Für die Katz selbst kochen...wer macht es?

B

Boba_Fett

Benutzer
Mitglied seit
26. Dezember 2012
Beiträge
46
Ort
Niedersachsen
Hallo liebe Foris,

meine Knallerbse bekommt regelmäßig zu seinem NaFu auch Rohfleich zugefüttert, ab und an koche ich ihn das Fleisch ab und es wird mit Brühe so weggeputzt...ohne Mäckeln. Beim NaFu gibt es da öfters eine Diskussion zwischen meiner besseren Hälfte und dem Plüschi.

Meine bessere Hälfte kam nun auf die glorreiche Idee, dass man ja öfters selbst hergestelltes verfüttern kann...

Vom Ansatz finde ich das Ganze ja nicht schlecht, bei Hunden funktioniert das ja erstaunlich gut (habe mehrere Beispiele im Freundeskreis), aber Katzen sind da ja etwas anders.

Aber kann man die selbe "Qualität" erreichen, wie bei NaFu? Zumindest weiß ich bei meinem Futter, was drin ist...beim Industriefutter muss ich mich auf die Herstellerangaben verlassen.

Ich habe mich bereits in das Thema eingelesen und es hört sich recht interessant an.

Mich interessiert das Pro- und Contra aus eurer Sicht.
Vielleicht hat ja jemand von euch Erfahrung auf diesem Gebiet und kann mir berichten.


P.S: Reine Rohfleischfütterung kommt aus verschiedenen Gründen nicht in Frage und soll auch nicht Bestandteil dieser Diskussion sein
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.932
Ort
Hemer, NRW, D
:D Guck mal hier unter Ernährung - Barfen

... oder googel mal nach Katzen barfen...

Nein, man schafft die Quali von Nafu nicht - man kommt lockerst drüber. :p
Wenn man es leidlich richtig macht.

Allerdings: Ob das mit dem Teilbarfen klappt - da hat Dein Kater ein gehöriges Wörtchen mitzureden.
Und Du wärst nicht der erste, der auf Vollbarf zwangsumgestellt wird, weil Katz Nafu auf einmal komplett verweigert.

Ach ja - ich barf meine Katzinger.
Zumindest 4 von den 5. Der 5. - mein Avatierchen - erkennt Barf nicht mehr als Futter. Aber auch bei Nafu gehen nur noch die trashigen Sorten - je mehr mief, desto eher wird gefressen. Er ist aber auch schon 17 1/2 und krebskrank - und inzwischen 1 3/4 Jahre über seine prognostizierte Restlebenserwartung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben