Fremder Kater (?) kotet mitten auf den Weg

dojo

dojo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2017
Beiträge
133
Zu unserem Haus führt ein schmaler Fußweg. Auf diesen kotet regelmäßig (im Schnitt einmal pro Woche) eine Katze, immer wieder ungefähr an der gleichen Stelle, und zwar mitten auf den Weg.

Ich glaube nicht, dass es unsere ist (obwohl ich natürlich nichts ausschließen kann), weil es erstens schon 2-3 mal vorgekommen ist bevor sie bei uns war (aber mit viel längeren Abständen) und sie zweitens für ein weiteres Mal ein Alibi hat (da war sie drin). Außerdem würde sie eher an den Rand in die Blätterhaufen machen, wenn überhaupt. Nicht mitten auf den Weg, das passt nicht zu ihr. Es kommt aber gehäuft vor, seit sie da ist (so scheint es mir zumindest), sodass ich annehme, dass ein alteingesessener Kater (ich habe auch zwei in Verdacht, aber weiß natürlich nichts sicheres) sich veranlasst sieht auf diese Weise die Reviergrenze deutlich zu machen. Kann das sein?

Jedenfalls befürchte ich, dass unsere Nachbarn bald unsere Katze dafür verantwortlich machen werden (wegen des zeitlichen Zusammenhangs) und renne nun panisch jedem Häuflein hinterher bevor da jemand durchgelatscht oder mit dem Rad durchgefahren ist, dann kriege ich es nämlich überhaupt nicht mehr ab.

Habt ihr einen Tipp wie ich dem Übeltäter (wer auch immer es sei) das abgewöhnen kann?
 
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.887
Ort
Hemer, NRW, D
Bist Du sicher, das das Katze ist?
Igelhäufchen sind da sehr ähnlich.
Verhindern kannst Du das m.M.n. nicht, aber vielleicht den Übeltäter mal mit 'ner Wildtierkamera aufnehmen. Dann weißt Du zumindest, wer das ist.

(Katzen vergraben ihre Häufchen, es sei denn, sie wollen dadurch ihr Revier sehr deutlich markieren. Das wäre also entweder eine sehr durchsetzungswillige und -fähige Katze, oder eine extrem verschüchterte.
Igel verbuddeln aus Prinzip mal gar nix...)
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
2.944
Alter
29
Ort
Schweiz
Also ich hänge mich da Mal gerne mit rein und lese mit... Unsere Nachbarskatze tut dies nämlich auch. Sie wird von ihrem gleichaltrigen Bruder (ja, da haben wir wieder das Kater/Katze-Ding) oft gejagt und er versucht aufzusteigen :( Meine Nachbarin hat mir auch gesagt, dass sie ihren Kot im Katzenklo nicht verbuddelt.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.822
Ort
35305 Grünberg
Mitten auf dem Weg ist im Normalfall ein Marder, ein Igel oder ein Fuchs.
Eher seltenst eine Katze.
Hast du das beobachtet?
Oder liegen da nur Kothäufchen....
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.443
Ort
Vorarlberg
Naja. Ich besitze eine Katze, die sowas hin und wieder macht. Kann also schon sein, dass da irgendwas kätzisches sein Revier deutlich markieren "muss" und das natürlich noch deutlicher macht, seit da noch eine Konkurrenz - Deine Katze - aufgetaucht ist. Ich hab leider auch keine Möglichkeit gefunden ihr das abzugewöhnen - ist ja echt peinlich.:oops: Ich versuche auch die Häufchen weg zu räumen...
Allerdings glaube ich kaum, dass da viele Leute auf Deine Katze tippen werden. Da ist das Volkswissen "die verbuddeln alles" zu gut in den Gehirnen. Eher wird da auf irgendeinen Hund mit nachlässiger Besitzer getippt. Oder auf Igel.
 
dojo

dojo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2017
Beiträge
133
Nein, beobachtet habe ich es nicht, aber es wäre doch für einen Marder oder einen Igel sehr ungewöhnlich immer wieder auf dieselbe Stelle zu koten? Für einen Igel scheint es mir auch zu groß. Mit Mardern kenne ich mich nicht so aus.

Einen sehr durchsetzungsstarken Kater haben wir hier und der hat hier quasi überall Hausrecht, ist schon ewig hier. Der wurde angeblich auch früher schon mal beobachtet, wie er einmal mitten auf einen Weg und einmal mitten auf einen Rasen (ohne buddeln) gemacht hat. Habe ich aber nicht selbst gesehen.

Hunde gehen hier kaum durch, ist ein Privatweg, der nur zu sechs kleinen Häuschen führt. Hier hat keiner einen Hund, höchstens mal zu Besuch oder ein verirrter Gassigeher.
 
redandyellow

redandyellow

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
1.088
Mir hat heute auch ein Nachbar ungläubig - verärgert erzählt, dass einer meiner "Schwarzen", wie er sich ausdrückte, mit seinen Hunden Streß hat. Der eine Hund verbellt Katzen im Garten aus Prinzip, macht aber nichts sonst. Die betreffende Katze, ich denke, es ist yellow mit den Nerven aus Stahl:D, starrte den Hund lange genug an, um ihn unsicher werden zu lassen und ka.... dann mitten auf den Weg:eek:
Ich glaube das glatt, aber was dagegen tun, falls er den bellenden Hund weiterhin auf diese Weise zur Ruhe bringen will??
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben