Eine Katze? 2 Katzen? Oder doch besser warten?

F

Fjura

Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
41
Ort
Österreich
Hallo zusammen,

ich steh vor einer doofen Entscheidung, bei der mittlerweile die Meinungen weit auseinaderer gehen. Aber mal von Anfang an.

Eine Katzenanfängerin bin ich nicht, ich bin mit Katzen groß geworden, hab im Tierheim mit Katzen gearbeitet und eine Zeit lang selbst 3 Stubentiger gehabt.

Eigentlich bin ich mehr der Hundetyp, aber unser Vermieter verbietet Hunde. Katzen sind erlaubt und davon haben wir in unserem Block auch eine Menge.
Wir wohnen im Hochparterre und unser Nachbarskater kommt über unseren Balkon runter.

So Hunde verboten, aber ich brauch was zum streicheln und schmusen. Das ist mir in letzter Zeit total bewusst worden. Bei meiner Freundin kann ich stundenlang auf der Couche sitzen und ihre Katzen streicheln. Es ist total entspannend. ABER ich bin schwanger und Arzt und Ärztin raten mir von einer Katze ab... Ich natürlich wie ich bin, nachgeforscht wieso... Und ich bin mir fast zu 100% sicher, dass ich Toxoplasmose sicher schon durch habe. Meine Freundin sagt ich soll mich nicht verrückt machen lassen.

Also soll ich überhaupt mir eine Katze anschaffen?

Es wäre so, dass ich ja schon eine Katze in Aussicht hätte und sofort holen könnte. Denn meine Mutter hat 2 Katzen, Mutter und Tochter, und leider vertragen die sich überhaupt nicht und meine Mutter ist schon fertig mit den Nerven, den die kleine hat nun angefangen überall hinzupinkeln. Die andere (Mutterkatze) kommt nur noch selten Nachhause und wenn bekommt die Tochterkatze aufs Dach.

Nun könnte ich die Tochterkatze (Shila 3,5 Jahre alt, geschnitten,klein und zart) zu mir nehmen.

Naja ich weiss aber, dass man Katzen aber eigentlich nicht alleine halten soll. Nur 2 Katzen plus die Kleintiere und ein Kind könnten etwas viel werdedn. Ausserdem ist mein Freund nicht so begeistert und wir brauchen auch eine Katze die sozialkompetenz hat, damit Shila nicht wieder aufs Dach bekommt.

Ja, im Moment weiss ich einfach nicht weiter.
Wobei wir Katzenbaum, Katzentoilette, Näpfe und Transportbox schon gekauft haben.

Soll ich warten bis die Schwangerschaft durch ist? Soll ich erst mal Shila holen und schauen wie sie sich eingewöhnt und sich mit dem Nachbarskater verträgt?
Soll ich mir gleich 2 Katzen holen?

lg Fjura
 
Werbung:
sinnfrei

sinnfrei

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2012
Beiträge
1.983
Ort
Rödermark
Hmm schwere Entscheidung.

Also ich würde bei dir zu einem Toxoplasmose negativ getesteten eingespieltem Paar raten, das die wildeste Kitten/Rüpelzeit hinter sich hat.
Ggfl könnte es auch Toxo positiv sein, wenn du ein paar Hygieneregeln beachtest.
Allerdings ist es eher die Frage ob du es dir auch nach der Schwangerschaft noch zu traust, bzw nicht überfordert bist.

Dann vllt doch eher warten bis das Kleine da ist und schauen wie der Alltag mit dem Baby läuft ;)

Zu dem Problem deiner Mutter kannst du ja noch schreiben was bisher alles versucht wurde etc, vllt gibt es da ja auch Lösungsansätze.
 
Marlinskie

Marlinskie

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2013
Beiträge
2.943
Ort
Berlin
Ich würde dir auch zu einem eingespielten Paar raten und parallel versuchen, die Probleme der Katzen deiner Mutter zu lösen und ggf. ein Heim für sie zu suchen. Ich kann mir vorstellen, dass eine Vergesellschaftung in deinen derzeitigen Lebensumständen zu stressig werden KANN. Das kommt wirklich auf euch an.

Sollen es denn auch Freigänger werden? Ich denke ja, oder?

Wenn Du allerdings Sorge hast, dass es zu viel wird, würde ich vll. lieber warten. "Shiba" alleine zu holen und das "Problem" Zweitkatze auf die lange Bank zu schieben halte ich für keine gute Idee.

Soweit ich weiß, sollten schwangere nur Katzenklos nicht mit blosen Händen reinigen, also entweder Handschuhe und Maske (?), oder der Papa machts.
 
Jemynela

Jemynela

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
1.772
Ort
bei der Muckelmaus
Was spricht dagegen, dass du noch ein Jahr mit dem Katzennachwuchs wartest? Bis dahin sind (hoffentlich) die langen Naechte mit dem Kind ueberstanden und es geht ruhiger zu. Ich wuerde mir eher Gedanken darueber machen, dass du nicht weisst, wie dien Kind wird, wieviel Aufmerksamkeit es braucht etc. pp. und die Katzen dann zu kurz kommen koennte. Die Gefahr einer Ueberforderung waere mir hier viel zu gross. Wenn die Katzen bereits vor der chwangerschaft da gewesen waeren, waere das in meinen Augen etwas anderes... (ich bin ja selbst in anderen Umstaenden und habe selbst drei Katzen ...)
 
thuri

thuri

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2013
Beiträge
1.884
Also mit sicher sein, dass man Toxo schon durch hat, kann man sehr auf die Nase fallen. Ich wundere mich auch sehr darüber, dass ich negativ getestet wurde.
Das kann aber beim Gynäkologen ganz einfach genau herausgefunden werden. Wenn du positiv bist, brauchst du gar keine Angst zu haben. Katzen sind auch nur während ihrer Erstinfektion ansteckend, weswegen positiv getestete Katzen sinnvoller wären als negativ getestete. (Eine entsprechende Karantänezeit muss natürlich eingehalten werden.)

Allerdings würde ich dir aus anderen Gründen davon abraten, noch vor der Geburt deines Kindes die Katze deiner Mutter aufzunehmen: Du müsstest zum Beispiel sofort mit der Zusammenführung mit einer weiteren Katze anfangen. Das kann Monate dauern. Und wenn das noch nicht ganz abgeschlossen ist, wenn das Kleine da ist, könntest du mit den beiden erneute Probleme bekommen. Verschiebst Du dagegen die Zusammenführung auf später verpasst du die wertvolle Chance, dass die beiden Katzen sich in einem neutralen Revier kennenlernen. Zudem ist die Zusammenführung nicht einfach, wenn man sich gleichzeitig auch noch um ein Neugeborenes kümmern muss. Die Katze wäre also recht lange allein bei dir. Wenn überhaupt so schnell Katzen, dann nimm ein eingespieltes Paar auf, damit sie sich schnell bei dir einleben können.

Wie lange hast du denn noch, bis dein Kind kommt? Überleg dir, ob dir persönlich die Zeit reicht, um dich zuerst an die Katzen und später erneut an das Kind zu gewöhnen. Zwei große Aufgaben auf einmal zu übernehmen, könnte nach hinten losgehen.
 
F

Fjura

Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
41
Ort
Österreich
Ich bin in der 13te Woche und bis jetzt alles super verlaufen.
Ist meine erste Schwangerschaft und da macht man sich schon sehr viel Gedanken.

Wieso ich eingentlich umbedingt eine Katze noch in der Schwangerschft möchte ist, dass ich sehr schlecht zur Ruhe komme. Ich bin ein Energiebündel und kann mich kaum entspannen. Bei meiner Freundin habe ich bemerkt, dass eine Katze streicheln sehr sehr entspannend ist. Und gerade jetzt wäre es so wichtig für mich immer mal wieder zur Ruhe zu kommen und entspannen zu können.

Der Test auf Antikörper von Toxoplasmose ist in Österreich sowieso im Mutter-Kind-Pass drin und am Mittwoch werde ich den erhalten. Dann hab ich sicher Gewissheit.

Nun zu Shila, sie ist eine sehr ruhige Katze und liegt gerade jetzt zur kalten Jahreszeit viel auf ihrem Schaukelstuhl. Ich vermute aber auch, dass sie sich nicht mehr wirklich raus traut, weil sie von allen anderen Katzen in der Umgebung aufs Dach bekommt. Das mit dem Pinkeln hat erst jetzt gegen die Winterzeit angefangen und ich vermute, dass sie nicht gerne in Keller auf das Katzenklo geht weil es kalt ist und ev Mutterkatze über den Weg lauften könnte. Meine Mutter hat Shila wirklich gerne, aber Sie hat keine Lust mehr, weil sie selbst Gesundheitlich sehr angeschlagen ist. Ausserdem findet sie es sehr Schade das "Sue" Mutterkatze nicht mehr zum kuscheln kommt.

Zu Sue hat meine Familie eine besonder Beziehung da sie 2 mal mit Rattengift vergiftet wurde und knapp jedesmal überlebt hat. Man hat Tage in der Klinik um Sue gekämpft und die Maden einzel aus Maul und After gezogen.

Trotz allem soll Shila in der Familie bleiben, meine kleine Schwester und meine Mutter würden eher so weiterleben als Shila ein anderes Plätzchen zu geben.

Ich war bereits im Tierheim und hab mir ein paar Katzen und Kater angeschaut. Leider ist mein Freund sehr wählerisch und da kommt nur 1 Kater in Frage der relativ gut sozialisiert und ein totaler Schmusser ist.

Mit meinen anderen 3 Katzen war damals die Zusammenführung problemlos und hat nach 2 Wochen gepasst und es wurde zusammen geschlafen und gefressen ein wunderschönes Trio... Leider hatte ich mich dazumal von diesem Freund getrennt und er hat 2 Katzen behalten und die 3te hab ich in ein neues Heim vermittelt, leider ist sie dort unter das Auto gekommen... Was natürlich noch mehr mich verängstigt, Katzen überhaupt in andere Hände zu geben.

Sagen wir es so mein Freund hat nichts gegen 2 Katzen solang ihm die 2te Katze auch gefällt. Er würde mich unterstützen aber selbst ist er überhaupt nicht Katzenerfahren.
Für uns ist aber klar entweder Shila und eine 2te oder keine...

Ach ja bei uns wäre auch Freigang möglich.

Ich hoffe das alles ist nicht so durcheinader...
 
Zuletzt bearbeitet:
Marlinskie

Marlinskie

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2013
Beiträge
2.943
Ort
Berlin
Ich war bereits im Tierheim und hab mir ein paar Katzen und Kater angeschaut. Leider ist mein Freund sehr wählerisch und da kommt nur 1 Kater in Frage der relativ gut sozialisiert und ein totaler Schmusser ist.

Sagen wir es so mein Freund hat nichts gegen 2 Katzen solang ihm die 2te Katze auch gefällt. Er würde mich unterstützen aber selbst ist er überhaupt nicht Katzenerfahren.
Für uns ist aber klar entweder Shila und eine 2te oder keine...

Ach ja bei uns wäre auch Freigang möglich.

Wenn ihr euch dafür entscheidet, dann BITTE achtet darauf, dass die ZweitKATZE zu Shila passt. Es ist wichtig, dass sie charakterlich ähnlich sind, ebenso vom Alter und auch sagt man, dass gleichgeschlechtlich besser ist. Meiner Meinung geht es nicht darum, was euch "gefällt", sondern dass die Tiere passen, wovon ihr einfach alle wirklich mehr habt.
 
sinnfrei

sinnfrei

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2012
Beiträge
1.983
Ort
Rödermark
Ich tendieren bei deinen Erzählungen immer noch zu einem eingespielten Paar, da gibt es bestimmt auch einige im Tierschutz die gut zu euch und eurer Situation passen würden.
Denn wenn du Katzen haben magst damit sie sich beruhigen.. musst du bedenken das es mit einer Zusammenführung eben auch nach hinten losgehen kann, oder wochen gar monate lang dauern.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.348
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Also ich würde nicht warten sondern durchaus jetzt gleich anfangen. Dann hat sich die Katze/ die Katzen schön eingewöhnt wenn das Kind kommt.

Ich würde Shila holen und schauen ob es klappt mit dem Nachbarskater.
Und normalerweise sage ich auch Katze zu Katze und Kater zu Kater. Aber hier würde ich versuchen einen sehr sehr freundlichen und verträglichen Kater dazu zu gesellen. So einen der sich durch nichts aus der Ruhe bringen läßt. Ich glaube daß könnte der Katze gut tun.

Mach ruhig, alles, aber nur wenn du dir wirklich absolut sicher bist und die Katze nicht weg gibst wenn das Kind da ist!!!
Wie oft ich hier in den Anzeigen lese, Katze abzugeben wegen Schwangerschaft oder Katze abzugeben weil wir ein kleines Kind haben, Katze abzugeben weil unser Kind allergisch ist (meist vorgeschoben und nicht wahr). Da kriege ich echt das kotzen.
Hier mal jemanden zu haben der genau andersherum in der Schwangerschaft eine Katze haben will finde ich sehr erfrischend und schön.

Aber wie gesagt, ihr müßt sicher sein, beide!!
Und dann los.
 
F

Fjura

Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
41
Ort
Österreich
  • #10
Hi zusammen, nur für welche die vor der gleichen Frage stehen.

Ich habe zu Shila einen Kater, aus dem Tierheim geholt. Mittlerweile können die 2 sehr gut miteinander und ich und mein Partner haben uns auch dran gewöhnt.
Aber ich glaub wirklich empfehlen würde ich es niemanden. Es war in der Anfangszeit sehr stressig und ich und mein Patner haben und wegen den Katzen ein paar mal richtig gezofft.

Mittlerweile würde keiner von uns 2 die Katzen freiwillig abgeben wollen und wir lieben sie.

Ich empfehle allen sich das gut zu überlegen, sich 2 Katzen ins Haus zu schaffen, wenn man gerade so in einer Umstellung ist.
Und auf jeden Fall sollten beide 100% hinter der Anschaffung stehen.

Bei uns gab es ein Happy End zum Glück, aber wäre auch ein paar mal fast schief gegangen.
dsc2115z93yndhrws.jpg
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.348
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
Kurz mal eine Frage zum Bild oben.

Sehr sehr süß!!! Aber - haben die beiden ein Halsband um?
Wenn ja warum?
Gegen Flöhe?
Da gibt es bessere Alternativen, das Halsband macht das Fell total kaputt und gefährlich ist es auch eh.
 
Werbung:
F

Fjura

Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
41
Ort
Österreich
  • #12
Kurz mal eine Frage zum Bild oben.

Sehr sehr süß!!! Aber - haben die beiden ein Halsband um?
Wenn ja warum?
Gegen Flöhe?
Da gibt es bessere Alternativen, das Halsband macht das Fell total kaputt und gefährlich ist es auch eh.

Hi,

die graue (Shila) hat kein Halsband an. Der Kater (Hanno) hat ein Katzenhalsband ohne Glöckchen, mit Adressschild, welches sich falls er hängen bleibt sofort öffnet. Hatte ja schon 3 verloren. Dieses trägt er, da er noch keinen Chip hat und öffters mal "Fremd geht". Das Hlasband ist aus Stoff und sitzt ganz locker.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.348
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #13
aha, ok. :)

Aber kastriert ist er wenn er raus geht oder?
Nur nicht gechipt?
Wie alt ist er denn?

sorry wenn ich blöd frage aber manchmal schadet es nicht Dinge zu hinterfragen. ;)
 
F

Fjura

Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2014
Beiträge
41
Ort
Österreich
  • #14
Klar, kastriert ist er. Mir kommt weder unkastrierte Katze noch Kater ins Haus... Er ist vom Tierheim hier aus der Region. Als Fundkater, wird auf 2 Jahre geschätzt. (Ist schon kastriert ins Tierheim gekommen).
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.348
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #15
Klar, kastriert ist er. Mir kommt weder unkastrierte Katze noch Kater ins Haus... Er ist vom Tierheim hier aus der Region. Als Fundkater, wird auf 2 Jahre geschätzt. (Ist schon kastriert ins Tierheim gekommen).


Gut. Alles gut. :D
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
14
Aufrufe
2K
Philan
Philan
D
Antworten
2
Aufrufe
683
dani99511
D
G
Antworten
17
Aufrufe
719
Margitsina
Margitsina
Neulin
Antworten
16
Aufrufe
4K
Neulin
T
Antworten
17
Aufrufe
8K
Weihnachtskater
Weihnachtskater

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben