Kaninchen Überträger des Feline Coronavirus?!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Wilkenid

Wilkenid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2010
Beiträge
440
Ort
Mannheim
Hallo - ich bin ganz neu hier, aber eine Frage brennt mir seit dem WE unter den Nägeln.
Mein Kater ist vor 9 Monaten an FIP gestorben.
Wohnung danach gut desinfiziert, alles alte Katzenzeug raus etc.
Nun Plane ich die Anschaffung zweier Stubentiger Anfang März.
Aber: Ich las am Wochenende in einem Artikel über FIP:
"Diese Krankheit wird durch ein Coronavirus übertragen. Katzen sind sehr anfällig auf dieses Virus, selbst vom Schwein ( TGEV) und vom Kaninchen (CCV) können sie von Viren angesteckt werden."

Jetzt bin ich natürlich total perplex - wir haben zwei Kaninchen.
Aber FIP kann sich doch nur aus dem Felines Coronavirus entwickeln - ich dachte immer das Virus sei katzenspezifisch deswegen ja auch "FELINE".
Oder kann sich aus dem CCV bei Kaninchen ein FCoV entwickeln???

Kurz - könnten meinen Kaninchen irgendeine Gefahr für meine zukünftigen Katzen sein? :reallysad:

Nach dem Tod meines Kater sagte der TA dass das nicht sein kann... aber nachdem ich jetzt diesen Artikel entdeckt habe bin ich total verwirrt.
Vll verstehe ich auch nur irgendetwas falsch.

Es wäre schön, wenn mich jemand aufklären kann, ansonsten muss ich wohl nochmal meinen Tierarzt nerven :hmm:

Hier auch nochmal der Link zu dem Artikel:
http://www.cato.ch/fip.htm
 
Werbung:
Lilly&Maggie

Lilly&Maggie

Benutzer
Mitglied seit
24 November 2009
Beiträge
35
Schau mal hier -> http://www.katzen-forum.net/infektionskrankheiten/52884-fip-ubertragung-von-mensch-zu-katze.html

Ich zitier Uli jetzt mal: "Man spricht davon, dass ca. 80% aller Katzen diesen Coronavirus in sich tragen, egal ob Freigänger, Wohnungskatzen oder Katzen vom Züchter.
FIP ist eine Krankheit die durch Mutation der Coronaviren ausbricht und selbst dann kann dieses mutierte Virus nur diese eine betroffene Katze krank machen."


Also mach dir nicht allzu große Gedanken! Viele Katzen sind Träger dieses Virus, deshalb muss aber kein FIP ausbrechen.

Ansonsten würde ich die Katzen eh nicht zu den Kaninchen lassen :aetschbaetsch2: ... Wenn meine beiden Mädels unseren Hamster sehen, kommt auch der Jagdinstikt durch! :cool:
 
Wilkenid

Wilkenid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2010
Beiträge
440
Ort
Mannheim
Danke schonmal für die Antwort!
:)

Ich weiß, dass ich mir wahrscheinlich zu viele Gedanken mache... aber wenn man das alles schonmal durchgemacht hat und das auch noch bei einem Fellbündel, das noch nichtmal den ersten Geburtstag feiern durfte...

Man macht sich einfach total wahnsinnig - und bevor meine beiden neuen süßen Schmusis einziehen, will ich einfach alle Möglichkeiten abgedeckt haben.
(Ich weiß ja auch, dass das kaum möglich sein wird...)

Mich würde nur mal einfach interessieren, was es mit diesem CCV aufsich hat. -> ich weiß ja nichtmal ob meine Nins sowas überhaupt haben...
Ich verstehe einfach nicht, warum ein Kaninchen Coronavirus für eine Katze gefährlich sein kann...

Außerdem: in dem Artikel den ich verlinkt habe bzw. ausdem der Auzug ist, wird das Kaninchen Coronavirus CCV genannt (CCV steht doch aber eigentlich für das Canines Coronavirus also Hunde, Kaninchen Coronavirus muss doch eigentlich RbCV sein!
Kann bitte jemand schreiben, dass der Verfasser des Artikels selbst überhaupt keine Ahnung hat! :muhaha: Spaß...

Ich gehe jetzt mal in die Küche mach mir nen Beruhigungstee und mach dann Onlineshopping für meine baldigen Schmusis, danach müsste ich wieder normal sein... :p

Toller Panikeinstieg in ein neues Forum... Bin nicht immer so...
 
louve1975

louve1975

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
3.053
Ort
NRW
Ninchen / Katzen

Diesen Artikel hab ich auch gelesen und sofort panik bekommen.
Meine TÄ konnte mich aber beruihgen. Wie schon in vielen Beiträgen erwähnt ist dieses blöde Virus überall. Also kannst du ihn selber an deiner Kleidung und Schuhen in die Wohnung tragen. Ob es zu fib mutiert, liegt an der Katze. Hoffenlich ist das bei gismo nicht der fall. der wird nämlich gerade auf fib verdacht untersucht. :-(

Und was das Zusammenleben von Katze und Kaninchen angeht kann ich nur sagen, bei mir funktioniert das wunderbar. Es sind 0 Aggressionen vorhanden. die beiden legen sich sogar zum kuscheln nebeneinander...:pink-heart:
 
Wilkenid

Wilkenid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2010
Beiträge
440
Ort
Mannheim
Mit unserem Kater, der ja leider an FIP verstarb (er war noch so jung :sad: )
hat das auch super geklappt mit den Bunnies.

Nachdem das alles war habe ich mich im gesamten Web über FIP erkundigt und sooooooo viel gelesen - und da taucht Plötzlich dieser Artikel auf!
Ich war total verwirrt - vor allem weil im März meine neuen Babies einziehen.

FIP ist eine SCH***-Krankheit aber irgendwie kann man wirklich nur hoffen, dass man ihr nicht mehr begegnet (von der Impfung bin ich nämlich nicht wirklich überzeugt)

LG
 
louve1975

louve1975

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
3.053
Ort
NRW
ne mein ta impft gar nicht gegen fib. genau wegen dieser unklarheiten. die raten sogar dringend davon ab, weil die impfe den ausbruch begünstigen kann.

ich hoffe sooooo sehr, das es was anderes ist. bis jetzt ist der verdacht nämlich nur wegen abtasten entstanden. dass bb kommt morgen und dann werde ich auf die punktion bestehen!!!!
 
Wilkenid

Wilkenid

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2010
Beiträge
440
Ort
Mannheim
OHJE...

ich drück dir die Daumen, dass es kein FIP ist!!!
Also bei unserem Kater war es eindeutig... Ganz dicker Bauch, sonst mager, auf dem Röntgenbild hat man auch deutlich gesehen, dass überall Flüssigkeit im Bauchraumwar, und das Blutbild hat auch auf fip gedeutet.
Der Tierarzt war auch super und hat bis zum Schluss alles getan, da er mir auch gesagt hat, dass Katzen häufig vorzeitig und irrtümlich wegen FIP eingeschläfert werden, da sich die Krankheit beim lebenden Tier nicht 100% diagnostizieren lässt. Er hat auch nochmal ein Punktat genommen, das war dann auch ganz gelb und fädenziehend...
Der Kater war auch schon am Ende seiner Kräfte, am letzten Tag habe ich ihn nur noch überall hingetragen, er hat sich zwar immer noch bemüht aber es wäre so oder so nicht mehr gegangen - da mussten wir ihn erlösen... :sad:

Hoffentlich bleibt dir das erspart!!!
 
louve1975

louve1975

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
3.053
Ort
NRW
wie gesagt, noch steht das bb aus und ein punktat ist auch noch nicht gemacht worden.

und er ist heut morgen sogar meiner mama im haus hinterher gelaufen. er springt auch noch ins bett und auf die couch. nur manchmal zieht er sich unter die couch zurück. ansonsten liegt er zwar sehr viel und spielt nicht mehr, ist aber sehr aufmerksam.

klar, wenn es nicht mehr geht, bzw wenn das punktat eindeutig ist dann werde ich ihn ganz schweren herzens auch gehen lassen. aber so weit sind wir noch nicht.

im thema fib verdacht habe ich das ganze bisherige drama geschildert.
 
louve1975

louve1975

Forenprofi
Mitglied seit
13 Januar 2010
Beiträge
3.053
Ort
NRW
Leider musste ich meinen geliebten Gismo am Sonntag abend von seinen Leiden erlösen. Bis zu letzt hat die TÄ noch alles versucht.

Um aber noch einmal auf die Übertragung der Corona Viren über Kanichen zurück zu kommen.
Auch darauf habe ich meine TÄ angesprochen. Sie meinte, das sie auch schon davon gehört hat, aber das noch nichts erwiesen ist. Habe mir nämlich schlimme Vorwürfe gemacht, weil Gismo es geliebt hat, die Köttel durch die ganze Wohnung zu jagen, wenn er mal einen erwischt hat.
Mal ganz davon abgesehen, dass Coronaviren eh überall sind.!!!! Wenn dieser Verdacht wirkliche erwiesen wäre, dann hätte sie mir von der Anschaffung einer Katze abgeraten, weil sie ja wusste das Ninchen da sind.

Das einzige was sie mir geraten hat, ist alles von Gismo zu entsorgen, die Wohnung gründlich reinigen und möglichst mind. 4 Monate zu warten ehe ein neues Kätzchen einzieht.
Hab ich zwar nicht so ganz verstanden, aber ich erkläre es mir so, das momentan sehr viele Corona Viren in meiner Wohnung sind, und die erst auf ein "normal" Maß runter müssen.

Von einem Tita bei dem neuen Kätzchen hat sie mir sogar abgeraten, da das nur verunsichert und man ja nie weiß, ob es mutiert.
So lange alle io ist, soll ich einfach das zusammenleben genießen...
Es müssen ganz viele unglückliche Umstände zusammentreffen, das FIB ausbricht.
 
T

tignosa

Benutzer
Mitglied seit
7 November 2011
Beiträge
34
  • #10
die Impfung

schädigt auf jeden Fall die Leber

ne mein ta impft gar nicht gegen fib. genau wegen dieser unklarheiten. die raten sogar dringend davon ab, weil die impfe den ausbruch begünstigen kann.

ich hoffe sooooo sehr, das es was anderes ist. bis jetzt ist der verdacht nämlich nur wegen abtasten entstanden. dass bb kommt morgen und dann werde ich auf die punktion bestehen!!!!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben