Forl-Katze nach Zahn OP

  • Themenstarter Boo20
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Boo20

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. März 2020
Beiträge
7
Hallo :)
Mein Kater wird nun im Sommer 3 Jahre alt.
Letztes Jahr im Sommer mussten ihm alle Backenzähne gezogen werden aufgrund von sehr schlimmen Zahnfleischentzündungen. Verdacht auf FORL. Es wurde aber nicht geröntgt, da ich bis dato noch keine Ahnunh davon hatte, mir das nicht vorgeschlagen wurde und die Zähne schon Defekte aufwiesen.
Jetzt fingen auch die Caninis und Schneidezähne an woraufhin beim Spezialisten ein Dentalröntgen gemacht wurde mit abschließender op weil nur noch 2 Zähne nicht betroffen waren. 1 Schneidezahn war schon locker und der Arzt meinte er hat auch beide Gesunden gezogen weil wir uns sonst in einem halben Jahr wieder gesehen haben.
Wir erholen uns grade von der OP:) Ihn geht es aber gut.
Die Befürchtung steht im Raum, dass sich das Zahnfleisch und die Kieferwinkel im Maul nicht erholen weil es mittlerweile chronisch ist. Er hat unter anderem diese erkennbaren Blässchen in diesen Bereichen.
Ich wollte einfach schon mal fragen, ob jemand mit Alternativmedizin irgendwelche Erfolge erziehlen konnte.
Ich möchte ihm nicht dauerhaft Metacam geben und auch gerne auf Cortison verzichten.
Ich hoffe auf einen Erfahrungsaustausch unter uns Katzeneltern
 
Werbung:
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.915
Hallo,

wenn Bläschen zu sehen sind, ist denn auf Herpes getestet worden. Dies sollte man unbedingt machen. Kann man auch selbst eine Probe nehmen.
Metacam sollte nur gegeben werden wenn es wirklich notwendig ist: so wenig wie möglich, soviel wie notwendig.

Es ist ganz sicher kein Dauer_Medi hier.
Bist du denn bei einem ausgewiesenen Zahn-TA?
VG
 
B

Boo20

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. März 2020
Beiträge
7
Hi,
Wie meinst du das, selbst eine Probe nehmen?
Ja wir waren in einer chirurgischen Tierklinik beim Zahnheilkunde Spezi. Röntgen zeigte ganz klar den Abbau der Zahnwurzeln
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Dezember 2016
Beiträge
1.915
Hallo,

kann man auch selbst machen mit einem Tupfer (Stäbchen mit Wattebausch) vom TA und Aufbewahrungsröhrchen.
Abbau macht wohl eher keine Bläschen, wohl aber eine Infektion durch Herpesviren. Und das ist dann schon recht schmerzhaft etc.

VG
 
B

Boo20

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. März 2020
Beiträge
7
Ja das kann man sich jetzt nicht vorstellen wie beim Herpes, man muss wirklich ganz genau hinsehen und dann erkennt man das leicht bei den Rötungen. Wäre seltsam denn mir hätten das dann3 Tierärzte nicht vorgeschlagen zu testen.
Naja gut selbst wenn ich die Probe habe müsste sie ja zum TA
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Bläschen oder blumenkohlartige Veränderungen in der Maulschleimhaut sind eher Anzeichen für eine Caliciinfektion als für Herpes (das eher auf die Augen geht ;)); aber der Grundsatz ist richtig: bei beiden Viren handelt es sich um Vertreter aus dem Katzenschnupfenkomplex.
Nachweisbar (Rachenabstrich in diesem Fall) sind die Viren aber grundsätzlich nur im Fall eines akuten Schubs. Und besonders Herpes ist schwierig zu testen; die betreffenden Tests verlaufen leider nicht selten falsch negativ (= Testergebnis negativ, tatsächlich liegt aber Herpes vor).
Der Test als solcher heißt in den Laborfirmen fast immer Katzenschnupfenprofil und beinhaltet Herpes, Calici und Chlamydien, ggf. auch Mykoplasmen.

Ein Zusammenhang zwischen Calici und FORL wurde bisher nicht wirklich nachgewiesen; es wurde allerdings wissenschaftlich diskutiert, soweit mir bekannt ist.
Ein akuter Calicischub sorgt weniger für klassische Schnupfensymptome (Niesen, Nasenausfluss, ggf. Bindehautentzündung), sondern macht arge Halsschmerzen, die so stark sein können, dass katz das Fressen verweigert. Katzen mit Calicischüben können buchstäblich am vollen Napf verhungern. :reallysad:

Mein Sternchen Nine Katharine hatte - neben einer Vielzahl anderer Grunderkrankungen - leider auch schlimme Calicischübe, und wir mussten sie letztlich deswegen einschläfern lassen, als sie den Kampf nicht mehr weiterführen konnte und wollte. :reallysad:

Wegen der Veränderungen an der Maulschleimhaut frage deinen TA bitte nach dem Schnupfenprofil, v. a. dann, wenn dein Katerchen erkennen lässt, dass er Schmerzen beim Fressen hat. Der TA kann dann den Test anschieben und immunstärkende Mittel einsetzen; in schweren Fällen bei Herpes sind auch Virostatika ggf. Mittel der Wahl. Cortison wie etwa Prednisolon ist bei virusbedingtem Katzenschnupfen allerdings absolut kontrainduziert; das sollte bitte beachtet werden!

Weiter gute Besserung für dein Katerchen! :)
 
B

Boo20

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10. März 2020
Beiträge
7
Hallo nicker,
Sehr interessant, vielen Dank.
Ich werde mich da mal schlau machen und das auf jeden Fall in Betracht ziehen. Ich hatte die 3 Ärzte alle gefragt ob Abstriche Sinn machen würden und alle verneinten das. Von einem Rachenanstrich war aber nie die Rede beim Arzt, mich regt es auf... ich kann’s nicht wissen :mad:
Der Kater hat seid klein auf wirklich mal hier und da ein tränendes Augen und hat vor allem des Öfteren genießt aber ohne jegliche andere Krankheitszeichen. Auch nie so sehr, dass man meinen könnte er wäre krank, trotzdem auffällig.
Könnte passen?
Mir fällt grad noch ein, dass er bestimmt 4 Monate am Stück Durchfall hatte. Fing kurz nachdem er zu uns kam an und stellte sich nur durch barfen ein, das war meine letzte Hoffnung
Gefressen hat er Gott sei dank immer wie verrückt.
Bei ihm wurde übrigends der ELISA-Test gemacht auf Leukose usw und da war Gott sei dank alles negativ
Edit:
Habe mir Calici grade angeschaut. Ich denke nicht dass er das hat. Weder Diese schlimmen Wucherungen noch Ulzerationen an oder unter der Zunge oder Gaumen.
Der Kater hat außerdem Kontakt zu 4 anderen Katzen die alle top munter sind. Da hätte sich bei irgendwem ja in 2 Jahren irgendwas an Symptomen gezeigt
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Lillyrose
Antworten
9
Aufrufe
336
Lillyrose
Lillyrose
loonamoonlight
Antworten
16
Aufrufe
623
loonamoonlight
loonamoonlight
N
Antworten
18
Aufrufe
7K
Bea
Fellnase2009
Antworten
12
Aufrufe
444
Fellnase2009
Fellnase2009

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben