Futterumstellung bei kitten

M

Merlin 19

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2019
Beiträge
111
Ort
Eschwege
  • #21
Das stimmt wohl.

Ich denke die 400g Dosen sind da ein guter Mittelweg, und selbst wenn man dann dabei bleibt auf die paar Euro Ersparnis soll es nun wirklich nicht ankommen.
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.853
Ort
An der Ostsee
  • #22
Also ich denke tatsächlcih, dass die Akzeptanz schlechter ist, weil viele 800g Dosen erst nicht geben und später wenn Katz schon ein wenig verwöhnt ist, frisst diese nicht.
Ich war (auch gezwungenermaßen) bei meinen Lieblingen recht radikal und habe das Futter eiskalt 12h stehen lassen und dann auch nochmal die selbe Sorte gegeben, damit die Mäkelei gar nicht erst anfängt und bisher fressen sie dadurch wirklich ALLES, egal welche Marke/Geschmack/Größe. So handhabt es auch meine Schwester mit ihren beiden Katzen, bei der das ganz genauso funktioniert ;)

du kannst ja trotzdem mal 800g Dosen mit reinnehmen recht zeitig wenn du merkst, dass die Katzen (so wie mein jüngster... ) ein Fass ohne boden sind und ihre 1200g am Tag verdrücken :D
lg
 
M

Merlin 19

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Mai 2019
Beiträge
111
Ort
Eschwege
  • #23
Danke für deinen Erfahrungsbericht.
Auch wenn wir ja wirklich alles für die zwei tun würden, aber zum mäkeln erziehen gehört definitiv nicht dazu.
Wir haben den fall in der Familie Kater meiner Schwägerin frisst nur noch Kitekat:eek:
Da müssen sie dann durch wenn sie erst überzeugt werden wollen. Aber momentan sind es eher kleine Staubsauger, hoffen wir das das so bleibt:D
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
1K
C
S
Antworten
14
Aufrufe
438
S
Maine_Coon_Mama
Antworten
9
Aufrufe
3K
Caia_
B
Antworten
15
Aufrufe
4K
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben