Frust - es nimmt kein Ende

  • Themenstarter Chrianor
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Guten Morgen Community,

ich muss mal was loswerden. Ich will schimpfen, fluchen und seufzen...

die Ereignisse nehmen kein Ende... mein Tierarzt wird dieses Jahr reich an uns :grummel:

Die einzigen, die im Moment wirklich gesund sind, sind unsere alte Dame Tiggie (sie hat eine böse Halsentzündung gut überstanden) und der kleine Sammy :verstummt:

- Käfer ist immer noch lustlos, hat geschwollene Lymphknoten am Hals und Durchfall sowie augenscheinlich Beschweden beim Schlucken. Allerdings frißt er gut, und zum Spielen lässt er sich auch animieren. Er wird dann sogar ganz wild. Stuhlprobe brachte keine Ergebnisse, alles so wie es sein soll, trotz Durchfall. Er schnurrt auch nur noch ganz wenig beim streicheln. Magen-Darm-Virus? Halsentzündung? Irgendwie sowas...vielleicht bei Tiggie angesteckt. Da er gut frisst und beim Spielen wild wird, erspare ich ihm lieber einen TA-Besuch, da scheißt er sich vor Angst nämlich immer bei ein :stumm: Ergebnisse der Urinprobe steht noch aus.

- Bonnie ist total mäkelig mit Futter und schläft sehr viel. Auch sie ist lustlos und hängt nur rum. Scheint nicht viel zu fressen, wird aber auch nicht dünner. Spielen mag sie aber dennoch.

- Clyde hat immer noch die vorgezogene Nickhaut. Sein Durchfall ist fast weg. Er frißt und spielt und schein in gutem Allgemeinzustand zu sein, bis eben auf die Nickhaut, was mir auch Sorgen macht. Stuhlprobe ohne Befund, alles OK. Ergebnis des Urintest: etwas Eiweiß im Urin, der genaue Laborbefund steht noch aus. Zu allem Übel hat der sich heute Nacht eine Spielangel aus der Spieleschublade rausgeholt (wie zum Teufel hat der die aufgekriegt?? :mad: ) und hat die Schnur abgekaut und gefressen :dead:
Da meine Sternenkatze Chucky sowas auch mal gemacht hatte, weiß ich, worauf ich achten muß. Heißt also, die nächsten Tage beim Klo-saubermachen nach der Schnur suchen, auf deutsch gesagt "in der Scheiße wühlen" :dead: und falls die Schnur nicht spätestens Sonntag draußen ist oder er nicht mehr fressen will etc., ab zum Doc.


Nun hab ich gelesen, daß zur Zeit ein Magen-Darm-Virus und ein Erkältungsvirus bei den Katzen in Deutschland rumgeht. Das würde natürlich die Symptome bei meinen Fellnasen erklären.

Bin ich echt die Einzige, die dieses Jahr wohl ein ganzes Monatsgehalt wegen diverser Wehwehchen beim TA lassen wird? :stumm::grummel:
 
Werbung:
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
"Bin ich echt die Einzige, die dieses Jahr wohl ein ganzes Monatsgehalt wegen diverser Wehwehchen beim TA lassen wird?"

Nö, bei mir waren es (bisher) zwei Monatsgehälter, netto. Und: Nö, mein Gehalt liegt nicht im dreistelligen Bereich sondern im vierstelligen.

Aber das Schöne daran ist, dass das Jahr ja noch nicht zu Ende ist und das Weihnachtsgeld bisher nur für den Dispo verplant ist ...

Alles Gute für Euch!
 
Wladimir-Coco

Wladimir-Coco

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. August 2010
Beiträge
309
Hast du es schonmal mit Barfen probiert. Weil für mich klingt es danach als hätten sie insgesamt eine angeschlagene Gesundheit.

Mich hat am Ende das Argument überzeugt, dass ein Mensch, wenn er sich nur von Dosen ernähren würde, auch nicht gesund wäre auf Dauer. Hochwertige Dosen, sind ein Widerspruch in sich bei genauem Nachdenken. So als würde man Dosenerbsen von Bonduelle loben gegenüber dem halbverfaulten Dosenerbsen von Firma xy. Aber es bleiben Dosenerbsen. Kein Vergleich zu frischen Erbsen.
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Hast du es schonmal mit Barfen probiert. Weil für mich klingt es danach als hätten sie insgesamt eine angeschlagene Gesundheit.

Das ist überhaupt das erste Mal, daß die alle so krank sind :(
Vorm Barfen scheue ich mich ein bisschen. Ich finde so schon kaum Zeit für nix. Und Barf für 5 Katzen zubereiten :eek: Ich denke, das kostet eine Menge Zeit. Nu bekommen sie ja Dosenfutter, aber trotzdem das höherwertige mit mind. 60% Fleisch, ich denke, das ist auf jeden Fall besser als das mit nur 4%. Auch wenn man es mit Dosenerbsen vergleicht ;)
Aber Gedanken habe ich mir durchaus schon gemacht darüber. Ich werde mal nach einem Metzger in meiner Gegend ausschau halten, gibts ja nicht mehr so häufig...
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Aber das Schöne daran ist, dass das Jahr ja noch nicht zu Ende ist und das Weihnachtsgeld bisher nur für den Dispo verplant ist ...
;););) aber Deinen Humor hast Du dir erhalten!:smile:

Manchmal kommt es wirklich Dicke.....aber es geht auch immer irgendwie weiter.:yeah:

LG
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
So, die Urinergebnisse sind da:

Clyde: Bakterien 3+ und ein paar Leukozyten
Käfer: Bakterien 2+ und ein paar wenige Kristalle (hatte er schon immer)

Sonst nix, alles OB. Also wieder Antibiotika, beide haben ne Blasenentzündung :( Ich wusste, dass mit den beiden was nicht stimmt, denn beide haben immer ins Spülbecken gepinkelt, so nach dem Motto: Hey, mit uns stimmt was nicht.

Dafür kriegt Tiggie grad auch dicke Lymphknoten :reallysad: es nimmt echt kein Ende.

Den Faden, den Clyde verschluckt hat, haben wir auch noch nicht wiedergefunden...

Mein TA fragte, was die so zu fressen kriegen. Ich habs ihm erzählt und auch gesagt, dass ich mit dem Gedanken spiele, mit Barfen anzufangen. Er meinte, das wäre das beste, was man machen könnte, und die artgerechteste Ernährung überhaupt :rolleyes:
 
Wladimir-Coco

Wladimir-Coco

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. August 2010
Beiträge
309
Steter Tropfen höhlt den Stein. ;)

Gerade wenn es um den Allgemeinzustand geht, Infektanfälligkeit.... bringt Barfen glaube ich viel....

Ich bin ja Anfänger.... aber ich glaube, wenn du ne Tiefkühltruhe Bzw. einen kleinen Tiefkühlschrank hast, erstmal mit Fertigsupplementen anfängst und dann so nach und nach einsteigst, ist das auch mit 5 Katzen zu bewältigen. Klar am "Fleischtag" ist es Arbeit. Aber im Alltag machst du bei barf auch nichts weiter als jedne Tag ein Päckchen aus dem Tiefkühler ziehen, auftauen, verfüttern, fertig.

Und dieses seidenweiche Fellbündel, dass ich gerade auf dem Schoß habe - sooo weich, so gut drauf, muskulös..... völlig problemloser Zahnwechsel, kein einziger Infekt, Freigänger von Anfang an, ungeimpft (ich steh mal dazu, man muss das nicht so machen, aber bei uns hat es sich so ergeben und so wie es aussieht, werden wir auch ungeimpft bleben, als ich zum Impfen gehen wollte, hatten sie ein Magen-Darm-Problem, bei dem der Tierarzt mich zu Barf gebracht hat, und mir vom Impfen abriet, aber das ist eine spezielle Geschichte, ich weiß, ich schreibe es nur dazu. Weil einem dann vielleicht noch klarer werden kann, was die für ein gutes Immunsystem haben)

Alles Gute für den Faden. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
So, die Urinergebnisse sind da:

Clyde: Bakterien 3+ und ein paar Leukozyten
Käfer: Bakterien 2+ und ein paar wenige Kristalle (hatte er schon immer)

Halt - bevor es AB gibt, möchte ich Dir noch sagen, daß auf den üblichen Teststreifen die Leukos bis +++ für Katzen zu vernachlässigen sind. Bei Combur und Vedi-Test Vet sind die Werte gleich angegeben.

Wenn Du unsicher bist, dann laß lieber eine Erregerbestimmung machen, bevor Du in die jetzt schon angeschlagenen Katzenorganismen noch AB gibst ohne genaue Diagnose.

Zugvogel
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
Halt - bevor es AB gibt, möchte ich Dir noch sagen, daß auf den üblichen Teststreifen die Leukos bis +++ für Katzen zu vernachlässigen sind. Bei Combur und Vedi-Test Vet sind die Werte gleich angegeben.

Wenn Du unsicher bist, dann laß lieber eine Erregerbestimmung machen, bevor Du in die jetzt schon angeschlagenen Katzenorganismen noch AB gibst ohne genaue Diagnose.

Zugvogel

OK, danke für die Info. Ich vertraue meinem TA sehr. Er sagte halt, dass da sehr viele Bakterien im Urin sind (2+ und 3+), die da so nicht sein sollten. Er riet zu (ich glaube es hieß) Amoxycillin für die beiden (kann ich nachher genauer sagen, wenn ichs habe). Eine Erregerbestimmung würde ja noch eine Woche dauern, wäre es dann nicht ein wenig spät für AB? Nicht, daß das in die Nieren hochsteigt :(
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Bei Leukos ++ und +++ ist die Wahrscheinlichkeit, daß eine krankhafte Blasenentzündung sich breit gemacht hat, noch sehr gering.

Ich würde auf jeden Fall eine Erregerbestimmung machen lassen, bevor AB gegeben wird. Amoxicillin wird zwar in diesem Krankheitsfall oft gegeben, aber die Nebenwirkungen können so gravierend sein, daß ich dieses Mittel nicht unbesehen geben würde.

Bei meiner Katze waren die Leukos zwischen 4+ und 5+, die deswegen angeordnete Erregerbestimmung aber ergab: keine Erreger nachgewiesen.
Der TA meinte, daß bei Leukozyten im Harn entweder ein Erreger grad bekämpft wird oder eine Abwehr schon stattgefunden hat. Die Leukos werden nicht schlagartig 'abgestellt', wenn ein Infekt am Ausklingen ist.

Wie ist das Verhalten am und im Katzenklo, wenn gepinkelt wird, läßt das auf schmerzhafte Entzündung schließen?

Zugvogel
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #11
Bei Leukos ++ und +++ ist die Wahrscheinlichkeit, daß eine krankhafte Blasenentzündung sich breit gemacht hat, noch sehr gering.

Ich würde auf jeden Fall eine Erregerbestimmung machen lassen, bevor AB gegeben wird. Amoxicillin wird zwar in diesem Krankheitsfall oft gegeben, aber die Nebenwirkungen können so gravierend sein, daß ich dieses Mittel nicht unbesehen geben würde.

Bei meiner Katze waren die Leukos zwischen 4+ und 5+, die deswegen angeordnete Erregerbestimmung aber ergab: keine Erreger nachgewiesen.
Der TA meinte, daß bei Leukozyten im Harn entweder ein Erreger grad bekämpft wird oder eine Abwehr schon stattgefunden hat. Die Leukos werden nicht schlagartig 'abgestellt', wenn ein Infekt am Ausklingen ist.

Wie ist das Verhalten am und im Katzenklo, wenn gepinkelt wird, läßt das auf schmerzhafte Entzündung schließen?

Zugvogel

Mein TA schließt - soweit ich das richtig verstanden habe - nicht wegen Leukos, sondern wegen der Bakterien ++ und +++ auf eine Blasenentzündung :confused: Leukos sind ja nur 1+ und auch nur bei Clyde!?

Pinkeln tun beide nur noch selten ins Klo, sie machen beide ins Spülbecken in der Küche. Das war auch das Zeichen für mich, dass bei beiden was nicht stimmt. Ansonsten lassen sie keine Schmerzen beim Pinkeln erkennen, sie machen wie immer, nur halt ins Spülbecken.
 
Werbung:
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #12
So, den Miezen scheint es nun langsam besser zu gehen. Ich habe Käfer und Clyde nach langem Überlegen doch die Antibiotika gegeben. Bei Clyde geht die Nickhaut zurück, und Käfer futtert deutlich besser und wird wieder aktiver, und auch die Lymphknoten werden kleiner :) Ich hoffe also, es war die richtige Entscheidung :pink-heart:
 

Ähnliche Themen

Mia.90
Antworten
22
Aufrufe
3K
teufeline
teufeline

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben