Giardien, nach Behandlung Durchfall

  • Themenstarter dani_katze
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

dani_katze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2018
Beiträge
19
Hallo zusammen,

ich hatte vor wenigen Wochen einen Thread eröffnet, da ich mich mit meinen beiden adoptierten Tierheim-Katzen (2 und 3 Jahre alt) überfordert fühle...

Nachdem beide Durchfall hatten, hat der Tierarzt eine große Kotprobe ins Labor geschickt. Befund: Giardien geringer Gehalt.

Der Arzt hat mir für 5 Tage Metrobactin (beinhaltet ja m. E. Metronizadol) gegeben. Zudem wurde ein mäßiger Gehalt E.Coli mit hämolysierenden Eigenschaften festgestellt, aber der TA sagte, dass man da nicht noch extra Antibiotika geben muss, da Metronizadol auch dagegen wirkt. Die Therapie hat "gut geklappt" und schnell bekamen beide wieder super Kot. Für 3-4 Tage.
Eine Woche später - vorgestern - sollte ich noch mal eine Probe hinbringen.

Ab Samstag bekamen beide wieder dünneren Kot und der wurde jetzt von Tag zu Tag schlimmer.
Der TA sagte dazu, dass viele Patienten nach einer Giardien-Behandlung mit den selben Symptomen wieder kommen, da die Darmflora hinüber ist und langsam wieder aufgepäppelt werden muss.
Der Schnelltest besagte "Giardien negativ" und ich sollte ab vorgestern Flohsamen über gekochtes Hühnchen als Schonkost streuen.
Bisher 2 Tage gemacht - Heute hatte Lilli dann schleimigen Durchfall mit etwas Blut... :( Und ich sitze hier und verzweifel jeden Tag etwas mehr, kann mich auf der Arbeit weniger konzentrieren und warte aktuell darauf, dass Leo auch zum Klo geht...

Auf die Hygiene habe ich sofort geachtet, die Klos, Wasser- und Futternäpfe ausgekocht und seit Gestern arbeite ich auch mit Halamid, um "eigentlich" den Restbestand an Giardien zu eliminieren.
Und dann heute sowas. :'(

Kann mich bitte jemand beruhigen? Ich lese hier schon wie bekloppt durch sämtliche Threads, habe Angst um die beiden mit ihrem (anscheinend schon blutigen) Durchfall und weine zwischendurch wie ein Baby. Verhalten tun sich beide m. E. übrigens normal und der Kot ist bisher auch Gott sei Dank nur ins Klo gemacht worden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
P

Pfeffertopf

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juli 2014
Beiträge
3.028
Ort
Berlin
Wann hast du den Nachtest nach der Tablettengabe gemacht? Eine Woche?
Meines Wissens sollte man den Nachtest so ab drei Wochen machen, um sicher zu gehen. Ich sollte das metronidazol alelrdings auch 10 Tage geben, insofern finde ich fünf schon deutlich kürzer.
Das mit der "ruinierten" Darmflora stimmt allerdings, auch ich hatte nach der Giardienbehandlung noch einige Zeit weichen Kot.

Wenn das allerdings jetzt immer schlimmer wird, würde ich vermutlich noch mal Proben nehmen und ein großes Kotprofil machen lassen. Nicht das sich da in der vom schlechtem, wie auch vom guten bereinigten Darmflora etwas anderes breit macht.
 
D

dani_katze

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Januar 2018
Beiträge
19
Ja, der Nachtest wurde genau eine Woche später gemacht. Ich würde sowieso noch mal in 2 Wochen den Kot im Labor testen lassen, einfach um noch mal sicher zu gehen...
Manchmal habe ich Sorge, dass ich das mit der Hygiene nicht sorgfältig genug gemacht habe. Ich habe keinen Dampfreiniger oder Ozongerät und während der Behandlung habe ich auch die Klos lange nicht täglich komplett gereinigt, das mache ich erst seit 4 Tagen.. Man liest hier im Forum so viele Horrorgeschichten und das mit dem Blut im Kot beunruhigt mich extrem...
Ich bin mit der Situation total überfordert.. Gerade frisch 2 Katzen in ein Single-Haushalt adoptiert und nur Probleme. :(
 
N

Nicht registriert

Gast
Halo Dani_Katze.

Eine Woche später nach Beginn der Therapie ein Test ist zu früh.

Mindestens 3 - 4 Wochen danach ist er aussagekräftig.

Hygiene ist wichtig. Hatte auch kein Ozongerät, Dampfreiniger auch nicht so optimal (feuchtes Klima)
Tgl. KaKlo Reinigung - mit sehr heißem Wasser ausspülen und mit Halamid besprühen. Ebenso die Böden.
Dort,wo sie sitzen mit heiß waschbaren Tüchern abdecken, Bettwäsche öfters waschen, und selbstverständlich Näpfe tgl.auskochen. Wichtig aber dann bei neg.Befund ist der konsequente Darmaufbau.
Meine verweigerten alles, aber Dia Tabs haben ebenso gewirkt.

Schonkost OHNE Getreide.

Kot änderte sich auch bei Emmy wieder mal...kaum hatte sie einige Tage Festes, kam wieder ein Fladen:reallysad:

Lg Cipo
 
C

catfriend

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Februar 2014
Beiträge
273
bitte gib schonkost ohne getreide. getreidefreies futter gibt es z. B. von macs oder granatapet.
 
C

Cleopax

Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2016
Beiträge
88
Wir behandeln z.Z unsere Katzen mit Metro. Der Plan vom Arzt sieht so aus: 10 TageMetro/ 14 Tage Pause/10 Tage Metro/ nach 4 Wochen testen.

Nur ein Mal 5 Tage ist definitiv zu wenig.
 
S

Sonnenschein2017

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. Januar 2018
Beiträge
24
Ort
SH
falls es keine Giardien sind, sonder " nur" e colis und eine angeschlagene Darmflora, wirkt " Tannacomp" wunder... du kannst die Tabletten halbieren und 3x täglich 1/2 - 1 ganze geben... das half bei meinen katzen noch am selben Tag.:):) viel Glück!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

M
Antworten
25
Aufrufe
2K
bohemian muse
bohemian muse
K
Antworten
4
Aufrufe
1K
Kati2020
K
D
Antworten
14
Aufrufe
8K
J
D
Antworten
10
Aufrufe
663
Blanco
B
Murmelz
Antworten
8
Aufrufe
357
Loewis

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben