"Ein Fall für zwei" oder zwei Problemfelle :)

  • Themenstarter Zwölfchen
  • Beginndatum
Z

Zwölfchen

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2022
Beiträge
78
  • #21
Bambino, vielen Dank für deine Antwort.
Ich weiß die Hilfe und Mühe wirklich sehr zu schätzen. Und du hast natürlich recht, es haben sich auch einige Dinge (auf)geklärt. Warum? Weil ich mich an entsprechender Stelle geäußert habe, und nur deshalb.
 
A

Werbung

NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
7.812
  • #22
NicoCurlySue,
ich habe hier auch so einiges nicht verstanden.
Ich persönlich mache meine Entscheidungen bestimmt nicht von einem Forum abhängig, aber es gibt sicher Menschen, die das tun. Darüber "könnten" einige mal einen Gedanken verschwenden, wenn sie Neu-Usern vor den Latz knallen, sie würden ihre Katzen nicht adäquat behandeln.
Aber warum gibts Du dann Krümel jetzt zurück ins Tierheim?
 
Z

Zwölfchen

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2022
Beiträge
78
  • #23
Ich habe inzwischen fast panische Angst vor der Abgabe der nächsten Kotprobe und es heißt, die Giardien sind noch da. Ich gehe nämlich stark davon aus.
Der kleine Schatz hat doch eine ganz andere Baustelle, sein Beinchen. Wir haben ja Termine (Orthopädie, Physio), überall frage ich nun vorher nach, ob wir überhaupt kommen dürfen. Er würde derzeit nicht einmal kastriert werden...sollten jetzt noch die Hormone anfangen..... Es ist, ehrlich gesagt, nur noch Horror.
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
7.812
  • #24
Ich habe inzwischen fast panische Angst vor der Abgabe der nächsten Kotprobe und es heißt, die Giardien sind noch da. Ich gehe nämlich stark davon aus.
Der kleine Schatz hat doch eine ganz andere Baustelle, sein Beinchen. Wir haben ja Termine (Orthopädie, Physio), überall frage ich nun vorher nach, ob wir überhaupt kommen dürfen. Er würde derzeit nicht einmal kastriert werden...sollten jetzt noch die Hormone anfangen..... Es ist, ehrlich gesagt, nur noch Horror.
Das kann ich mir gut vorstellen. Aber Du machst das so gut und im Tierheim würde er ja total isoliert werden. Sorry, will Dir kein schlechtes Gewissen machen, aber ich glaube einfach, dass er bei Dir gut aufgehoben ist.
 
Q

Quartett

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2008
Beiträge
2.024
  • #25
@Zwölfchen

Wie ist denn das Allgemeinbefinden von dem Kleinen? Frisst er gut, spielt er, schmust und kuschelt er? Hat er zu- oder abgenommen?
 
Z

Zwölfchen

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2022
Beiträge
78
  • #26
Er hat einfach gar nicht viel zugenommen. Zwischendurch war er sogar fürchterlich rippig, futtern tut er ohne Ende. Er spielt und greift immerzu den Großen an. Er ist etwas verhalten was kuscheln und schmusen angeht. Wenn wir ihn streicheln, genießt er es und schnurrt aber auch. Er wird die ganze Zeit Bauchweh haben. Er gluckert sehr viel.

Der kleine Krümel war bis vor 6 Wochen noch gar nicht an Menschen gewöhnt. Er wurde im TH immer nur mit einem Handtuch "gefangen". Mein Ziel war, dass er an Tag 5 auf meinem Schoß sitzt, an Tag 6 war es dann soweit :)
 
  • Like
Reaktionen: Birgitt
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
7.812
  • #27
Ja, dann behalte ihn doch bitte.
 
V

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2013
Beiträge
2.648
  • #28
hallo Zwölfchen, ich bewundere Deine Ausdauer hier im Forum und freue mich sehr darüber.
Und wenn du willst, würde ich dir gerne für dein TA Marathon etwas finanziell geben.
Und das velleicht per PN.
Und ich werde hier im Forum , na ja, nicht so gut gelitten.
Aber im Wissen vermitteln ist das Forum echt stark.
Und vielleicht helfen hier noch mehr User , finanziell, so im Sinne, "Kleinvieh macht auch viel Mist " und "KleinKrümel kann zu Hause bleiben"
 
  • Like
Reaktionen: Birgitt und Zwölfchen
Z

Zwölfchen

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2022
Beiträge
78
  • #29
Ich wollte Manitou letztes Jahr auch wieder abgeben. Er durfte nicht kastriert bzw. in Narkose gelegt werden. Das war die Hölle, als er anfing Tag und Nacht zu singen, zu markieren, einfach nicht mehr er selbst zu sein. Das ganze gepaart mit seiner Behinderung...es war eine Zerreißprobe. Er ist auch noch bei uns ;)
Es geht jetzt gerade an die Substanz, da möchte man (ich) manchmal am liebsten alles hinwerfen.
 
Z

Zwölfchen

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2022
Beiträge
78
  • #30
hallo Zwölfchen, ich bewundere Deine Ausdauer hier im Forum und freue mich sehr darüber.
Und wenn du willst, würde ich dir gerne für dein TA Marathon etwas finanziell geben.
Und das velleicht per PN.
Und ich werde hier im Forum , na ja, nicht so gut gelitten.
Aber im Wissen vermitteln ist das Forum echt stark.
Und vielleicht helfen hier noch mehr User , finanziell, so im Sinne, "Kleinvieh macht auch viel Mist " und "KleinKrümel kann zu Hause bleiben"
Ich bin selbst von mir erstaunt ;) Ich bin aktuell zu Hause, ansonsten wäre das auch nicht so.

Ich bin gerade ganz platt, das ist ein äußerst nettes Angebot, uns finanziell unterstützen zu wollen.
Das ist tatsächlich der einzige Bereich, wo ich mir keine Gedanken machen muss. Dennoch großen Dank! :)
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
13.451
Ort
Oberbayern
  • #31
Ich wollte Manitou letztes Jahr auch wieder abgeben. Er durfte nicht kastriert bzw. in Narkose gelegt werden. Das war die Hölle, als er anfing Tag und Nacht zu singen, zu markieren, einfach nicht mehr er selbst zu sein. Das ganze gepaart mit seiner Behinderung...es war eine Zerreißprobe. Er ist auch noch bei uns ;)
Es geht jetzt gerade an die Substanz, da möchte man (ich) manchmal am liebsten alles hinwerfen.

Man kann Kater auch mit einem Hormonchip chemisch kastrieren lassen. Dafür ist keine Narkose notwendig und die Wirkung hält zwischen 6 Monaten und 3 Jahren an.

Vielleicht hilft es dir, das als „Notfallplan“ im Hinterkopf zu behalten.
 
  • Like
Reaktionen: pfotenseele, NicoCurlySue und Zwölfchen
Werbung:
V

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2013
Beiträge
2.648
  • #32
Ich bin selbst von mir erstaunt ;) Ich bin aktuell zu Hause, ansonsten wäre das auch nicht so.

Ich bin gerade ganz platt, das ist ein äußerst nettes Angebot, uns finanziell unterstützen zu wollen.
Das ist tatsächlich der einzige Bereich, wo ich mir keine Gedanken machen muss. Dennoch großen Dank! :)
ich meine das ernst, sonst würde ich es nicht öffentlich anbieten.
Und gerade hier im Forum wird auch oft finaziell geholfen.
Da kann User seine TA Rechnung einstellen, um Hilfe bitten.
 
  • Like
Reaktionen: Zwölfchen
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
7.812
  • #33
Ich wollte Manitou letztes Jahr auch wieder abgeben. Er durfte nicht kastriert bzw. in Narkose gelegt werden. Das war die Hölle, als er anfing Tag und Nacht zu singen, zu markieren, einfach nicht mehr er selbst zu sein. Das ganze gepaart mit seiner Behinderung...es war eine Zerreißprobe. Er ist auch noch bei uns ;)
Es geht jetzt gerade an die Substanz, da möchte man (ich) manchmal am liebsten alles hinwerfen.
Das verstehe ich gut!
Und schau, das hast Du auch geschafft. Und es ist ja gar nicht sicher, dass Krümel nicht doch schnell kastriert werden kann.
 
  • Like
Reaktionen: Zwölfchen
Z

Zwölfchen

Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2022
Beiträge
78
  • #34
So angeschlagen wie er ist, mag ich mir nicht allzu große Hoffnungen machen.
Er hat gerade auch noch schwarze Krusten an seiner kleinen Milchschnute. Ich glaube, es hat was mit dem Zahnwechsel zu tun. Wenn der Kleine Manitou an den Nacken springt und ihn bebeißt, stinkt Mani danach fürchterlich... Wir haben echt alles im Moment.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
0
Aufrufe
452
Simoneb
S
L
2
Antworten
26
Aufrufe
2K
Agila
Agila
L
Antworten
5
Aufrufe
923
Wildflower
Wildflower
A
Antworten
111
Aufrufe
5K
Motzfussel
Motzfussel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben