Entzündung :((?

  • Themenstarter tigerlei
  • Beginndatum
  • Stichworte
    augen krank zucken

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
tigerlei

tigerlei

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2017
Beiträge
5
Hallo meine Lieben,
nachdem wir das humpelnde Bein überstanden haben kommt der nächste Sorgenfall. Vorletzte Woche hat Tiger ständig abwechselnd mit dem rechten und linken Auge gezuckt. Nachdem das dritte Lid gerötet war sind wir direkt zum Tierarzt, dieser hat sich die Augen angesehen und keine Schwellung oder Eiter festgestellt. Wir haben beruhigende Augentropfen mitbekommen und sollten wieder kommen wenn Sich Eiter bildet oder das Auge anschwillt.
Wir haben also von Montag bis Donnerstag die Tropfen verabreicht und das Zusammenkneifen hat auch stark abgenommen. Nun hat er seit heute erneut ein Auge halb geöffnet und zuckt damit. Hinzu kommt, dass er ab und zu mir der Pfote am Auge reibt und das Lid leicht gerötet ist. Ich habe ihm die letzen paar Augentropfen gegeben. Ich bin mir nun wirklich unsicher ob das vielleicht einfach normal ist und ich mir nur zu viel sorgen mache, da er sehr aktiv ist und wie ein Weltmeister isst. Oder ob ich doch erneut hingehen soll und damit rechnen soll, dass er Antibiotika bekommt obwohl es vielleicht gar nicht nötig ist.
Habt ihr Erfahrungen?
 
Werbung:
P

Pleschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
834
Leider mehr als mir lieb ist.

Und von daher kann ich nur sagen: allerspätestens morgen als erste beim TA auf der Matte stehen. Und auch das nur, wenn Dir etwas einfällt wie Du ihn über Nacht vom Reiben abhalten kannst.

Das Zucken sagt mir jetzt nix im Zusammenhang mit Augenerkrankungen (kenn ich nur als Nervenschaden, was hier ja aber eher unwahrscheinlich ist). Aber wenn einer meiner Räuber anfängt am Auge zu reiben ist größte Eile geboten. Das machen meine (GsD) nichtmal bei richtig schlimmen Entzündungen.

Kann natürlich auch "nur" ne Allergie sein, aber behandelt werden muss es.
 
tigerlei

tigerlei

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2017
Beiträge
5
Ich muss dazu sagen, dass er das Auge nur nach der Zugabe der Tropfen gerieben hat und es jetzt seit einigen Stunden nicht mehr tut.
 
P

Pleschel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2010
Beiträge
834
wie geht es denn heute früh?

Ich würde das auf alle Fälle nochmal anschauen lassen. Mag sein, dass er nur die Tropfen nicht vertragen hat. Trotzdem sind Augen immer kritisch.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
651
Lisa30
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben