FIP oder Leukose?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

kellykeks79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2014
Beiträge
4
Ort
Nürnberg
Hallo,

ich habe ein Frage zu o.g. Krankheiten, bzw bin ich momentan am verzweifeln.

Ich fang mal von vorne an.
Ich bzw wir ( mein Freund und ich) sind glückliche Dosenöffner dreier Fellnasen (Katze Oli 7, Katze Mini 2 und Wonneproppen Henry 4,5 Monate)
Die beiden großen Damen wurden NICHT gegen Leukose geimpft, da sie reine Wohnungskatzen sind. Zumindest habe ich nun schon des öfteren gelesen, dass es dann nicht nötig ist. Nun kam Kater Henry vor ca eineinhalb Monaten dazu. Seine Vorgeschichte ist im Grunde nicht schlimm, die Dame die ihn mir gegeben hat, sagte er hatte einen Pilz (der komplette Wurf) und der wäre weg. So ist er gesund. Nun, der Pilz war natürlich nicht weg und Mini (fungiert als Ersatzmama) mein Sohn, mein Freund und ich hatten alle ebenfalls den Pilz :eek: Als das überstanden war, stellte ich fest, das Henry Knoten hat, wobei wir nun endlich beim Thema wären.
Die Knubbel waren überall also ab zum TA. Die sagte mir das es geschwollene Lymphknoten wären. Einen hat sie punktier und Blut wurde meinem Miezerich auch abgezapft. Jetzt heißt es abwarten.

Was mich nun brennend interessiert, bei welchen Katzenerkrankungen kommen noch geschwollene Lymphknoten vor (malignes Lymphom glaub ich) oder muss ich jetzt wirklich damit rechnen, das der kleine Leukose oder FIP hat und mir meine Großen angesteckt hat?

Wir hatten erst bedenken, das der kleine Kater Chaos verbreitet, dabei hat er sich eingefügt wie das letzte fehlende Puzzleteilchen...und jetzt ist er womöglich furchtbar krank und hat die beiden Mädels auch angesteckt. Ich hoffe ja, dass er noch Nachwirkungen von dem Pilz hat, aber wer weiß.

Danke fürs lesen und für Eure Antworten.

LG
 
Werbung:
wickedwitch

wickedwitch

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juli 2013
Beiträge
1.862
Ort
Duisburg
Also geschwollene Lymphknoten hatte mein Mako auch bei einer Halsinfektion (+ Durchfall und Erbrechen und Fieber). Nach ein paar Tagen Antibiotika und einer dicken 'Päppel'- Spritze mit Traubenzucker und Kochsalzlösung war er wieder fit. Also letztendlich nichts "Schlimmes".
Ist dein Kleiner denn kränklich? Frisst schlecht? Mag nicht spielen? Wurd beim Doc Fieber gemessen?
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
4.765
... geschwollene Lymphknoten vor (malignes Lymphom glaub ich) ...

Malignes Lymphom ist mit Lymphdrüsenkrebs gleichzusetzen - das können wir erstmal verwerfen ;)

Geschwollene Lymphknoten sind ein "Allerweltssymptom", das kann alles oder nicht sein.
Wann bekommst du denn die Ergebnisse? Wie geht es den Katzen?
 
K

kellykeks79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2014
Beiträge
4
Ort
Nürnberg
Danke für die schnellen Antworten :)
Henry geht es gut, er frisst und spielt, deswegen ja der Verdacht, dass der Pilz da noch etwas wütet. Das "Lymphom-zeug war eine Bemerkung der Ärztin, vielleicht hat sie da auch nur vor sich hin gemurmelt :D
Die Ergebnisse vom Bluttest kommen diese Woche noch. Die andere Untersuchung dauert länger.
Ich hoffe, dass mein Kleiner uns einfach nur einen Schrecken verpasst hat.

LG

Ps: ich melde mich wenn ich mehr weiß.
 
K

kellykeks79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2014
Beiträge
4
Ort
Nürnberg
Die Tierärztin hat angerufen und mir die Ergebnisse mitgeteilt.

Also: Henry hat keine Leukose, dafür ist sein FIP-wert fragwürdig. Bei seinen Lymphknoten wurde nur festgestellt, das er aktiviert ist. Heißt also, dass sein kleiner Körper gerade gegen eine Entzündung kämpft. Wenn es das Coronavirus ist (Durchfall hatte er nämlich) dann muss ich wohl davon ausgehen, dass dieser Wert noch steigt. Jetzt bekommt er erst mal Antibiotikum und dann wird noch einmal sein Blut kontrolliert.

Ich hoffe das alles gut wird.

LG
 
N

Nomos

Gast
Also: Henry hat keine Leukose, dafür ist sein FIP-wert fragwürdig.

Wie hoch ist denn der Titer genau?

Wenn es das Coronavirus ist (Durchfall hatte er nämlich) dann muss ich wohl davon ausgehen, dass dieser Wert noch steigt.

Wenn Deine TÄ einen Titerwert hat und diesem mit FIP in Verbindung bringt, kann es nur das Coronavirus sein, was aber ja nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass dein Kater FIP hat.

Welche Werte hat sie denn im Labor bestimmen lassen?
 
K

kellykeks79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 September 2014
Beiträge
4
Ort
Nürnberg
Asche auf mein Haupt, aber ich habe nicht nach den genauen Zahlen gefragt. Ich warte jetzt erst einmal ab. Henry kriegt seine Medis und dann muss man weitersehenn.

LG
 
senoritarossi

senoritarossi

Forenprofi
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
1.280
Ort
Zwischen den Meeren
Eine Coronavirus-Infektion machen viele Katzen durch. Das heißt noch gar nichts.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum da jetzt ein AB gegeben wird, das nützt ja nun mal gar nichts gegen Viren. Heißt wahrscheinlich, dass auch Deine TÄ wahrscheinlich eher auf einen Infekt tippt ... ;)

Also, lass' Dich nicht verrückt machen :)
 
wickedwitch

wickedwitch

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juli 2013
Beiträge
1.862
Ort
Duisburg
Eine Coronavirus-Infektion machen viele Katzen durch. Das heißt noch gar nichts.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum da jetzt ein AB gegeben wird, das nützt ja nun mal gar nichts gegen Viren. Heißt wahrscheinlich, dass auch Deine TÄ wahrscheinlich eher auf einen Infekt tippt ... ;)

Also, lass' Dich nicht verrückt machen :)


Durchfall hatte mein Katerchen auch bei seiner Halsinfektion (kA wie das zusammenhing). Bin eigentlich hauptsächlich wg starkem Erbrechen und Durchfall zum Arzt gegangen- der dann die Halsentzündung festgestellt hat. Bin da auch in Panik zum Doc gefahren- und letztendlich war es dann in wenigen Tagen überstanden ;)
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben