Ein tragischer Unfall

Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
Hallo.

Vor kurzem sind mein Mann und ich in eine Wohnung gezogen, in der Haustiere erlaubt sind. Schnell haben wir zwei Katzen gefunden, die bei uns einziehen sollten. Die Besitzerin war verstorben und die beiden übergangsweise bei einer Pflegefamilie untergebracht.

Am Samstag wollten wir sie holen, aber nun ist leider ein schlimmer Unfall passiert. Der Kater des Geschwisterpäärchens ist vom Balkon gestürzt und hat den Unfall nicht überlebt!

Wir haben uns entschieden, seine Schwester trotzdem zu nehmen. Sie ist eine sehr umgängliche und liebe Katze und hätte sicher kein Problem, wenn später eine andere Zweitkatze einzieht.

Nun ist das natürlich ein sehr spezieller Fall. Wir sind stark am Überlegen, wir wir das angehen. Wie lange sollen wir der Kätzin zur Eingewöhnung geben? Wäre es besser, im Tierheim nach einer umgänglichen erwachsenen Katze zu suchen oder wäre es besser, wenn wir uns aus einem Wurf ein Kätzchen aussuchen? Denn da wir beide arbeiten, hätten wir schon gerne zwei Katzen.

Die Kätzin ist übrigens 3 1/2 Jahre alt, also noch recht jung.
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
Hallo Hikari,

Herzlich Willkommen hier im Forum.
Schön dass ihr eine zweite Katze dazu nehmen wollt.
Es sollte am besten auch wieder ein Weibchen sein.
Auch vom Charakter her ähnlich und ungefähr gleich alt.
Langfristig tut ihr damit der Katze den größten Gefallen, Denn gleichgeschlechtliche Katzen vertragen sich langfristig oft besser
 
Zuletzt bearbeitet:
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2012
Beiträge
21.012
Kann dir die Pflegefamilie mehr über das Verhalten der zwei untereinander sagen?
Es gibt Katzen, die sind ganz katzentypisch..fangen und jagen.
Es gibt aber auch Katzen, die ein bisschen mehr katermässig sind. Also raufen, catchen, fighten.

Dadurch dass sie mit einem Kater aufgewachsen ist, könnte es sein, dass eine Katze nicht genug für sie ist. Es kann aber auch sein, das der (leider verstorbene) Kater einfach ein bisschen kätzischer war.

Also am besten wäre es, wenn du ein paar Infos einholst und dann nach etwa dem gleichen Charakter(und Alter) wie ihrem Bruder suchst. Auf keinen Fall ein Kitten. Die Bedürfnisse der beiden wären dann einfach zu unterschiedlich und keine der beiden wäre glücklich.
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
Erstmal danke für die Antworten.

Nun, der Beschreibung nach war der Kater eher der Raufbold gewesen, sozusagen. Er ist gerne draußen auf dem Balkon gewesen und kam zum Schmusen nur, wenn er Bock hatte.

Die Katze hingegen ist ein verschmustes und anhängliches Tier und sehr ruhig, dass auch gerne mal einem Menschen folgt (wie so eine Maine Coon, obwohl es eine 100%ige Hauskatze ist). Sie geht zwar gern mal auf die Terrasse/Balkon, aber sie muss nicht lang draußen bleiben.

Ich denke auch, dass es für sie am Besten wäre, wenn wir eine ähnlich verschmuste, ruhige und liebe weibliche Katze als Partnerin für sie finden. Ich hab das Gefühl, sie könnte sowas wie eine beste Freundin gebrauchen.
 
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2012
Beiträge
21.012
Ja, wenn sie so ist, dann würde ich auch eine solche Katze holen =)
Vergesellschaften würde ich so schnell wie es geht. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich wahrscheinds versucht, gleich zum Einzug zwei gleichzeitig zu haben. Kann natürlich, je nach Tierheimen/Pflegestellen, etwas schneller oder langsamer gehen.

Wenn ihr also die Chance habt: Sucht eine Katze und holt sie gleichzeitig mit eurer schon ausgesuchten. Dann haben beide ein neues Revier und es hat keiner einen Voranspruch.
Ich drück euch die Daumen! und hoffe auf Bilder *g*
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.829
Ort
35305 Grünberg
Bitte holt sofort eine Kätzin im gleichen Alter dazu mit ähnlichem Charakter.
Wenn beide gleichzeitig einziehen erleichtert das die Eingewöhnung und ist deutlich einfacher, als wenn die eine schon länger da ist.
Auf keinen Fall ein kitten dazu setzten.
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
Leider ist es ein wenig arg knapp für uns, vor Samstag noch ein passendes Tier zu finden. Ich wollte aber schon am nächsten Wochenende schauen gehen. Unter der Woche geht es schlecht bei uns, weil mein Mann immer lange arbeitet und wir beide natürlich gucken gehen müssen.

Sind ein bis zwei Wochen auch noch ok? Ich möchte auch nicht überstürzt ein Tier holen, das vielleicht gar nicht zu der Kätzin passt.

Sie hat übrigens leider noch keinen Namen. Wir wollten mit ihrem Bruder einen passenden Namen aussuchen, aber jetzt müssen wir uns was neues überlegen...

Wir möchten natürlich im Tierheim nach einer passenden Katze suchen.
 
Venya

Venya

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juli 2012
Beiträge
21.012
Was ist das denn für eine Pflegestelle?
Könnte sie nicht eine Woche länger dort ausharren? Dann könnt ihr noch ein bisschen suchen.
Wobei diese Pflegestelle schon einen faden Beigeschmack hat. *grübel*
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
Ja, da haben wir auch drüber nachgedacht...

Naja, die Leute sind absolut ok. Es war wirklich ein Unfall, der Kater hat sich wohl auf das Balkongeländer gestellt und die Frau hat nur einen winzigen Augenblick nicht aufgepasst. Er hätte den Unfall vielleicht überlebt, ist aber total unglücklich auf einem Geländer aufgekommen (Sturz aus dem 3. Stock).
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.829
Ort
35305 Grünberg
  • #10
Du kannst auch hier ein Gesuch einstellen unter den Notfellchen - Gesuche .
Ich würde im Vorfeld evtl. die Tierheime anrufen und nach einer Kätzin zwischen 3 und 5 Jahren Fragen mit ruhigem Charakter als Zweitkatze für die Wohnung.

Über das Knie brechen sollst du nichts, aber es macht echt Sinn , die Zeit so kurz wie möglich zu halten, wo die erste Miez schon da ist.

Du solltest dich auch in die langsame Zusammenführung einlesen. Schließlich kennen die Katzen sich nicht und das braucht etwas Geduld.
Ist halt wirklich einfacher, wenn beide Katzen neu sind.
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
  • #11
Danke für all eure Antworten!

Dann merken wir uns, dass es eine Kätzin zwischen 3 und 5 Jahren mit ruhigem Charakter sein sollte.

Wir haben uns bereits die Tierheim in unmittelbarer Umgebung (Rüsselsheim und Darmstadt) aufgeschrieben, bei denen werde ich anrufen, sobald sie geöffnet sind.
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
  • #12
Falls ihr im Tierheim nicht fündig werdet:
Hier gibt es unter Tierschutz bei den Notfellchen die Wohnungskatzen in Not.
Da kannst du dich auch umsehen
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #13
Armes Katerchen - das war ein sehr unnötiger Unfall.
Man läßt keine Katze im 3ten Stock auf einen nicht vernetzten Balkon.
Ich hoffe ihr habt euren Balkon eingenetzt, wenn ihr einen haben solltet;)
Naja, die Leute sind absolut ok. Es war wirklich ein Unfall, der Kater hat sich wohl auf das Balkongeländer gestellt und die Frau hat nur einen winzigen Augenblick nicht aufgepasst. Er hätte den Unfall vielleicht überlebt, ist aber total unglücklich auf einem Geländer aufgekommen (Sturz aus dem 3. Stock).
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
  • #14
Wir wohnen im EG und haben eine überdachte Terrasse. Die ist auch eingenetzt. Tiefer als 2 Meter kann allerdings keine Katze hier fallen, dazu ist der Abstand zum Boden einfach zu gering.
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
  • #15
Wollte mich nochmal melden.

Clara, die Katze, ist inzwischen bei uns einzogen. Das Wochenende hat prima geklappt und wir sind auch mal zu den Tierheimen gefahren, aber wirklich passende Katzen waren leider nicht dabei... entweder unverträglich mit anderen Tieren oder paarweise abzugeben (und drei sind mir dann doch eine zuviel).

Clara ist heute das erste mal länger alleine... ich hoffe, das klappt gut und hab schon eingeplant, ihr den ganzen Abend zu widmen, wenn sie Lust hat.

Ich suche jetzt weiter nach einer Zweitkatze im Internet. Ich hoffe, wir werden bald fündig...
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #16
Schau dich doch bitte auch mal hier um und bitte gucke nicht bei E-bay Kleinanzeigen. Dort triffst du häufig auf Vermehrer, die nur eine schnelle Mark/Euro machen wollen.

Die Pflegestellen hier können ihre Tiere sehr gut einschätzen und es ist bestimmt was passendes für euch dabei: http://www.katzen-forum.net/wohnungskatzen-not/
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
  • #17
@ninabella

Keine Sorge, ich schaue hier.. Ich hab extra einen Gesuch-Thread aufgemacht, wo auch schon einige tolle Katzen angeboten worden sind.

Man kann bei ebay Kleinanzeigen echt nach Tieren suchen? Das hab ich nichtmal gewusst!

Da ich sowieso nach einer erwachsenen Katze suche und nicht nach einem Kätzchen, käme sowas eh nicht in Frage.
 

Ähnliche Themen

E
Antworten
9
Aufrufe
1K
M
Z
Antworten
11
Aufrufe
1K
Z
Yarzuak
Antworten
6
Aufrufe
173
Kubikossi
Kubikossi
D
Antworten
4
Aufrufe
848
doribabe21
D
Shaazurii
Antworten
8
Aufrufe
1K
Lenny+Danny
Lenny+Danny

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben