giardien bei neuen kitten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

cooniealarm

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2015
Beiträge
3
Hallo ihr lieben,
Ich suche nun auch hier Rat. Wir haben uns zwei tolle coonies ausgesucht und einen Tag vor Abholung kam die Nachricht, dass sie giardien haben. Da wir katzenanfanger sind und die Züchterin es als nichts dramatisch abgetan hat,haben wir kater plus Medikamente und Hygiene Tipps abgeholt. Sie hätte die beiden auch noch behalten, aber wir wollten unbedingt. In den fünf Tagen ist kater 2 dann auch krank geworden und wir hatten das Gefühl nicht mehr mit putzen hinterher zu kommen. Wir hatten alles gegeben... Nun haben wir sie noch mal drei Wochen bei der Züchterin, dievpanacur gibt 5-3-5 tage.Ich lese ja nun fleißig und bezweifel dass die beiden vollständig gesund sind nach drei Wochen... Und wir verpassen wieder drei Wochen unserer kater.... Habe hier auch viel gelesen.
Jetzt meine Frage ;würdet ihr bei der Diagnose die Kater nach drei Wochen zurück nehmen? Oder neu suchen. Sind ja auch teuer gewesen.
Verzweifelte grüße
Nina
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hallo Nina,

wenn du nicht putzen möchtest, dann lass die Kitten weitere 2-3 Wochen bei der Züchterin. Sie hat ja auch angeboten, dass sie da bleiben können bis sie die Parasiten los sind.

Vor Giardien kann dich keine retten, egal ob jetzt oder später, ob Katze klein oder groß ist, ob aus diesem oder aus einem anderen Zucht oder vom Tierschutz kommt.
 
C

cooniealarm

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2015
Beiträge
3
Das ist mir ja klar, aber vielleicht sind sie dann immer noch nicht fit und die Züchterin wollte sie uns drei tage nach der letzten gabe panacur wieder geben, zu dem Zeitpunkt weiss man doch gar nicht ob sie schon gesund sind.Wir haben dad dann abgelehnt und gesagt sie sollen drei Wochen bleiben.... Selbst dann ist ja nichts sicher und das Thema darmsanierung kam gar nicht auf.....bin verunsichert
 
Heirico

Heirico

Forenprofi
Mitglied seit
25. Februar 2011
Beiträge
9.033
Ort
Hessen
Wow! Ihr müsst die Kater ja echt lieben wenn ihr überlegt sie nicht wieder abzuholen.

Mein Rat: Holt sie nicht wieder ab und kauft keine neuen. Giardien ist so in etwa noch das harmloseste was passieren kann.
 
C

cooniealarm

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2015
Beiträge
3
Danke, das hilft mir weiter....
Die vollgeweinten Tempos hast Du ja nicht gesehen, aber als Anfänger darf man doch auch überlegen, oder
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.896
Ort
Düsseldorf
Danke, das hilft mir weiter....
Die vollgeweinten Tempos hast Du ja nicht gesehen, aber als Anfänger darf man doch auch überlegen, oder

Warum geweint? Weil du soviel putzen musstest? Weil du die Kater abgeschoben hast? Weil du dir so leid tust?

Liebe hört halt nicht am Putzeimer auf. Und vor allem hat Liebe auch nichts mit Geld zu tun.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Ich finde es auch echt krass, dass ihr die Tiere schon durch andere ersetzen wollt. Und was ist nun dabei, ob sie 2 Wochen früher oder später einziehen? Weil sie dann nicht mehr so klein und niedlich sind?

Ja, Giardien sind wirklich nervig, man darf schimpfen, meckern und den Putzeimer hassen, aber am Ende muss man da eben durch. Wenn einen das schon so aus der Bahn wirft, dann sollte man wirklich überlegen, ob man schon bereit für Katzen ist.
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Wie ja schon gesagt wurde, es kann jede Katze treffen, egal ob vpm Züchter, Tierheim usw. Ich selber habe zwei BKH Damen vom Züchter und wir haben nun seid 3 Wochen Giardien..... ja das Putzen ist blöde, aber was muss dass muss.... ich bin für meine Tiere verantwortlich und so mache ich auch alles was ich kann für sie.... klar ist es doof, wenn man sich auf seine Kater gefreut hat und man bekommt dann die Nachricht Giardien.... aber auch dass geht vorbei... laßt sie bis zum Nachtest bei der Züchterin.... dass heißt nach den 5-3-5 Tagen Panacur noch 3-4 Woche warten, dann einen Nachtest mit ELISA machen lassen.... ihr könntet so lange ja für Futter usw. aufkommen..... ich würde den Katern nun auch nicht noch den Stress während der Krankengeschichte mit einem Umzug antun... von dem her, freut euch darauf dass bald die Kater bei euch einziehen werden auch wenns nun leider etwas länger dauert....

Und man brauch deswegen die Kater doch nicht ersetzen?! Soll ich meine zwei Damen nun auch vor die Türe setzen?! ;) Katzen werden nun mal krank....

Ihr solltet euch da wirklich nochmal Gedanken darüber machen, ob ihr dem Ganzen gewachsen seid.... seid mit dem großziehen der Kitten wenn sie zu euch kommen bis hin zum finaziellen.... also sprich wie teuer das ein oder andere werden könnte....
 
Zuletzt bearbeitet:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Warum geweint? Weil du soviel putzen musstest? Weil du die Kater abgeschoben hast? Weil du dir so leid tust?

Liebe hört halt nicht am Putzeimer auf. Und vor allem hat Liebe auch nichts mit Geld zu tun.

Dem habe ich kaum noch was hinzuzufügen, ausser dass Gias, wie schon geschrieben noch eine der eher harmlosen Dinge sind, die einem mit Katzen passieren können. Wer da schon dermassen auszuckt und die Katzen sogar wieder abgibt (auch nur zeitweise), ist für Tierhaltung generell und Katzenhaltung im Besonderen eher nicht geeignet.

Ganz im Ernst, TE, lasst die Tiere beim Züchter und geht in die 'Zooabteilung' im nächsten Kaufhaus und holt Euch da 2 Katzen mit dem Knopf im Ohr. :rolleyes:

Die werden unter Garantie nie krank, die kann man in die Ecke stellen wenn man grad keinen Bock hat und Futter verbrauchen die auch keins .... und sch.... auch keine Klos voll. Lediglich abstauben muss man die hin und wieder.
 
Louisella

Louisella

Forenprofi
Mitglied seit
12. November 2014
Beiträge
10.160
  • #10
Danke, das hilft mir weiter....
Die vollgeweinten Tempos hast Du ja nicht gesehen, aber als Anfänger darf man doch auch überlegen, oder
Ich kann Euch verstehen, aber da gibt's nichts zu überlegen.
Giardien sind wie Flöhe - kann jede Katze jederzeit kriegen und es ist echt superlästig und mit einigem Aufwand verbunden.
Als Anfänger kriegt man da gleich mal 'n heilsamen Schock, klar.
Aber da müsst Ihr durch - früher oder später kommt sowas mal, und Giardien gehören da tatsächlich zu den harmloseren Dingen, es gibt viel fiesere und vor allem eben unheilbare Krankheiten bei Katzen.

Klar macht Ihr Euch jetzt aktuell Sorgen, wenn Ihr bisher noch nie Tiere gehalten habt ist das jetzt halt relativ früh der erste Schock.
Aber macht Euch bitte bewusst dass Euch das genauso mit anderen Katzen passieren kann - Giardien sind keine dauerhafte unheilbare Krankheit sondern letztendlich "nur" ein Parasitenbefall der sich durchaus gut behandeln lässt, auch wenn's zäh und langwierig ist.
Klar ist das blöd dass Euch das jetzt so schnell und direkt trifft.
Aber versucht doch mal es so zu sehen, dass es Euch so oder so irgendwann mal trifft, und dass es vielleicht garnicht schlecht ist dass das jetzt gleich passiert ist. "Gute Zeiten - schlechte Zeiten" halt. Wenn Ihr die schlechten mal durchhabt wisst Ihr die guten überhaupt erst zu schätzen. Und natürlich wächst man daran nicht nur selbst sondern auch in der Beziehung zu den Fellnasen die ja nichts dafür können.

Wenn es wirklich so sein sollte dass Euch das jetzt zuviel ist mit der Putzerei usw. - dann lasst die Finger von der Katzenhaltung, sie wird Euch nicht dauerhaft glücklich machen und somit auch die Katzen nicht.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #11
Jetzt meine Frage ;würdet ihr bei der Diagnose die Kater nach drei Wochen zurück nehmen? Oder neu suchen. Sind ja auch teuer gewesen.
Verzweifelte grüße
Nina

Was mir sehr auffällt - du hast Coonies, du betonst dass sie teuer waren und das Putzen bei Giardien ist dir zuviel.

Sag mal - willst du Familienmitglieder oder Ausstellungsstücke?

Und nein - viele Katzen brauchen 2 mal dieses 5-3-5 und selbst dann muss man noch ca. 2 mal nachtesten im Abstand von 4 Wochen und dann nochmal nach 12 Wochen.

So habe ich das gemacht - wir hatten hier schon 3 mal Giardien und ich habe 3 Kater und ein 160 qm Haus in dem die Kater überall hin dürfen.

Mir ist es wirklich ein Rätsel wie man Familienmitglieder wegen so einer relativ harmlosen Sache weg geben kann und sogar darüber nachzudenken sie zu ersetzen.

Gias sind nichts schlimmes - man muss putzen, hinterher Darmaufbau betreiben aber wenn man jemanden lieb hat dann macht man das doch ohne groß nachzudenken?

Als ich Domi aus dem Tierheim geholt habe kam er auch mit Giardien und hat meine anderen beiden angesteckt. Ok, ich war nicht begeistert da mein Großer - Samson - sowieso Probleme mit dem Darm hat aber wir sind auch da durch gekommen und es hat meiner Liebe zu Domi keinen Abbrucht getan - ich wäre nie im Leben auch nur ansatzweise auf die Idee gekommen ihn wieder zurück zu geben.

Mein Rat ist auch - lass die Beiden bei der Züchterin damit sie eine richtige Familie bekommen die sie auch lieben - egal ob mit oder ohne Giardien und schaffe dir niemals andere Tiere oder Kinder an, weil krank werden können auch andere Tiere und Kinder und vorallem - sie machen Arbeit
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
4
Aufrufe
1K
Kati2020
K
N
Antworten
4
Aufrufe
3K
mrs.filch
M
A
Antworten
11
Aufrufe
4K
Jorun
M
Antworten
11
Aufrufe
4K
Morgenröte
M
B
Antworten
14
Aufrufe
1K
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben