Filaria,Herzwurm

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Hallo,
gestern war ich bei Geisha beim Ta,da mir ihre asthamähnlichen Anfälle schon immer Sorge bereiteten.
Bisher konnte man nie etwas feststellen.
Aber gestern war ich bei einem TA,der einen großen Rundumcheck gemht hat.

Blutbild,Ultraschall,Farbdoppler,Hemogramm..alles perfekt.Nur auf dem Röntgenbild konnte man eine kleine Verdickung in einer Lungenarterie erkennen.
Der Filaria-Test war negativ,aber das sagt bei einem Befall von einem oder zwei Würmern nichts aus.
Der Verdacht auf Herzwurmbefall steht.:(

Bei Geisha hat er sich,wenn,nicht im Herzflügel eingenistet,sondern in der Lungearterie.

Ich bin völlig fertig.
Ich habe ewig lange nach Artikeln gesucht,die sich NICHT auf Hunde beziehen.
Aber es gibt kaum Information über Filaria bei Katzen.
Zum 10. Mal habe ich nun diesen Artikel
American Heartworm Society | Feline Heartworm Guidelines
gelesen und habe ihn immer noch nicht verstanden.
Ich bin so nervös,verängstigt und fertig,dass ich mein Englisch vergessen habe.....
Ich werde ihn heute Mittag nochmal in Ruhe durchgehen.....
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Oh mannomann Sanny, ich schick Dir ganz viel Hoffnung und positive Universumsenergie für Geisha und Dich!
Viel Licht und Liebe
Heidi
 
J

JoRiNi

Gast
Hallo Sanny,

das sind ja gar keine schönen Nachrichten :eek:.

Vielleicht wäre es eine Idee, dass du dich bei der yahoo-group 7-Katzen-Leben anmeldest, die kennen sich mit so gut wie jeder Erkrankung aus. Ich hab mal gegoogelt, auf die schnelle habe ich nur diesen Link gefunden, weiss aber jetzt nicht ob sich das auf Hund oder Katze bezieht:
Dirofilariose Herzwurm

Ich drücke euch die Daumen dass sich das gut behandeln lässt und Geisha bald wieder völlig gesund ist.

lg
Vera
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Ich drücke euch die Daumen dass sich das gut behandeln lässt und Geisha bald wieder völlig gesund ist.
danke Vera.
Der Link bezieht sich auf Hunde,bei Katzen verläuft es zwar ähnlich,aber doch irgendwie anders.
Es ist viel schwerer ein Herzwurmbefall bei Katzen festzustellen,aber genauso wie bei Hunden ist eine Therapie ebenso gefährlich,wie der Wurm selber.
Bei Katzen führt er häufig zu einem plötzlichen Tod,ohne dass die Katze jemals Krankheitszeichen gehabt hat.
Die Operative Entfernung wäre bei Geisha fast unmöglich,weil der Wurm,nach dem Röntgenbild,nicht im Herz,sondern in der Lungenarterie sitzt.

Der Ta meinte,ich soll jetzt vorerst gar nichts tun.
Die Risiken einer Therapie wären zu hoch,da es sich vermutlich nur um einen oder max. zwei Würmern handelt.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo Sanny,
Das hört sich ja nicht gut an :( .
Wenn Du Stronghold regelmäßig gibst, kann immerhin die Zahl der Würmer gering gehalten werden.
Laut dem Buch "Krankheiten der Katze" von Horzinek, kann Levamisol CliniPharm Wirkstoffdaten - Levamisol gegeben werden, ist aber in Deutschland nicht für die Katze zugelassen (wie es bei Euch damit aussieht, weiß ich nicht). Was an Nebenwirkungen beschrieben ist, hört sich auch recht heftig an.
Ich drücke die Daumen, dass es Geisha bald wieder besser geht, trotz der Würmer.
 
E

Ela

Gast
Ach herrje - das hört sich ja nicht gut an... Ich drück ganz fest die Daumen...
 
mcschaf

mcschaf

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
3.506
Alter
41
Ort
Niedersachsen
Oh je oh je.... damit kenn ich mich überhaupt nicht aus...

Aber dafür kann ich mir Deine Sorge um die süße Maus umso besser vorstellen!

Liebe Sanny, ich knuddel Euch ganz doll und drücke hier alle Daumen, Pfoten und Nagerzehen, daß es für Euch ein "gutes Ende" nimmt!
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Danke für den Link.
Den kannte ich noch nicht....ich weiß gar nicht,wieviele Artikel ich heute zu dem Thema gelesen habe.

Eines hat mich schwer schockiert aus deinem Link.
Allerdings kann es durch das Absterben der Würmer zu schweren Nebenwirkungen kommen. Der Körper antwortet in vielen Fällen auf die toten Würmer in den großen Lungengefäßen mit Bildung von Blutkoageln und allergischen Reaktionen. Dies kann zu schwerer Atemnot bis hin zum Tod führen. Diese Komplikationen treten nur sehr selten auf, wenn eine konsequente Ruhighaltung (Boxenruhe) des Patienten für mindestens 4 Wochen nach Verabreichung des Medikaments eingehalten wird.



Geishas Wurm müsste 2 Jahre alt sein.Bei Katzen hat der Wurm eine Lebensdauer von etwa 2-3 jahren.D.h er müsste praktisch demnächst an Altersschwäche sterben.
Aber...wenn das natürliche Absterben auch solche Komplikationen hervor rufen kann?:eek:

Verdammt...das klingt mir echt zu gefährlich.
Warte ich,da Geisha ja keine Krankheitszeichen hat,außer diesen asthmaähnlichen Anfällen,dann riskiere ich,dass sie Lungen und Herzschäden davon trägt oder eventuell an einem plötzlichen Tod stirbt.
Gebe ich ihr das Medikament,dann gehe ich auch ein Risiko ein........4 Wochen Käfighaltung?...:eek:

Oh man.....

Am Montag muss ich wieder zum TA,dann gehe ich mit ihm alle Möglichkeiten durch.
 
Crazymami35

Crazymami35

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2007
Beiträge
625
Ort
Duisburg
Liebe Sanny,

so wie es aussieht, gibt es diesen Herzwurm wirklich nur sehr selten bei Katzen und was man im Internet findet, so sind am häufigsten Hunde davon betroffen!
Im Bezug auf Katzen, gibt es zumindest im www.nicht viel Erfahrung.( Die Horrorberichte machen dich ja nur Unsicher! )

Besprich das erstmal genau mit deinem Tierarzt und lass dir das von ihm genau erklären. Vielleicht kann er, wenn er auch nicht so viel Erfahrung hat, sich ja schlau machen, er hat doch noch viel mehr möglichkeiten als du oder wir!

Ansonsten bleibt mir nichts anderes, als dir zu sagen, hier sind alle Daumen und Pfoten für euch gedrückt und ich hoffe vom Herzen, das der Kleinen Geisha geholfen werden kann.;)
 
Themen-Ersteller Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Gartenfee13 Europa Rumänien – Kater Pasha, ca. 10J, FIV+ / viele gesundh. Baustellen braucht ein Zuhause Glückspilze 30
friendlycat Diagnose Herzwürmer! Parasiten 20
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben