Gibt es was gegen Kinnakne?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Leann

Leann

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2006
Beiträge
2.379
Ich habe eben bei Mimi schwarze Krüsels am Kinn endeckt :(

Meine TÄ ist seit heute im Urlaub und ich wüsste gerne ob es was homöpathisches gibt womit ich die Kinnakne behandeln kann um zu sehen ob es nicht auch so weg geht.

Könnt ihr mir was empfehlen?
 
Werbung:
Camillo

Camillo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.074
Alter
55
Ort
51°45'O"N,7°11'O"E
Silicea Globulis, 1x am Tag ein Globuli in der Potenz D12 ins Naßfutter geben oder mit Neo-Ballistol behandeln.

Bestimmt hat der ein oder andere noch weitere Tipps für Dich.
 
betina

betina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
406
sorry aber könnten das nicht aucch floheier sein ..?

hab das mal bei einer freundin gesehen und bei ihr war das so
 
Leann

Leann

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2006
Beiträge
2.379
hallo Betina,

wir hatten vor kurzem erst flöhe die erfolgreich bekämpft wurden!
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
47
Ort
Essen
Wir haben vom TA Surolan bekommen

Zum Glück ist die Kinnakne bei Sidney wirklich durch das Nicht-Verwenden von Plastik- und Metellnäpfen und das Verstecken von diversen Plastikartikeln (zur Zeit) verschwunden.
 
pünktchen

pünktchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
5.639
Ort
Peine
Zum Glück ist die Kinnakne bei Sidney wirklich durch das Nicht-Verwenden von Plastik- und Metellnäpfen und das Verstecken von diversen Plastikartikeln (zur Zeit) verschwunden.
Jetzt bringst Du mich zum Nachdenken......

Vorhin sah ich bei Mónico eine Rötung seitwärts unterm Kinn. Eine Stelle, daumennagelgroß, ist etwas geschwollen und die Pickel sind weiß, nicht schwarz, wie man hier sonst liest.

Plastiknäpfe haben wir nicht, aber Spielmäuse, Bällchen & Co., da ist doch überall Plastik drin :confused: Also lieber wegnehmen oder übertreibe ich jetzt?
 
S

Sille

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16 September 2007
Beiträge
10
Hallo,

mein Kater Vito hatte auch Kinnakne....ich fand sogar sehr heftig. Plastiknäpfe nehmen wir nicht ausser dem Fresh flow ....wir haben aber auch teilweise auch Metallnäpfe. Seit einigen Wochen habe ich Trockenfutter vom Speiseplan gestrichen.Von dem Zeitpunkt an wurde die Kinnakne immer weniger und ist inzwischen komplett weg ohne jede andere Behandlung. Natürlich könnte das auch ein Zufall sein.... glaub ich aber nicht:D.

schöne Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
.. ich behandele das immer mit NEO Ballistol, wie hier auch schon erwähnt ;)
Tupfe es vorsichtig 1 x 2 x täglich drauf und dann ist es ratz fatz weg :D
 
Selaiha84

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
36
Ort
Bergisch Gladbach
Schiwa hatte das auch einmal und ich habe von meinem damaligen Chef Fucidine bekommen und es hat sher gut geholfen ;)
 
Schnurpel

Schnurpel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 März 2008
Beiträge
634
Alter
37
Ort
Siegen
  • #10
Schiwa hatte das auch einmal und ich habe von meinem damaligen Chef Fucidine bekommen und es hat sher gut geholfen ;)

Ich hatte Fuciderm das ist das selbe wie Fucidine und davon wurde bei Chaija alles nur noch schlimmer!:eek:

Ich hab dann auf eigenverantwortung die AB abgelehnt und Silicia-Balsam rauf geschmiert und 3 mal täglich Traumeel gegeben!

Nach einer Woche war der Spuk dann vorbei!:D
 
U

Ute

Gast
  • #11
Hallo Marijke!

Ich kann ein Lied von Kinnakne bei meinem Sammy singen...:rolleyes:. Hat mich alles in allem 250,00 Euro gekostet. Zum Glück bin ich versichert.

Es ging letztendlich soweit, das er AB und Cortison gespritzt bekam. Surolan hatte ich auch probiert. Genauso wie Calendula-Essenz. Kein Erfolg. Die Akne war damals soweit fortgeschritten, das er eine 2 Euro große offene, blutende Stelle dort hatte :eek:.

Woher er die Akne hat? Keine Ahnung. Ich benutze schon seit Jahren Keramik-Näpfe. Das Futter ist auch nicht fetthaltig.

Letztendlich geholfen hat, das mein TA mir empfohlen hat Sammy's Kinn mit 98%-igem Alkohol einmal am Tag abzutupfen. Seit dem ist die Akne so gut wie gar nicht mehr da.

Keine Angst, Sammy hat der Geruch nicht wirklich gestört und gebrannt scheint es auch nicht doll zu haben.
 
Werbung:
C

*Chrissy*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4
  • #12
Lottes Kinnakne ging weg, als ich das Kinn über mehrere Wochen 1-2 mal täglich mit verdünnter Calendulatinktur und Silicea-Balsam betupft habe. Außerdem gab es immer Arncia D6 Globuli ins Futter, allerdings bezweifle ich ein wenig, dass diese auf diesem Weg ihre Wirkung entfhalten konnten.

Das klebrige Balsam war für Lotte zwar nicht so berauschend aber damit haben wir die Kinnakne (hoffentlich dauerhaft) besiegt.
 
K

Katzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 November 2006
Beiträge
160
Ort
Österreich
  • #13
Wir hatten auch einmal das Problem mit Kinnakne ich hab dann auch auf Keramik Näpfe umgestellt und das Kinn 2x täglich mit gezogenen, erkalteten Käspappeltee abgetupft (wurde mir empfohlen) seitdem ist Ruhe.
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
  • #14
Huhu Andrea an Neo Ballistol hab ich nicht gedacht.... dabei hab ich es selbst immer empfohlen.
Bei Xanny fängt es auch wieder an, ich denke immer das ist vom Kinn eintauchen ins FeuFu.
Bei mir gibt es nix mit Platik, Glas, Porzellan oder KiH.

Liebe Grüße
Heidi und die drei Fellbeutel
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
  • #16
*lach* Ute richtig, das ist der Lacher des Tages.... muss auch mal sein.....

es gibt keine Plastiknäpfe

Tschuldigung, kann ja jedem mal was passieren

LG Heidi
 
E

Ela

Gast
  • #17
Wir haben die Kinnakne mit Hydrocortisel wegbekommen
 
U

Ute

Gast
  • #18
*lach* Ute richtig, das ist der Lacher des Tages.... muss auch mal sein.....

es gibt keine Plastiknäpfe

kann ja jedem mal was passieren

LG Heidi

Hätt ja sein können, das Du den Non-Plus-Ultra-Anti-Kinnakne-Futternapf hast ;). Nicht für ungut :).
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben