Alternative zu Kunststoffdosendeckeln

Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
Hallo miteinander,

bin schon länger am überlegen, ob es es irgendeine Alternative zu den Kunststoffdosendeckeln gibt?

Hege eine Aversion gegen Kunststoff im allgemeinen (Umweltschutz und Gesundheit) und insbesondere in der Küche.

Habe schon an Wachstuch gedacht (also echtes), aber das soll man ja eigentlich nicht für fleisch verwenden...

Habt ihr irgendeine Idee? Gibt es nicht Deckel aus Metall? (Ich finde nichts.)

LG
 
Werbung:
P

Pfeffertopf

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2014
Beiträge
3.027
Ort
Berlin
Da ich das Futter nicht gerne in den oxidierenden Metalldosen lasse, fülle ich das Angefangene Futter um. Ich selber in Kunstoffboxen, aber was spricht gegen eine porzellanschüssel (Dessert oder Müsli) und dann einen kleinen Teller drauf.
So mache ich das mit dem BARF.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Also ich lasse das auch nie in den Dosen und dann füll es doch einfach in eine Keramikschüssel mit Deckel um?:)
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
Hallo,

danke für die Antworten.

Das habe ich schon überlegt (Glasboxen oder Edelstahlboxen) und das wäre auch ein Option. Lieber wäre es mir allerdings, wenn ich es nicht noch umfüllen müsste, denn je nach Hunger sind es manchmal ja nur kleine Reste und dafür eine Box dreckig machen? Eine neue Dose in die gleich Box füllen, weiß ich nicht, ob ich das hygenisch finde. Also bräuchte ich mehrere Boxen an einem Tag. Dann müssen die ja auch noch alle in die Spülmaschine und mehr Schalen bräuchte ich dann außerdem. Platzproblem!

Ist eine Option, aber lieber wären wir definitv vernünftige Deckel.

LG
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Wechselst du denn die Näpfe dann auch nach jedem Futter? M.e. genügt es, sowohl die Näpfe als auch die Aufbewahrungsdose kurz auszuspülen und dann eben am Ende des Tages in die Spüma.
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
Sowas wie dieser Dosenöffner: http://www.tupperware.de/produkte/produktuebersicht/produkt/500/D159Dosenoeffner

So einer schneidet den Deckel so ab, dass du die Dose damit wieder verschließen kannst.

Wie funktioniert das? Schneidet er die Dosen an der Seite auf? Das macht unserer auch, aber da hält dann der Deckel doch nicht mehr...? Muss ich mal ausprobieren...

Wechselst du denn die Näpfe dann auch nach jedem Futter? M.e. genügt es, sowohl die Näpfe als auch die Aufbewahrungsdose kurz auszuspülen und dann eben am Ende des Tages in die Spüma.

Nein, das stimmt. Das mach ich tatsächlich nicht. Genau genommen sogar nie, da die Spülmaschine eigentlich immer im Eco-Modus läuft. Spüle per Hand und nehme Reste vom Wasserkocher, wenn ich welche habe, um sie zwischendrin mal auszukochen. Außerdem habe ich überhaupt nur zwei Näpfe (+ Wassernäpfe). Muss mal überlegen.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich persönlich mache es auch gerne so, dass ich dann alle Reste in den Keramiknapf fülle und auf den Napf einen zweiten Napf (quasi als Deckel) draufstülpe.
Es gab auch mal Keramiknäpfe mit Deckeln, aber habe ich schon länger nicht gesehen und weiß da leider auch keinen speziellen Namen für.
 
S

Sacred

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2013
Beiträge
232
Ort
BW
  • #11
Wie funktioniert das? Schneidet er die Dosen an der Seite auf? Das macht unserer auch, aber da hält dann der Deckel doch nicht mehr...? Muss ich mal ausprobieren...

Der scheidet dort, wo Dose und Deckel zusammengerändelt sind. Der Deckel ist etwas tiefer, dadurch kannst du ihn wieder aufdrücken.
 
Werbung:
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
  • #12
Der scheidet dort, wo Dose und Deckel zusammengerändelt sind. Der Deckel ist etwas tiefer, dadurch kannst du ihn wieder aufdrücken.

Danke!

Ich werde mich wegen dem Dosenöffner nochmal belesen, aber ansonsten muss ich mich wohl ans umfüllen gewöhnen. Sobald man die Dinge automatisch macht, kostet es einen ja eigentlich auch keine Zeit mehr. Habe noch Glasdosen mit (leider) Kunsstoffdeckeln, aber die haben zumindest den Vorteil das sie luftdicht sind. Wobei dir Keramikdosen schon sehr schön sind. :)

Noch habe ich auch Dosendeckel, die ich aufbrauchen werde, aber nachkaufen möchte ich keine mehr.

Danke euch.

LG
 
S

Sacred

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2013
Beiträge
232
Ort
BW
  • #13
Ich kaufe ab und an bei Aldi den vegetarischen Brotaufstrich, da sind Kunststoffdeckel drauf die auf die 200gr, oder 400gr Dosen passen. Und lecker finde ich die ab und an auch.
 
P

Pfeffertopf

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juli 2014
Beiträge
3.027
Ort
Berlin
  • #14
Eine andere Idee wäre einfach Joghurtgläser mit Schraubdeckeln zu für so etwas zu verwenden. Deckel und Glas können in die Spülmaschine und kosten nicht die Welt. Wobei ich die Ikea-Müslischüsseln und Kuchenteller als Deckel am praktischsten finde.
 
tweezel

tweezel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2013
Beiträge
327
  • #15
Hallo,
was spricht dagegen, einfach eine Untertasse (ggf. Untertasse für Espressotassen - die sind noch kleiner) auf die angebrochene Dose zu legen und ab damit in den Kühlschrank? So mach ich das, wenn ich grad keinen Kunststoffdeckel zur Hand hab. Hält zwar nicht soooo dicht, das machen manche Kunststoffdeckel aber auch nicht besser und wenn man es so nur bis zur nächsten Raubtierfütterung aufheben will, reicht das auch.

GGf. findet sich auch ein Weckglas oder ne gut schließende Edelstahldose, die die Größe hat, dass die ganze Dose reinpasst. So hab ich das früher gemacht, als es diese Dosendeckel noch nicht überall gab..
:oops: lg Tweezel
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
  • #16
was spricht dagegen, einfach eine Untertasse (ggf. Untertasse für Espressotassen - die sind noch kleiner) auf die angebrochene Dose zu legen und ab damit in den Kühlschrank? So mach ich das, wenn ich grad keinen Kunststoffdeckel zur Hand hab. Hält zwar nicht soooo dicht, das machen manche Kunststoffdeckel aber auch nicht besser ...

Das haben wir tatsächlich auch schon gemacht. Ist bei uns aber das Problem, dass wir einen kleinen Kühlschrank haben und man beim rausnehmen immer aufpassen muss nichts mitzureißen. Also feste Deckel brauche ich. Aber das Plastikdeckel ziemlich schnell auch nicht mehr dichter sind, stimmt hier auf jedrn Fall auch.

Edelstahldosen werde ich mir aber auf jeden Fall zu legen (gebraucht am besten). Habe auch schon eine entsprechende Flasche, ganz ohne Kunststoff. :)

Jogurtgläser u.ä. sind auch gut stimmt, die nehmen in der Spülmaschine weniger Platz weg, als Dosen.

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Romanichelle

Romanichelle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 August 2014
Beiträge
992
  • #17
Honiggläser müssten gut sein. Die haben oben nicht diesen schmaleren Hals wie Joghurtgläser, sind glaube ich auch kleiner und meine Oma sagt immer die halten am aller dichtesten. :) Und im Gegensatz zu Joghurtgläsern ist es schwierig die irgendwo zurückzugeben, damit sie wiederverwendet werden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
256
hobbit90
Antworten
13
Aufrufe
13K
Starfairy
Antworten
13
Aufrufe
34K
Katzenchaos300
Antworten
3
Aufrufe
590
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben