wurde.

Heftig fand ich ja: 1000 Euro für ein Seminar bei einem Ex-Foto-Modell ?

Nunja. Ich hab es ja auch schon machen lassen und hätte mir von dem Bericht etwas anderes erwartet. Ich war ziemlich enttäuscht
 
Kay

Kay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Oktober 2006
Beiträge
470
Also ich habe die Sendung nicht gesehen und hab auch keinerlei Ahnung von Tierkommunikation.

Doch in Bezug auf Bananen, wie Heidi geschrieben hat, kann ich nur bestätigen das sie gerne gefressen wurde, zumindest von einem meiner Fellnasen.
Unser Sternenkater Gismo hat Bananen liebend gerne gefressen, mit welchen Auswirkungen kann ich jedoch nicht beurteilen
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Ich wollte mich ja zurück halten und nix dazu sagen. Aber nu platzt mir doch der Kragen.

Den Bericht hab ich nicht gesehen, aber genug darüber gehört.
Es ist ja in Ordnung, daß es nicht jeder glaubt. Ich glaub ja auch nicht alles was ich höre, aber Stern-TV hat Tierkommunikation wohl abichtlich von der schlechtesten Seite gezeigt.

Eine Lanze für Stern-TV muss ich aber noch brechen: Sie planen meines Wissens auch noch einen Pro-Tierkommunikations-Bericht.
Der ist aber noch nicht abgedreht.

Ich habe ein 2-Tages-Seminar in Tierkommunikation gemacht und habe dafür 150 Euro bezahlt. Gelernt habe ich keine Jahrmarkt-Tricks sondern die Technik, via Telephatie mit Tieren zu sprechen. Lernen kann das übrigens jeder.
Leider hat mir niemand bei gebracht, damit einen Haufen Geld zu verdienen, sonst müsste ich wohl nicht mehr hier im Büro sitzen.

O.k., ich muss bei der Tierkommunikation noch gaaaaanz viel üben.
Aber kleinere Erfolge hatte ich sehr wohl schon.

Mal sehen, ob sich noch mehr hier aus dem Forum "outen" ;o)

Btw: Wie hiessen denn die beiden Frauen aus dem Bericht gestern?
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Hallo Ela!

Danke für den Link.
Hab kurz drüber geguckt, in dem Forum äussern sich ja viele, die von dem Bericht enttäuscht sind.

Aber die Namen der TK´ler tauchen leider nicht auf.

Eine Frage noch:
Die sind mit iherm echten Namen vor der Kamera aufgetaucht und haben tatsächlich offen gesagt: Wir verarschen die Leute und nehmen sie aus?
Na Bravo!!!
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Ich habe ein 2-Tages-Seminar in Tierkommunikation gemacht und habe dafür 150 Euro bezahlt. Gelernt habe ich keine Jahrmarkt-Tricks sondern die Technik, via Telephatie mit Tieren zu sprechen. Lernen kann das übrigens jeder.
Hallo Katja,

ich habe auch eine Einladung zu so einem zweitägigen Wochenendseminar in Berlin bekommen, kostet auch 150,-€ . Die Summe 1.000,-€ ist doch total irre, völlig losgelöst. Das ärgert mich eigentlich am meisten an dieser Form der Berichterstattung. Erst ins Lächerliche ziehen und dann mit so einer Summe noch einen obendrauf setzen.

Ich möchte dir ganz herzlich danken für deine Tipps zum Thema TK. Uns hat jemand sehr helfen können beim ganzen Drüber und Drunter bei der schief gelaufenen Zusammenführung.

Vielen Dank für deine Hilfe!
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Hallo Katja,

Ich möchte dir ganz herzlich danken für deine Tipps zum Thema TK. Uns hat jemand sehr helfen können beim ganzen Drüber und Drunter bei der schief gelaufenen Zusammenführung.

Vielen Dank für deine Hilfe!
Echt?
Das freut mich riesig!
Hab öfter an Euch gedacht und mich immer gefragt, was ihr wohl unternommen habt.

Drück doch mal meine Lieblings-Nachtschwester von mir, ja?
 
W

Walldorf

Gast
Huhu,

ich habe den Beitrag nicht gesehen. Mich wundert es aber nicht, dass das Thema ins lächerliche gezogen wird, wenn ich sehe wie viele Scharlatane sich in diesem Feld tummeln.
Viele behauten, sie könnten telepatisch mit Tieren in Verbindung treten und haben so was von keine Ahnung von diesen Tieren.
Ich habe vor langer Zeit mal einen Bericht darüber gesehen und da hat eine TK eine Rattenbesitzerin besucht. Die einzeln gehaltene Ratte käme der Besitzerin komisch vor. Die TK hat sich mit der Ratte unterhalten und die hat ihr dann gesagt, dass sie gerne eine Spielkameraden hätte – ich bin vor lauter lachen fast von Sofa gefallen, denn das hätte ich ihr auch sagen können ohne mit der Ratte zu sprechen. So was nenne ich geschickt den Leuten Geld aus der Tasche ziehen.

Wiederum glaube ich daran, dass es unter den ausgebildeten Tierverhaltenstherapeuten oder Tierpsychologen so sensible gibt, die mit den Tieren sehr wohl kommunizieren können. Bei dieser Ausbildung werden in der Regel nur wissenschaftliche Fakten gelehrt, aber ich halte es für wichtig, sich auch im Beriech Tierkommunikation weiterzubilden um einen guten Job machen zu können. Ebenfalls finde ich es toll, wenn jemand so etwas privat für sich macht.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Dann bin ich jetzt aber froh, dass da jetzt Einige von Euch andere Erfahrungen haben! Ok, davon bin ich ausgegangen.....
Ja, schade, dass sie das so berichtet haben.
Ich hoffe dann, dass da noch ein positiver nachkommt!
Da ich so früh eigentlich immer raus muss, kuck ich nur noch sehr selten stern tv, gestern, weil ich kränkle und heute daheim geblieben bin.

lg Heidi
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Huhu,

Ich habe vor langer Zeit mal einen Bericht darüber gesehen und da hat eine TK eine Rattenbesitzerin besucht. Die einzeln gehaltene Ratte käme der Besitzerin komisch vor. Die TK hat sich mit der Ratte unterhalten und die hat ihr dann gesagt, dass sie gerne eine Spielkameraden hätte – ich bin vor lauter lachen fast von Sofa gefallen, denn das hätte ich ihr auch sagen können ohne mit der Ratte zu sprechen. So was nenne ich geschickt den Leuten Geld aus der Tasche ziehen.
Nur mal ganz langsam für mich zum verstehen:

Es ist wohl offensichtlich, daß sich ein allein gehaltenes Rudeltier nicht wohl fühlt. Um das zu wissen, brauche ich wirkliche keine Tierkommunikation. Das stimmt.
Nur: wenn ich als diese Rattenhalterin dann doch eine Tierkommunikatorin beauftrage, und die sagt mir dann, daß die Ratte gerne einen Spielkameraden hätte, dann ist das zwangsläufig Betrug?
Ist es nicht auch ein bisschen wahrscheinlich, daß die Ratte sich über das beklagt, was ihr am meisten fehlt?

Das ist das große Problem bei der Tierkommunikation: Nur weil es wahrscheinlich ist, ist es falsch?

Was hätten denn Deiner Meinung nach die Ratte sagen sollen?
 
W

Walldorf

Gast
Huhu,

ja genau, dass ist es ja. Jeder weiß, dass Ratten Rudeltiere sind und nicht alleine gehalten werden dürfen. Ganz ehrlich? Ich glaube die Ratte hat gar nichts gesagt oder was sie gerne gesagt hätte oder hat wurde schlicht nicht verstanden, weil die Dame alles anderes als mit Tieren sprechen konnte.

Vielleicht hätte ich die ganze Geschichte erzählen sollen, dann wäre auch klar was ich gemeint habe. Der Käfig der Ratte war, viel, viel zu klein – eben genau so etwas was man im Zoohandel kaufen kann und Auslauf hatte sie auch nicht viel.

Da habe ich mich doch gewundert, warum sich die Ratte sich darüber nicht beklagt hat? Wahrscheinlich hat die TK nicht gewusst, dass Ratten nicht in so Minikäfig gesperrt werden dürfen und hat deshalb dazu keinen Tipp gegeben.

Wie Du aber meinen vorigen Geschreibsel entnehmen kannst glaube ich durchaus, dass es Menschen gibt die fähig sind mit Tieren zu kommunizieren. Nur glaube ich nicht, dass Tiere uns in unserer Sprache sagen was los ist und daher muss ich genau wissen, was ein Tier meint, wenn es etwas zu sagen hat. Das kann ich aber nur korrekt in unsere Sprache übersetzten, wenn ich die Bedürfnisse des Tieres wirklich kenne.

Ich kenne eine Frau, die TK ist und ich nehme ihr ab, dass sie wirklich, wirklich versteht was vor allem Katzen sagen und fühlen. Katzen z.B. haben so eine feine Mimik und Gestik, die den meisten von uns leider verborgen bleibt. Das lesen zu können und sich in die Seele einzufühlen ist für mich TK.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Ich kenne eine Frau, die TK ist und ich nehme ihr ab, dass sie wirklich, wirklich versteht was vor allem Katzen sagen und fühlen. Katzen z.B. haben so eine feine Mimik und Gestik, die den meisten von uns leider verborgen bleibt. Das lesen zu können und sich in die Seele einzufühlen ist für mich TK.
so stell ich mir das auch vor.....
lg Heidi
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Es ist ja auch so:

Ich kommuniziere (o.k. Ich im speziellen übe noch ganz fleissig) mit dem Tier von Seele zu Seele. Oder meinetwegen von Herz zu Herz.

Ich empfange seine Gedanken, die werden aber von meiner Seele zu Worten und Sätzen umgewandelt. Doof zu erklären.
Vielleicht versuche ich es mal mit einem Beispiel.
Das Tier sendet mir die Farbe rot. Bei mir kommt dann aber das Wort "rot" an. Versteht ihr, was ich sagen möchte?
Aber es empfängt auch jeder, der TK macht ein bisschen anders. Die einen hören die Worte richtig, andere "wissen es einfach", wieder andere sehen, was die Tiere übermitteln.
Ich gehöre zu denen, die es eben einfach wissen.

Und macht nicht den Fehler, Euren tierischen Mitbewohnern zu wenig zu zutrauen. ;o)
 
W

Walldorf

Gast
Hallo Katja,

OK, da muss ich ganz ehrlich passen, denn an so etwas glaube ich nun mal ganz und gar nicht - Sorry.

Aber das ist wie mit Religion - nicht diskutierbar, denn jeder glaubt halt was anderes.
 
H

Helgalinchen

Gast
ist sicher schwierig darüber zu reden oder zu schreiben!!!

Irgendwas ist da wenn eine innige Bindung zwischen Mensch und Tier besteht.
Es gibt auch Menschen die sich intensiv mit TK beschäftigen.
Es sollte aber immer im seriösen Rahmen geschehen!!
Also ich glaub dran!!!!

Liebe Grüße

Helga
 
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben