Durchfall, wie reagiere ich?

  • Themenstarter Guinnes + Tiffy
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

Guinnes + Tiffy

Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
45
Alter
39
Ort
Landkreis Altötting
Hallo zusammen,

bin mir gerade unschlüssig wg. dem Durchfall meines Katers.

So kurz vor ein Uhr nachts bin ich von den KaKlo Geräuschen meines Katers wach geworden.
Bin beim Schmusen mit den beiden im Gästezimmer eingeschlafen....was ja jetzt ganz gut war, sonst würde jetzt das ganze Haus stinken.....

Der Durchfall war wirklich richtig flüssig und v.a. das Geräusch dazu hat mich wach gemacht...naja anschließend dann auch der Geruch.

Eine erste Idee meinerseits wieso er den Durchfall haben könnte war bisher: Gestern gab es zum ersten Mal rohes Rinderhack. (ca. 50g für beide)
Pur hat er davon nur ein paar Bissen gegessen, seine Schwester hat pur gar nix angerührt.
Den Rest vom Hackfleisch hab ich dann unters Dosenfutter, gestern Carny, gemischt. So wurde alles gefressen, wobei der Kater sicherlich mehr erwischt hat.

Hab ich da irgendwas falsch gemacht, oder war das Fleisch nicht gut, zu warm zu kalt o.ä......?

Nach der Durchfall Aktion hatte beide Katzen noch hunger....sie hat nicht viel gegessen, er schon so etwa 80g. (Mac's) Jetzt hat er nen richtig dicken Bauch.
War es richtig ihm noch was zu essen zu geben? (wär zwar jetzt eh zu später, aber dann wüsste ich es für's nächste Mal)

Erst hab ich überlegt ob ich TroFu geben soll. Aber da das ja nie gut ist und er ja durch den DF eh schon Flüssigkeit verloren hat, hab ich mich dann doch für die Dose entschieden.

So jetzt noch ein paar Angaben: Beide Katzen sind 4,5 Monate alt, sollen Freitag kastriert werden

Wie lang beobachtet man sowas (also wenn ansonsten putzmunter natürlich) bis TA ansteht?

Hab mich jetzt mit den Katzen und drei KaKlos im Gästezimmer verschanzt, falls noch was kommt.....

Sorry dass es so lang geworden ist, bin wohl schon ganz schön nervös...

LG und gute Nacht
Lisi
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Hallo Lisi,

es kann durchaus sein, dass Katerchen von zuviel Durcheinander beim Futter mit Durchfall reagiert. Ich würde ihnen heute Nacht nichts mehr zu fressen geben, morgen Schonkost füttern (gedünstetes Hühnchen, ungewürzt, mit viel Brühe), wenn er aber morgen weiterhin so starken Durchfall hat, würde ich mit ihm zum Tierarzt fahren.

LG Silvia
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Du kannst jetzt unters Futter einen Hauch Heilerde mischen, das entgiftet den Darm und die Leber gleich mit. Langsam mit Heilerde anfangen, sie hat nur wenig Akzeptanz.

Rohes und Gekochtes (wie in den Dosen drin) bitte nicht zusammen geben, sondern einen Abstand von ca 3-4 Stunden einhalten, weil unterschiedliche Verdauungssäfte dazu benötigt werden. Wird es zusammen gegeben - und gar das erste Mal - kanns zu Unregelmäßigkeiten kommen.

Wenn das Futter zu warm ist, wird es in der Regel nicht genommen, ist es zu kalt, kanns auch zu Unstimmigkeit in der Verdauung kommen. Wie warm war denn das Hackfleisch ungefähr, kams direkt ausm Kühlschrank?


Hast Du kürzlich Flohmittel verwendet, Entwurmer oder wurde geimpft?



Zugvogel
 
G

Guinnes + Tiffy

Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
45
Alter
39
Ort
Landkreis Altötting
Hallo

danke schonmal für die Antworten.

Wahrscheinlich war es dann wohl die Mischung von dem rohen Hackfleisch zusammen mit dem Dosenfutter, zumindest so meine vorübergehende Erklärung.

Das ich zum TA gehe wenn es nicht besser wird ist eh klar...

Auch kann es sein, dass das Hackfleisch zu kalt war, irgendwie war ich aufgeregt ob sie es essen werden und hab dann nicht auf die Temperatur geachtet.

Immerhin ist er topfit....

Werde weiter berichten und sicher auch noch konkrete Fragen (evtl. unter neuem Thema) zur Fütterung von rohem Fleisch stellen. Ich hab zwar vorher schon a bissel was gelesen, aber anscheinend nicht genug.

Ganz liebe Grüße und einen guten Start in die Woche

Lisi
 
Tiggerbiene

Tiggerbiene

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2011
Beiträge
2.770
Ort
Hamburg
Hallo Ihr,

ich hoffe es geht ihm besser!

Unsere beiden sind jetzt knapp 5 Monate alt.
Herr Kater beehrt uns (egal bei welchem Futter) zwischendurch auch gerne mit Flitzehosen - bei ihm liegt es wohl am Zahnwechsel. Frau Katz (die kleine Spätzünderin) liegt etwa 3 Wochen hinterher und kam letzte Woche dann mit Zahn-Durchfall ums Eck.

Möglicherweise kommt das bei Euch auch dazu? Wie die User vor mir schon gepostet haben, erst mal Schonkost.

TroFU weglassen war eine gute Idee, das entzieht dem Körper auf jeden Fall noch mehr Flüssigkeit.

Wenn der DF gar nicht nachlässt kannst Du auch eine Viertel Kohletablette kleinmörsern und z.B. mit Futter oder Paste (wir nehmen Käsepaste) verabreichen.

Ansonsten gibt es auch Mittel wie z.B. Canikur Pro etc, die den Darm beruhigen und die Darmflora wieder herstellen (wenn der DF öfter auftauchen sollte). Wenn er länger anhält natürlich ab zum Tierarzt bzw. gleich eine Kotprobe einsammeln und abgeben.

Den ersten Schnelltest (Parasiten und Giardien) können die TA´s normalerweise gleich im Haus machen.
 
G

Guinnes + Tiffy

Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
45
Alter
39
Ort
Landkreis Altötting
Hallo,

also der Kot scheint auf jeden Fall fester zu werden, was ich nach der Arbeit aus m KaKlo gefischt hab sah etwas besser aus, allerdings auch keine normalen Würstel.

Und unser Haus hat nach da Arbeit auch Gott sei dank nicht nach Sch**** gestunken, was ja bei den Duftwolken/Geruchsproben in der Nacht durchaus hätte sein können, wenn das untertags genauso weitergegangen wäre.

Werde heute auf jeden Fall nochmal mit den Kleinen im Gästezimmer schlafen um die Sachlage genauer beobachten zu können.

Bezüglich Zahnwechsel hab ich mir ja noch gar keine Gedanken gemacht und dass sie da Durchfall bekommen können, war mir gar nicht klar. Werd gleich nochmal diesbezüglich die Suchfunktion anschmeißen.

Sollte ich doch noch zum TA müssen, hätt ich noch ne Frage zu Kotproben.
Ist es schlimm wenn der Kot zugebuddelt wird und dann Katzenstreu dran klebt?
Und wie befördert man am hygienischten ne Kotprobe zum Tierarzt. Also was kann ich zweckentfremden...etc. Bei schönen Würstel geht es ja ganz gut in so Butterbrottüten o.ä. aus Plastik.
Aber wie macht man das am besten bei richtig flüssigem Stuhlgang?

Herzlichen Dank an euch für alle bisherigen und zukünfigen Ideen/Ratschläge etc.

Liebe Grüße und schönen Abend
Lisi
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich nehme große Gurkengläser, deren Decken noch gut 'snappt', mach da alles rein an Würstel und Brei, dessen ich habhaft werden kann. Natürlich probiere ich, mit kleinen Hölzchen die ärgste Streupanade abzukratzen, aber alles geht nicht weg und das ist wohl immer so. Die Tierärzte können damit umgehen.

Die Sammlung nicht zwingend im Kühlschrank zwischenlagern, ein kühler Platz im Haus tut es auch.

Bevor irgendwelche Medikamente verabreicht werden, sollte genau die Ursache des DF oder der weichen Häufchen ermittelt werden. Also nicht schnell mal Wurmbehandlung, AB oder sonstiges geben lassen. ;)

Medizinische Kohle finde ich sehr gut, nur kriege ich das nicht in unsere Mieze rein *seufz*, darum nehme ich dann Heilerde, ist wohl genauso gut.


Zugvogel
 
E

Elisa87Schaefer

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2011
Beiträge
1.088
Ort
Zittau
hallo.

ist es nicht falsch, wenn man rohes fleisch mit dosen fleisch mischt, weil das rohe länger verdaut werden muss als das dosenfutter?

kann es nicht sein, das es dadurch zum DF gekommen ist?

Liebe Grüße
 
Balu_89

Balu_89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. September 2011
Beiträge
227
Ort
Saarland
Mein keliner Kater hat auch etwas Durchfall allerdings nicht so ganz flüssig der Kot ist eher breiig... Es ist noch nicht ganz klar wovon es bei ihm kommt. Die Tierärztin meinte so lange es nicht flüssig ist beobachten un Heilerdepulver mit dem Futter mischen das soll helfen die Darmflora wiederherzustellen. aber wenns so richtig flüssig ist würd ich schon zum TA und mal schauen was der meint.
Ich wünsch dir gute Besserung für deine Fellnase ♥♥

Oh und meinte Ärztin hatte Schonkost empfohlen für ein paar tage ich haben dem kleinen 2-3 tage lang hühnchen gekocht mit etwas reis und magerquark
 
G

Guinnes + Tiffy

Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
45
Alter
39
Ort
Landkreis Altötting
  • #10
Hallo,

ja, das mit meiner Rohfleisch/Dosenfuttermischung hab ich grad ganz schwer im Verdacht.....steht auch irgendwo weiter oben...

Allerdings hat mich das Thema Kotprobe jetzt mal interessiert sollte es die nächsten Tage nicht wieder besser werden.

Drückt mir die Daumen, dass es nur am Hackfleisch lag...hab keine Lust auf Tierarzt...aber wer hat das schon.

Außerdem soll Freitag kastriert werden, was wohl unrealistisch ist wenn sich der Stuhlgang nicht deutlich verbessert.

@Zugvogel: Bisher war meine TÄin immer sehr gut, bin schon jahrelang mit meinen (damaligen) Ratten bei ihr gewesen und sie zückt die AB's eigentlich immer erst wenn wirklich benötigt...da bin ich schon froh....
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Kotproben kannst Du vorerst auch ohne Begleitung der Miezchens bei der TÄ abgeben. Es gibt kaum eine Untersuchung, die für Katzen so wenig belastend ist wie Kottest und Harntest, zum Glück.


Zugvogel
 
Werbung:
Tiggerbiene

Tiggerbiene

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2011
Beiträge
2.770
Ort
Hamburg
  • #12
Kotproben kannst Du vorerst auch ohne Begleitung der Miezchens bei der TÄ abgeben. Es gibt kaum eine Untersuchung, die für Katzen so wenig belastend ist wie Kottest und Harntest, zum Glück.


Zugvogel

Genau. Und das Streu darum macht gar nix. Solange in den Klumpen (oder auch Fladen bei DF) irgendwo Kot zu finden ist, können die das verarbeiten.

Wir haben die Bollen auch einfach in ein kleines Glas mit Schraubdeckel verfrachtet, gar keine Streu abgekratzt und einfach abgegeben.

Die TA-Helferin hat auch extra darauf hingewiesen, dass der Kater dabei NICHT mitkommen muss.

@Zugvogel: Gibt es eine Paste wie Malzpaste oder Käsepaste auf die Deine Mieze steht? Das funktioniert bei uns super. Viertel Tablette mit dem Löffel im Eierbecher zermahlen, in die Käsepaste mischen und Schleck-schleck, alles in der Katze!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Ich gebe generell keine gezuckerten Pasten mehr, in denen meistens noch mehr drin ist, was nicht in Katzen reingehört.

Meine Vehikel sind evtl. ein Streifen frisches Fleisch, auch mal Reconvales, aber auf keinen Fall Zuckerpaste.


Zugvogel
 
Tiggerbiene

Tiggerbiene

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2011
Beiträge
2.770
Ort
Hamburg
  • #14
Immer so wie es funktioniert :verschmitzt: Bei uns gibts die Paste NUR bei Medikamenten. Heiß begehrt und dafür fliegt mir der Schnonz nicht durch die Küche :aetschbaetsch2:
 
G

Guinnes + Tiffy

Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
45
Alter
39
Ort
Landkreis Altötting
  • #15
Hallo,

nochmal danke für die liebe Unterstützung.

Der Magen meines Katerchens hat sich wohl wieder beruhigt.

Heute Nacht war nichts auffälliges zu bemerken und am Morgen hab ich dann schon wieder Würstchen aus m Klo gefischt (gestunken hat's allerdings immer noch wie die Pest). War zwar noch nicht die Konsistenz wie sonst aber schon viel weiter entfernt von DF als gestern.....

Lg und gute Nacht

Lisi
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Wenn die Häufchen weiterhin so miefen, würde ich doch mal anfangen mit sammeln. So ein aufdringlicher Geruch kann von Parasiten verursacht werden, das sollte man testen lassen, Behandlung dann nicht lange rauszögern. Laß auch auf Einzeller und E-Coli u.dergl. testen.

Ich denke, daß die Häufel bisher nicht so gemieft haben? :confused:



Zugvogel
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #17
Wenn Du den Kot auf Parasiten testen lassen willst:

Verlass Dich nicht auf den Schnelltest. Immer ins Labor schicken lassen. Und WICHTIG: Du brauchst für so einen Test den Kot von 3 Tagen, da Parasiten nicht mit jedem Geschäft ausgeschieden werden. Streu dran macht nix. Kotröhrchen bekommst Du in der Apotheke oder beim TA. Es gehen aber auch Gläser, Tupperdosen...

Gute Besserung.
 
G

Guinnes + Tiffy

Benutzer
Mitglied seit
26. Juni 2011
Beiträge
45
Alter
39
Ort
Landkreis Altötting
  • #18
Hallo,

hab jetzt mal den Kot seit Dienstag gesammelt.

Morgen hätten wir ja den Termin zur Kastra, aber ich glaub des steht noch in den Sternen ob des wirklich was wird.

Es geht beiden Katzen zwar gut, aber diese Stuhlgangprobleme machen mich doch recht unsicher.

Und auch heute noch hat der Kot vom Kater ziemlich gestunken und breiig war es schon auch noch....da das letzte Woche noch ganz anders war, wachsen meine Sorgen doch etwas....muss das einfach morgen mit der TÄ besprechen

Danke für die Tipps bezüglich Probe ins Labor schicken etc., werd ich mir zu Herzen nehmen.

Leider ist also weiter Daumen drücken angesagt.

Gute Nacht
Lisi
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
2
Aufrufe
26K
Mafi
D
Antworten
1
Aufrufe
5K
Mauzi2009
Mauzi2009
N
2 3
Antworten
41
Aufrufe
35K
Poldi
S
Antworten
9
Aufrufe
13K
singingiris
singingiris
Nickelodeon
Antworten
13
Aufrufe
21K
blümchen04
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben