Fip Übertragung von Mensch zu Katze ?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Abraxa

Abraxa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
21
hallo ,
ich wollte Euch mal fragen da bei meiner Natanyah ja nun ein Fip Verdacht besteht:

Kann diese Krankheit auch von Mensch zu Katze übertragen werrden?
Ich frage da ich bei der Recherche dieser Krankheit gelesen habe das man diesen Virus auch als Mensch von draußen mit in die Wohnung bringen kann.

Das hieße ja dann das ich wenn ich eine Fip Katze zu Hause hab den Virus mit Schuhe z.b wieder draußen verbreite.

Ich mache mir Gedanken darüber da ich die Woche mit einer freilebenden Katze zum Tierarzt wollte.
Diese lebt auf einem Bauernhof bekommt zwar Futter aber hat eine Augen entzündung wo sich niemand kümmert.

Nun würde ich Ihr gerne helfen und frage mich aber ob sie dann durch mich mit dem Fip angesteckt werden kann ?

Ihr Gesicht sieht halt ganz voller Eiter aus könnte also auch offene Stellen haben und ich muß sie ja anfassen.

Könnt Ihr mir dazu was sagen ?

liebe Grüße
Sylvie
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Sylvie,

natürlich bestehr theoretisch eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass auch Menschen den Coronavirus an eine Katze übertragen können. Viel wahrscheinlicher aber ist es, dass sich die Katze selbst draußen dieses Virus einfängt, bzw. schon längst Träger des Virus ist. Man spricht davon, dass ca. 80% aller Katzen diesen Coronavirus in sich tragen, egal ob Freigänger, Wohnungskatzen oder Katzen vom Züchter.

FIP ist eine Krankheit die durch Mutation der Coronaviren ausbricht und selbst dann kann dieses mutierte Virus nur diese eine betroffene Katze krank machen. Wir mussten leider einen Kater aufgrund von FIP gehen lassen, die anderen Katzen im Haushalt sind mit Sicherheit Träger des Virus, aber ein Ausbruch der Krankheit bei den anderen Katzen ist sehr unwahrscheinlich.

Mach Dir also nicht allzuviel Gedanken zu FIP und dass Du das Virus übertragen könntest. Klasse dass Du Dich um das Bauernhofkätzchen kümmerst.
 
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
39
Ort
Köln
Mein TA meinte sogar wenn kein konkreter Verdacht besteht sollte man diesen Test garnicht erst machen, eben weil so viele Katzen Träger des Virus sind uns dieser Test somit nicht unbedingt richtig sein muss...
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Mein TA meinte sogar wenn kein konkreter Verdacht besteht sollte man diesen Test garnicht erst machen, eben weil so viele Katzen Träger des Virus sind uns dieser Test somit nicht unbedingt richtig sein muss...

Das deckt sich mit der Aussage unserer TÄ. Sie sagte, wir sollten den FIP-Fall einfach im Hinterkopf behalten und bei weiteren Erkrankungen der anderen Katzen nur auf FIP hinweisen, dann haben die nachfolgenden Tierarztbesuche (auch bei anderen TÄ) Einfluss auf den Umfang der Untersuchungen.

Wenn es eine Katze mit FIP erwischt sind sowiese alle Messen bereits gesungen. Ich hoffe Deine Katze hat es nicht erwischt.
 
C

CordulaK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. September 2009
Beiträge
189
Ja, viele Katzen tragen das Virus ohnehin in sich.
Dennoch kann es ja vielleicht nicht schaden, wenn Du Dich sehr gründlich wäschst und evtl. frische Kleider anziehst, bevor Du mit dem Bauernhofkätzchen zum TA fährst. Und falls sie in der Transportbox Deiner Mieze fahren soll, auch diese vielleicht vorher desinfizieren. Würde ich einfach mal so machen.
 
Abraxa

Abraxa

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2009
Beiträge
21
Danke für Eure Antworten.

dann kann ich das ja doch noch vor Weihnachten in Angriff nehmen ,
und sie bekommt ne andere Transportbox dann kann dadurch schonmal nichts geschehen.

Tja mein Kätzchen macht mir halt großen Kummer.
Der Arzt hat halt einen großen Fip Verdacht, da die Blutuntersuchung
2 sehr auffällige Werte ergeben hat und halt auch Fip in Ihrer Familie ausgebrochen war.

Sie ist seid knapp 2 Wochen in einem recht aphatischen Zustand und versteckt sich nur.
Sie bekommt seid 3 Tagen ein Antibiotikum und ich behandel sie mit Reiki & Bachblüten.
Es ist eine kleine Besserung seid gestern zu sehen , auf mich wirkt sie wieder etwas wacher.

Es ist aber ein ganz beklemmendes Gefühl für mich da der Arzt sie schon so ziemlich abgeschrieben hat.
Er sagt mir hier gehts nicht um Heilung sondern darum Ihre Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten.
Gleichzeitig sagt er mir er möchte sich aber auch nicht feestnageln lassen
da es keinen genauen Test für Fip gibt, aber das halt vieles dafür spricht:sad:
Ich hatte halt auf Anraten meiner Freundin gleich um diesen Test gebeten damit man das auschließen kann.
Leider ist es dann nun bei dieser einen Untersuchung geblieben und man schaut garnicht nach anderen Möglichkeiten , das stört mich.

Aber ich hab halt die Hoffnung noch nicht aufgegeben das es vielleicht doch was anderes sein könnte.

Eigentlich würde ich mir sehr gern noch ne 2 te Meinung einholen , aber die kleine ist so voller Panik beim Tierarzt das das einer Heilung wohl nicht förderlich ist.

Drückt der kleinen Fellnase mal ganz dolle die Daumen

Sylvie
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Es tut mir sehr Leid, dass es Deiner Katze so schlecht geht.:(
Hat sie denn Fieber?
Es ist erst mal nicht schlecht, dass sie mit einen AB behandelt wird, FIP lässt sich ja sehr, sehr schwer diagnostizieren. Letztlich kann man dass erst bei einer toten Katze. Von daher ist das AB in meinen Augen angebracht. Es könnte ja auch etwas anderes sein.

Dann kommt sie vielleicht wieder auf die Beine.
Sollte es aber doch FIP sein, wird nichts den Verlauf der Krankheit stoppen können.:(

Zum Thema Übertragung, ich denke Du brauchst Dir keine Sorgen machen, eine Katze vom Bauernhof ist bestimmt Corona+ . Nur etwa 10-15% aller Katzen sind nicht infiziert.

Ich wünsche Dir ganz doll, das es nicht der schreckliche Virus ist und das sie sich wieder erholt.
Und Dir viel Kraft.
 
C

CordulaK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. September 2009
Beiträge
189
Es tut mir auch sehr leid für Deine Katze. Unsere erste Katze ist vor zehn Jahren an FIP gestorben.
Hat sie denn Flüssigkeit im Bauch- oder Brustraum, so dass man punktieren könnte? Soweit ich weiß, ist die Untersuchung des Punktats auf das Virus selbst (und eben nicht auf Antikörper) noch am aufschlussreichsten.
Ich drücke die Daumen!
LG
Cordula
 
C

Coonator

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juni 2009
Beiträge
556
Hallo Abraxa,
was meint Ihr denn mit "diesem Test"?
Gerade die verschiedenen Parameter,die in einer Elektrophorese bestimmt werden,können in ihrer Gesamtheit schon den Verdacht auf FIP bestärken bzw. entkräften.
Ich würde dies bei einem FIP-Verdacht unbedingt machen lassen.

Solltet Ihr den Titerwert meinen mit "diesem Test",dann stimme ich Euch zu,der ist eigentlich nebensächlich,da er nur beweist,ob eine aktuelle Coronaviren-Infektion besteht(und diese kann auch vorliegen,ohne daß FIP ausbrechen muß).

Kannst Du die Blutwerte mal einstellen?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Der Arzt hat halt einen großen Fip Verdacht, da die Blutuntersuchung
2 sehr auffällige Werte ergeben hat
Welche?
Edit: seh gerade, Du hast eh schon einen Thread dazu.

Leider ist es dann nun bei dieser einen Untersuchung geblieben und man schaut garnicht nach anderen Möglichkeiten , das stört mich.
FIP scheint mir eine 0815 Diagnose zu werden, die gern benutzt wird, wenn eine junge Katze mit div. Symptomen und unklarem Befund vorgestellt wird.
Vielleicht ist es FIP, vielleicht ist es das nicht.
Ich würde zumindest mal mit den Blutbefunden eine 2. Meinung einholen. Das ghet zuerst auch mal ohne Katze.

Es ist schön, daß Du der Bauernhofkatze helfen willst, nur - mit einem so kranken Tier zu Hause würde ich mir eher Sorgen machen, daß Du Deine Kleine ansteckst, nicht umgekehrt.

Beachte auf jeden Fall dringend und sehr penibel Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Wilkenid
Antworten
9
Aufrufe
13K
T
SilverSeraph
Antworten
5
Aufrufe
7K
FindusLuna
FindusLuna
2
  • 2.6.2012
  • FIP
2
Antworten
37
Aufrufe
6K
Professor
Professor
L
Antworten
10
Aufrufe
9K
Nicht registriert
N
L
  • Lorchen
  • FIP
Antworten
5
Aufrufe
2K
Lorchen
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben