Flohproblem nimmt kein Ende - Katzendusche?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

SIDka Ritchie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Juli 2013
Beiträge
1
Hallo meine lieben,
zuerst ich bin neu hier, bin auf das Forum gestoßen, weil ich verzweifelt nach Hilfe suche, habe mir einige threads durchgelesen, aber ich glaube für meine beiden Lieblinge starte ich dann noch eine ganz eigene "Schublade" :) Also:

Wir haben 2 Katzen bei uns im Haus (Eine Katze ca. 13 Jahre alt, seit sie einen Unfall hatte hat sie stark an Gewicht zugenommen, das letzte mal wog sie ~10,5 kg und einen Kater 7 Jahre alt)
Sie sind beide Freigänger von anfang an, wir haben einen großen Garten und der Kater durchstreift dazu anscheinend noch die umliegenden Gärten.

Mit der Katze hatten wir schon immer ein Flohproblem, seit sie den Unfall hatte. Teilweise verschwinden sie die Viecher für ein paar Monate, tauchen dann aber wieder auf. De RKater hatte erstaunlicherweise anfangs nie ein Problem, obwohl die beiden viel Kontakt zueinander haben. Seit ca. zwei Jahren ist es aber bei ihm auch so immer Flöhe, dann ein paar Monate ruhe und so weiter...
Wir benutzen bei den beiden immer Frontline (der Kater bekomtm die normale Dosis, die Katze halt die für molliige Katzen) Das hat beim letzten mal wohl bei ihr auch geholfen, beim Kater allerdings nicht.
Ich habe die beiden eben gründlich durchgekämmt, bei der Katze habe ich keine Flöhe gefunden, beim Kater allerdings schon, ihm habe ich wieder Frontline raufgemacht, weil mir in letzter Zeit auch aufgefallen ist, dass er sich vermehrt kratzt.
Für unsere Zimmer innen drin (wir haben fast überall Teppich) benutzen wir ungezieferspray, wenn wir merken, dass bei uns Flöhe herumkriechen (sowas von ekelhaft :( )


Nun zur wirklich Frage: :D

Beim durchkämmen eben ist mir halt aufgefallen, dass der Kater hundert prozentig noch Flöhe hat, ide Katze wohl eher nciht, allerdings haben beide das selbe Problem und zwar dass das ganze Fell (bei der Katze eher hinten an der Schwanzwurzel, wo sie, aufgrund ihrer Körpermasse, kaum zum putzen hinkommt und der Kater im ganzen Fell) voller Flohkot ist.

Wir haben die beiden schon einmal gebadet, weil unser Tierarzt uns das empfohlen hatte, er hat uns auch ungeziefer Shampoo mitgegeben. Das war ein Spaß... eher nicht. Der Kater ist sowieso ein Schisser, bei der Katze ist eigentlich alles gut gelaufen.
Eigentlich will ich den beiden den Stress nciht antun, aber ich glaube dass es langsam not tut, besonders bei der dicken, da sie an der Schwanzwurzel schon ganz empfindlich reagiert, als ob da alles Wund ist. (Bisse und halt Kot)
Zudem scheint die Haut unserer Katze total trocken zu sein, beim Kämmen ist mir aufgefallen, dass sie Schuppenartige weiße Teilchen hat (Ich schätze auf Hautschuppen)

Was haltet ihr davon? Habt ihr sonst noch Tipps, irgendwelche besonderen Mittel?
Ich freue mich über jede Antwort und hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin langsam mit meinem Latein völlig am Ende.

Viele liebe Grüße,
Sid, Puschel und Vommit
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
430
mitternachtsregen
mitternachtsregen
3 4 5
Antworten
97
Aufrufe
10K
Mel08
Antworten
3
Aufrufe
18K
E
Antworten
6
Aufrufe
3K
premurosa
premurosa
Antworten
15
Aufrufe
8K
DarkVampire666
D
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben