Entwicklung auf dem "Heimtiersektor"-Sind unsere Katzen "überversorgt"

minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #41
Ich lasse mich hier nicht beleidigen!
 
Werbung:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #43
Hast du dazu auch eine seriöse Quelle? Beim angegebenen Link wird der Tauringehalt speziell für Mäuse nicht belegt.
Gute Frage. *kopfkratz*
Das am Fundiertesten aussehendste, was ich auf die Schnelle ergoogeln konnte, ist diese Frage-Antwort-Seite hier: http://en.allexperts.com/q/Cat-Food-3490/taurine.htm - demnach sind die 240 mg wohl ein Wert, den auch nur einer vom anderen abgeschrieben hat.
Mehrere Leute verlinken auf eine Übersichtsseite, die aber leider nicht mehr online zu sein scheint.
Ich seh schon, ich hätt doch Lebensmittelchemie studieren und mein eigenes Labor aufmachen sollen :cool: Aber ich hatte immer viel zuviel Respekt vor dem Bunsenbrenner ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #44
Ich lasse mich hier nicht beleidigen!
Falls du mich meinst: Ich hab versucht, deine Aussagen inhaltlich auseinanderzunehmen. Wenn das deiner Meinung nach persönlich beleidigend war, dann tut es mir leid.
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
  • #45
Falls du mich meinst: Ich hab versucht, deine Aussagen inhaltlich auseinanderzunehmen. Wenn das deiner Meinung nach persönlich beleidigend war, dann tut es mir leid.
Sorry, aber auch mit Halbwahrheiten versucht auseinanderzunehmen.;)
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #46
ich möchte in diesen - total spannenden - Thread gerne noch einen anderen Aspekt einbringen.

Ganz abgesehen von den unendlich vielen Möglichkeiten, neue Spielzeuge, Kratzbäume und Streu- oder Futtersorten zu kaufen, hat sich in den letzten Jahrzehnten auch noch eine andere Möglichkeit ergeben, nämlich die, sich über artgerechte Haltung zu informieren.

Vieles von dem, was wir tun, tun zumindest einige hier nicht, um eine Katze als Kindersatz zu hätscheln und zu umtüdeln, sondern aus dem Wunsch heraus, dem Tier seiner Art gemäß ein Umfeld anzubieten, das ihm gerecht wird.



Öffentlich deutlich wird das in der Umgestaltung der Zoos, die in den letzten Jahrzehnten stattgefunden hat bzw. zum Teil noch im Gange ist - weg von der Massenartenhaltung, hin zu weniger Tieren, die aber möglichst artgerecht gehalten, beschäftigt und gefüttert werden.

Privat findet das ebenso Einzug, wenn Kratzbäume gebaut und Catwalks installiert werden, wenn über Streu diskutiert und das Futter genau unter die Lupe genommen wird. Dagegen finde ich nichts einzuwenden, denn diesen Punkt, zu schauen, welche Bedürfnisse das Tier hat und wie ich dies nachbauen kann finde ich durchaus spannend an jeder Art von Tierhaltung...
 
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
  • #47
Es ist zum Teil schon arg, was man angeblich alles "braucht" und manchmal muss ich da über mich selbst lachen.

Trotzdem war eines der teuersten Elemente unseres Umbaus der Zaun, den ich ohne Katzen nicht gebraucht hätte. Ein billiger hätte es auch getan, aber ich muss ja draufgucken ;).

Gleiches beim Kratzbaum: ich gucke lieber auf Holz und Teppich statt auf Plüschzeugs. Beim Spielzeug haben sich mittlerweile sehr günstige Lieblinge herauskristallisiert. Blätter, Zweige, Eicheln - wenn überhaupt mal jemand mit mir spielt.

Barfen? Ja, weil ich Dosenfutter stinkig und ziemlich eklig finde. Trotzdem gibt es durchaus hier mal Supermarktfutter, das finden dann alle Miezen toll.
Eine Garantie für langes Leben ist Futter eh nicht. Mein Kater wird seit 2008 fast voll gebarft und wird dennoch an Nierenversagen sterben.

Alles in Allem macht es wohl das Mittelmaß.

PS: Ich habe kein Internetfähiges Handy :D. Unterwegs keine Mails - das ist mein persönlicher Luxus.[/SIZE]
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
  • #48
Welche Halbwahrheiten meinst du?
Zum Beispiel,das Zucker Katzenzähne schädigt. Das ist definitiv nicht so.
Zucker ist in Katzennahrung zwar überflüssig-aber schädigt keine Zähne!
In tiermedizinischer Fachliteratur ist nichts davon zu finden.-
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
  • #49
Es ist zum Teil schon arg, was man angeblich alles "braucht" und manchmal muss ich da über mich selbst lachen.

Trotzdem war eines der teuersten Elemente unseres Umbaus der Zaun, den ich ohne Katzen nicht gebraucht hätte. Ein billiger hätte es auch getan, aber ich muss ja draufgucken ;).

Gleiches beim Kratzbaum: ich gucke lieber auf Holz und Teppich statt auf Plüschzeugs. Beim Spielzeug haben sich mittlerweile sehr günstige Lieblinge herauskristallisiert. Blätter, Zweige, Eicheln - wenn überhaupt mal jemand mit mir spielt.

Barfen? Ja, weil ich Dosenfutter stinkig und ziemlich eklig finde. Trotzdem gibt es durchaus hier mal Supermarktfutter, das finden dann alle Miezen toll.
Eine Garantie für langes Leben ist Futter eh nicht. Mein Kater wird seit 2008 fast voll gebarft und wird dennoch an Nierenversagen sterben.

Alles in Allem macht es wohl das Mittelmaß.

PS: Ich habe kein Internetfähiges Handy :D. Unterwegs keine Mails - das ist mein persönlicher Luxus.[/size]
Schön geschrieben!:)
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #50
Zum Beispiel,das Zucker Katzenzähne schädigt. Das ist definitiv nicht so.
Zucker ist in Katzennahrung zwar überflüssig-aber schädigt keine Zähne!
In tiermedizinischer Fachliteratur ist nichts davon zu finden.-

Meinst du das jetzt ernsthaft, dass Zucker definitiv keine Katzenzähne schädigt?
Mit der Begründung, dass in tiermedizinischer Fachliteratur davon nichst zu finden ist??
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #51
Zum Beispiel,das Zucker Katzenzähne schädigt. Das ist definitiv nicht so.
Zucker ist in Katzennahrung zwar überflüssig-aber schädigt keine Zähne!
In tiermedizinischer Fachliteratur ist nichts davon zu finden.-

Zucker stutzt im Katzenmaul: *oops* "das sind ja die falschen Zähne, ich wollte ein Menschenkind schädigen"
Oder wie? :)
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #52
Zucker ist in Katzennahrung zwar überflüssig-

Vornehmlich im Blut, in Leber und Muskulatur jeder Maus ist Zucker in Form von Glykogen und Glucose enthalten. Meinst du, Mäuse sind für moderne Katzen ein ungeeignetes Futter?
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
  • #53
Vornehmlich im Blut, in Leber und Muskulatur jeder Maus ist Zucker in Form von Glykogen und Glucose enthalten. Meinst du, Mäuse sind für moderne Katzen ein ungeeignetes Futter?
Industriezucker-Karamell;)darum ging es ...
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
  • #54
Katzen bekommen soweit ich weiß keine Kariesinfektionen, aber für andere Zahnerkrankungen und Zahnfleischprobleme sind sie durchaus empfänglich. Karies ist nicht das einzige, was Zucker begünstigt.

Bei Katzen nehmen Diabeteserkrankungen zu.

Aber mehr Kritikpunkte hast du nicht?
Auch der Zusammenhang wird bestritten-hab ich gelesen.;)
Schaust du?
http://www.vet-impulse.com/fileadmin/user_upload/Watson_Zucker_Katzennahrung_website.pdf
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #55
Industriezucker-Karamell;)darum ging es ...

Die von dir beschworenen und den frühen "Barfern" nicht zur Verfügung stehenen Vitamine sind auch allesamt industriell hergestellt und daher alles andere als unumstritten.
 
January54

January54

Forenprofi
Mitglied seit
13. April 2010
Beiträge
7.465
Alter
65
  • #56
Die von dir beschworenen und den frühen "Barfern" nicht zur Verfügung stehenen Vitamine sind auch allesamt industriell hergestellt und daher alles andere als unumstritten.
Ich habe nichts beschworen:cool:;)und was bitte ist heutzutage nicht unumstritten?
Jeder so wie er möchte!Immerhin hast du ja wohl "Frühbarferfahrungswerte".Und zwar Positive! Ist doch ok.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben